Erstes Rezept - Chicken Only

  • Das lustige ist. Ich habe ihr dann etwas von dem Rinderrezept gegeben, welches sie direkt gegessen hat.

    Es blieb von dem Rinderrezept noch etwas im Napf übrig, da das Huhnrezept verschmät wurde, jedoch noch im anderen Napf war dachte ich mir komm stell es mal neben das übrig gebliebene Rinderrezept.

    Anscheinen hatte Irmi noch mal Appetit und hat das Rinderrezept aufgegessen. Dann ging es zum Huhnrezept und hat das auch noch aufgegessen. Ich versteh es nicht 8o

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Frag mich doch sowas nicht... :faxen:

    Falls es Dich beruhigt: Eine halbe Knabberstange für 3 Katzen (also in kleine Stückchen gebrochen und verteilt) hat hier auch schon so gewirkt.

    Der Appetit kommt manchmal wohl doch erst mit dem Essen...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Hey,


    eine weitere kurze Frage.

    Ist es nötig Herz und Mägen zu verfüttern? Oder kann ich bei meinem Huhn Rezept auch nur bei Brustfleisch mit Anteil Leber bleiben?


    Hat es einen Gesundheitlichen Vorteil für die Katze wenn ich Herz und Magen mit füttere? Oder besser, hat es einen Nachteil wenn ich nur Brust und Leber verfüttere?


    Vielen lieben Dank vorab

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Herz und Magen kann man füttern, muß man aber nicht. Die sind für die Nährstoff-Versorgungssicherheit nicht nötig.

    Herz und Mägen nicht zu füttern, hat also keine Nachteile für's Katz.

    Für z.B. an CNI leidenden Tieren kann die Nichtverfütterung durchaus vorteilhaft sein: Weniger Bindegewebe => weniger P im Futter = Schonung für die Nieren.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Danke Siru :-)


    Ich tue nämlich beim Rinderrezept auch kein Herz und Magen mit rein ebenso wollte ich am Wochenende ein Kaninchenrezept ausprobieren da hatte ich mich gefragt warum ich eigentlich beim Huhn Rezept Magen und Hetz mit reinpacke. Ich denke die Brust ist hochwertigeres Fleisch.


    ps: Irmi frisst wieder normal :-)

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Hühnerbein mit Haut... so'n Brustfilet ist ein bisserl mager.


    Aber rein vom Anteil Bindegewebe und von der Muskelfaserstruktur her: Jo, Brustfilet ist deutlich wertiger, als herz oder Magen. (Aber Maus liefert auch Herz und Magen, also so ab und zu... darf das schon dazu.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Kann man auch mal die Katzen fragen, manche mögen Herzen.

    Da durfen es dann auch mal 10 Hühnerherzen in einem Rinderrezept sein.

    Bringt etwas Abwechslung in die Mischungen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ok dann lasse ich den Herz und Magen anteil im Huhnrezept.

    Rind bleibt so wie es ist (Fleisch+Leber) ohne Herz und Magen.

    Kaninchenfleisch mit Hühner oder Rinderleber?! Sonst noch Vorschläge für das Kaninchenrezept?

    Schweine oder Gänseschmalz? Oder soll ich wieder die Katze fragen? :-)

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Katze fragen ist immer 'ne gute Idee.

    Die Antwort "Ich will 'nen BigMäc" (also beliebiges Junkfood) ignorierst Du gekonnt.

    Aber bei den Rohzutaten und auch beim Schmalz darf katz aber mitreden - sie soll's ja auch futtern mögen.


    Je nachdem, wo Du Dein Kaninchenfleisch her hast... guck noch mal auf's Etikett von wegen dem Fettgehalt. (Kaninchenbauch von Haustierkost hat 10% Fett... im kalki sind, glaub ich, 4% Fett hinterlegt.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Schweine oder Gänseschmalz? Oder soll ich wieder die Katze fragen?

    Würde ich machen.

    Schweineschmalz wäre besser, wird u. U. nicht gemocht.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Umso besser.

    Auch wieder Abwechslung.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ihr habt übrigens recht.

    Kaninchenfleisch hat 8,4 % Fett im Kalki stehen nur 4. Wenn ichs ändere, ändert sich aber bei den Werten bei der Auswertung nichts. Ich glaube da funktioniert der Kalki nicht richtig.


    EDIT: Es Ändert sich der Fettanteil in jedoch nicht der Energiewert. Wenn ich Energie auf 80 % habe ist der Fettanteil bei 10 %

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

    Einmal editiert, zuletzt von Phlypstar ()

  • Weil der Kalki den Energiegehalt für fetteres Kaninchen nicht ausrechnet, sondern nur den Tabellenwert aus der Datenbank übernimmt.

    Kann man aber selber ausrechnen und dann anpassen:


    Protein/Eiweiß x 4 (bzw. je nach Quelle x 3,5)

    und Fett x 9 (je nach Quelle auch x 8,5)

    Gibt beides brauchbare Ergebnisse...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ich möchte hier mal ein Feedback geben und den Leuten Danken die uns unterstützt haben.


    Irmi geht es besser denn je.


    Kot = Furztrocken :-)

    Appetit = Hervorragend

    Essenszubereitung = Mehr Zeit als zuvor, gerne in Kauf genommen.

    Geld = Weniger als zuvor mit Royal Kanin


    Fazit: Barfen ist Prima und Irmi schmeckt es, man merkt , das es Ihr gut geht.


    Bevorzugtes Essen: Kaninchen und Huhn.


    Vielen Dank für eure Unterstützung.

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Das finde ich eine wunderbare Nachricht.:thumbsup:


    Schön ist auch deine Auflistung der Pro und Contrapunkte:yes:

    Essenszubereitung = Mehr Zeit als zuvor, gerne in Kauf genommen.

    Geld = Weniger als zuvor mit Royal Kanin


    Fazit: Barfen ist Prima und Irmi schmeckt es, man merkt , das es Ihr gut geht.

    Das Fazit bringt es auf den Punkt.



    Zur Essenszubereitung hätte ich noch ein Contra:

    studienähnliches anlesen von Fachwissen.


    Das schockt ja doch recht viele "ich-würd-gern-mal-ausprobieren"-Menschen ab.



    Wobei mir immer mal wieder auffällt, daß man selber auch für sich im Alltag (menschlicher Alltag) einiges von dem Wissen anwenden kann.