Futter vorbereiten für neue Katzen - Gewicht unbekannt

  • Guten Abend ihr Lieben,


    am 20. April ist es endlich so weit und unsere Katzen aus Spanien machen sich auf die Reise zu uns! :ju:

    Nun ist die Zeit noch so lang und ich möchte endlich was tun (geshoppt habe ich schon ganz viel :peinlich:). Geplant ist ihnen gleich voll supplementiertes Barf vorzusetzen, und zu hoffen, dass sie es fressen :barf1: Sie kennen denke ich aus dem Tierheim bis jetzt nur Trockenfutter. Falls sie das Barf nicht mögen, habe ich natürlich erst mal noch was anderes parat.


    Nun weiß ich natürlich nicht, wie viel sie wiegen und zumindest Taurin wird ja pro kg Katze berechnet (noch etwas?). Ich würde gerne 2 oder 3 kleine Rezepte mit je 1 kg Fleisch vorbereiten, damit es schon mal durchziehen kann. Da müsste ich dann natürlich erstmal schätzen, wie viel an den Katzis dran ist. Möchtet ihr mit mir schätzen?:kn:

    Die Bilder sind Screenshots aus einem Video. Sehr schlechte Qualität, aber aktuell, denn auf den Bildern der Vermittlungsseite sind sie noch jünger. Es sind zwei Mädchen :ma:


    Chira, geboren ca. Juli 2017



    Ukaria, geboren ca. August 2017



    Könnte euch sonst auch noch das Video verlinken, da sieht man es besser, als wenn es pausiert ist (aber mit sehr vielen Katzen drin) oder die Seiten bei der Vermittlung. (aber da eben kleiner)..

    Also pauschal würd ich irgendwas zwischen 3 und 4 kg sagen, lieber eher gering ansetzen, um nichts überzudosieren?

    Meine letzte Katze war 16, klein, eh recht schlank und durch SDÜ und Darmtumor die letzten Monate auch zu dünn - ich habe also schlechte Vergleichswerte :kon:


    Liebe Grüße,


    Malin :computer3:

  • Hallo Malin,


    im Kalkulator soll man oben das Gewicht der Katzen angeben, das ist richtig. Aber vom Grundsatz her wird ja nicht die Katze supplementiert, sondern das Fleisch. Daher könntest du anstatt das Gewicht zu schätzen, zunächst das Fleisch nach dem Grundrezept supplementieren. Da wiegst du die Supplemente pauschal je kg Fleisch ab.


    Grundrezepte Natürliche Supplemente, easyB.A.R.F basic und Instinct TC (geändert)


    Wenn eure Katzen dann da sind, kannst du ja für zukünftige Rezepte den Kalkulator benutzen und damit die Feinheiten noch besser abstimmen.

  • Du kannst auch ganz normal mit dem Kalki berechnen. Das Gewicht ist nur für die Tagesmenge zuständig, nicht für das Taurin. Habe gerade mal probiert, wenn ich meine eingetragenen 3,6kg auf 6,5kg ändere, bleibt die Taurinmenge gleich.


    Mir fällt auch kein Suppi ein, welches nach dem Gewicht der Katze gerechnet wird, soweit ich weiß, richtet sich alles nach dem verwendeten Fleisch.

  • Da grundsätzlich, immer und überhaupt das Fleisch zur Maus ergänzt wird (wie meine Vorschreiber schon sagten)

    ist es für die Supplementierung völlig egal, was die Katzen wiegen.

    Ich verwende in solchen Fällen gerne die theoretische 4 kg Katze zum berechnen im Kalki.


    In 4 kg Katz geht halt weniger Mausnachbau rein, als in 6,5 kg Katz - das heißt, das 1 kg Fleisch plus Suppies eben unterschiedlich schnell aufgefuttert ist.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Du kannst auch ganz normal mit dem Kalki berechnen. Das Gewicht ist nur für die Tagesmenge zuständig, nicht für das Taurin. Habe gerade mal probiert, wenn ich meine eingetragenen 3,6kg auf 6,5kg ändere, bleibt die Taurinmenge gleich.


    Mir fällt auch kein Suppi ein, welches nach dem Gewicht der Katze gerechnet wird, soweit ich weiß, richtet sich alles nach dem verwendeten Fleisch.

