Anfänge von LunaKiraSimba

  • Wenns gut Angenommen wird wert ich wohl in das Startkapital gehörig investieren müssen das ist mir schon klar. Oft wird gesagt das Barfen sei günstiger als das Hochwertige Dosenfutter.


    Bei mir Mampfen sie momentan Real Nature Wilderness. Obwohl eine Feuchtigkeit von 80% vorhanden muss ich noch mehr wasser dazugeben. Davon brauch ich aktuell 2 Dosen am Tag. Eine dose kostet 2,70 € .Das sind auch gut 150 € in Monat nur an Nahrung. Tiere sind halt in Gesunder haltung teuer.

  • Und mit Barf eindeutig preiswerter und weit besser zusammengesetzt.


    Übrigens, noch ein Hinweis zur Forennutzung, du kannst auch mehrere Antworten in einem Post zusammenfassen, selbst Zitate. Gerade hier ist letzteres besonders einfach, weil du einfach den Text, den du zitieren möchtest, markierst, dann bekommst du eine Auswahl "Zitat speichern" oder "Zitat einfügen". Bei mehreren Zitaten immer speichern, am Ende unten ins Antwortfeld klicken und rechts aus dem kleinen Feldchen mit der Anzahl der gespeicherten Zitate alle Zitate einfügen lassen.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Und mit Barf eindeutig preiswerter und weit besser zusammengesetzt.


    Übrigens, noch ein Hinweis zur Forennutzung, du kannst auch mehrere Antworten in einem Post zusammenfassen, selbst Zitate. Gerade hier ist letzteres besonders einfach, weil du einfach den Text, den du zitieren möchtest, markierst, dann bekommst du eine Auswahl "Zitat speichern" oder "Zitat einfügen". Bei mehreren Zitaten immer speichern, am Ende unten ins Antwortfeld klicken und rechts aus dem kleinen Feldchen mit der Anzahl der gespeicherten Zitate alle Zitate einfügen lassen.

    werde ich auf jeden fall mal probieren. Vielen Dank für die Info ich komme mit diesen Forum nicht besonders gut zu recht.


    Eines der wenigen hochwertigen produkte die nicht als bäh abgestempelt wurden. ^^

  • Eigentlich ist das Forum in dem Zusammenhang sogar besser als die meisten anderen, weil man so eben ohne zu löschen mehrere Einzelteile aus einem Post zitieren kann. Und eben auch aus mehreren.


    Hm, nee, das Futter ist Mittelklasse, hochwertig sieht noch mal eindeutig anders aus. Beispielsweise mit weit mehr tatsächlichem Fleisch.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Jo gibt bessere nur erst mal in die Katze bringen ohne es zu erzwingen ist des andere. ^^

    Bozita ist noch schlechter wird aber natürlich vorgezogen. Das letzte wort hat immer die Katze.


    Mir fehlt hier sowas wie eine Übersicht. zb. Goßes Themengebiet Anfänge. oder Grundrezepte mit den und den Supps. Oder Balaststoffe. Dann wiederum unterkategorien ect. ^^

  • wie schreibt man hier eigentlich eine PN ?


    oder geht das nur als vip .

    Oben rechts in der Leiste siehst du die beiden Sprechblasen - das sind die PN, die heissen bei dieser Software aber Konversation...

    Mir fehlt hier sowas wie eine Übersicht. zb. Goßes Themengebiet Anfänge. oder Grundrezepte mit den und den Supps. Oder Balaststoffe. Dann wiederum unterkategorien ect. ^^

    Auch wieder oben allerdings mittig links findest du "Forum", klickst du drauf geht die Forenstartseite auf.

    Da kannst du dann unter "Katzen" auch die Unterforen finden (auch den Anfängerbereich und den Rezeptbereich).

    Naja, eigentlich ist es ganz einfach: man kann sich damit auseinandersetzen (was übrigens keinem Studium gleichkommt) oder man sollte die Finger davon lassen. Denn ohne zu wissen, was, wieso, weshalb und warum, kann fatal für die Katzen sein. Da ist dann selbst das nicht ganz so gut zusammengesetzte Futter vieler Dosen eindeutig besser.


