CNI...kreatinin/harnstoff...mobbelchen

  • hallo ihr lieben,

    ich bin der Meinung, daß ich nachfolgenden text schon gesendet habe. da ich ihn aber in eurem system nicht wiederfinde sende ich ihn noch einmal.

    .

    am 11.7.2018 haben wir ein weiteres blutbild/geriatrisches profil von unserer katze mobbelchen machen lassen. Ist ist ein sehr schönes BB, wenn da nicht die schlechten nierenwerte wären. Um die angelegenheit gut beurteilen zu können, nachfolgend der vergleich der letzten 10 werte. Es wurden nur die für die niere von bedeutung erfasst. Nach dem in klammern gesetzten referenzwert in folgender reihenfolge datenmäßig aufsteigend: 28.12.2015….9.3.2016….8.6.2016….10.8.2016….5.11.2016….5.5.2017….6.11.2017....

    10.1.2018….11.7.2018

    T4….(0,8-4,7 µg/dl)….2,2….2,6….4,1….2,2….1,7….3,1….1,3….2,9….2,1….2,6

    Kretinin ….(<1,9 mg/dl)…2,3…2,3…2,9…2,6…2,7…2,4…2,3…2,3…2,9…2,9

    Harnstoff…(16-38 mg/dl)…57…77…72…74…41*…69…38*…78…47*…87

    *Futter verweigert zwischen 24 bis 72 std. andere Werte nüchtern bei 8 std.

    Anorg. Phosphat….(0,8-2,2 mmol/l)…1,2…1,6…1,6…1,8…1,4…1,6…1,3…1,5…1,7…1,3

    Calcium….(2,2-2,9 mmol/l)…2,5…2,5…2,7…2,5…2,5…2,6…2,2…2,5…2,7…2,7

    .

    mobbelchen wird gebarft nach eurem Rezept. sie bekommt täglich 110 g fleisch. das Rezept setzt sich wie folgt zusammen: 1600 g putenbrustfilet, 400 g hähnchenfilet, 950 rinderhack, 300 g hähnchenherzen, 110 g Rinderleber, 150 g puten-Flomen plus die entsprechenden Supplemente.

    .

    mobbelchen ist extrem mäkelig und Spielraum bei der Fütterung mit Ballaststoffen haben wie nicht. lieber futtert sie nichts. sie wird 3 x täglich mit je 35 g handgefüttert.

    .

    welche Möglichkeiten der Reduzierung des kreatinins insbesondere des harnstoffs seht ihr? anhängend die aktuelle Signatur. wegen der länge paßt sie nicht in das von euch vorgegebene System (max zulässig 500).

    .

    liebe grüße

    Joachim mit mobbelchen

    .-----------------------------------------------------------------------

    Signatur…….Stand 7/2018

    Mobbelchen, Kurzhaar, schwarz, geb. Mai 2002, weibl., kastriert, Freigänger

    8.8.2017….3570 g nach 4 Tagen Futterverweigerung, Gewichtsabnahme 300 g, Durchfall + Stuhlverlierer, Magen-Darm-Infekt ????.... Gewicht 9.1.2018=3550 g…10.7.2018=4070g

    Ab 2010…Stuhl breiig/wässrig über Jahre, Stuhlverlierer + Blut im Stuhl (hell + dunkel)

    Ab 2015….Barfen – positive Stuhlveränderung – hauptsächlich Würstl. Wir haben immer wieder die Phase, dass sie kein Barf mag und wir wieder klass. Naßfutter geben müssen, mit der Konsequenz breiiger/wässriger Stuhl mit zeitweisen Stuhlverlierern….. Trinken >100 ml/Tag

    Ab 2014….Zahnfleischentzündung – erfolglose wiederholte Behandlung mit KS 100

    2/2014……AIHA

    9/2014……US-Herz Tierklinik Babenhausen

    12/2014…..Zahn-Op Backenzähne.…..Magen-Darm-Biopsie, IBD, Hiatushernie

    6/2015……US: Organe Tier-Klinik Ravensburg 23.6.2015

    11/2015…..Zahn-Op, schwieriger Fall - Backenzähne.

    6/2016 …....Herzfrequenz 130 - 160 (zu Hause gemessen)----Blutdruck 120 in der Klinik

    11/2016…...UPC……….0,1 (Ref <0,33)

    6/2016……..Zahnfleischentzündung. Diagnose Calici/Immunstärkung mit Zylexis (4x)

    8/2016…….Erkältung/Schnupfen/Niesen. AB + Zylexis + Echinacea + Metacam

    11/2016……Nachweis im Kot: E.coli Häm, clostridium perfringens, behandelt mit Synulox

    12/2016……Calici-Viren, Nachweis in der Maulhöhle durch Abstrich.

    8/2017….…US-Herz – Myocardhypertrophie, obstruktive hypertrophe Kardiomyopathie (oHCM)

    2/2017…….Kreuzbandriß Knie linkes hinteres Bein. Behandlung mit Traumeel + Zeel + Arnica

    8/2017…….Magen-Darm-Infekt, Stuhlverlierer, 4 Tage (tagsüber) Klinikaufenthalt

    11/2017……Zahnextraktion inkl. noch vorhandener Wurzelreste früherer OP

    12/2017……am 23.12.2017 innerhalb 6 Std. 15-20 x gekotet bei gleichzeitigem Übergeben

    12/2017……US: Tumor Milz, Leber?....Lungen-Ödem: Entwässerung mit Furosemid

    1/2018……..Herzfrequenz TK 240/min (Aufregung), zu Hause 130----Blutdruck 130 in der TK

    .

    Medis + Co: aktuell: Symbiolact pur, Taurin, B12 abgesetzt 1/2018

    VITAMIN-B-Komplex ohne B12 + Folsäure ab 1/2018

    SDÜ: Glandula Thyreoidea

    NIERE: ab 10/2015 SUC-Therapie alle 2 Tage….. Zusatz ab 16.3.2016 tägl. 2 ml Globuli-Lösung D6 (Tassenmeth. Lespedeza) abgesetzt Nov. 2017,….. Zusatz ab 17.6.2016 ren suis injeel forte alle 4 tage 1,1 ml. Abgesetzt ab 10.12.2016…..ab 1/2018 zusätzlich zu SUC 2x/Woche je 1 ml Renes Equisetum (an SUC freien Tagen)

    Mucosa: seit dem 22.9.2016 alle 4 Tage 1 ml. Sporadische Gabe unbefristet.

    SEB: seit 2016 tägl. 5 ml am Abend. Entfällt ab 20.11.2016. Nur noch sporadisch/kurmäßig.

    HERZ: … Cactus comp 1 ml alle 4 tage ab 12/2016….Atemfrequenz/Minute 24 – 28 (Ref =/<35).. IMMUNSYSTEM/Zahnfleisch: Engystol Heel 1 ml alle 7 tage ab 25.12 2016…beendet 12/2017

    KREUZBANDRISS: Traumeel 2x 1 ml/tag 7.2.-23.2.2017…..ab 15.3.2017 tägl. 1 ml Zeel beendet 12/2017

    MAGEN-DARM-Behandlung ab 9/2017: Colibiogen Kinder 2x 0,5 ml/Tag (beendet Jan. 2018) + Symbioflor 1 2x 7 Tropfen/Tag + Enteroferment. Seit Febr. 2018 bekommt sie 1 bis 2x täglich Moor Liquid mit je 2,5 ml.

    .

