Erstes Kitten-Rezept von Barf-Anfängerin - Bitte um Prüfung und Ratschläge

  • Hallo,


    habe hier mal mein erstes (theoretisches) Kitten-Rezept gebastelt und bitte um Prüfung und Ratschläge. Ich habe gelesen (weiß nur leider nicht mehr wo), dass für Kitten die Supplementierung mit easy barf nicht unbedingt geeignet ist, daher habe ich direkt nur mit natürlichen Supplementen gearbeitet.


    Das Fleisch habe ich so ausgewählt, weil die Kitten die Zusammensetzung Huhn und Rind (Mengen jeweils aber aktuell noch unbekannt, daher keine Ahnung, ob insbesondere Magen- und Herzanteil so in Ordnung ist?) wohl schon kennen, weitere Rezepte würde ich hingegen sortenrein ausprobieren wollen. Für den Anfang würde ich auch eher geringe Mengen an Fleisch pro Rezept verarbeiten wollen.


    Hinzufügen würde ich beim vorliegenden Rezept dann noch eine Kapsel Lachsöl.

    Das Schmalz würde ich dann nicht komplett verarbeiten, sondern einen Teil gesondert anbieten.


    Kitten1 Rezept.pdf

    Kitten1 Auswertung.pdf


    Supplemente habe ich noch nicht bestellt, hier müsste ich dann die exakten Werte im Kalki ggf. noch anpassen?


    Meine vorläufige Einkaufsliste sieht wie folgt aus:


    Feinwaage + Justiergewicht (welche Waage wird empfohlen?)

    Seealgenmehl

    Bierhefe + Vit. B-Komplex (Allcura)

    Fortain

    Vit. E Tropfen (Allcura)

    Knochenmehl naturrein + Dicalciumphosphat

    Calciumcitrat + Eierschalenmehl + Calcium Carbonat fein

    Meersalz

    Taurin


    Grüße, Amaterasu

  • Sieht von den Zahlen her erstmal gut aus.


    Nach der Anpassung der Werte brauche ich ja noch nicht zu fragen, daran musst du dann nur denken, wenn du die Supplemente bestellt hast.


    Ich habe meine Waage bei Lillys Bar mitbestellt, da ich ja den Rest holen musste, ich bin damit dann auch über den Bestellwert für Versandkosten gekommen. Ansonsten jede Feinwaage mit zwei Nachkommastellen. Und halt je nach Höchstgewicht der Waage, das passende Justiergewicht (also eine Waage, die 50 g kann, aber 100 g Justiergewicht, das passt nicht, das muss dieselbe Zahl sein).


    Den Rest kannst du so bestellen, musst du aber nicht. Ich habe nur Knochenmehl und Eierschale da, weder Dicalciumphosphat noch Calciumcarbonat noch Calciumcitrat.

  • Ich habe jetzt meine Suppies geliefert bekommen und bin gerade dabei, die Werte in der Datenbank anzupassen. Hierbei habe ich zwei Verständnisfragen:


    1. Die Vitamin-E-Tropfen weisen 36 IE aus bzw. 1 Tropfen enthält 24,2 mg Vitamin E. Im Kalki trage ich dann die 36 IE ein?


    2. Muss ich bei Fortain etwas anpassen?


    Danke schonmal für Eure Hilfe.

  • 1. Ja, 36 i.E. eintragen.


    2. Ja, den Eisenwert. (Der Kalki-Original-Eintrag ist noch aus Rinderhämoglobinzeiten, dann kam der Rinderwahnsinn und seither ist's Schweinehämoglobin. in der Folge etwas weniger Eisen drin je 100 g...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Es kann sein, dass die Änderung des Eisengehaltes von Fortain noch in die Überarbeitung (2008) eingeflossen ist.


    Die 280 mg sind aktuell richtig.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallo,


    erstmal ein dickes Lob für Euer Forum und Dankeschön für Eure Zeit und die Hilfestellung :thumbsup:


    Nach Anpassung der Datenbank habe ich jetzt meine zwei "Startrezepte" erstellt und bitte Euch, hier noch einmal drüberzuschauen. Gerne nehme ich Kritik, Anregungen und Tipps entgegen, ich hoffe aber, ich habe zumindest erstmal die Grundlagen kapiert :schü:


    Huhn Rezept.pdf

    Huhn Auswertung.pdf


    Rind Rezept.pdf

    Rind Auswertung.pdf


    Freundliche Grüße, Amaterasu

  • Sehr schön, beide.:thumbup:


    Gibt nicht das ganze Wasser an's die Mischungen, das schwimmt Dir dann wahrscheinlich weg. (Da ist auch deshalb sehr viel Wasser im Rezept, weil der Kaslki auch das quasi wasserfreie Schmalz auf 75 % Feuchtigkeit bringen will.)

    Und beim Fett auch lieber nur 2/3 direkt in die Mischung, den Rest extra nebenher... und Du hast beim Fett im Zweifelsfall auch noch leicht Luft nach oben.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...