Kater Jammy und Anike

  • Anike wenn du auf einen vorhergehenden Beitrag antwortest, brauchst du ihn nicht komplett zu zitieren.

    Das macht die Beiträge nur unübersichtlich.


    Wenn du auf spezielle Teile antworten willst, ist das Zitieren hilfreich.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Deswegen ist es so wichtig, dass wir Tierbesitzer uns selbst informieren und dann eben fordern, was wir an Untersuchungen wünschen. Bzw. eben kommunizieren können. Ich bespreche mit meiner Ärztin alles, werfe Dinge in den Raum, von denen ich gehört habe, ob sie denn sinnvoll sind und dann gehen wir sie durch. Dazu muss der Tierarzt natürlich eine gewisse Kompetenz auf dem Gebiet mitbringen, aber wenn ich selbst informiert bin, kann ich auch ein bisschen einschätzen, ob ihm die Ahnung fehlt oder es aber tatsächlich in dem Fall vielleicht nicht sinnvoll ist. Fehlt die Ahnung und der Tierarzt beharrt auf seinem Weg und ist für Anderes taub, dann heißt das für mich, ein anderer Arzt muss daher.


    Es ist nun mal so, der Krea kann eben muskulaturbedingt höher sein. Dazu kann ein Infekt ihn hochtreiben. Und ja, das sagte ich ja gleich zu Beginn, vielleicht ist da wirklich was, das sich bei den Nieren entwickelt.

    Meine Tierärztin sprach auch von CNI nur auf Basis des Blutes. Allerdings haben sich die Nierenwerte im Blut über 1,5 Jahre Stück für Stück verschlechtert. Und mit einer Herzerkrankung, die bereits vorlag, war das auch nicht so unwahrscheinlich. Da war es also nicht nur pures Verlassen auf die Blutwerte, sondern auch ein bisschen Erfahrung. Wir haben trotzdem Urin untersucht, die Nieren geschallt und die CNI hat sich bestätigt. Damals noch sehr leicht, aber eben vorhanden, denn ich habe auch nicht locker gelassen, kaum dass ich wusste, da gehört mehr dazu.

  • Hallo,


    ich muss nochmal nerven. Jammy ging es ja gestern deutlich besser, und ich dachte, dass der Infekt endlich besiegt ist. Heute schwächelt er wieder, frisst kaum, schläft oder kauert herum und spricht auch nicht. Wenn, dann leise und piepsig. Ich weiß langsam echt nicht mehr, wie ich das einschätzen soll. Ist das normal? Diese plötzliche Besserung gestern, da war er echt richtig gut drauf und ich war hocherfreut und heute diese Verschlechterung. Heute Morgen ging es noch ganz gut, über der Tag immer schlechter. Kennt das jemand im Zusammenhang mit einem Infekt der oberen Luftwege, Hals?

    Morgen packe ich ihn wieder ein und lasse einen Rachenabstich machen. Man, ich dachte echt, wir kämen darum herum. Dieser Stress. Dann können die auch direkt den blöden Blutdruck messen.

    Mich macht das selbst emotional fertig. Ich hatte echt aufgeatmet und jetzt habe ich wieder Angst. Was ist mit meinem Kater los?

    Und auch denke ich, er ist ja schon seit Wochen reduzierter in seiner Aktivität und seit einer Woche frisst er kaum und schläft eigentlich nur. Will nicht spielen, ist teilnahmslos.

    Gestern war das vielleicht nur ein Ausrutscher. Möglicherweise hat er ja erwas ganz Anderes.

  • Ich denke ich an deiner Stelle würde schleunigst eine gute Klinik aufsuchen und volles Programm fahren.


    Die Kehlkopfentzündung meines Großen hat schon alles in allem fast 14 Tage gedauert. Wurde mit AB abgedeckt und auch mit Astronautenfutter.



    Unabhängig von den Nieren können auch noch andere Krankheiten auftreten und/oder durch ein geschwächstes Immunsystem dazukommen.

    Mir wäre wichtig jetzt erst mal genau zu wissen was er da alles hat.

    Kauerhaltung kann auch Schmerzen bedeuten, CNI tut aber nicht weh...also ist es was anderes.

    Und auch dies kann die Nierenwerte beeinflussen.


    Katzen als Raubtiere haben nun mal dieses genetische Programm sich solange wie möglich nichts anmerken zu lassen (damit sie nicht selber Beute werden).

    Daher sind wir als Halter gefragt...

    ...und frag mal meine Truppe ob die gerne zum TA wollen:boxen:...

    ...nur wat mut datt mut.


    Andererseits würde es auch dich beruhigen, wenn du endlich wüsstest was jetzt akut ist.

  • Guten Morgen.


    Wir kommen von der TÄ. Sie hat sich den Kater nochmal gut angesehen. Die Bläschen im Hals sind weg, aber die oberen Luftwege belegt und Lymphe am Hals geschwollen. Es wurde ein Rachenabstrich genommen und erstmal Homöopathie verabreicht und mitgegeben.

    Urin habe ich abgegeben, das Ergebnis haben wir heute Abend. Es werden wegen des Infektes aber noch Blutwerte nachgefordert, wohl um zu gucken, ob es viral bedingt ist. Sieht aber optisch nicht danach aus. Auch diese Werte sollten heute Abend da sein.


    Blutdruck haben wir nicht gemessen, er war zu aufgeregt.


    Lieben Gruß

    Anike


    Ach so und wegen der Niere und des Blutbildes. Sie sagte, dass die Werte nicht dramatisch sind und lediglich Crea und SDMA erhöht waren. Alle anderen Verschiebungen könne man vernachlässigen. Das habe ich ja auch schon herausgefunden. Ich war dort sehr zufrieden. Sie hat sich viel Zeit genommen, gut erklärt und gründlich untersucht. Fieber hat er übrigens nicht.

  • Gut, dass du noch mal beim Arzt warst.

    Halsweh erklärt den fehlenden Appetit.


    Also doch noch keine CNI.

    Was aber nicht heißt, dass du nicht auf Jammys Nieren Rücksicht nehmen solltest.

    Einfach wegen seiner 13 Jahre.


    Und so leid es mir tut, solltest du dich auch gedanklich darauf vorbereiten, dass Jammy nicht so alt wird wie du.:baby1:

    Da geht jedoch leichter, wenn es Jammy besser geht und du etwas ruhiger geworden bist.


    Erst mal gute Besserung für Jammy.:kstreicheln:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Danke.

    Weiß ich doch, dass er genauso endlich ist wie wir alle. Ich habe mein ganzes Leben lang Tiere gehabt und auf dem Grundstück meiner Mutter befindet sich der Friedhof der Kuscheltiere.

    Wie bereits geschrieben ist mein letzter Hund auch noch nicht sehr lange tot und an CNI gestorben. Leider mit 14 Jahren.

    Nochmal zum Barfen. Heute ist easy Barf sensitive gekommen. Ich habe jetzt "hohe Rippe" beim Metzger besorgt, extra fettig. Also Suppenfleisch und Rindertalg. Soll ich da noch eine Kapsel Lachsöl mit reingeben? Und Vitamin A schrieb jemand. Da muss ich noch einmal lesen, wieviel das sein muss. In dem sensitive ist Calcium, aber kein Phosphat und Vitamin A fehlt. Wieviel Vitamin A haben denn 30 Gr. Leber?


    Grüße Anike

  • Lies bitte noch mal die Beilage zum easyBarf SENSITIVE:

    Inhaltsangabe.

    Außerdem gibt es ein Rezeptbeispiel.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Die nachgetesteten Werte sind da. Calicivirus Titer im mittleren Bereich erhöht.

    Felines Herpesvirus Titer stark erhöht. Soll in drei Wochen nachgetestet werden. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.


    Eiweiß im Urin erhöht. Wert 100 Referenzwert unter 30

    Spezifisches Gewicht auch über dem Referenzwert

  • Wenn das spez. Gewicht höher ist, ist der Harn konzentrierter.

    Bei CNI ist der Harn leichter/weniger konzentriert (weil die Niere das nicht mehr schafft).


    Es gibt Titer für Herpes und Calici?

    (hat deine TÄ vielleicht Corona-titer getestet?)


    Das wäre mir neu, :ka: aber nun.


    Nachtesten halte ich aber für Unsinn, denn entweder hat er Viren im Körper oder eben nicht.

    Herpes ist eigentlich nur bei einem akuten Befall zu testen, die Viren verstecken sich ansonsten in den Nervenknoten und werden nur immer mal wieder aktiv...


    Bläschen (Läsionen) im Hals/Rachen/Maulbereich können übrigens ein Zeichen für eine Caliciinfektion sein.

    Die Idee hat deine TÄ ja wohl auch gehabt, wenn sie auf Calici getestet hat.


    Virusinfektionen belasten den ganzen Körper und eigentlich gibt es kein wirklich gutes Mittel dagegen.

    Man kann schauen, das Immunsystem so weit wie möglich zu unterstützen - aber letztlich muss der Körper selber die Viren plattmachen und zurückdrängen.


    Geschwollene Lympfknoten sprechen nach wie vor für einen kräftigen Infekt, der vom Körper "bearbeitet" wird.

    Wenn dein Katerchen mit Viren kämpft, dauert das auch einfach seine Zeit.





    Lachsöl kommt pauschal ein Gramm auf ein Kilo Fleisch, wenn das Fleisch nicht aus Weidetierhaltung kommt.

    Es dient einzig dem Ausgleich der Fettsäuren untereinander.


    Leber hat unterschiedliche Vitamin A Gehalte.

    Entenleber hat wesentlich weniger Vitamin A als Hühner- oder Rinderleber.

    Bei EasyBarf basic ist Leber eine optionale Zugabe, da es schon ein wenig Vitamin A enthält. Wie das in der sensitiv-Variante ist weiß ich nicht. Steht aber bestimmt in der Packungsbeilage.


    Generell schadet es aber nicht, wenn du auch bei verschiedenen Rezepten verschiedene Lebern gibst.

    Ich nutze hier Rinder-, Hühner-, Puten-, Enten-, Lamm- und Gänseleber (die ich aber auch nach Kalki berechne).

    Um die genauen (gemittelten) Werte von Leber zu bekommen, kannst du in Nährwertdatenbanken nachschauen.


    Nichts anderes ist ja beim Kalki hinterlegt bei den verschiedenen Lebern.

  • Hallo Polaris,


    vielen Dank für Deinen netten Beitrag. Ja, es gibt Titer für Calici und Herpes. Es ist allerdings so, dass die immer erhöht sind, wenn ein Tier irgendwann mal mit dem Virus angesteckt wurde. Das ist einfach die Immunantwort. Auch bei frischer Impfung sind die Titer erhöht. Insofern ist es schwer zu sagen, ob das Virus erneut aktiv ist. Jammy hatte damals im Tierheim Katzenschnupfen, logisch, dass sein Titer erhöht ist. Ob diese starke Erhöhung aber normal ist, weiß ich nicht. Er geht ja nicht mehr raus und kann sich nicht angesteckt haben oder eben nur sehr unwahrscheinlich. Eine Aktivierung durch Stress ist eigentlich die naheliegendste Erklärung oder er hat sich in der TÄ Praxis angesteckt, als er im März wegen der Tulpenvergiftung dort war, glaube ich eher aber auch nicht dran. Tulpenvergiftung, Immunsystem belastet, Stress damit... vielleicht so?


    Er ist ja seitdem etwas runtergeschraubt in seiner Aktivität, war aber nicht ersichtlich krank und hat normal gefressen. Er hat auch jetzt kein Fieber, keinen Schnupfen, keinen Husten, keine tränenden Augen. Nur einen dicken Hals und kaum Stimme.


    Was Du wegen des spezifischen Gewichts geschrieben hast, finde ich interessant und wundere mich, dass meine Ärztin weiterhin darauf besteht, dass die Nieren nicht korrekt arbeiten. Klar, das Eiweiß. Sie sagte, es gebe nur diesen Grund, dass der Wert erhöht ist.


    Spezifisches Gewicht ist bei Jammy größer als 1,040 g/ml der Referenzbereich liegt bei 1,012 - 1,040


    Eiweiß bei 100 mg/dl der Referenzbereich soll kleiner 30 sein.


    PH Wert war bei 7,5 leicht erhöht.


    Blut:


    Calicivirus AK 1:64 Referenz kleiner 1:8 (mittelgradig erhöht)

    Felines Herpesvirus AK 1:64 Referenz kleiner 1:4 (stark erhöht)


    Ergebnisse vom Rachenabstrich lassen ein paar Tage auf sich warten.

    Jammy ist morgens gut drauf, aber im Laufe des Tages baut er extrem ab und schläft eigentlich nur. Nachts läuft er von Wassernapf zu Wassernapf und ich höre, dass er immer wieder zu trinken versucht und nach zwei, drei Schlückchen aufgibt. Er schluckt hörbar vorsichtig.

    Zwischendurch geht er aber auf den Balkon und liegt unbedingt gerne in der Sonne.


    Ich bekomme die Medikamente nicht in ihn rein. Dieses Gewürge und mit der Spritze in den Mund ist eigentlich nicht machbar. Da wären wir ja Stunden beschäftigt und er wehrt sich auch.


    Zum Barf. Leber frisst mein Kater leider nicht. Deshalb muss ich Vitamin A supplementieren. Das ist bei dem sensitiv genauso wie bei dem normalen easy Barf. So habe ich das jedenfalls verstanden.


    Einen schönen Abend wünscht Anike

  • Zum Barf. Leber frisst mein Kater leider nicht. Deshalb muss ich Vitamin A supplementieren. Das ist bei dem sensitiv genauso wie bei dem normalen easy Barf. So habe ich das jedenfalls verstanden.

    Supplementieren musst du Vit. A immer, normalerweise läuft das halt über Leber. Man kann das aber auch einschleichen (also mit sehr geringen Dosen anfangen, die auf die Gesamtfleischmenge verteilt sind), damit hat Kuhkatze Erfahrung. Und Leber schmeckt je nach Tier auch unterschiedlich (übrigens heißt es nicht, wenn Katz Fleisch von einem Tier nicht frisst, dass die Leber dann auch nicht geht, Shiyuu rührt Gans nicht an, aber Gänseleber hat sie quasi inhaliert).

    Wenn du jetzt erstmal mit dem EB Sensitive ohne Leber anfängst, damit du überhaupt was hast, geht das auch. Ein bisschen Vit. A ist ja drin. Und das Vitamin ist fettlöslich, damit hat Jammy auch noch Reserven im Körper. Das sollte nicht ewig so gehen, aber anders als bei wasserlöslichen Vitaminen fällt das nicht so schnell ins Gewicht.

  • Mmmhh, mit Leber unterjubeln habe ich wirklich Erfahrung.

    Mein Felix mochte sie weder pur noch mit Fleisch Vermischt.


    Fünf Jahren (in Worten FÜNF) habe ich gebraucht, bis er die volle nötige Menge Leber mit Fleisch vermischt gefressen hat.

    Immer in kleinsten Mengen untergemischt. wobei 25 bis 40 Gramm Leber auf 1 kg Fleisch eigentlich keine Unmenge ist.

    Im Gegensatz dazu fressen mein Janek und meine Bella Leber pur, so dass ich ihnen ihre Leberportion sogar als kleines Extra. insgesamt für 2 Wochen auf einem Teller anbiete.

    Beide mögen Putenleber lieber als Hühnchenleber.


    Wobei ich gleich mal frage, ob du selber Leber isst. :?:
    Ich esse Leber und kann als große Rest mir selber servieren.:cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Wobei ich gleich mal frage, ob du selber Leber isst.
    Ich esse Leber und kann als große Rest mir selber servieren.

    Spielt das eine so große Rolle, wenn man generell für das Barfthema bereit ist? Ich esse Leber, aber dass sie in meiner Wohnung gebraten wird, fällt absolut aus wegen is nich (kein Fenster in der Küche, alle Gerüche müssen über das Wohnzimmer abziehen und das dauert). So okay der Geschmack ist, der Geruch beim Braten ist widerlich, entsprechend bin ich da an der Zubereitung abgeneigt. Beim Barf stört mich das dagegen gar nicht, weil ich das ja nur angetaut verarbeite, weswegen das kaum bis gar nicht riecht.

  • Ob es eine große Rolle spielt, denke ich nicht.


    Doch dass es eine Rolle spielt, kann ich mir vorstellen.


    Zubereitung ist auch noch etwas anderes.

    Ich denke da eher an den generellen Widerwillen gegen Leber.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Er ist ja seitdem etwas runtergeschraubt in seiner Aktivität, war aber nicht ersichtlich krank und hat normal gefressen. Er hat auch jetzt kein Fieber, keinen Schnupfen, keinen Husten, keine tränenden Augen. Nur einen dicken Hals und kaum Stimme.

    Wenn wir Menschen Herpes haben (ja, es gibt auch Fälle die nicht niedliche kleine Pünktchen an den Lippen sind - ich gehöre zu diesen Menschen) sind wir ja auch nicht völlig krank.


    Wovon jetzt der Schub kommt???

    Stress kann vielfältig sein.

    Auch eine so kleine Infektion, daß man sie gar nicht merkt beeinträchtigt die Immunabwehr und das kann halt schon reichen, um den fiesen Viren einen Ausbruch zu ermöglichen.


    Als ich meine Kleinen bekam mit wirklich schlimmen Herpesinfektionen (die haben zum Teil ihre Augen dadurch verloren!) haben sie auch noch getobt.

    Es war ihnen im Prinzip nichts anzumerken.

    Man hat es "nur" gesehen...

    Eiweiß bei 100 mg/dl der Referenzbereich soll kleiner 30 sein.


    PH Wert war bei 7,5 leicht erhöht.

    Zu Proteinurie habe ich spontan das (Link) gefunden.

    Synlab spricht da von post- und prärenaler Proteinurie - also flapsig gesagt: vor und nach Niere auftretender Proteinausscheidung

    (entzündungsbedingte Form...die bei verschiedenen Primärerkrankungen auftreten).

    Auch die dort befindliche PDF sagt das noch mal.



    Ach ja, der PH-Wert sollte am besten bei 6,5 liegen.

  • Guten Morgen,


    ganz kurz. Ich liebe Leber. Wirklich. Auch andere Innereien. Ich esse aber fast kein Fleisch, wegen der Tiere. Mögen tue ich es. Aber Qualfleisch, nein Danke. Tiere dürfen Tiere essen, mir macht die Zubereitung nichts aus.


    Samstagsgrüße von Anike