• Huhu,

    Ich hab mal wieder ne Frage..

    Bei meinem Senior kommt das Känguru von Tierhotel sehr gut an.

    Und da er gut essen muss, habe ich es wieder bestellt.

    Da wir ja zum Kängurufleisch keine Nährwertangaben haben, nehme ich easy Barf Plus oder Felini Complete.

    Ich habs noch nicht ausprobiert ob er es auch nach Grundrezept frisst, denn meine übrigen Barfrezepte sind ja alle natürlich supplementiert.

    Nun zu meiner Frage:

    Wie berechne ich denn den Fettgehalt bzw woher weiß ich, wieviel Fett ich noch dazu geben muss?

    Bei meinen natürlich supplementierten Rezepten vertraue ich ja auf den Kalki und gehe auf 80% Bedarfsdeckung.

    Nur wie der Kalki das genau berechnet...:ka:keine Ahnung.

    Ich hatte gestern gewolftes Känguru verarbeitet.

    Rohfettgehalt lag bei 6%.

    Es waren 2 Kilo und ich hab noch ca. 50g Gänseschmalz dazu gegeben, da mir das Fleisch auch fettig genug vor kam.

    Kängururezepte kann ich ja nur pauschal nach Grundrezept (oder eben mit nem Fertigsuppi)berechnen nur wüsste ich beim Fett schon gerne wie ich das berechne..

  • Du musst für dich entscheiden, welchen Fettgehalt du anstrebst (da bei FC oder EB ja nicht mehr wirklich was dazu kommt, außer die paar Gramm Pulver und etwas Wasser, setze ich da den Fettgehalt im Fleisch mit dem im Barf gleich, was ja sonst nicht der Fall ist, weil gerade Leber und Fisch ja noch mal Verschiebungen ausmachen können). Und dann rechnest du das entweder manuell oder nimmst den Fettrechner von katzen-fieber.

  • Ich strebe den gleichen Fettgehalt an wie es der Kalki normalerweise vorgibt.

    Ich komme bei meinen normalen (also natürlich supplementierten Rezepten und bei ca. 80% Bedarfsdeckung,bin auch schon mal bei 78 oder 75%) Rezepten auf einen Rohfettanteil zwischen 6.5 und 7.5 %.

    In etwa so hätte ich es gerne bei den Kängururezepten.

    Den Fettrechner habe ich gestern schon entdeckt beim Stöbern hier im Forum nur wüsste ich sehr gerne wie ich das selber händisch ausrechne ;).

    Wobei..ich setz mich einfach mal hin mit nem Blatt Papier und schau..Dreisatz (müsste ich hin bekommen:lach:) und geht bei Schmalz ja recht einfach, weil das ja als 100% Fett zählt (war schon spät gestern).

    Ich werde das nächste Kängururezept nach Grundrezept zubereiten.

    Ich habe nämlich Sorge,dass sonst die natürlich supplementierten verschmäht

    werden irgendwann.

    Lucky zum Beispiel mag Känguru mit FC oder easy Barf gar nicht,er frisst lieber die natürlich supplementierten, was ja auch Sinn der Sache ist.

    Bei meinem Senior gehts halt vorwiegend darum,dass er sein Gewicht hält und wenn er Känguru so liebt,soll er es haben,er frisst ja auch die anderen Rezepte,nur Känguru eben am liebsten ;).


    Achso noch was..zum Lachsöl:

    Ich hab beim DM leider nur die Kapseln bekommen,die noch Vitamin E zugesetzt haben..hatte zuletzt das Fläschchen Lachsöl von Lillys nur wird das so schnell ranzig.

    Gibts denn keine Kapseln ohne zusätzliches Vitamin E?

    Muss dann eben bei den Rezepten weniger Vitamin E Tropfen nehmen:wacko::rolleyes:

  • P.S.

    Die Fiedler hat mir etwas Angst gemacht.

    In Ihrem Einfach Barf Buch steht,das man bei exotischem Fleisch wg Parasiten darauf achten sollte,dass es lange genug eingefroren war.

    Gut,das ist bei Tierhotel ja gegeben, das brachte mich nur ins Grübeln..wenn das Kängurufleisch aus Australien importiert wird (kA ob die auch hier gezüchtet und gehalten werden),dann bringt es sicher auch exotische Parasiten mit.

    Hab da jetzt Kopfkino oder mache ich mich unnötig verrückt:ka::kaffee2:

  • Den Fettrechner habe ich gestern schon entdeckt beim Stöbern hier im Forum nur wüsste ich sehr gerne wie ich das selber händisch ausrechne ;).

    Wobei..ich setz mich einfach mal hin mit nem Blatt Papier und schau..Dreisatz (müsste ich hin bekommen) und geht bei Schmalz ja recht einfach, weil das ja als 100% Fett zählt (war schon spät gestern).

    Exakt, Dreisatz. Gilt ja auch, wenn mehrere Tierarten oder verschiedene Fleischteile einer Tierart mit unterschiedlichen Fettgehalten. Da funktioniert ja ebenfalls nur der Dreisatz (ist jetzt für dich noch ein bisschen einfacher). Ich bin dazu aber auch oft bequem (völlig easy ist das nur, wenn man Fleisch-/Tierarten zu gleichen Anteilen nutzt, darüber hinaus nicht schwer, aber nicht mehr ganz so easy).


    Ich hab beim DM leider nur die Kapseln bekommen,die noch Vitamin E zugesetzt haben..hatte zuletzt das Fläschchen Lachsöl von Lillys nur wird das so schnell ranzig.

    Gibts denn keine Kapseln ohne zusätzliches Vitamin E?

