Erstes Rezept - Chicken Only

  • Zahlenmäßig sieht das sehr sehr gut aus.


    Die Übliche Frage: Du hast die Werte DEINER Supplemente angepasst?

    Speziell Vitamin e-Tropfen und Seealgenmehl.


    Nachfrage: Warum hast du 17 g Eigelb drin.

    Das sind 3 Eier?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallo Kuhkatze,


    vielen Dank für Deine Antwort.

    Da ich noch aufeinen Teil der Sup´s warte, habe ich die Werte noch nicht angepasst. Mache ich aber sobald ich diese bekommen habe (Lillybar Urlaub usw.)

    Ich wollte ein Eigelb auf das Rezept dazugeben, muss aber zugeben, dass ich noch kein Eigelb selbst gewogen habe. Das habe ich bis dato nur gegoogelt:

    https://eatsmarter.de/fragen/wie-viel-wiegt-ein-eigelb


    Oder soll ich einfach aufs Eigelb verzichten? Nö oder? In der Natur klauen sich die Katzen bestimmt auch mal ein Ei :-)


    Mir geht es in dem Rezept darum, dass ich den Kalklator richtig bediene und die richtigen Werte rauspurzeln.

    Sobald ich alle Sup´s zusammen habe, gleiche ich die Werte an und errechne nochmal alles neu. Sollte ja dann die gleiche Prozedur sein.


    vg

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Ich hab noch ein paar ja nein Fragen :-)


    Wenn der Kalkulator sagt 18,755g Lachs.

    Wiegt ihr das wirklich so genau ab?


    Im Rezept habe ich beispielsweise 17 g Eigelb (Nach meiner Recherche durchschnittliches Gewicht 1 Eigelb) Wenn nu ein Eigelb mal 19 g haben solle (Würde ich zwar nie erfahren, weil ich es nicht wiegen würde) Da passt Ihr doch nicht das Rezept im Kalkulator an oder doch?


    Bei 2,803 Tropfen Vitamin E muss ich doch auch 3 geben.

    Oder rechnet ihr etwa aus, was wiegt ein Tropfen und rechnet den dann auf 2,803 Tropfen hoch?

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Wenn der Kalki gerne 18,775 g Lachs möchte, dann nehm ich meine Haushaltswaage, und wiege 19 g ab.

    Das ist bei Lachs präzise genug.



    Beim Eigelb sieht's genauso aus - wobei ich das eher als Snack/Leckerchen und als gekochtes Eigelb geben würde (im rohen Eiklar, das man nie komplett weg kriegt, ist Avidin, das ist nicht gut für's Katz. Aus 'nem gekochtem Ei kriegt man den Dotter perfekt solo raus. Außerdem stirbt Avivdin den Hitzetod...)


    Jupp, 2,803 Tropfen werden gerundet zu 3 Tropfen.

    (Die 0,197 aufschreiben - wenn die Aufrundungsdifferenzen 1 ergeben, 1 Tropfen weniger in's Rezept.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Das macht alles Sinn.


    Vorschläge für die nächsten Rezepte werden gerne angenommen. Geplant sind noch Rind und Kaninchen. Oder was gemischtes, mal sehen was die Zeit bringt :-)

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Irmi ist sehr klein und zart. Wiegt aktuell 2,8Kg.

    Das Rezept habe ich jedoch für 3,2 Kg erstellt (damit sie auf 3,2 Kg kommt)

    Daraus ergibt sich eine tägliche Fleischmenge von 88g nach der Supplementierung 116 g + Wasser.

    Ich würde gerne 4 mal fütter.


    Morgens

    Wenn wir von der Arbeit kommen

    Abends

    Vor dem zu bett gehen


    Würde bedeuten 116/4 = 29 g pro Mahlzeit. :barf1:


    Reicht das?

    Momentan rennt sie jedesmal mit, sobald jemand auch nur Richtung Küche geht.

    Gänseschmalz hab ich ja weniger genommen als im Kalkulator steht (Energie 80%)

  • Möglich.

    Frag Irmi... auch ob sie zunehmen will.