    BB vom 10.8.2016 + 5.11.2016 + 5.5.2017+ 8.8.2017 + 4.11.2017 + 10.1.2018 + 11.7.2018

    Unter Beobachtung stehende Kriterien. Erfassung letzte Werte. In Klammer Referenz

    T4 (0,8-4,7 ug/dl)….2,2…1,7….3,1….1,3….2,9….2,1….2,6

    Harnstoff (16-38 mg/dl)…74…41*….69….38* ….78….47**….87

    Kreatinin (Ref<2,3 mg/dl ab 10/2017..zuvor <1,9)…2,6…2,7….2,4….2,3….2,3…2,9…2,7

    *Futterverweigerung…**reduzierte Futteraufnahme




    .

  • Hm, wenn SiRu schon nichts einfällt, dann weiß ich nicht, ob der Gedanke meinerseits, überhaupt erstmal auf weitere Nierenparameter zu untersuchen, hilfreich ist (also Urinuntersuchung auf spezifisches Gewicht sowie Protein-Kreatinin--Quotient, bitte dafür ins Labor schicken lassen, nicht in der Praxis machen lassen, die Erklärung dazu findet sich hier, ebenso gebenenfalls ein Nierenschall). Oder ist die CNI bei euch eindeutig gesichert?


    Gerade in letztem Fall wird der Krea im Verlauf ja leider immer weiter steigern (weswegen bei mir auch der Gedanke da ist, dass die CNI vielleicht doch noch gar nicht sicher ist).

    Andere Prozesse (Entzündungen etc.) können eindeutig ausgeschlossen werden?

  • Ich sehe hier enorme Zahnprobleme und vermute, dass nicht auf FORL untersucht wurde.


    Könnte da noch ein Teil des Übels sein?

    Wurden die Zähne mal in der Gesamtheit geröntgt?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • hallo ihr lieben,

    mobbelchen hat kein forl und keine zahnprobleme, da alle zähne/zahnreste früherer op gezogen wurden (siehe signatur).

    in der vergangenheit war der UPC 0,1 (ref<0,33) immer ok, auch wenn das kreatinin/der harnstoff außerhalb der referenz waren. das SG schwankt bei 1025 mit refraktometer. dies ist niedrig, bedenkt man aber das viele trinken >100 ml/tag/urinieren, dann ist der wert gar nicht so schlecht, denn die katze kann gar nicht nach katzenart entsprechend verdichten.

    aktuelle entzündungen sind nicht vorhanden siehe beigefügtes BB. auch die urinuntersuchung per teststreifen war ok. dies betrifft blut, urobilinogen, bilirubin, protein, nitrit, keton, glucose, ph bei 6-7.

    .

    es gibt auch vereinzelt stimmen, die sagen, daß mobbelchen keine CNI hat. haus-TA und klinik sagen: CNI.

    .

    liebe grüße

    joachim mit mobbelchen

    ----------------------------------------------.

    nachfolgend der vergleich der 10 letzten geriatrischen Profile von IDEXX. in klammer der referenzwert. in doppelter klammer ((...)) der neue referenzwert ab juli 2016. ((kr)) bedeutet kein referenzwert. nach dem referenzwert in folgender Reihenfolge nach rechts gehend die ermittelten werte vom ....28.12.2015....9.3.2016....8.6.2016....

    10.8.2016....5.11.2016....5.5.2017....8.8.2017....6.11.2017....10.1.2018....11.7.2018

    test/parameter

    Lipämie-index: negativ

    Hämolyse-index: negativ


    T4....(0,8-4,7 µg/dl)....2,4....2,6....4,1....2,2....1,7....3,1....1,3....2,9....2,1....2,6

    freies Thyroxin...(0,7-2,6)........-......3,66....-.......-........-.......-.......-.......-.....-

    niere

    Harnstoff N....(16-38 mg/dl)....57....77....72....74....41*....69....38*....78....47**....87...*Futter verweigert, **reduzierte futteraufnahme


    kreatinin....(<1,9 mg/dl)....2,3....2,3....2,9....2,6....2,7....2,4....2,3....(<2,3 ab 10/2017)...2,3...2,9...2,7

    SDMA....(0-14 µg/dl)....19......15....16.....15....21....13....22....17....22....14

    natrium ....(147-159 mmol/l) ....152....149....152....150....150....148....149....150....154....148

    chlorid....(109-129 mmol/l) ...111....114....112....113....114....113....115....112....115....111

    Kalium....(3,3-5,8 mmol/l) ....4,1....5,0....4,6....5,2....4,7....4,9....4,6....4,4....5,0....4,9

    anorg. Phosphat....(0,8-2,2 mmol/l)...1,2....1,6....1,6....1,8....1,4....1.6....1,3....1,5....1,7....1,3

    leber

    gesamt-Bilirubin....(<0,4 mg/dl) ...0,2....0,2....0,2....0,2....0,3....0,2....0,2....0,2....0,2....0,2

    alt(gpt)....(<175 u/l) ...157....171....286....171....123....81....107....111....135....147

    alk. phosphatase....(<73 u/l) ...25....24....25....23....22....20....8....18....24....28

    y-gt.....(<5 u/l) ...<1....<1....2....1....<1....<1....1....1....<1....1

    ast (got)....(<71 u/l) ...50....54....94....59....66....36....47....48....52....43

    gldh.....(<11 u/l) ...2....2....4....4....1....2....1....2....4....3

    gesamteiweiß....(5,9-8,7 g/dl) ....7,9....8.0....9,3....8,8....8,2....7,9....7,2....8,7....7,8....7,9

    Albumin im Serum.....(2,7-4,4 g/dl) ...2,8....3,0....3,6....3,2....3,2....3,4....3,1....3,1....3,2....3,3

    Globulin.....(2,9-5,4g/dl ) ...5,1....5,0....5,7....5,6....5,0....4,6....4,1....5,6....4,4....4,6

    Albu-Globu-Quotient....(>0,57) ..0,36....0,61....0,63....0,57....0,66....0,74....0,74....0,55....0,73....0,73

    Pankreas

    Glucose....(63-140 mg/dl) ...75....113....109....108....97....113....114....87....108

    Cholesterin....(<329 mg/dl )...220....185....244....199....310....170....275....264....300

    fruktosamin....(190-365 umol/l)...183....203....228....212....219....210....217....210....206

    Muskel

    ck....(<542 u/l) ..150....169....103....150....129....186....78....269....147....152

    ldh....(<182) ..57...165....59....72....125....230....175....91....keine angabe....k.a....k.a...k.a


    calcium....(2,2-2,9 mmol/l) ...2,5....2,5....2,7....2,5....2,5....2,6....2,2....2,5....2,7....2,7

    Magnesium....(0,6-1,1 mmol/l ) ..0,9....1,0....1,1....1,1....0,9....1,0....0,9....1,0....0,9....1,0

    triglyceride gesamt.....(21-432 mg/dl ) ...37....43....88....72....55....55....114....72....64....68

    ( nüchterne normalgewichtige katze: 21 - 100)

    Blutbild

    Leukozyten....(6-11 G/l )..12,8....12,7...14,9....((3,9-19))....14,8....11,8....13,2....15,8....13,5....13,8....13,0

    erythrozyten.....(5-10 T/l) ...9,8....8,8....9,6....((7,1-11,5))....9,3....10,8....9,2....8,1....10,1....9,0....9,1