    Muss dann eben bei den Rezepten weniger Vitamin E Tropfen nehmen

    Nein, musst du nicht. Das Vit. E darin ist zur Konservierung des Fetts im Lachsöl, nur dafür. Das bringt nichts fürs Fleisch.


    In Ihrem Einfach Barf Buch steht,das man bei exotischem Fleisch wg Parasiten darauf achten sollte,dass es lange genug eingefroren war.

    Gut,das ist bei Tierhotel ja gegeben, das brachte mich nur ins Grübeln..wenn das Kängurufleisch aus Australien importiert wird (kA ob die auch hier gezüchtet und gehalten werden),dann bringt es sicher auch exotische Parasiten mit.

    Hab da jetzt Kopfkino oder mache ich mich unnötig verrückt

    Ich nehme an, dass das ähnlich wie bei Wild gilt. Den exakten Zeitraum weiß ich gerade nicht, aber eine Weile soll das deswegen eingefroren sein.

    Bei Känguruh weiß ich es jetzt nicht sicher, aber für Strauß gibt es hierzulande definitiv Zuchtfarmen. Da ist nichts mit Import.

  • Was ist denn am Wild "problematisch" außer jetzt evtl das Aujeski Virus beim Wildschwein?

    Ach menno jetzt habe ich tatsächlich ein wenig Bedenken,das Känguruh roh zu verfüttern:tra:.

    Ich kann ja eine Mail an Tierhotel verfassen und fragen woher das Kängurufleisch kommt.

    Zur Not würde ich es eben garen und Kochbarf daraus machen:ka:.

    Es gibt ja z.B. Wurmarten,die hier nicht so vor kommen (z.B. Lungenwürmer) und ich möchte da nichts riskieren.

  • Aujeszky beim Wildschwein gilt selbst dann nicht. Wildschwein wird nur komplett erhitzt verfüttert, sonst gar nicht (ich kenne jedenfalls nichts anderes und obwohl ich Hausschwein füttere, fiele Wildschwein selbst durchgefroren bei mir aus wegen is nich).


    Ich kann dir das nicht genauer schildern und war auch nie in der Situation, mich damit auseinandersetzen zu müssen. Deswegen kann ich es jetzt nicht genauer beantworten. SiRu weiß den Zeitraum, meine ich, aber ich kann auch das nicht mit Sicherheit sagen. Habe mal noch etwas Geduld, bis andere was sagen.

  • Ich meine beim Tierhotel stand irgendwo, dass das Kängurufleisch aus Australien kommt.

    Aber ich habe noch nie von einer Krankheit gehört, die von Känguru übertragen wird. Das Klima ist ja auch nicht tropisch, da hätte ich bei Afrika mehr Bedenken.

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Bei der Pseudowut sind 6 Wochen konstantes unter -18°C das Ende des Erregers, danach kann kein aktives bzw. reaktivierbares Viruseiweiß mehr nachgewiesen werden.

    Trotzdem würd ich es mit dem Wildschwein nicht ausprobieren wollen...


    Alles andere sind so "normale" Parasiten. Würmer, Trichonomaden und sowas. Die gehen entweder gar nicht durch Kälte kaputt, oder viel schneller.

    (Ich meine, das Oozyten-Stadium wäre extrem überlebensfähig.)


    Ich weiß aber auch nur von Pseudowut, das die garantiert tödlich endet. gegen so ziemlich alles andere lässt sich vorgehen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Gut,das ist bei Tierhotel ja gegeben, das brachte mich nur ins Grübeln..wenn das Kängurufleisch aus Australien importiert wird (kA ob die auch hier gezüchtet und gehalten werden),dann bringt es sicher auch exotische Parasiten mit.

    Entschuldige, was meinst du, wie das Känguru-Fleisch von Australien nach Europa bzw. Deutschland transportiert wird?

    Tiefgefroren natürlich.

    In wieweit es schon portioniert ist, weiß ich nicht, doch schon allein wegen des ersten Enfrierens sind Parasiten getötet.

    Bakterien allerdings nicht, deren Entwicklung wird nur verzögert.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Entschuldige, was meinst du, wie das Känguru-Fleisch von Australien nach Europa bzw. Deutschland transportiert wird?

    Tiefgefroren natürlich.

    In wieweit es schon portioniert ist, weiß ich nicht, doch schon allein wegen des ersten Enfrierens sind Parasiten getötet.

    Bakterien allerdings nicht, deren Entwicklung wird nur verzögert.

    Eben das meinte ich ja..dass das mit dem längeren Einfrieren ja gegeben ist.

    Mir ging es jetzt darum ob trotz des Einfrierens Parasiten überleben, die hier nicht vor kommen.

    Hab mich da evtl missverständlich ausgedrückt.

  • Und Pseudowut also Aujeski kommt ausschlieslich beim Wildschwein vor?

    Entschuldige,wenn ich so doof frage, Frau Fiedler hat mich da etwas verunsichert.

    Fütterst du denn auch Känguru?

  • Nein, es kann auch alle anderen (Wild)Tiere befallen - aber die funktionieren nicht als Wirt, sonder sterben sehr schnell an der Infektion. (Und mit deutlichen Anzeichen, sowas landet entweder im ewigen Naturkreislauf ganz unten, oder - wenn Mensch eingreift - in der Verbrennungsanlage.)

    Schweine, Wildschweine und auch Menschen funktionieren hingegen als Wirte - die Infektion bringt keinen gleich um.


    Nein, ich füttere kein Känguru.

    Und auch kein Lama, Alpaka, Gnu, Strauss, etc. Irgendwas muss für eine eventuelle Ausschlußdiät bleiben, und da dann bevorzugt was beschaffbares.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: