Ausschlussdiät mit Barf?

  • Seine Nierenwerte waren absolut unauffällig,er hatte aber eine Blasenentzündung als er so krank war.

    Ich kann ja leider nicht ausschließen,dass er sich anderswo bedient:ka:.

    Da würde nur ein GPS Halsband helfen:id:.

    Wo ich natürlich Bedenken hätte wg der Gefahr, dass er hängen bleibt.

    Er ist manchmal Stundenlang weg und kommt selbst bei Rufen nicht,das ist schon merkwürdig:watt:.Und nicht immer ist er total hungrig, wenn er heim kommt.

    Ich kann ja nicht weiter dabei zusehen wie er immer dicker wird.

    An meinem Barf liegts garantiert nicht und auch nicht am Futter davor:ka:.

    Daher liebäugle ich tatsächlich mit nem GPS Halsband bevor der mir immer dicker wird.

    Genau wegen solcher Dinge hasse ich ungesicherten Freigang mittlerweile..Lucky lässt sich leider nicht drinnen halten.

  • Falls wir so ein Halsband holen sollten,dann wird er das nur wenige Male tragen, die Teile sind ja trotz Sollbruchstelle zu gefährlich:ka:.

    Also heute kam er wieder mit normalem Appetit heim und hat sich direkt aufs Futter gestürzt.

    Vielleicht wird er ja doch noch wieder schlanker,wenn sich auch die Fressmenge des Barf eingependelt hat.

    Sein Fell ist jedenfalls sehr weich und schön geworden.

    P.S.

    Danke für den Tipp mit Cushing.

    Ich hab ein wenig darüber gelesen und ein paar Dinge passen..der übermäßige Appetit trotz all you can eat(hatte er schon immer), vermehrtes Urinieren und der Kugelbauch/Kugelrumpf.

    Ich werde das beim nächsten Tierarztbesuch ansprechen..mache evtl Termin in unserer speziellen Katzenpraxis.

    Ich hoffe er hat es nicht,aber ein paar Dinge könnten darauf hinweisen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von CutePoison ()

  • Sein Fell würde eindeutig dagegen sprechen.

    Wie sieht es mit Trinken aus?

    Und üblich ist halt trotz Umfangsvermehrung ein Gewichtsverlust.


    Deswegen finde ich das bei Shiyuu ja auch so unpassend. Das einzige, was sie hatte, war der Cortisolwert (müsste hier auch noch in ihrem Thread rumschwirren, 2015).

    Aber sie hat dieses extrem weiche, glänzende Fell (keine Hautveränderungen wie dünne Haut, Haarausfall, Geschwüre, Pyodermie (eitrige Entzündung der Haut)), sie trinkt nicht vermehrt, frisst nicht vermehrt (sie hat jetzt im Sommer ständig zu jeder Mahlzeit auf der Matte gestanden, aber das ist Shiyuu), sie pieselt nicht vermehrt, sie hat damals zwar im Umfang zugelegt (aber immer noch Figur und die Rippen ertaste ich auch), dabei aber eben nicht abgenommen, sondern auch zugenommen, sie hat keine Muskeln abgebaut, sie ist nicht abgeschlagen. Dann wäre da noch die nichtregulierten Zuckerkrankheit, die mit einer Hyp0erglykämie einhergeht, die damit wohl häufig verbunden ist, auch darauf gab es keine Hinweise. Deswegen sehe ich den Cortisolwert schlicht als Stresszeichen.

  • Wie hieß der Wert denn, der damals bestimmt wurde für Shiyuu?

    Auffällig ist auch sein Verhalten..Lucky stammt aus schlechter Haltung,ist ein Schnapper und er ist oft mies gelaunt und steht immer unter Strom.

    Bedingt durch einen Autounfall ist sein Schwanz leider teil gelähmt, davor schlug er permanent mit seinem Schwanz hin und her.

    Das wäre evtl noch ein Hinweis.