    Hämoglobin....(9-15 g/dl) ..13,7....13,5.....13,6....((10,3-16,2))....13,6....14,7....13,5....11,6....13,9...11,9....12,9

    hämatokrit....(28-45 %) ...42....40....45....((28,2-52,7))....41,5....49,7....45,2....37,2....45,6....41,1....42,4

    mcv....(40-55 fl)...44....46....47....((39-56))....44,9....46,2....48,9....46,1....45,4...45,5....46,6

    mch....(13-17 pg) ...14....15....14....((12,6-16,5))....14,7....13,7....14,7....14,4....13,8....13,2....14,2

    mchc....(31-35 g/dl) ..32....34....30....((28,5-37,8)....32,7....29,6....30....31,2....30,4....29,0....30,5

    thrombocyten....(150-550 G/l ) ..398....447....512 ((155-641))....404....315....323....337....296...297....332

    retikolozyten (absolut u/l)...15000....10000.....14000....15000....13000....13000...19000...13000...8000...18000....<50000.... normal bei nicht anämischen katzen

    retikolozyten (relativ %)...0,16....0,12....0,14....0,16....0,12....0,14....0,24...0,13....0,09

    differential-Blutbild

    basophile granulozyten....(0-1 %)...0....0....0....((kr))....0....0....0....0....1....0....0

    esinophile granulozyten....(0-6 %) ..3....3....3....((kr))....2....2....4....0....11....3....6

    .

    stabkernige granulozyten.... ((kr %)).... wert 8.8.2017=0.....wert 6.11. 2017=1



    segmentkernige granul....(50-75 %) ...65....63....69....((kr))....59....69....66....84....52....62....54

    lymphocyten....(15-50 %) ...27....31....26....((kr))....37....23....26....14....33....30....36

    monocyten....(0-4 %)...4....2....3....(kr)....2....4....3....2....2....4....4

    basophile granulozyten (absolut /ul)...0....0....0...((0-100))....0....0....0....0....135....0....0

    esinophile granulozyten (absolut /ul) ....(0-600)...333....419....372....((90-2180))....312....176....528....1483....455....782

    .

    stabkernige granulozyten (absolut)....(0-300 /ul).... wert 8.8.2017=0....wert 6.11.2017=135


    segmentkernige granulozyten (absolut /ul).....(3000-11000) ...6506....8001....10229....((2620-15170))....8726....8126....8758....12655....7010....8584....6971

    lymphocyten (absolut /ul) ....(1000-6000)...3407....3962....3827....((850-5850))....5417....2490....3482....2206....4448....4140....4652

    monocyten (absolut /ul)....(0-500)...538....292....447....((40-530))...356....482....409....315....270...566....547

    .

    atypische zellen....(0 %)....0.... wert 8.8.2017+6.11.2017

    .

    anisozytose ....(0 %)....0 .... wert 8.8.2017+6.11.2017


    polychromasie....(0 %)....0.... wert 8.8.2017+6.11.2017

    LUC. %.....0....0....0....0....0....0....0....0....0....0

    FeLV (Antigen - elisa)......(negativ)....negativ....wert vom 5.11.2016

    FIV (Antikörper - elisa).....(negativ)....negativ....wert vom 5.11.2016

    UPC ....(<0,33)....0,1....wert vom 5.11.2016

    Eiweiß im urin....(2-63)....29....wert vom 5.11.2016


    kreatinin im urin....(kr)....204,56....wert vom 5.11.2016


    feline spezifische pankreaslipase fPL....(<3,5 ug/l)....1,8 ..(17.6.2015)......1,9..(8.8.2017)


    Anmerkung IDEXX : SDMA liegt innerhalb des referenzintervalls und Kreatinin ist erhöht. diese Kombination ist selten. hämolytische proben können eine erniedrigte sdma-konzentration aufweisen........... wir empfehlen eine vollständige harnuntersuchung inkl. der messung des urinspezifischen gewichtes und des UPC verhältnisses, um andere hinweise für eine nierenerkrankung zu finden.


    meine anmerkung: diesen teilweise wiedergegebenen IDEXX-kommentar kann man sich schenken.

  • mobbelchen hat kein forl und keine zahnprobleme, da alle zähne/zahnreste früherer op gezogen wurden (siehe signatur).

    Aber er hatte.

    Und das kann nachwirken.

    FORL hat nichts mit Zahnresten zu tun.


    Also wiederhole ich mich:

    Ich sehe hier enorme Zahnprobleme und vermute, dass nicht auf FORL untersucht wurde.


    Könnte da noch ein Teil des Übels sein?

    Wurden die Zähne mal in der Gesamtheit geröntgt?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • liebe kuhkatze,

    es wurde nach der OP dental geröngt. es gibt weder zähne noch zahnreste. und im mäulchen hat sie bei der letzten vorstellung in der TK keine entzündungen.

    liebe grüße

    joachim

  • Ganz was anderes, als die Zähne...


    mobbelchen wird gebarft nach eurem Rezept. sie bekommt täglich 110 g fleisch. das Rezept setzt sich wie folgt zusammen: 1600 g putenbrustfilet, 400 g hähnchenfilet, 950 rinderhack, 300 g hähnchenherzen, 110 g Rinderleber, 150 g puten-Flomen plus die entsprechenden Supplemente.

    .


    Grundrezept CNIchen?

    Konkret mit Kalki berechnet? Wenn ja, mit welchen Einstellungen und wann zuletzt aktualisiert?

    Überhaupt mal die Suppies mit der Datenbank abgeglichen und die Datenbank mal angepasst?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Und doch nicht etwa seit 3 Jahren die gleiche Mischung?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • lieber kuro,

    .....und das kann sich soweit ziehen, daß alle zähne gezogen werden müssen....deine aussage begreife ich nicht. es sind doch alle gezogen.

    .

    liebe siru,

    es wurde exakt mit kalki berechnet, normalaktiv, erhaltungssatz, september 2017 war der letzte kalki-ausdruck.

    wie komme ich denn jetzt an den kalki, um nochmals das ganze durchzuziehen? oder kann ich den damaligen zugang nicht mehr nutzen?

    für mich ist doch die kretchenfrage: welche zusätze muß ich dem futter hinzufügen, damit der harnstoff sinkt? es geht doch schlußendlich um einen protein-binder/reduzierer. denn nach meinen überlegungen führt die 100 %-ige fleischfütterung zu mobbelchens problem. liebe grüße

    joachim

  • Den Kalki solltest Du doch auf Deinem Rechner haben?

    Dann kannst Du den auch nutzen - der verfällt nicht.

    Ansonsten müsstest Du Pommernschaf mal 'ne Mail schreiben. Mit Klarnamen dabei und E-Mail-Addi... damit er Dich zuordnen kann.


    Man kann schlicht das Ca/P-Verhältnis im Kalki verschieben - voreingestellt ist 1,15, Du könntest dann mal auf 1,3 oder höher gehen.

    (Du brauchst bei CNI keinen Protein-, sondern einen Phosphatebinder. Das geht auf diese Art.)


    Und gegebenenfalls mal mit Mobbelchen über mehr Fett zugunsten von weniger Fleisch diskutieren...

    (Fett ist weitgehend Phosphatefreier Energielieferant, und man kann einiges an P sparen, wenn die Fleischmenge geringer wird, und eben mehr Fett gefressen wird. So Katz mitspielt.)



    P.S. Kuro ist 'ne Sie...;)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • liebe siru,

    danke für deine info. wenn sept. 2017 die aktuelle barf-kalkulation ist, dann habe ich sie auf meinem rechner und arbeite damit. das jetzige barf rezept beruht auf dieser version.

    schau dir doch nochmals bitte folgende werte aus dem BB vom 10.7.2018 an. diese sind doch optimal:

    Ca (ref 2,2-2,9)...2,7...im oberen mittelfeld gelegen und schon fast zu hoch

    anorg. phosphat (ref 0,8-2,2)...1,3...ist ideal. und bei diesem wert wird kein phosphatbinder empfohlen.

    eine erhöhung des Ca ist nach meiner meinung nicht angesagt.

    ob lespedeza aus der homöopthie hilft ist wahrscheinlich eine glaubensfrage.

    was helfen soll ist apfelpektin ins futter. aber da habe ich dann das problem, daß mobbelchen dann das futter wahrscheinlich ablehnt und der stuhl härter wird. außerdem bin ich froh, daß nach vielen jahren IBD jetzt der magen-darm-bereich scheinbar io ist und sie nur noch würstchen produziert, die allerdings zu hart sind und der stuhl war zeitlich sehr unregelmäßig; manchesmal erst am 3 tag ein output . diese sind in den letzten wochen weicher geworden durch die gabe von macrogol 4000.

    ich bin nach wie vor auf der suche nach einem idealem zusatz zum futter; muß geruchs- und geschmacklos sein ohne irgendwelche nebenwirkungen.

    liebe grüße

    joachim

  • schau dir doch nochmals bitte folgende werte aus dem BB vom 10.7.2018 an. diese sind doch optimal:

    Ca (ref 2,2-2,9)...2,7...im oberen mittelfeld gelegen und schon fast zu hoch

    anorg. phosphat (ref 0,8-2,2)...1,3...ist ideal. und bei diesem wert wird kein phosphatbinder empfohlen.


    eine erhöhung des Ca ist nach meiner meinung nicht angesagt.

    Falsch.

    Beide Werte sind nicht aussagekräftig.

    Warum kannst du hier nachlesen.


    Die viel größere Frage ist, liegt nun eine CNI vor oder nicht. Wenn tatsächlich ja, dann gehört bei normal zusammengesetztem Futter ein Binder hinein, wir brauchen den hier eh nicht, weil wir eben gleich anders zusammensetzen und damit den P-Gehalt von vornherein senken (genau das erreicht man mit dem verschobenen Ca/P-Verhältnis). Wenn nein, dann sollte man auch einfach so füttern, wie der Kalki es ausgibt.


    Frisst Mobbelchen denn überhaupt zuverlässig. Üblicherweise hinterlässt erhöhter Harnstoff Übelkeit und damit auch Futterverweigerung.

  • Frisst Mobbelchen denn überhaupt zuverlässig.

    Sieht nicht so aus.


    mobbelchen ist extrem mäkelig und Spielraum bei der Fütterung mit Ballaststoffen haben wie nicht. lieber futtert sie nichts. sie wird 3 x täglich mit je 35 g handgefüttert.

    .

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Wenn Du im Kalki das Ca/P-Verhältnis erhöhst, hast Du trotzdem immer noch nur die Bedarfsdeckung beim Ca. Da gibt's nix zusätzlich.

    Aber P wird abgesenkt - die Phosphate. Ohne das das wiederum zu Lasten der gesicherten Proteinversorgung geht.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • hallo ihr lieben,

    mobbelchen futtert täglich ihre 110 g barf; je ca 35 g morgens-mittags-abends. ich muß ihr aber immer nachlaufen und sie animieren. aber was tut man nicht so alles für so ein verwöhntes weib.

    das verändern/erhöhen des Ca/P-verhälnisses ist machbar. aber da der Ca-blutwert schon auf der erhöhten seite liegt, wäre da nicht die gabe von aluhyd sinnvoll? ich verändere nicht Ca bei gleichzeitiger reduzierung von P.

    Shiyuu ist der name deines lieblings? was wiegt sie?

    so wie die dinge im moment stehen, fühlt mobbelchen sich "sauwohl". übel ist ihr nicht, mundgeruch hat sie auch nicht.

    CNI ja oder nein? das ist die gretchenfrage.

    danke für den verweis auf "hier nachlesen" und damit auf "der große irrtum: normale blutphosphatwerte bei CNI". müßte ich bei mobbelchen den PTH-wert ermitteln lassen, um festzustellen, hat sie oder hat sie keine CNI?

    den bericht muß ich noch ein paar mal lesen, um mir ein urteil im zusammenhang mit kreatinin/harnstoff zu machen.

    liebe grüße

    joachim

  • mobbelchen futtert täglich ihre 110 g barf; je ca 35 g morgens-mittags-abends. ich muß ihr aber immer nachlaufen und sie animieren. aber was tut man nicht so alles für so ein verwöhntes weib.

    so wie die dinge im moment stehen, fühlt mobbelchen sich "sauwohl". übel ist ihr nicht, mundgeruch hat sie auch nicht.

