Kaninchenleber hui, Schweinsleber pfui?

  • Guten Morgen zusammen


    Bisher haben beide Katzen die ersten nach Kalkulator erstellten Rezepte mit Begeisterung verschlungen. Wie ich in einem anderen Beitrag erwähnte, hatten wir Kaninchenleber verwendet, für welche allerdings der Vitamin A Gehalt unbekannt ist.

    Damit alles seine Ordnung hat, sind wir nun auf Schweinsleber umgestiegen, da hier der Vit. A Gehalt bekannt ist.

    Zusätzlich haben wir Gelatine eingerührt, um das ganze etwas fester zu machen (was auch gut funktioniert hat).


    Nun sind die Katzen absolut nicht mehr begeistert: schnuppern und gehen weg (und fressen dann später häppchenweise).


    Wir haben auch schon etwas von den früheren Zubereitungen (Kaninchenleber) mit der neuen Zubereitung (Schweinsleber) vermengt. Auch hier wird nur zaghaft gegessen.


    Als Gegenprobe haben wir die alte Zubereitung hingestellt. Selbst diese wird nur noch widerwillig angefasst.


    Beide Katzen haben trotzdem in der letzten Woche an Gewicht zugelegt. Die Kleine ist jetzt endlich bei knapp über 3 kg. Der Kater bei knapp über 4 kg.


    Wir fragen uns: ist das gerade eine Appetitlosigkeit, die zufällig genau mit dem Tag des Rezeptwechsels eintrat, oder haben wir ein grösseres Problem?

    Oder einfach erstmal so weitermachen? Sie werden wohl kaum vom Fleisch fallen..



    Vielen Dank und einen schönen Tag,

    Gruss

    S0nnen

  • Hier gibts auch immer wieder neue Mischungen, die abgelehnt werden.

    Meistens gibt sich das nach einiger Zeit. Manche Katzen lehnen wohl neues oder unbekanntes auch einfach nur wegen des "fremden" Geschmacks ab.

    Drum ist es sehr gut, dass ihr noch die alte Mischung dazu anbieten könnt. In ein paar Wochen kann die Schweinemischung plötzlich auch ganz lecker sein, wer weiß?

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Deine beiden werden jetzt so ungefähr 7 Monate alt, hab ich richtig gerechnet?

    Könnte auch schlicht sein, das sie jetzt auf adulte und damit moderate Fressmengen in gesitteter Fresszeit umstellen. (Es gibt keine Vorschrift, wann genau Katz vom staubsaugender Vielfraß auf mit Genuss und langsam Mäßigfresser umstellt. Das passiert bei vielen erst nach dem 8. Monat, aber das kann auch früher eintreten...)


    Solange überhaupt gefressen wird, und die beiden vom übrigen Verhalten unauffällig/wie immer sind, ist alles okay.:tr:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Deine beiden werden jetzt so ungefähr 7 Monate alt, hab ich richtig gerechnet?

    Könnte auch schlicht sein, das sie jetzt auf adulte und damit moderate Fressmengen in gesitteter Fresszeit umstellen. (Es gibt keine Vorschrift, wann genau Katz vom staubsaugender Vielfraß auf mit Genuss und langsam Mäßigfresser umstellt. Das passiert bei vielen erst nach dem 8. Monat, aber das kann auch früher eintreten...)


    Solange überhaupt gefressen wird, und die beiden vom übrigen Verhalten unauffällig/wie immer sind, ist alles okay.:tr:

    Ja, sie sind fast 7 Monate alt. :-)


    Vielleicht stellt sich die Fressmeneg jetzt um.

    Verdächtig war eben, dass es am gleichen Tag, an dem es das neue Futter gab, passierte.

    Die Teller sind dann trotzdem irgendwann leer... :-)


    Ansonsten sind sie, wie man es sich nur wünschen kann: ein paar Wochen nach der Kastration wieder normal wie vorher. Wir können mit ihenn spielen und sie machen mit, sie jagen sich, spielen und kuscheln miteinander, sind immer sehr neugierig. Folgen uns morgens auf Schritt und Tritt...

    Keine übermässige Zerstörung, halt die üblichen Blumentöpfe, etc. was dann halt beim toben einfach mal umkippt.


    Also insgesamt scheint das sehr gut zu laufen.


    Ich habe ein QS Labor um die Ecke angefragt, ob sie mir den Vit. A Gehalt der Kanichenleber bestimmen können. Vielleicht kommt ja auch was für alle Benutzer des Kalkulators raus.

  • Hier gibts auch immer wieder neue Mischungen, die abgelehnt werden.

    Meistens gibt sich das nach einiger Zeit. Manche Katzen lehnen wohl neues oder unbekanntes auch einfach nur wegen des "fremden" Geschmacks ab.

    Drum ist es sehr gut, dass ihr noch die alte Mischung dazu anbieten könnt. In ein paar Wochen kann die Schweinemischung plötzlich auch ganz lecker sein, wer weiß?

    Begeistzert sind sie nciht.

    Die alte Zubereitung scheint das etwas zu übertünchen.

    Hoffentlich bekommen wir das nochmal so hin.

    Auf jeden Fall werden wir auch noch Kalbsleber probieren und etwas weniger Gelatine nehmen.