Einkaufsliste Supplemente von RotePfoten

  • Hallo Ihr Lieben,


    Barfen mit FC kommt bei meinen Beiden Raubkatzen gut an und nun möchte ich mich ans Barfen mit Einzelkomponenten wagen.

    Vollkommen verwirrt stelle ich mir nun die Frage, was benötige nun wirklich an Supplementen. :ka:


    Meine Einkaufsliste für die Supplemente sieht wie folgt aus:

    - Taurin

    - Eierschalenmehl / Calciumcarbonat/ Calciumcitrat ... (was davon nutzt Ihr oder soll ich alles bestellen?)

    - Knochenmehl

    - Vitamin E Tropfen

    - Bierhefe

    - Seealgenmehl

    - Fortain / Rinderblut .... (wieder die Frage: was kommt bei Euren Katzen besser an, was soll ich benutzen?)



    Hühnerleber

    Salmon Salar


    Zum würzen nutze ich eh Meersalz, daher habe ich das immer Zuhause.


    Könnt Ihr einmal drüber schauen ob ich etwas vergessen habe oder ob mir noch etwas wichtiges fehlt?


    Im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe

    Liebe Grüße von

    Chester, George und Dosi

  • / Calciumcarbonat/Calciumcitrat ... (was davon nutzt Ihr oder soll ich alles bestellen?)

    Beides im Wechsel und in Kombination.

    Hühnerleber

    Salmon Salar

    Es muss nicht Hühnerleber sein.

    Und beim Lachs darf es auch der pazifische Lachs (Oncorhynchus-Arten) sein.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Mache ich bei Lachs und Leber auch.

    Daher gibt es auch Puten und Schweineleber bei uns.

    Und möglichst keinen Lachs aus Aquakulturen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Schneiden und Zubereiten von Leber bereitet mir keine Schwierigkeiten - solange ich sie nicht essen muss.


    Mal schauen, ob ich den Metzger meines Vertrauens dazu überreden kann mir ab und an ein kleines Stückchen vom großen Leberlappen abzuschneiden. :faxen:

    Liebe Grüße von

    Chester, George und Dosi

  • Sonst nimmst den großen Lappen, und schnippselst den klein.

    Schabeleber geht leicht angefroren super - und man kann es schön als flache platte im Gefrierbeutel ausstreichen und Einfrieren. Und sich bei Bedarf - von der dann gefrorenen Platte - ein passendes Stückchen abbrechen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Kommt auf die Größe des Lappens und der Anzahl der zu fütternden Katzen an. ^^


    Ich verbrauch - trotz Dorschlebertran und damit reduziertem Leberdurchsatz - jedes matschen so um 1000 g Leber.

    Je nach Tierart auch deutlich mehr.

    (Ähm... 3 Katzen & Futter für 3 Monate...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: