Es soll losgehen

  • ich hab grad versucht, ein foto zu finden auf dem man ihre unterschiedlichen figuren erkennen kann - das ist das einzige, das ich gefunden hab, das in dieser beziehung irgendwas hergibt:


    kaya (links) hatte beim letzten wiegen 5,975kg, jeanny hatte 6,020kg...


    und, weil's so schön ist, noch ein bisschen äktschn *g*:



  • kaya (links) hatte beim letzten wiegen 5,975kg, jeanny hatte 6,020kg...

    Najaa, 50 Gramm Unterschied hatte sich u. U. nach dem nächsten Klogang erledigt.

    :cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • ...ich sag ja meine schneckies lesen hier mit....kaum hab ich geschrieben, dass sie seit monaten exakt ihr gewicht halten und es jedes mal ein fotofinish ist - also eigentlich genau wie von kuhkatze geschrieben: ein "klogangfinish" :cool:, ist es diesmal natürlich anders. 8)


    kaya hatte das letzte mal 5,975kg und liegt diesmal bei 5,840kg - das ist nicht weiter verwunderlich, weil sie mittwoch, donnerstag aus irgendeinem grund schlecht beinander war und auch fast gar nichts gefressen hat - kaum hatte ich aber die transportbox am donnerstag abend aus dem keller geholt für den fall, dass wir freitag morgen zur tierärztin müssen, ging's rasant bergauf...


    jeanny allerdings lieferte heute die überraschung: das letzte mal 6,020kg und jetzt 2 wochen später 6,285kg. wir haben also diesmal einen eindeutigen sieger! :wave:


    futtermäßig habe ich letztes wochenende noch zweieinhalb kg fleisch mit felini complete verarbeitet, um mit der aktuellen futtercharge noch etwas länger auszukommen (außerdem gab es FC auch schon eine ganze weile nicht mehr) - nächstes wochenende wird dann wieder richtig gematscht.

  • heute war wieder wiegetag und es hat sich im vergleich zum letzten mal wenig geändert: kaya 6kg, jeanny 6,3kg - ich hätte schwören können, sie müssten zugenommen haben, so wie sie in letzter zeit reinhauen...:ka:


    ich habe letzte woche 4 rezepte gemacht und morgen möchte ich nochmal 3-4 nachlegen, damit ich wieder ein paar wochen eine ruhe habe und jetzt frage ich mich gerade, wie ich rechnen soll.


    ich habe bei einem shop fleisch (und herzen) gekauft, die nicht klar als lamm oder schaf deklariert sind, sondern unter "lamm/schaf" laufen - dh heißt wohl es kann das eine und/oder das andere sein oder gemischt. bei den anderen shops war es bisher entweder oder - wobei ich mir bei den shops in denen es "nur" lamm gibt, ehrlich gesagt auch nicht so sicher bin, ob die es da so genau nehmen und das nicht eher schaf war...


    vor allem beim lamm-/schafsherzen frage ich mich jetzt, welchen wert ich da aus der datenbank nehmen soll - oder einfach so tun als ob's halbe/halbe wär? :ka::ka:

  • Da wär ich für den pragmatischen Ansatz: Halbe-halbe.


    Wobei das möglicherweise auch damit zutun hat, wie alt so'n Lamm werden muß, bevor es nicht mehr Lamm heißen darf.

    Das ist so ähnlich wie bei Kitten - die sind schon sehr groß, bevor die als erwachsen gezählt werden.


    Apropos... :ka:Vielleicht wachsen die beiden grad? Muß nichts körperlich sichtbares sein - neue Drähtchen im Oberstübchen kosten auch ordentlich Energie. Und Coonies sagt man ja nach, das sie 3 Jahre wachsen...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • ja, werd das das nächste mal, wenn es lamm gibt, beim herz "halbe halbe" machen.

    heute hab ich das lamm kurzfristig vom matsch-plan gestrichen...


    ich hab ja gesagt die schneckies fressen gerade gut und viel. die letzten wochen haben sie alles außer pferd brav und gut gefressen. beim lamm war allerdings schon absehbar, dass es bei der beliebtheit auch grad "am absteigenden ast" ist und jetzt ist es so weit - sie streiken bei lamm/schaf gleich wie beim pferd also rücken die beiden fleischarten die nächsten wochen mal ganz nach hinten im tiefkühler und huhn und kaninchen, das es die letzten wochen recht wenig gab, kommt wieder vermehrt auf den speiseplan.


    irgendwie hab ich das gefühl mein neuer toller tiefkühlschrank wird die meiste zeit zur hälfte mit sachen, die sie "grad nicht so gern mögen" voll sein....:lach:

    aber immerhin sind es - bis auf die ominöse GAMS, die ich vorletztes mal ausprobiert hab - zumindest lauter sachen, die sie grundsätzlich fressen.


    nachdem sie ente zuletzt als nassfutter wieder brav gefressen haben, hab ich diesmal auch eine kleine portion ente mit FC zum probieren vorbereitet - mal schauen.


    vom nassfutter komm ich nicht so ganz weg - jetzt wo sie so viel gefressen haben, hab ich zumindest 1, oft auch 2 beutel pro tag zum BARF zugefüttert. klar hätte ich auch da noch eine zusätzliche barf-dose auftauen können, aber mir schwinden dann ehrlich gesagt die vorräte zu schnell... ich arbeite dzt. oft 12h am tag und ich hab am wochenende echt noch was anderes zu tun als katzenfutter zu machen.... :peinlich:

    und unter der woche spiele ich lieber am abend eine halbe stunde mit ihnen als mich da auch noch um futter vorbereiten kümmern zu müssen...


    SiRu : Hast sicher recht - ich glaub bei den beiden tut sich grad einiges. Jeanny hat ja auch gewichtsmäßig zumindest eine kleinigkeit zugelegt, aber auch am fell (zusätzlich zum "normalen "fellwechsel") und an der figur tut sich grad einiges. und - gerade weil ich derzeit sooft so lange außer haus bin - beschäfte ich mich in der spärlichen zeit in der ich zuhause bin sehr viel mit ihnen - und bei wärmeren temperaturen soviel "sport" machen, braucht ja auch noch einiges an kalorien...

  • soooo, ich führe hier mein persönliches tagebuch :peinlich::peinlich: mal wieder ein bisschen weiter.


    gewicht halten meine beiden jetzt wieder ziemlich exakt - kaya weiterhin bei knappen 6kg, jeanny dzt. bei ca. 6,2kg. optisch (felllänge!) hat sich vor allem bei törtchen jeanny in der letzten zeit einiges getan:





    ansonsten sind wir dzt. wieder etwas auf der mäkeligen seite, aber frauchen ist inzwischen sowas von tiefenentspannt.....:cool:.....muss man wohl auch sein bei katzingern, die grundsätzlich mal ALLES nur aus gnade irgendwann fressen und die (außer cosma- und thrive-leckerlies) sowieso grundsätzlich nichts begeistert. am ende des tages haben sie dann meist alles vom BARF und auch noch 1 bis 3 :watt::watt: nassfutterbeutelchen gefressen. ok - hier besteht wohl etwas handlungsbedarf....:jaha:....aber meine matschausdauer ist halt noch immer endenwollend...:rolleyes:


    weniger eigentlich, weil ich es so schlecht finden würde, dass sie noch immer fast täglich auch nassfutter fressen - gibt ja nicht das schlechteste und bringt zusätzliche abwechslung, ABER ich versuche eigentlich gerade meine "müllproduktion" etwas einzuschränken, weil ich das wirklich furchtbar finde, was ich so tagtäglich am verpackungsmüll kaufe und sofort wieder entsorge - und BARFEN ist dafür super - 85 -110g beutelchen zu verfüttern eher nicht so.....:rolleyes:.

  • Du hast recht eva75 , aber ich kann nur das sehen was Du eingestellt hattest und da finde ich Deine beiden Racker echt schön. Flusen die eigentlich sehr doll mit diesem langen Fell? Werden sie oft von Dir gebürstet?


    Meine Frieda flust scheusslich. Jetzt ist ruhe (Winterpelz endlich runter). Sie ist eine Bauernhofkatze, aber wir vermuten da ist irgendetwas mit längerem Fell und Unterwolle dabei gewesen.


    Die Vorgängerin von Frieda eine grau getigerte Katzendame auch Bauernhofkatze war da sehr viel pflegeleichter.....

  • Bunte Katze : Dankeschön. :)


    Oh ja.....die flusen wie wahnsinnig....!


    Kaya (die rote), besteht praktisch nur aus Unmassen von Unterwolle. Es gibt zwar Zeiten, wo es ein Hauch weniger ist, aber das ist dann immer noch gigantisch.


    Jeanny hat zwar insgesamt gefühlt nur halb so viel Fell wie Kaya, haart aber nicht weniger...bei ihr sind es aber mehr die schwarzen dunklen Deckhaare, die sie überall dort liegen lässt, wo sie sich herumwälzt - und sie wälzt sich wahnsinnig viel und gern rum.... :thumbsup:


    Sie mögen es allerdings nicht besonders gebürstet zu werden - wenn sie dazu dann mal doch in der Stimmung sind, kämme ich sie so lang und ausgiebig es geht mit dem Furminator. Ansonsten wird auch immer wieder mal kurz "zwangsbebürstet" - das ist dann vielleicht 1-2x in der Woche.


    Wenn ich Urlaub habe und mehr zuhause bin, komme ich schon öfter dazu sie zu bürsten, da ich Vollzeit arbeite, bleibt dafür sonst nicht so viel Zeit - wichtiger ist zuerst immer das spielen mit ihnen. Chillzeit am Sofa (die sich zum bürsten anbietet) gibt es also in der Regel nur am Wochenende oder wenn ich ausnahmsweise mal wirklich früh zuhause bin....

    Manchmal komm ich aber auch erst nach 2 Wochen wieder dazu... bei der Gelegenheit wird dann bei bedarf auch die eine oder andere kleine verfilzte Stelle rausgeschnitten.


    Aber dafür, dass ich sie so selten kämme/bürste, verfilzen sie wirklich nur sehr, sehr wenig. eine Zeit lang waren "die Achseln" :D die neuralgischen Stellen, dzt. bildet sich eher hinter den Ohren oder am Kragen gelegentlich mal ein Knötchen.


    Sooo, dann noch kurz zur aktuellen Futterlage:

    Derzeit fressen sie gerade wieder sehr wenig und daher schmeckt natürlich mal wieder nix. Es gibt nur bäh oder extrem bäh oder "willst du uns vergiften"??? :lach:


    Ach ne - mit einer Ausnahme: hab (ein letztes mal) eine neue Fleischsorte - nämlich Ziege - ausprobiert und diese 2 Testportionen mit felini complete gingen überraschenderweise ratzfatz weg. Ziege wird daher in das Standardprogramm aufgenommen.

  • ich melde mich nach längerer Zeit wieder einmal mit einem kleinen Update zurück.


    Rein gewichtsmäßig tut sich weiter wenig, beim letzten Wiegen hatte Kaya 6,3kg und Jeanny 6.15kg. Kaya sieht immer mehr wie ein Löwe aus (wie das erst im Winter werden wird 8|) und Jeannys Fell wir weiter eher noch länger als mehr.


    Beim BARFen (um dem Forum gerecht zu bleiben) hat sich auch kaum etwas geändert. Blut und mehr als eine minimale Menge Fortain probiere ich dzt. gar nicht. Blut scheinen sie ja wirklich ziemlich unfressbar zu finden, beim Fortain versteh ich eigentlich nicht, wieso ich da nur eine Minimenge dazu geben darf - beide haben mir das Zeug schon pur vom Finger geschleckt... (Blut wird auch am Finger ignoriert). Ich teile meine Rezepte auch weitere in FC-Rezepte, EB-basic-Rezepte und natürliche Rezepte auf und füttere auch Nassfutter zu. Dh - ich bin eigentlich genau dort, wo ich schon seit Monaten bin. Geändert hat sich seither nur, dass ich etwas größere Mengen auf einmal matsche.


    Vor ca. 2 Wochen hatten wir plötzlich Matschekot bei beiden. Ich hab ca. 2 Tage abgewartet und dann ein paar Tage Schonkost (gekochtes mageres Hühnchen mit Karotten) gefüttert - das hat so gut gestopft, dass sie dann erstmal 3 Tage gar nicht mussten. Nachdem der Kot, der danach kam, noch immer nicht sooo toll war, hatte ich letztes Wochenende Proben gesammelt und am Montag bei der Tierärztin abgegeben. Tja - was soll ich sagen - kaum hatte ich die 123€-Tierarztrechnung bezahlt, war der Output bei beiden plötzlich wieder 1a. Jetzt habe ich ein paar Tage Nassfutter gefüttert und seit gestern Abend, gibt's wieder BARF. Das Gute dran - sie sind jetzt endlich wieder mal richtig scharf drauf. :jaha: Heute hat mich die Tierärztin auch angerufen mit dem Testergebnis - wie ich schon erwartet hatte, war rein gar nix zu finden.


    Ich hab ein bisschen 2 Sachen, die sie gefressen hatten, in der Zeit als das losging, in Verdacht. Einerseits haben sie so eine komische Tüte ("soup" von Whiskas oder Sheba oder irgend so einer ähnlichen Marke), die ich vor x Monaten geschenkt bekommen habe, bekommen und andererseits hatte ich selbst Leckerlies gekauft, von denen ich beim Kauf angenommen hatte, dass sie 100% gefriergetrocknetes Fleisch sind - dann aber feststellen musste, dass sie zu 4% Pflanzeneiweiß enthalten - die beiden Sachen haben sie auch noch gemeinsam bekommen... Oder vielleicht war es auch ein Virus.... Hauptsache alles passt wieder. :yes:


    Ob die Leckerlies schuld waren, werd ich zumindest in der nächsten Zeit NICHT testen - Langhaarkatzen und Durchfall ist nämlich nicht so die perfekte Kombi.... wenn das länger gedauert hätte, hätten sie so schnell einen schicken Kurzhaarschnitt am Hintern gehabt - so schnell hätten sie gar nicht schauen können. :lach:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von eva75 ()