Säugende Katze frisst plötzlich nur noch rohes Fleisch

  • Hallo,

    ich bin neu hier und absoluter Anfänger bzgl. BARF.
    Ich habe schon einiges hier gelesen, bin aber nicht sehr viel weiter gekommen, da die meisten Beiträge ja doch eher für/von fortgeschrittene Mitglieder sind.

    Unsere Katze hat vorgestern sechs bezaubernde und gesunde Babys zur Welt gebracht. Grundsätzlich läuft alles wie aus dem Bilderbuch. Zumindest was die Kleinen angeht. Am ersten Tag hat die Mama fast nichts fressen wollen. Bisschen dran gerochen, das war´s. (Bisher hat sie überwiegend Catz finefood bekommen, leider gemischt mit Junkfood-Suppe, da sie das hochwertige Futter sonst nicht anrührt). Da ich den Eindruck hatte, dass sie ganz dringend Energie braucht, habe ich mittelmäßig panisch alles mögliche probiert: andere Futtersorten, in der Verzweiflung sogar RC TroFu, Ei, Quark, Aufzuchtmilch... nichts zu machen. Und dann eben Hühnerbrust roh. Die hat sie reingehauen. Alles andere kann ich mir nach wie vor hinter die Ohren schmieren.

    Ich habe dazu jetzt auf die Schnelle noch Knochenmehl besorgt. Lachsöl haben wir eh daheim. Und ich habe wenigstens noch etwas Vitaminpaste druntergemischt (was natürlich keine Dauerlösung ist, ich wusste mir nur vorerst nicht anders zu helfen). Sobald aber irgendetwas zusätzlich am Fleisch ist, sinkt die Begeisterung drastisch. Gefressen wird es zwar, jedoch nicht auf Anhieb.

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Ich wollte eigentlich nie barfen, dazu habe ich zuviel Respekt vor den ganzen Supplementen und habe keine Ahnung, wie/wo ich anfangen soll. Außerdem macht mir auch die plötzliche Umstellung etwas Sorgen...? Aber wenn sie sonst nichts fressen will, führt da ja wohl kein Weg dran vorbei. Ich wäre euch für eure Tipps sehr, sehr dankbar! (Natürlich werde ich mich noch sehr ausführlich in dieses Thema einlesen, bräuchte aber einfach vorerst eine schnelle Lösung...)

  • Generell, wenn sie die Junkfood-Soße nimmt, frisst sie auch das Junkfood? Ist nicht sonderlich toll, aber immerhin ausgewogenes Futter.

    Beim Rohen, sieh zu, dass du unbedingt fetteres Fleisch kriegst als die Brust, gerade trächtige und säugende Katzen brauchen viel Energie. Hühnerschenkel mit Haut beispielsweise. Musst du zwar entbeinen, aber wenn man den Dreh raus hat, geht das eigentlich.

    Knochenmehl ist okay, wichtiger ist aber eigentlich die Eierschale (also das Calcium an sich, Knochenmehl bringt gleich noch mal Phosphat mit sich und damit passt der Ausgleich, der wichtig ist, nicht so wirklich). Es ginge auch synthetisches Calciumcarbonat, Eierschale ist einfach die natürliche Variante davon. Normalerweise heißt es pauschal die Schale von einem Ei auf 1 kg Fleisch. Ob das jetzt für eine säugende Katze auch gilt, ich weiß es nicht, mit dem Fall hatte ich nie zu tun, aber ich denke, da kommt in den nächsten Stunden noch jemand, der da etwas mehr weiß. Grundsätzlich wäre das zumindest besser als ohne.

  • Hast du einen versierten Tierarzt an der Hand?

    Was meint der zur Appetitlosigkeit der Mama?



    Nicht optimal (optimal wäre nach Kalki berechnet) aber durchaus eine Möglichkeit wäre auf die Schnelle easy B.A.R.F (gibt es Lillys Bar in kompletteren und nicht ganz kompletten Varianten) und Felini Complete zu besorgen und damit nach Packungsbeilage. TC Premix wäre auch noch ein Komplettsuppie.


    Wichtig wäre für dich dann möglichst viel Auswahl an Fleischsorten.

    Also Hühnerkeulen, Hühnerbrust mit Haut, Putenfleisch (besser mit Haut), Rind (Suppenfleisch, Beinscheibe - da dann den Knochen weglassen - Gulasch ect.), Kaninchen, Ente (mit Haut bringt die sogar viel zu viel Fett = Energie, so das du einen Teil der Entenhaut auch für Hühner- und Putenbrust nutzen kannst).

    Wenn du drankommst auch gerne Maulfleisch (bitte achte darauf das kein Schlund beigemengt ist) oder Stichfleisch.

    Lamm geht auch und ist relativ fettig.



    Ich würde aber auch immer die Aufzuchtmilch (z.B. KMR) bereit stehen haben.


    Der Kalki kann auch für Katzenmammas und Kitten (eine engagierte Züchterin hat den mitgebaut) berechnen.


    Unsere Katze hat vorgestern sechs bezaubernde und gesunde Babys zur Welt gebracht. Grundsätzlich läuft alles wie aus dem Bilderbuch. Zumindest was die Kleinen angeht.

    Du wiegst sie sicherlich zweimal täglich um zu sehen wenn es einem Kitten nicht so gut geht und es Unterstützung braucht.



    Und jetzt kommt der Spruch, der nach erhobenem Zeigefinger klingt:

    Wenn du keine eingetragene Zucht hast hoffe ich, daß deine Katzenmama bald kastriert wird.

    Gib die Kleinen erst nach 12 Wochen oder später ab, bitte nicht allein oder zu wirklich ausgewachsenen Katzen (die sind mit so einem kleinen Quwirl überfordert).

    Und lass sie vom Tierarzt mehrfach entwurmen, chippen und dreifach impfen...schön wäre auch, wenn du sie nur frühkastriert ins neue Zuhause geben würdest...


    ...es tut nämlich nur weh, wenn man dann solche Würmchen, oder deren Nachfahren (weil nicht mehr süß sondern in der Pubertät, oder einfach nicht mehr ins eigene Leben passend) einfängt und oft in lebensbedrohlichem Zustand versucht wieder aufzupäppeln.

  • Vielen lieben Dank für Eure Antworten und Eure Hilfe!

    Meine Tierärztin (in einer Tierklinik, von der wir ansonsten wirklich begeistert sind) hat offen gestanden, dass sie sich mit barfen zu wenig auskennt und hat mich an "Experten" verwiesen ;) Sie findet es erstaunlich, dass unsere Katze nur noch rohes Fleisch mag, normalerweise ist das wohl eher andersrum. Appetitlos ist sie ja nicht, im Gegenteil, sie verlangt sehr oft und deutlicher als je zuvor nach Futter. Daher macht sich die Tierärztin auch keine Sorgen. Ihr geht es ja auch gut, die ersten zwei Tage war sie sehr schlapp, aber wer wäre das nicht...? Die Kleinen nehmen auch perfekt zu.

    Ich habe nun fleißig Eierschalen gemahlen, verschiedenes Fleisch mit Haut und ein "Komplettsuppie" gekauft.
    Nun noch eine Frage: wie sieht es mit Innereien wie z.B. Hühnerherzen aus? Normalerweise ja gut, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich bilde mir aber ein, am Anfang irgendwo gelesen zu haben, dass das für säugende Katzen bzw. Kitten nicht geeignet ist?

  • Ich wüsste jetzt nicht, warum säugende Kätzinnen keine Herzen fressen sollten.

    Problem bei allen Katzen jeden Alters ist, das manche da auch bei relativ geringer Menge schon weichen Stuhl von kriegen - oder Kotzitis.

    Und je mehr Herz, desto kotz...


    Es ist halt ein speziell strukturierter Muskel, und nicht das hochwertigste Fleisch ever, aber ernsthaft was dagegen sprechendes? Nö...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Herzen wären nett, aber nicht nötig.


    Lieber andere Tierarten.


    Und ich kann mir vorstellen, dass eine säugende Kätzin "etwas" mehr Futter verträgt als eine ohne Kitten.


    Unser Kalkulator fragt daher auch nach der Kitten-Zahl.

    Evtl. kaufst du dir den hier:

    https://dubarfst.eu/dubarfst-lizenzen/

    und dann die Supplemente hier:

    https://www.lillysbar.de/epage…Shops/61181519/Categories

    nach dieser Liste:

    http://blaue-samtpfote.de/barf…1000102/barf01000102.html


    Denn nur Eierschlaen und Abwechslung im Fleisch bringen langfristig Mangel in der Versorgung für Mutter und Kitten.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Das ist ja eh klar, dass die Mama mehr Futter braucht als sonst. Und wie angesprochen, habe ich ja neben den Eierschalen immerhin auch erst mal so ein Komplettsuppie gekauft. Ich habe ja wie gesagt nur erst mal eine schnelle, vorübergehende Lösung gebraucht (s.o.).

  • ich ja neben den Eierschalen immerhin auch erst mal so ein Komplettsuppie gekauft.

    welches?


    Manche Bemerkungen sind nicht nur für dich, sondern auch für evtl. Mitleser gedacht, damit solche Informationen nicht untergehen. :cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)