    Nein, man braucht nicht ganz zwingend alles von dieser Liste, aber einiges eben durchaus, denn von allein wandern die Nährstoffe nicht ins Futter. Und gerade bei Kitten sind Komplettpräparate etwas schwieriger und selbst zu supplementieren eindeutig der bessere Weg.


    Der Anfang kostet immer erstmal ein bisschen Geld, denn eine Grundausstattung fällt nicht vom Himmel. Allerdings verbraucht man auch nicht alles davon in einem Monat (wenn bei Kitten auch oft schneller als bei adulten Katzen, allerdings ist das bei Nassfutter auch nicht anders) und das rechnet sich dann im Laufe der Zeit.

    Das kann ich nur vollunterstreichen...


    auch mir ist damals erstmal anders geworden, als ich alles zusammen gekauft habe.

    Dazu das Einlesen...

    ...aber für meine Tiere hat es sich gelohnt

    und wenn ich überlege ist es insgesamt auch für meinen Geldbeutel sinnvoll gewesen sich gescheit einzuarbeiten und die Hilfe aus diesem Forum anzunehmen bevor ich irgendwelchen Unsinn gemacht hätte.:)

  • Ich habe mit dem Barfen begonnen, weil Nassfutter verweigert wurde. Muss man nicht zwingend in Katz kriegen, dann heißt es leider schneller zu lernen (ist gerade für Kittenbesitzer richtig doof, weiß ich, als ich mich eingearbeitet habe, durfte ich zusätzlich alles zum Thema CNI lernen, also doppelter Lernstoff).


    Übrigens, nur so zum Vergleich, ein Beispiel für wirklich hochwertiges Futter ist GranataPet Symphonie. Fast perfekt aufgeschlüsselte Deklaration (die waren mal noch besser, als sie auch noch den Leberanteil eindeutig deklariert haben), wirklich Muskelfleisch und nicht nur Fleisch, hinter dem dann Herzen und Leber von dem Muskelfleischanteil stehen und somit einen größeren Anteil im Futter haben (von soher ist das Wilderness eigentlich unverschämt teuer, auf das Kilo nur knapp 1,00 € preiswerter als das Symphonie). Muss man nicht kaufen. Bei hochwertiger Fütterung kann man sich quasi ruinieren. Für mich gibt es gar kein Futter mehr auf dem Markt, das ich zufrieden füttern würde (war das alte Symphonie, bis die Leberdeklaration weg fiel, unter anderem auch, weil die eben kein Pflanzenöl reinkippen, sondern tatsächlich Lachsöl nutzen).

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • ok Alles klar ich werde erstmla abstand nehmen von den easyBarf produkten und einfach Felini Complet für den start benutzen. Da sind auch rezepte dabei und solange ich vorwiegen Dosenfutter gebe reicht dieses Vollkomplettsuppleement vollkommen aus. Wenn ich dann besser drin bin kann ich immer noch auf easy barf wechseln bzw abwechslung reinbringen.

  • Nö. Nur, wenn du dir von den Katzteilen auf der Nase rumtanzen lässt. Hier wird gefuttert, was im Napf ist.

    Du hattest noch keine Katze die 3 tage lang wegen fressen gestreikt hat nicht war? ich schon.

    Außerdem finde ich es falsch einer Katze seinen willen aufzuzwingen. Ich weiß noch wie verstört, verdreckt, krank und ängstlich midnight war. Das versprechen und die verantwortung waren alles was zählte und nicht was ich als Halter wollte . er wurde 22 jahre alt. Ein gutes alter für die katze.

  • Eine Katze die drei Tage nix frisst hat andere Probleme als nen aufgezwungenen Willen. Natürlich hungert hier keine Katze mehr als 24h. Natürlich gibts dann ne Portion für den Stoffwechsel. Aber die ist eben klein, nix zum sattessen. Ja, mein Katz bekommt, was ICH für richtig halte! Und natürlich geht an mir nicht vorbei, dass Rind z.B. nur in kleinen Mengen geht. Aber der Abwechslung wegen muss eben auch das sein.

  • Tja da haben wir verschiedene erfahrungen Meinungen und ansichten.

    Schön wenn es bei dir funktioniert. Das mit Rind ist vermutlich blöd. ich habe mich in den bereich wie oft man abwechseln sollte und co noch nicht so richtig reingelesen oder welche nährstoffe was wo mit bringt und co. da bin ich noch dabei. Irgendwo hier hab ich ne nährwerttabelle gesehn.


  • Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Weißt du, wenn du hier im Forum unterwegs bist, gibt es für viele Fragen wichtige Themen, die in den Unterforen oben angepinnt sind.

    Meist auf Vorschlag der User, oft auch der Anfänger.

    Vllt. guckst du da so nach und nach mal rein.


    UND was ich ganz wichtig finde, lesen, lesen.

    Nicht nur die eigenen Themen sondern auch die anderer Anfänger, die etwa zur gleichen Zeit hier angefangen haben.

    Und setzen lassen dessen, was du gelesen hast.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Spickzettel machen ist eine sehr gute Idee.


    Ich habe hier in den ersten drei/vier Monaten ganze Aktenordner angelegt.




    Es hilft ungemein, das Wichtige im Blick zu behalten und durch das Schreiben merkt man sich das auch einfacher.



    Da Komplettsuppies für Kitten halt nicht so empfehlenswert sind würde ich dir schon gerne den Kalki ans Herz legen.


    Damit könntest du - auch wenn zunächst vielleicht theoretisch - schon erkunden, was praktisch für welchen benötigten Stoff ins Futter kommt.


    Wenn du es ganz genau nimmst, könntest du auch schauen, inwieweit sich ein Rezept verändert wenn es für adulte Katzen oder für Kitten gerechnet wird (damit würdest du auch schon selber erkennen, warum die Komplettsuppies eben für Kitten nicht so ganz dolle sind).


    Vergiss aber bitte nicht, daß auch die Komplettsuppies unterschiedlich gerne gefuttert werden.

    Und Etwas das mal ganz toll und das Leckerste überhaupt ist kann genauso schnell wieder unlecker sein.


    Hier bei uns brauche ich mit Pferd und Lamm nicht ankommen, egal welcher Shop - es wird einfach nicht gemocht.

    Bei Känguru geht ein bestimmter Shop, nehme ich Känguru von woanders ist es Pfuibäh.



    Und Fleisch, daß mit einem bestimmten Komplettsuppie angerührt ist ist lecker - gibt es das mit natürlichen Suppies ist es nicht lecker :ka:.

    Ebenso werden auch bei uns im Winter fettere Rezepte und fetteres Fleisch besser angenommen als im Sommer.


    Es sind aber auch Sachen, die man mit der Zeit erst erkennt.


    Da ich aber nach den Jahren auch viel ausprobiert habe (und auch immer mal wieder was teste in kleinen Mengen) erkenne ich auch recht schnell ob etwas wirklich nicht gemocht wird, oder ob es nur gerade an dem Tag nicht so genehm ist.

    Wenn es nur an dem Tag nicht so genehm ist bin ich auch stur nach dem Motto: es wird gegessen was auf den Tisch kommt.


    Nur kommt bei meiner zum Teil kranken Truppe dazu, daß ich auch acht Stunden ohne Futter wirklich nicht überschreiten darf.

    Ich sehe aber auch nicht ein mir von vier Katzen auf der Nase rumtanzen zu lassen.

    Interessanterweise diskutieren sie auch recht wenig mit mir darüber. Meinen Freund dagegen terrorisieren sie auch gerne mal.



    Was ich mit diesem Exkurs sagen wollte ist eigentlich nur

    Fleisch ohne Suppies schmeckt ganz anders als Fleisch mit Suppies

    und jede Art der Supplementierung auch noch mal.