Zu weicher Kot nach Rezeptwechsel

  • Guten Abend :)

    Wir haben Anfang dieser Woche angefangen, den zweiten Schwung Rezepte zu verfüttern. Zunächst verlief alles gut, die bekannten Sorten wurden gut angenommen, auch das fein gewolfte wurde vertilgt.

    Heute Abend dann die böse Überraschung: Die kleinen haben Durchfall. Und wir fragen uns jetzt natürlich: warum?


    Dazu muss man folgendes erwähnen: Die Rezepte enthalten dieses mal keine Ballaststoffe. Aber dann sollte der Kot maximal härter werden, nicht weicher? Oder habe ich das Konzept der Ballaststoffe hier nicht richtig im Kopf?

    Außerdem gab es bisher nur Fleischsorten, die sie schon kannten. Mäßige Begeisterung beim Fressen gab es dann erst heute. Sowohl Huhn als auch Pute waren eher naja, obwohl in den alten Rezepten große Highlights, die Pute wurde nahezu den ganzen Tag verschmäht. Ans Huhn gingen sie dann später doch noch.

    Mir ist allerdings auch in den Sinn gekommen, dass vielleicht mit der Putenportion etwas nicht gestimmt haben könnte. Die Farbe war ziemlich ... orange-rosa. Irgendwie untypisch, zumindest kannte ich das so nicht. Vor allem nicht einheitlich...heißt: Portion sah bräunlich aus, beim Umrühren kam rosa hoch.


    Prinzipiell auch die Frage: Wann ungefähr haben sie die "böse" Portion gefressen, wenn es heute Abend zu Durchfall kommt? 24-36 Stunden bleibt die Nahrung wohl im Magen-Darm-Trakt - das ist ein ziemlich weiter Fächer...


    Und wie gehen wir jetzt damit um? Meine Idee wäre, wie am Anfang tageweise sortenrein zu füttern und zu gucken, was geht und was nicht? Oder reicht jeweils ein Tag gar nicht, um das zu beurteilen wegen der langen Zeit, die das Futter in der Katze ist?

  • Wenn es am Futter lag/liegt, dann schlägt das schnell durch.

    Das ist ja der Sinn von Durchfall: Das das unverträgliche möglichst schnell wieder aus dem Körper kommt.

    (Da reden wir bei vorne raus von Minuten, und hinten raus wenige Stunden - muß ja nur durch den Magen, danach wird's flott. Also wenn abends fluffiger Flatschen statt ordentliches Würstchen war: Irgendwann ab gleicher Tag morgens..., wahrscheinlich gegen mittag.)


    Wenn es einmalig Matschkot war, fütter ein paar Tage gern genommenes (Huhn ?), und probier dann nochmal 'ne Portion Pute.

    Sind die Kleinteile morgen über Tag immer noch mit Durchfall (Durchfall ist nie 1 x dünner/ungeformter Kot, sondern mehrfach über den Tag) beschäftigt: Ab zum TA, und was zur Darmberuhigung, und ggf. auch Wasser unter's Fell. Nicht, das die Kleinen dehydrieren.


    Und vielleicht gleich mal Moro'sche Karottensuppe ansetzen und zufüttern. Wenn E.coli verrückt spielt, holt die Moro'sche Suppe die raus.


    (Und ja, Ballaststoffe zugesetzt: Weicherer Stuhl/mehr Kotvolumen.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Danke für deine Antwort liebe SiRu :)

    Verglichen mit dem Durchfall, den sie am ersten Tag hatten, war das gestern ne Ecke fester. Also gerade weich genug, dass es am Langhaarfellpopo kleben bleibt und Sauerei macht würde ich sagen. Und seit gestern beide gleichzeitig (die beiden gehen aber auch eigentlich immer gleichzeitig auf Klo :D ) einmal sehr anhänglichen Kot hatten, ist bisher aber auch nichts mehr gewesen. Die Popokontrolle ist seit heute morgen negativ, gefressen wurde über Nacht aber definitiv etwas.


    Das Huhn war tatsächlich leider in der Fütterung gestern morgen dabei, wovon sie ja auch wesentlich mehr gefressen haben als von der Pute (und darf die echt so aussehen? Ich kenn mich mit Fleisch einfach zu wenig aus...). Aber Kaninchen mögen sie gerne, und das neue RIndrezept kommt auch gut an. Ich kann im Grunde auftauen, was am sinnvollsten ist - zur Not schmeiß ich sicherheitshalber die eine Portion Pute, die noch im Kühlschrank steht, erstmal weg und warte mit dem nächsten Versuch ein paar Tage ab.


    Also liegt nahe, dass die beiden gar nicht wirklich Durchfall haben, sondern vielleicht einfach einmal schlecht verdaulich wieder raus musste... Ich beobachte das auf alle Fälle!

  • Bei der Pute - rein von der Beschreibung inclusive des beschriebenen Fressverhaltens! ... ich glaub, die würd ich weg tun.


    (Früher ploppte hier bei Durchfall ein Pop-up mit Erklärung aus... Nein, 1 x Matschkot ist kein Durchfall. Trotzdem nervig, bei langem Fell noch mehr.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ich habe mal den Titel des Themas ein bissel entschärft.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich habe mal den Titel des Themas ein bissel entschärft.

    Ja danke, vor allem nachdem es wohl wirklich eine einmalige Sache war, ist das wesentlich treffender :)
    Da hatte wieder die "OH GOTT, WAS HAB ICH FALSCH GEMACHT?!"-Panik gegriffen :rolleyes:


    Die beiden fressen normal, Kot hat sich auch normalisiert. Pute gibt's erstmal keine mehr. :)

  • Dann ist ja alles gut.


    Und einmal etwas weicherer oder sogar matschiger Kot kann mal vorkommen.

    Die Katzen leben ja nicht im luftleeren und keimfreien Raum.:cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Absolut wahr. Bei Langhaarkatzen nur immer gleich so ... meh :D

    Haare am Hinterteil kürzen.

    Generell evtl.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Huhu :)


    eigentlich läuft es ja gut bei uns..... eigentlich.


    wir kriegen das mit dem weichen Kot irgendwie nicht so in den Griff.


    Seit der zweiten BARF Bestellung ist immer ein Rezept dabei, dass mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit sehr weichen Kot bei einem oder beiden auslöst. Und wir können nicht ausmachen, warum.


    In diesem Fall haben wir es auf Kaninchen eingegrenzt - gleiches Fleisch wie in der ersten Bestellung, bei der es noch gar keine Probleme gab.

    Am BARF-Tag haben wir 3x 2kg Fleisch mit der identischen Suppi Soße zubereitet - Also zu jeweils 1/3 aus der selben Schüssel.

    Huhn und Wildhase sind vollkommen in Ordnung. Aber nach Kaninchen kann man die Uhr stellen.


    Langsam wird mir das gelinde gesagt zu doof. Wir sind ja nicht immer Zuhause und hier gibt es Polster, da kann man auch nicht einfach die Tür zu machen.


    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es normal ist, regelmäßig Mahlzeiten weg zu werfen weil irgendwas nicht passt. Oder das Barfer stillschweigend jeden 2. bis 3. Tag Katzenpos waschen.


    Natürlich ist der Kurzhaarschnitt für den Po da wieder interessant geworden - aber das alleine löst es ja nicht. Wenn wir jetzt das Kaninchen weg werfen, wer weiß was dann bei der nächsten Runde schuld ist. irgendwas ist hier einfach komisch und ich weiß nicht weiter.


    Bitte immer her mit Ideen, wie wir herausfinden können was das auslöst. Wie wir das vermeiden können. Hin und wieder kann ich damit leben, aber mehrmals die Woche...?


    Liebe Grüße

  • Futtertagebuch.


    Daran denken, dass nicht unbedingt das heute gefütterte Fleisch morgen Matschekot macht, es kann auch erst übermorgen sein.


    Evtl. das Kaninchenfleisch nicht gleich wegwerfen, sondern eine Weile nicht füttern.

    Wir sind ja nicht immer Zuhause und hier gibt es Polster, da kann man auch nicht einfach die Tür zu machen.

    Heißt das, der Matschekot landet nicht immer im Klo?

    Polster wenn möglich wegräumen oder mit Plastik abdecken.

    Bzw. auch darüber nachdenken, warum der Kot nicht im Klo landet.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Futtertagebuch.


    Daran denken, dass nicht unbedingt das heute gefütterte Fleisch morgen Matschekot macht, es kann auch erst übermorgen sein


    Evtl. das Kaninchenfleisch nicht gleich wegwerfen, sondern eine Weile nicht füttern.

    Futtertagebuch führen wir, anhand dessen konnten wir ja jedes mal eingrenzen, welche Mahlzeiten es sind.

    Aus dem letzten Schwung war es die Pute, aus diesem anscheinend das Kaninchen. Zum letzten Test werden wir jetzt ein paar Tage kein Kaninchen füttern um zu sehen, ob der Matschekot dann ausbleibt. Eingeforen ist es ja sowieso, also kanns auch pausieren bevor es weg kommt.


    Heißt das, der Matschekot landet nicht immer im Klo?
    Polster wenn möglich wegräumen oder mit Plastik abdecken.

    Bzw. auch darüber nachdenken, warum der Kot nicht im Klo landet.

    Der landet da nicht drin, weil er auf dem Weg raus im Fell kleben bleibt. Im Schweif, an der Hinterseite der Oberschenkel, ...

    Denke, wir kommen um den Haarschnitt nicht länger umhin (wie zum Teufel geht das? Kriegt man das selbst hin? Tierarzt / Tierfriseur? :D). Das ändert aber auch nichts daran, dass es ja schlecht sein kann, das wir hier mehrmals die Woche matschigen Kot haben und ich das gerne ändern würde.


    Ich habe heute morgen schon geschaut, so viel vom Sofa wie möglich abzudecken. Ist aber eine 4m Wohnlandschaft und daher entsprechend tricky. :/

  • Die Haare um den Poppes könnt ihr vermutlich selbst abschneiden.

    (Ich habe nur keine richtige Vorstellung davon. Scharfe Schere und möglichst entspannte Menschen :ka: )

    Der TA würde sie vermutlich in Norkoae legen.

    Wenn ihr einen Hundefriseur in der Nähe habt, fragt da einfach mal an.

    Ich habe schon gelesen, dass die auch mit einigen Katzen gut zurecht kommen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Seid vorsichtig mit der Schere, ich hab Mia damals aus versehen in die Haut geschnitten. War für mich weit schlimmer als für sie, aber warum zweimal den selben Fehler machen. Alternativ vllt nur grob schneiden und dann nen Rasierer nehmen? Keine Ahnung.... Die Fusseln abschneiden hat hier die Tage gereicht.

  • Ich mach mich da mal schlau... das macht dann zumindest den Punkt mit der Sauerei unproblematischer. :ka:


    Nichtsdestotrotz sollte man doch irgendwas tun können, damit es gar nicht so häufig zum Matschekot kommt?

    Vielleicht haben wir auch einfach echt Pech und bisher in 2 von 3 Lieferungen Frostfleisch irgendwas blödes drin gehabt. Möglich ist alles. Aber das verdirbt einem irgendwie die Laune am auf Vorrat barfen :D Wenn man nie weiß, wann wieder 3kg Mahlzeiten im Müll landen... Ich kann nur sagen, beim Verarbeiten sah das Fleisch gut aus.

  • Habt ihr die Lieferungen von verschiedenen Anbietern gehabt?

    DAS wäre noch eine Denkrichtung.

    Ich kann nur sagen, beim Verarbeiten sah das Fleisch gut aus.

    Das ist überwiegend so.

    Trotzdem mögen Katzen das Fleisch von einem Anbieter lieber als von einem anderen.


    Es kam letztens schon der Gedanke auf, ob es an den Reinigungsmitteln für die Maschinen liegt. :ka:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Habt ihr schon mal Kot testen lassen?

    Hier bei uns gibt es nachgewiesene Coronavirenausscheider, die wohl auf Stress (= Impfung, Flohbehandlung, Entwurmung...) mit Durchfall reagieren. Dann gibt es ein paar Tage Schonkost, dann geht es wieder.

    Po-Haarschnitt finde ich schwierig. Ich schneide mit einer Schere mit stumpfer Spitze manchmal festgepappte Kackklumpen aus dem Fell. Wie auch immer das der Profi macht, hier ist es Drama mit einer beleidigten Langhaar-Dame, die dann tagelang eingeschnappt ist. Bürsten mag sie, aber auch nicht überall und immer, schneiden ist doof.

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Ja, waren verschiedene Anbieter. Erste Lieferung war Elbe Elster - alles super. Zweite Tierhotel - da war Pute problematisch. Dritte wieder Elbe Elster - da nun scheinbar das Kaninchen, das in der ersten Lieferung aber okay war.

    Dadurch, dass wir am gleichen Tag 3 Sorten Fleisch verarbeitet haben, ist es auch schwer, auf die Reinigungsmittel oder allgemein Verunreinigung zu schließen - da müssten ja dann alle 3 entstandenen Rezepte problematisch sein. In dem Fall hatten wir wie gesagt sogar die gleiche Suppi Soße (war eine Mischkalkulation für die verwendeten Fleischsorten) aus der selben Schüssel (einmal angerührt und dann zu jeweils 1/3 aufgeteilt zum mantschen).


    Habt ihr schon mal Kot testen lassen?

    Hier bei uns gibt es nachgewiesene Coronavirenausscheider, die wohl auf Stress (= Impfung, Flohbehandlung, Entwurmung...) mit Durchfall reagieren. Dann gibt es ein paar Tage Schonkost, dann geht es wieder.

    Po-Haarschnitt finde ich schwierig. Ich schneide mit einer Schere mit stumpfer Spitze manchmal festgepappte Kackklumpen aus dem Fell. Wie auch immer das der Profi macht, hier ist es Drama mit einer beleidigten Langhaar-Dame, die dann tagelang eingeschnappt ist. Bürsten mag sie, aber auch nicht überall und immer, schneiden ist doof.

    Nein, bisher haben wir nichts testen lassen. Stress haben die beiden eigentlich keinen, die Kastra ist inzwischen einen Monat her. Aber wenn sich trotz pausieren des verdächtigen Kaninchens jetzt weiterhin Matschekot einstellt, dann bring ich wohl Kot zum TA mit -

    - denn wir haben jetzt kurzerhand für den 08.12. einen Termin beim TA gemacht. Da bekommen die beiden einen Kurzhaarschnitt für die Po-Region. Ich trau mir das selbst nicht zu und zum Hundefriseur schaffen wirs mit den Arbeitszeiten ganz schlecht. Der TA ist auch samstags da und macht sowas.

  • Dadurch, dass wir am gleichen Tag 3 Sorten Fleisch verarbeitet haben, ist es auch schwer, auf die Reinigungsmittel oder allgemein Verunreinigung zu schließen

    Ich meinte eher die Reinigungsmittel bei den Lieferanten.


    Aaaber auch über die zuhause könnte mal nachdenken.

    Sind es wohl eher nicht, doch es gibt nichts, was es nicht gibt.


    Der Gedanke von Allesamt ist nicht ganz abwegig.


    Ach, es ist schwer.:st:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)