Wochenplan für 8Monate alten Rüden

  • Hallo liebe Foris,

    da mein Hundi den Geschmack an BARF durch die Mietzen für sich entdeckt hat, geht er mir nicht mehr an sein Dosenfutter :ungeduld:

    mit Hilfe des Buches „BARF“ von Swanie Simon und dem Forum hab ich mich an mein ersten Wochenplan getraut.

    Mein Rüde Romeo ist 8Monate alt, und etwa 10kg schwer.

    Ich bin von 4% ausgegangen.


    Vlt. Kann jemand mal darüber gucken :)


    Mo morgens: 160 g Muskelfleisch

    60 g Gemüse


    Abends: 20g Obst

    35g Leber

    35g Herz

    85g RFK


    Di morgens: 160 g Muskelfleisch

    60 g Gemüse

    Abends: 20g Obst

    150g Pansen/Blättermagen


    mi morgens: 35g Leber

    160g Muskelfleisch

    Abends. 60g Gemüse

    20g Obst

    35g Niere

    85g RFK


    do morgens: 150g Pansen/Blättermagen

    35g Leber

    35g Herz

    Abends:

    60g Gemüse

    160g Muskelfleisch


    Fr Morgens 160 g Muskelfleisch

    60 g Gemüse

    Abends. 40g Obst

    70g Leber

    85g RFK


    Sa morgens 150g Pansen/Blättermagen

    60g Gemüse

    abends. 160g Muskelfleisch

    20g Obst


    So Morgens 160 g Muskel

    20g Obst

    Abends. 30g Her

    40g Niere

    60g Gemüse

    85 g RFK


    An Fleisch möchte ich mich erst mal an Rind und Pute halten.

    Gemüse habe ich aktuell zwei Packungen „Grau Gemüsemix“ Trockengemüse hier.

    Möchte aber dann noch Blattsalat etc einfügen (eins nach dem anderen)

    Gemüse würde ich zu Apfel tendieren da Romeo das schon gut annimmt und verträgt, dann mal Banane und Beeren einschleichen (gehen gefrorene Erdbeeren und Himbeeren?)


    An RFK hab ich noch Hühnerbeine vom letzten BARFen der Katzen da, damit stellt er sich recht geschickt an, dazu würde ich noch Hühnerhälse bestellen.


    Hin und wieder würde ich ihm gern ein Ei mit anbieten oder auch mal den einen oder anderen Klecks Hüttenkäse.

    Müsste ich bei 2Esslöffel pro Woche Joghurt oder Hüttenkäse irgendetwas rausrechnen oder zählt das noch zur Tolleranz?


    Getreide möcht ich nicht füttern, dann lieber mal die eine oder andere gekochte Kartoffel.


    An Öl habe ich Leinöl, Walnussöl und natürlich Lachsölkapseln.

    1/2 Teelöffel pro Tag an Öl sollte doch reichen, oder?


    In der Broschüre von Frau Simon stehen noch Kräuter und Algen im Program.

    Ich hätte noch Spirulina Hier, reicht da die eine oder andere priese Pro Woche für den Jodgehalt?


    Ich bin mir noch nicht sicher wie ich das hinbekomme so kleine Portionen aufzutauen aber man wird schon was finden :D


    Danke schön mal für eure Hilfe:)

  • Mir wäre es zuviel durcheinander an den einzelnen Tagen und mit diesen Miniportionen macht man das Ganze nur unnötig kompliziert und verdirbt sich sehr schnell die Freude am Barfen.


    Fass diese ganzen Miniportionen an Herz und Innereien zusammen und verteile die Gesamtmenge dann auf zwei oder drei Fütterungstage. Das macht die Fütterung gleich praktikabler.

    Ob das Obst firsch oder gefroren ist, ist egal, so lange dem Gefriergut kein Zucker zugesetzt ist.

    Liebe Grüße Raphaela - 2. offizielles Mitglied der BARF-Sekte
    Envy the Country that has Heroes? I say, pity the Country that needs them..”
    Denton Van Zan

    :boehsemodz:

  • Vielen Dank

    Dann werfe ich das noch mal um:jaha:


    Ich hab noch mal eine Frage: wir haben Romeo mit 5Monaten aus einem Ungarischen Tierheim und der kleine hat so Typische „Dackelbeine“.

    Nun hab ich gelesen das es Sinnvoll ist Grünlippmuschelpulver zu Supplementieren um Gelenkprobleme vorzubeugen.

    Wie seht Ihr das?

    Er hat mMn noch keine Probleme aber seine Vorderbeinchen sehen schon irgendwie „klumpig“ aus.

    Mich stört es nicht aber wenn ich ihm mit dem Futter helfen kann wäre das natürlich schön.


    LG

    Sabrina

  • Grünlipp kann helfen den Knorpel elastisch zu halten und Verschleiß vorbeugen.

    Es kann aber nicht gegen Arthrosenbildung auf Grund von Fehlbelastung als Folge einer Fehlstellung helfen. Da wäre eher gute physiotherapeutische Begleitung ratsam.

    Liebe Grüße Raphaela - 2. offizielles Mitglied der BARF-Sekte
    Envy the Country that has Heroes? I say, pity the Country that needs them..”
    Denton Van Zan

    :boehsemodz:

  • Hallo,

    Danke für die den Tipp.

    ist es ratsam mit der Tierärztin die physio ab bzw anzusprechen?

    Wird mir dort gezeigt wie man vorgeht oder muss der Hund sein Lebenlang in die Physio?

    Ich hatte schon über eine OP nachgedacht, er hat noch keine Probleme aber ich hab Angst dass diese unweigerlich kommen.

    Ich kann 200g Grünlippmuschelpulver von einer Freundin geschenkt bekommen, soll ich Romeo 1-2mal die Woche eine Prise über das Futter geben?


    Ich hab auch nochmal mein Plan überarbeitet:

    Von Mo- So gibt es zum Frühstück Muskelfleisch (150g) mit Gemüse (50g

    Mo gibt es Abends dann 85g RFK, 20g Obst, 50g Leber und 50g Innereien (Magen, Herz oder Niere)

    Di Abends 150 g Blättermagen oder Pansen, 50g Gemüse und 20g Obst

    Mi 85g Knochen, 20g Obst 50g Leber und 70g Innereien

    Do 150g BM oder Pansen und 20g Obst

    Fr 20g Obst 70g Leber, 50g Innereien und 85g Knochen

    Sa 150g BM oder Pansen und 20g Obst

    So 70g Muskelfleisch 20g Obst und 85g RFK


    Nun gibt es nur noch an 3Tagen Innereien

    Obst finde ich so ganz nett, das ist bei 20g mal eine Handvoll Himbeeren oder Erdbeeren oder ein Stück von meinem Obst


    Dann halt jeden Tag 1x 1/2 Teelöffel Öl


    Desweiteren 2-3 mal die Woche eine Priese Salz, Seealgenmehl und Bierhefe


    Ist das so ok oder noch Ausbaufähig?

  • Es gibt sogar sehr viele Tierärzte, die mit Physiotherapeuten zusammenarbeiten und dir eine Adresse vermitteln können.

    Generell würde ich immer erst eine genaue Anamnese beim TA mit Röntgen machen lassen, wenn es um Knochensachen geht und mit dem Ergebnis dann zur Physio gehen.


    Ob der Hund Dauerpatient wird oder du das meiste Zuhause mit leichten Übungen machen kannst und nur zwei, dreimal im jahr zur Physio gehst, kann man nicht sagen. Das zeigt die Untersuchung.


    Futterplan sieht für den Start sehr gut aus.

    Liebe Grüße Raphaela - 2. offizielles Mitglied der BARF-Sekte
    Envy the Country that has Heroes? I say, pity the Country that needs them..”
    Denton Van Zan

    :boehsemodz:

  • Hallo,

    ich hatte am Montag das bei meiner TÄ angesprochen, sie meinte aber das ich mich damit abfinden muss das er irgendwann Athrose bekommt und soll ihn die Treppen halt runter tragen.

    Hab jetzt nächsten Montag nochmal einen Termien in einer Klink mit Fachbereich Orthopädie, mal sehen was die sagen.


    Super das freut mich dann wird der jetzt ausgedruckt und an den Kühlschrank gehängt :D