Erstes Rezept für Barf-Umstellung

  • Hallo zusammen,


    ich habe zum ersten Mal mit Hilfe des Kalkulators ein Barf-Rezept für meine Katze zusammen gestellt.

    Gewicht: 4,5 kg

    Aktivität: Normal


    Passt das Rezept so von der Zusammenstellung?


    Liebe Grüße

    Steffi

  • Nicht ganz, aber für ein erstes Rezept ist das schon ein guter Anfang.


    Und zwar brauchst du an Energiegehalt in der Regel nur eine Deckung von 80 % (der Kalki ist für tragende und säugende Kätzinnen entwickelt worden, die einfach mehr brauchen).

    Ebenso sollte Jod nur zu 95 % gedeckt sein.


    Dann, das Weizenkeimöl nicht verwenden, sondern fürs Vitamin E auf die Tropfen von Allcura gehen. Die enthalten mehr Vit. E und damit braucht es weniger Menge (die wirken erstmal teuer, aber so eine Flasche ist sehr ergiebig, ich habe meine seit über drei Jahren im Einsatz, Gewicht zwischen 6 und 7 kg).


    Da das jetzt das erste Rezept ist, vermute ich, du hast die Supplemente noch nicht da? Wenn das soweit ist, unbedingt die Nährstoffgehalte mit der Datenbank abgleichen. Das gilt vor allem für Seealgenmehl, Vit.-E-Tropfen, gegebenenfalls Knochenmehl (wenn du das von grau nimmst, passen die 35,7/25,6 eigentlich, aber ruhig noch mal draufschauen) und Dicalciumphosphat/Calciumcarbonat/Calciumcitrat, je nachdem, was du verwenden willst.

  • .


    Danke für die Korrekturen. Ich werde das Rezept nochmal überarbeiten. Das ist echt super, dass es dieses Forum gibt. Ich wäre ziemlich verloren ohne die ganzen Tipps.


    Zu den Supplements:

    Ich habe noch nicht alle Supplemente zusammen. Da bin ich froh, wenn ich Tipps bekomme was man am besten verwenden sollte. Gerade bei der Ca/P-Quelle bin ich mir ziemlich unsicher. Ich hatte hier das Knochenmehl von Grau im Blick. Oder gibt es da etwas was besser geeignet wäre?