    Wir können zwar optimierte Maus berechnen - aber fressen muß das Katz. Und die können da durchaus ganz andere Vorstellung von ausreichender Fressmenge haben als wir...

    Von der optimierten Maus darf auch deutlich mehr gefressen werden, als der Kalki meint - das ist in sich perfektes Futter.

    (Wir ergänzen das Fleisch zur Maus. Nicht die Katze zu ich weiß nicht was...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Vorschläge für die nächsten Rezepte werden gerne angenommen. Geplant sind noch Rind und Kaninchen. Oder was gemischtes, mal sehen was die Zeit bringt

    Ich würde am Anfang kleine Mischungen und erst mal sortenrein machen.

    Ist meist der bessere Anfang.


    4 Mahlzeiten scheint mir bei Irmis Vorgeschichte eine gute Möglichkeit, zu prüfen, was sie verträgt und ihrem Magen-Dram-Trakt nicht zu viel auf einmal zuzumuten.

    Könntet ihr ja, wenn alles gut geht reduzieren.

    Das solltet ihr abwarten und mit Irmi "besprechen".

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Zitat

    Von der optimierten Maus darf auch deutlich mehr gefressen werden, als der Kalki meint - das ist in sich perfektes Futter.

    Ich mache es derzeit so, dass ich das fressen in kleine Tupperdöschen fülle und einfriere. Abends hole ich dann eine raus und stelle sie in den Küglschrank so dass morgens alles aufgetaut ist.

    Die laut Kalkulator errechnete Tagesdosis. Wie mache ich das, wenn der Katz das nicht ausreicht? 2 Döschen auftauen? Oder im Kalkulator mehr Gewicht der Katze angeben, so dass die Futtermenge höher wird?


    Von normalem Futter kann ich einfach eine neue Dose aufmachen, vom eingefrohrenen Fleisch nicht!

    Oder soll man bei der Futtermenge bleiben? und die Katz meckern lassen und sich an die Menge gewöhnen lasssen? Der Kalkulatur errechnet ja Quasi die optimale Menge.

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Gib Katz soviel wie sie mag.

    Die wissen erstaunlich gut, wieviel Futter sie brauchen.

    Die Angaben sind Werte zur Orientierung - das ist nicht anders, als die Empfehlungen auf den Dosen.

    Meine Kleine futtert ungefähr soviel wie mein "Kleiner" - der ist aber doppelt so schwer und groß...

    ...jedes Katz hat wie jeder Mensch auch einen individuellen Verbrauch.

    Da hilft die beste Statistik nix.


    Wenn da auch nach sieben/acht Monaten immer noch weit über Bedarf gefuttert wird und Katz dann bald rollt (mit dem Pfoten keinen Bodenkontakt mehr herstellen kann) können wir nochmal überlegen.


    Eine der meistgemachten Erfahrungen hier ist:

    Herbst/Winter = Katz futtert (viel) und auch gerne fettig,

    Frühling/Sommer = ...meine Katze frisst fast nicht mehr und schon gar nicht mit ordentlichem Fettgehalt.




    Ich gebe hier ja täglich dreimal Futter - bei Hunger auch mal vier oder im Sommer nur zwei.


    ich habe also immer zwei im Kühlschrank, während die dritte Verzehrt wird.

    Habe ich dann nur noch eine im Kühlschrank, lege ich zwei Neue, gefrostete nach zum Auftauen


    Pack doch einfach eine zweite Dose zum auftauen in den Kühlschrank, wenn Dose eins nicht gereicht hat hast du noch Nachschub.

    Und dann immer wenn nur noch eine drin ist eine zweite dazu.

  • Eine der meistgemachten Erfahrungen hier ist:

    Herbst/Winter = Katz futtert (viel) und auch gerne fettig,

    Frühling/Sommer = ...meine Katze frisst fast nicht mehr und schon gar nicht mit ordentlichem Fettgehalt.

    Und jeder macht sich jedesmal Gedanken drum.

    (Ist ja nicht immer falsch. :cool: )

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Bin neu... Mach mir um vieles Gedanken :schü:


    Demnach müsste ich ja im Sommer mehr lust auf Obst oder Salat haben anstatt auf Pizza und Schnitzel. Ist jedoch leider nicht der Fall :essen2:

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Tja, wenn das bei uns auch funktionieren würde, hätten die ganze Diät-Produkte-Hersteller ein Problem: Keine Kundschaft mehr...:faxen:(und ich würde längentechnisch deutlich besser zu meinem Gewicht passen...)


    Es wäre sehr schlecht, würdest Du Dir keine Gedanken machen.:tr:

    Also denk, und frag...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ich habe nochmal eine Frage zur Flüssigkeit.

    In meinem Rezeot kommen ja 112g Rinderblut sowie 589g Wasser für 15 Tage hinzu.


    Bedeutet ja 589+112= 701 ml Flüssigkeit auf 15 Tage also 46 ml Flüssigkeit pro Tag.

    Das Rinderblut kommt ja mit ins Rezept und wird mit eingefroren. Bleiben noch die 40ml Wasser pro Tag. Muss ich die jetzt quasi bei jedem mal Füttern (3-4 mal am Tag) zum Fresschen dazugeben?

    Bedeutet bei jeder Mahlzeit 3 mal =13ml / 4 mal=10ml.


    Oder pro Tupperdöschen mit einfrieren?


    Wie macht Ihr das?

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Nööö, eigentlich muss das Wasser noch zusätzlich ans Futter.

    Das hat mit den Berechnungen im Kalkulator zu tun.

    Der möchte IMMER einen Wassergehalt von 75 % erreichen.

    FETT hat aber höchstens 5 % Wasser, wenn nicht noch weniger.

    Daher kommt der Kalkulator (weil er nicht denkt, sondern rechnet) auf eine Menge von zusätzlich 589 ml Wasser.


    DU hast 115 g Gänseschmalz mitberechnet.

    Nimm die mal raus (ohne speichern) und guck, wieviel Wasser der Kalkulator dann noch will.

    Soviel Wasser sillte dann tatsächlich noch an die Mischung.

    Muss jedoch nicht mit eingefroren werden, sondern kann kurz vor den Servieren übers Futter gegeben werden.

    Es darf auch etwas weniger sein, wenn es den Katzen evtl. zu flüssig ist.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Dann mag er gerne noch 224 ml Wasser haben. Bedeutet 15ml pro Döschen


    Das geht ja. Also Wasserzugabe immer ohne Fett berechnen?


    Wenn ich euch nicht hätte. Ist eine Frage geklärt. kommen 3 neue :hä:

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)

  • Ich frag da ja die Katzen... :whistling::saint:

    :baseball1:*aua* nicht hauen... ich sag's auch erstmal nicht wieder... :pe:


    15 ml ist ungefähr 1 Eßlöffel voll...


    Zumindest jetzt zu Anfang, würd ich die Wassermenge noch mal ohne Fett nachgucken.

    Auf Dauer... lernt man auch da seine katzinger kennen, und kann das so.


    Taps frisst z.B. klatschnass - der bekommt seine Portion Futter (65 g Fleisch) im Suppenteller aufgefüllt mit Wasser. Da ist quasi Boullion mit Einlage.

    Meine Damen lassen hingegen nicht im Futter gebundenes Wasser einfacu auf dem Teller - da hilft mir ein Anteil Hackfleisch/gewolftes, um das Futter ausreichend nass zu bekommen. Oder Easy Barf (egal welches) - der Pektinzusatz da drin ist in der Hinsicht echt klasse.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Auf Dauer... lernt man auch da seine katzinger kennen, und kann das so.

    Genau so.

    :cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich habe gelesen, dass die Carnivörchen kein Schwein essen sollten.

    Ich finde aber leider kein reinen Gänseschmalz. Nur Gänseschmalz mit Schweineschmalz 90/10.

    Weil es sonst wohl nicht fest wird. Darf die Katze Schweineschmalz essen?

    Ich habe 3 Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und 3 Geld (Homer Simpson)