Barfen bei CNI

  • Hallo,

     bei meinem Kater wurde im Juni CNI diagnostiziert, ihm ging es echt schlecht. Bin sogar zur zweit Meinung in eine Tierklinik gefahren und da wurde er quasi schon tot geredet. Gott sei dank ist er noch bei mir. Ihm geht es auch besser, wieder glänzendes Fell, jagt wieder Mäuse und motzt wenn nix zu essen da steht. Fressen ist aber das Problem, nierendiät möchte er absolut nicht, also bekommt er real nature wildesness mit Phosphatbinder. Morgen muss ich ihm Semintra ins Maul spritzen. Gestern habe ich im barf Shop ein probetütchen mit Fleisch bekommen und er hat es auch weggeputzt. Was genau darf er denn fressen bei CNI und brauch ich noch Zusatzstoffe? Er ist extrem mäkelig was Futter anbelangt.

  • Ja, gerade bei CNI brauchst Du zwingend Zusatzstoffe zum Fleisch.

    Fleisch alleine ist nämlich niemals Katzenfutter, und bei eh geschädigter Niere wird das abfedern der Phosphate (die immer im Fleisch sind) um so wichtiger.

    ...mal abgesehen davon, das Fleisch alleine eben nie genug von allen für die Katze notwendigen Nährstoffen mitbringt.


    An Fleischsorten als Barf-Basis ist alles erlaubt, was Katz frisst. Allerdings ist etwas schöneres (weniger bindegewebshaltiges;)), aber dafür gerne etwas fetteres, Fleisch hier dann vorzuziehen: Bessere Proteine liefern weniger nierenschädliches P & Fett liefert P-freie Energie.


    Unser ganz normales Grundrezept nat. Suppies ist bereits nierenfreundlich.

    Das CNI-Rezept ist noch einen Hauch freundlicher.

    Echte Nierendiät berechnest Du mit dem Kalki (dafür brauchst Du die VIP-Mitgliedschaft hier, und auf Deinem heimischen Compi ein vollfunktionsfähiges Tabellenkalkulationsprogramm. Muss aber nicht Original-Excel sein...)



    Semintra: Wurde mal Blutdruck gemessen? Das ist schließlich ein Blutdrucksenker...

    (Ja, ich weiß, das das Mittel derzeit die Standardmedikation ist. Und auch, das immer noch sehr wenige Tierärzte Blutdruck bei der Katze messen können.

    In vielen Fällen funktioniert das Mittel ja auch, aber... ich werf ja auch nix Blutdrucksenkendes einfach so mal eben ein - und ich bin Hochdruckpatient.)


    Und, weil wir hier erst in die echte CNI-Diät-Beratung einsteigen, wenn wir sicher sind, die CNI wurde sauber ausdiagnostiziert...

    Erzähl mal:


    Wurde Blut abgenommen?

    Welche Werte wurden festgestellt? (Exakte Ergebnisse + Referenzbereiche)

    War Sunny bei der Blutabnahme nüchtern - als mindestens 8, besser 10 Stunden ohne Futter und auch ohne Leckerchen?

    Wurde der Urin untersucht?

    Ergebnisse (auch hier: mit Referenzwerten, bitte)

    Wenn Proteine im Urin festgestellt wurden: Wie wurde die Proteinurie festgestellt? Teststick oder externes Labor?


    Gab es einen Ultraschalluntersuchung der Nieren/des bauchraums? Ergebnisse?


    Wie sieht die Therapie neben Phosphatbinder/Nierendiätfutter und Semintra aus?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...