    Hast Recht, ich hätte es auch einfach mal probieren können :kon: Da tut sich echt nix. Ist also quasi für alle Katzen unter 5-8 Kilo überdosiert, aber da gibts ja bei Taurin wohl noch keine Erkenntnisse zu Schäden bei zu viel.


    Danke dir! Dann kanns ja bald losgehen :ju:

  • Schon oft angesehen, aber das mit dem Grundrezept ist mir in dem Zusammenhang noch nicht in den Sinn gekommen, das ist eine gute Idee! Dankeschön :)

  • Da grundsätzlich, immer und überhaupt das Fleisch zur Maus ergänzt wird (wie meine Vorschreiber schon sagten)

    ist es für die Supplementierung völlig egal, was die Katzen wiegen.

    Ich verwende in solchen Fällen gerne die theoretische 4 kg Katze zum berechnen im Kalki.


    In 4 kg Katz geht halt weniger Mausnachbau rein, als in 6,5 kg Katz - das heißt, das 1 kg Fleisch plus Suppies eben unterschiedlich schnell aufgefuttert ist.

    Ja, den Spruch habe ich mittlerweile schon ganz tief verinnerlicht, so oft hab ich den gelesen :peinlich:

    Aber beim Taurin steht ja in dem Feld rechts daneben was von mg/kg, das macht dann den Anschein, als ob das vom Gewicht abhängt. Deshalb dachte ich, ich frag vorher mal lieber, bevor das dann irgendwas zerschießt :sp:


    Danke dir auch!

  • Aber beim Taurin steht ja in dem Feld rechts daneben was von mg/kg,

    mg/kg LW. (LW - Lebendgewicht)

    Ja, stimmt.

    Doch da ist es weder in der einen noch der anderen Richtung unbedingt wichtig, dass man das Gewicht genau weiß. Es sei denn, man weicht ganz extrem vom tatsächlichen Wert ab, z. B. schätzt, dass eine Katze mit 8 kg nur 4 kg wiegt (so rum ist es ungünstiger).

    Wichtig ist, dass überhaupt Taurin zugeführt wird, weil katz das nicht selbst produzieren kann.

    Zu wenig ist nicht so toll, doch irgendwann weiß man das Gewicht genauer.

    Extrem zu viel belastet die Nieren unnötig, auch wenn Schäden nicht bekannt sind.

    lieber eher gering ansetzen, um nichts überzudosieren?

    Ich würde in eurem Fall von 4 kg ausgehen, da wollt ihr doch vermutlich hin.

    (Das wäre auch nicht extrem zu viel, wenn überhaupt :cool: )

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Das geht einem hier in Fleisch und Blut über :forenpolizei:


    Zum Gewicht schätzen, mein Katerchen ist vom 13. Juli und wiegt moment so um die 3,8 Kg letztes wiegen ist ein paar Tage her ;)

    Danke dir! :)

    Danke auch dir!

    Das klingt gut so! Ich freu mich schon, wenn ich losmatschen kann :thumbsup:

    Die 4 kg wären ok, sollen ja groß und stark werden :hu:




    Habe gestern Nachricht bekommen, dass sie nun schon am 14. statt am 20. zu uns kommen und wir müssen nun nur noch 100 anstatt 1200 km fahren, um sie zu holen. Juhu, ich freu mich so!!! Da kann ich jetzt auch ohne das Gefühl zu voreilig zu sein am Wochenende loslegen mit dem Futter vorbereiten!:wave:


    LG Malin

  • Ich weiß ja nicht ob es euch möglich ist, doch mir ist eingefallen, wie ihr das Gewicht evtl. etwas genauer bestimmen könnt.

    Katze(n) während des Transports/gleich nach Ankunft MIT Box wiegen und dann die leere Box.

    Denkt ihr, dass das möglich wäre?

    Dabei kommt es ja nicht auf 10 g an, doch auf 100 g genau wäre evtl. machbar???

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich weiß ja nicht ob es euch möglich ist, doch mir ist eingefallen, wie ihr das Gewicht evtl. etwas genauer bestimmen könnt.

    Katze(n) während des Transports/gleich nach Ankunft MIT Box wiegen und dann die leere Box.

    Denkt ihr, dass das möglich wäre?

    Dabei kommt es ja nicht auf 10 g an, doch auf 100 g genau wäre evtl. machbar???