    Hm, da hat sie euch wohl gut trainiert nach ihrer Pfeife zu tanzen. Denn im Grunde, wenn es ihr gut geht, gibt es eigentlich keinen Grund, ihr das Futter nachzutragen. ;)


    das verändern/erhöhen des Ca/P-verhälnisses ist machbar. aber da der Ca-blutwert schon auf der erhöhten seite liegt, wäre da nicht die gabe von aluhyd sinnvoll? ich verändere nicht Ca bei gleichzeitiger reduzierung von P.

    Wie ich sagte, haben wir - bei CNI-Rezepten - weniger P im Futter als bei Futter für gesunde Katzen. Nur bei letzterem wird der Binder eingesetzt (ob nun Ca-basiert oder Aluhyd). Wir machen Futter schon so verändert, dass das denselben Effekt hat wie Normalfutter mit Binder. Bei normalem Futter bindet der Binder das überschüssige P. Wir bauen es erst gar nicht ein.

    Und wie gesagt, der Ca-Wert kann am Blut eher im oberen Bereich der Referenz liegen, im Körper an sich kann er aber sogar schon ins Niedrigere rutschen. Deswegen bringen Blutwerte gerade bei Nährstoffen nicht unbedingt etwas.


    Shiyuu ist der name deines lieblings? was wiegt sie?

    Shiyuu ist mein CNIchen. Seit 3,5 Jahren die Diagnose, die ganze Zeit gebarft. Sie wiegt knapp 7 kg.


    danke für den verweis auf "hier nachlesen" und damit auf "der große irrtum: normale blutphosphatwerte bei CNI". müßte ich bei mobbelchen den PTH-wert ermitteln lassen, um festzustellen, hat sie oder hat sie keine CNI?

    Nee, um die CNI festzustellen oder nicht, bringt dir PTH nichts. Aber während der Blutphosphatwert gut aussieht, kann es sein, dass PTH schon weit erhöht ist. Ist ähnlich wie bei dem, was ich oben zum Blutcalciumwert gesagt habe.

  • ...um die CNI festzustellen oder nicht, bringt dir PTH nichts. Aber während der Blutphosphatwert gut aussieht, kann es sein, dass PTH schon weit erhöht ist. Ist ähnlich wie bei dem, was ich oben zum Blutcalciumwert gesagt habe.

    Ganz vereinfacht ausgedrückt sind die Dinge, welche bei CNI entscheidend sind, die auf zellulärer Ebene.

    Das was auf zellulärer Ebene geschieht hat nur ein wenig mit dem Geschehen im Serum (Blut) zu tun.


    Zwar passiert beides im Körper, hat aber nur relativ wenig Kontakt der auch noch durch Hormone und Ionen gesteuert wird.



    Der Blutkreislauf (und somit auch die Werte die wir daher beziehen) stammen vom "körperlichen Bring- und Abholddienst", der nur an der "Haustüre" (der Zellmembran) mit allem in der Zelle in Berührung kommen kann.


    Was innerhalb der Zellen passiert ist also trotz allem recht abgeschlossen (Tür zu).



    Übertragen kann das heissen, ist zuviel "Irgendwas" (bei CNI wäre es P ) im Haus, liegt es am Hol- und Bringdienst wieviel Platz (Ionen, Hormone ect...) er noch hat zum Mitnehmen.

    Ist genug oder zuviel Ca beim Hol- und Bringdienst dabei, nimmt er das nicht mehr mit...