Erster Versuch an Kitten-Rezepten

  • Meine Suppis sind da! :thumbsup:


    Ich würde dann alle Angaben, die hier auf den Etiketten zu finden sind, in die Datenbank übernehmen.


    Allerdings stehen bei der Bierhefe nur die analytischen Bestandteile drauf... Soll ich hier die Angaben von der Webseite übernehmen?

    Die analytischen Bestandteile würde ich vom Etikett übernehmen, den Rest von hier? Oder interessieren die meisten Werte gar nicht? :wacko:

  • Bierhefe musst du nicht verändern.

    Calcium-Carbonat: (oder ist das Knochenmehl?)

    bei CA-Carb ist eines mit 37 % bzw. g in der Datenbank.


    Dicalciumphosphat solltest du ändern, am besten das mit (25/18) das sind Ca/P.


    Fortain sollte schon mit 280 mg in der Datenbank stehen.


    Wäre also noch Seealgenmehl, da ist das Jod wichtig.

    Den Rest kannst du vernachlässigen.


    Bei den Vitamin-E-Tropfen trage 36,000 in die Zeile der Tropfen mit 29,8IE ein.

    das sind die alten Werte von Allcura.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Drum, ...mehl ist nämlich zu lesen.

    Dann ändere das Eierschalenmehl in der Datenbank.

    Da ist eines mit 35 % drum ohne weitere Werte.:hal:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Sohohoho :D

    Die erste Ladung Rezepte erfolgreich abgeschlossen! Mehr oder weniger erfolgreich... :S


    Beim ersten Rezept habe ich direkt die Vitamin E Tropfen vergessen, was jetzt zum Glück nicht so schlimm ist - passiert mir hoffentlich auch nur das eine mal.


    Ansonsten ist mir nur aufgefallen, das natürlich Reste der Suppi-Soße in den Schalen zurückbleiben - zum einen im Gefäß des Stabmixers und zum anderen in der Rührschüssel, in der die Soße auf das Fleisch trifft. Erstere hab ich mit ganz wenig Wasser ausgespült und mit Handschuhen ausgekratzt, damit möglich wenig zurückbleibt. Und bei der Rührschüssel habe ich in die letzte Portion noch so viel von der zurückgebliebenen Soße wie möglich eingetütet.

    Trotzdem kam mir das ungünstig vor. Da wiegt man Milligramm ab, aber die Rückstände sprechen dann doch für sich...


    Habt ihr Tipps, wie man das vielleicht besser lösen kann? Oder lässt sich das schlicht nicht vermeiden?

  • Beim Abfüllen rühre ich immer mal wieder um, dann bleibt so gut wie keine Sauce mehr in der Schüssel. Das hängt natürlich auch von der Wassermenge ab.:hal:

    Glückwunsch zu den ersten Rezepten. Du wirst sehen, es geht immer schneller, es gibt zwar immer mal Rückschläge aber insgesamt doch.

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Beim Abfüllen rühre ich immer mal wieder um

    mache ich auch.

    Einen Behälter befüllen, umrühren, nächster Behälter.

    Und zwischendurch auch mal besonders gründlich rühren.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Huhu o/


    Ich hab gerade meine Suppi Bestände überprüft. Also das Fortain geht ja weg wie nichts... :watt:

    Ist das was mit meinen Rezepten, dass ich so viel davon brauche, oder liegt das in der Natur des Fortains?

    Wäre Blut zu verwenden sinnvoller? (Angenommen, die Katzen nehmen das an versteht sich.)


    Meine 250g Packung ist nach den 10kg Frostfleisch bestimmt mehr als halb leer. Es wundert mich einfach ein bisschen...:hgs:

  • Nö, das ist schon so.


    Ob Blut, kannst eigentlich nur du in Absprache mit deinen Katzen entscheiden.:)


    Mal sehen, ob sich Blutverwender zum Verbauch bei 10 kg Fleisch äußern.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • 1 kg Blut auf 10 kg Fleisch so ungefähr.

    Wenig ist das auch nicht.

    (Hängt vom Fleisch ab. Helles wie Huhn braucht deutlich mehr, als dunkles, wie Rind oder Wild...)


    Ich nutz regelmäßig Blut, meine Rezepte sind so 3 bzw. 3 kg groß. Und auf 2 Rezepte passen ungefähr 500 g Blut, 250 g auf 1 Rezept. Gibt manchmal etwas zu wenig Eisen, und eben ander mal wieder etwas zu viel.

    Da Eisen in der Variante Blut keine Verstopfung auslöst... ist auch eine Überversorgung nicht schlimm. Über, ich glaub 113 % Bedarfsdeckung bin ich allerdings noch nicht gekommen, mein ich.

    Ach ja - ich rechne für Sparfresser. Bei normal verfressenen Katzen könnten die 250 g Blut auch für ein halbes bis dreiviertel kg Fleisch mehr reichen, als bei mir...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Okay, also hat man einfach einen entsprechenden Bedarf an Eisen-Suppi, egal was man da jetzt am Ende für hernimmt :D
    Dadurch, dass wir in Zukunft gern lokal einkaufen wollen (die Lieferungen sind bei uns einfach sehr unzuverlässig...), ist mir das Fortain schon lieb. Dann muss ich nicht "nur wegen Blut" irgendwie auf 7-10kg Frostgewicht kommen.


    Durch die große Menge an Fortain hatte ich jedoch das Gefühl, dass die Soße recht pulvrig wird...

    Brauch ich dann einfach mehr Wasser oder gibt es Tipps, das Zeug zum Auflösen zu bewegen?

  • Zeit.

    Und natürlich genug Flüssigkeit, die aufgenommen werden kann.

    Gefrieren und auftauen...


    Wir sprechen hier ja gern von Katzen-Kakao. Das gilt nicht nur wegen der Farbe - Fortain verhält sich auch sonst Kakao-Pulver-ähnlich. Es werden also immer kleine Mehlkörnchen übrigbleiben...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Guten Abend :)

    Mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Aktuell ist alles gut, läuft einfach so vor sich hin, und ich dachte mir: hmm, die beiden sind jetzt 34 und 39 Wochen alt - vielleicht sollte ich den Kalki mal auf "bis 40 Wochen" einstellen.


    Gesagt - getan. Die magische 40 Wochen Marke erreicht, am Phosphor verzweifelt, im Forum rumgesucht (Unterschiede Phosphor 30 Wochen/40 Wochen/Adult, Ca/Ph Verhältnis bei Kitten und erwachsenen Katzen). Die Gründe ergeben Sinn, und ich würde auch gerne einfach tun, wie der Kalki mir geheißt. Aber irgendwas habe ich wohl übersehen oder falsch verstanden. Selbst wenn ich 0,000 Phosphor zugebe komme ich über 100%. I can haz Help? :|


    Mir ist aufgefallen, dass meine Hähnchenleber recht phosphorlastig ist im Vergleich, 320mg/100g. Ist das vielleicht das Problem?

    Oder denk ich mir jetz: nawww screw this, stelle auf adult um und ärger mich nicht rum? Bin nur erschrocken, wie anders die vorgeschlagenen Werte dann schon wieder aussehen...


    Liebe Grüße

  • :tr: Das übliche P-Problem bei bis 40 Wochen.

    Btw. bis 40 Wochen ist der Zeitraum zwischen 30 und 40. Das lohnt jetzt nicht mehr...


    Stell auf adult und gut ist.:tr:


    (Abwechslung auch bei der Leber schadet so oder so nicht. Und Rinderleber bekommt man auch vor Ort.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Danke, den Plan mag ich :D wir hatten so viel auf Vorrat gebarft, dass wir den Schritt mehr oder weniger übersprungen hatten.


    Leber variiert hier zwischen Hähnchen, Pute, Rind und jetzt hab ich für Rezepte demnächst auch mal Kalb. Bestelle da so reih um mit, damit es durchwechselt :)