    Das ist eine gute Idee, quasi wie beim Tierarzt. Das kriegen wir hin, danke! Dann kann ich bald genau rechnen... wobei ich glaube, dass sie recht zutraulich sind :kstreicheln: auf dem Video aus dem Quarantänekäfig "greifen" beide nach dem, der das Video macht <3

  • Habe gestern Nachricht bekommen, dass sie nun schon am 14. statt am 20. zu uns kommen und wir müssen nun nur noch 100 anstatt 1200 km fahren, um sie zu holen. Juhu, ich freu mich so!!! Da kann ich jetzt auch ohne das Gefühl zu voreilig zu sein am Wochenende loslegen mit dem Futter vorbereiten!

    Yeah schön!!!

    Vor allem ist es top, dass ihr nur noch 100 km fahren müsst statt 1200. :thumbsup:
    Egal welches Kätzchen von uns, keines kann Autofahren leiden >.<"

  • Yeah schön!!!

    Vor allem ist es top, dass ihr nur noch 100 km fahren müsst statt 1200. :thumbsup:
    Egal welches Kätzchen von uns, keines kann Autofahren leiden >.<"

    Für sie sind es leider immer noch 2000 km :ftft:Aber immerhin nicht mehr 3000, wie bei der ersten geplanten Tour... sie kommen ja aus Spanien und mit Flugpaten ist da leider nicht mehr viel los. Deshalb kommen sie mit einem Tiertransporter nach Deutschland. Sie sind ja aber noch jung, ich hoffe, dass sie das dann gut wegstecken :kstreicheln:

    Nur noch 7 Mal schlafen, ich kanns gar nicht erwarten :sp:

  • Heute war übrigens das Matschen angesagt :kochen1:

    Ich habe es überstanden, allerdings tut mir nun alles weh :lach: 5,5 kg Fleisch habe ich verarbeitet. Mit Kalki berechnet Hühnchen, Pute und Rind, einmal 500g Ente mit Felini Complete und einmal Hühnchen nach CNI Grundrezept, damit die Katze meiner begeisterten Kollegin auch mal probieren kann.


    Würde sagen 6 Stunden mit vorbereiten und saubermachen habe ich gebraucht, die letzten beiden Rezepte gingen dann auch echt fix. Nächstes Mal gehts schneller.

    Ich hätte es mir wirklich schlimmer vorgestellt, weil ich seit einigen Jahren selbst kein Fleisch esse... hat aber kaum gerochen und ich habe wohl früher oft genug Innereien seziert und in meiner TFA Zeit operiert, dass es mich nicht mehr stört :boxen:


    Dummerweise habe ich das Lachsöl vergessen, stand ja nicht direkt auf dem Rezept mit drauf :weia: macht das bei der Menge was oder könnte ich es auch zwischendurch mal auf eine Mahlzeit tun? Die Menge ist ja eher schwierig.

    Das Fleisch ist von Carnes Doggi, steht aber auch nix bei, aus welcher Haltung die Tiere sind. Daher gehe ich auch mal von Massentierhaltung aus *pfui*, also "Lachsölbedürftig".

    Wenn ich mitm Studium durch bin und viel Geld verdiene :lach:, gibts Bio von glücklichen totgestreichelten Tieren.


    Ich hoffe ihr habt den sonnigen Tag gut überstanden :hal:

    LG Malin

  • Für sie sind es leider immer noch 2000 km Aber immerhin nicht mehr 3000, wie bei der ersten geplanten Tour... sie kommen ja aus Spanien und mit Flugpaten ist da leider nicht mehr viel los. Deshalb kommen sie mit einem Tiertransporter nach Deutschland. Sie sind ja aber noch jung, ich hoffe, dass sie das dann gut wegstecken

    Oh das ist lang. Das würde jeden Zweibeiner auch schon platt kriegen! 

    Dachte Flugpaten sind leichter zu kriegen und das die dann auch "gleichviel" in kürzerer Zeit, also folglich mehr in der gleichen Zeit wie bei ner Fahrt transportieren können :/ Hallo Schachtelsatz.... murmel


    wieso musste ich eben bei dem Smiley: :kochen1: an "heute back ich, morgen brau ich und übermorgen hol ich mir des Königs erster Kind" denken? 


    Ich habe es überstanden, allerdings tut mir nun alles weh

    Und morgen hast du schön Muskelkater :evil: