Herzlich Willkommen bei dubarfst fischchen

Wir werden in der nächsten Woche (11. - 15.06.2018) das Forum immer mal wieder für kürzere oder längere Intervalle in den Wartungsmodus versetzen um ein paar servertechnische, bzw. seiteninterne Veränderungen vorzunehmen. Hintergrund sind neben ein paar technischen Spitzfindigkeiten auch die Zusammenlegung von dubarfst und Barfers-Selection, um den administrativen Aufwand für uns zu verringern. Wir bitten Euch darum, diese Unannehmlichkeiten zu verzeihen und werden uns natürlich bemühen diese so kurz wie möglich zu halten.
  • Hallo fischchen,


    im Namen des Teams und aller Mitglieder heiße ich Dich in unserer Community herzlich willkommen-


    Es wäre schön, wenn du dich und deine Tiere kurz vorstellen könntest, damit wir dich schon mal ein wenig kennen lernen können.


    Bei Frage und Problemen stehen dir die Administratoren und Moderatoren des Forums gerne helfend zur Seite.



    Liebe Grüße im Namen des gesamten Teams


    Paulchen

  • Sorry, ich kam vor lauter lesen garnicht zum vorstellen. So viel Interessantes und Wissenswertes hier und der Kopf nur so klein...


    Also, ich bin Beate, 54 Lenze jung und bin durch meine CNI-Katz hierein gestolpert, da die fertige Nierendiät mit Zucker und Getreide nicht wirklich meinen Vorstellungen von einigermaßen brauchbarem Katzenfutter entspricht. So war ich auf der Suche nach Alternativen.


    Ich hab einen Hund, 11 Jahre, ein Mix - so Richtung griechischer Jagdhund, Gekas. Ihm gehts im großen und ganzen momentan gut.

    Genauso meiner lütten Katze Wilma, sie ist jetzt vier und ein verschmuster Wirbelwind.


    Charlyn - eigentlich nur Miez genannt - wird im Mai 16 Jahre alt und ist meine CNI-Miez.


    Beide Katzen sind ein Mix aus Freigängern und Wohnungskatzen. Halb drin, halb draußen.


    Seit es Miez nicht mehr so gut geht, ist sie nur noch wenig draußen. Mal wenn die Sonne schön scheint ihren schwarzen Bauch wärmen lassen... aber bei Schietwetter mag sie lieber rein. Darf sie auch.




    Ich bin im Dezember zur TÄ, weil sie fürchterlich viel getrunken hatte. Sie saß fast permanent am Wassernapf. Das Fell wurde stumpf und sie nahm auch ab. War apathisch.


    Geriatrisches Blutbild gemacht (die Werte hab ich nicht hier, muss ich mir beim nächsten Mal ausdrucken lassen) Es war alles in Ordnung (auch Schildi), bis auf die Nierenwerte - und die waren unterirdisch. Sie war aber nicht nüchtern - das wusste ich nicht und die TÄ sagte nix davon. Der Stress tut ja dann auch noch sein Übriges.

    Ihr Herz ist auch nicht ganz i.O. meint sie, aber altersmäßig noch im Rahmen, so dass man noch nicht medikamentieren muss. Die TÄ meine, nur noch ca 10% Nierenleistung. (Wie gesagt, umter diesen Umständen)


    Urin hatte sie auch nicht eingeschickt - und ich wusst es nicht besser bisher.


    Außerdem sind wir hier in der Provinz (was eig. nicht schlecht ist) und jeder gefahrene Kilometer stresst die Miez wahnsinnig. Das mach ich echt ungern. Soviel erstmal zu den Umständen.


    Mietz bekam von ihr Semintra und soll Nierendiät futtern Royal Canin renal. Ich bekam Proben mit, ob sie das überhaupt annimmt - und die Proben hat sie mit Stumpf und Stiel aufgemampft - auch das Trockenfutter. Aber Mietz scheint schlauer als der Mensch - die mag das Trofu nicht mehr - frisst aber gern das RC Renal Feucht in den Tüten. Sie hat sich in der Zeit jetzt gut erholt, hat zugenommen und das Fell glänzt und trinkt nicht mehr so exzessiv. Soweit gut und ich bin darüber auch hocherfreut!!!


    Nur wie gesagt, wer auf die Zusammensetzung dieses Futters schaut , der bekommt das Grausen. Und daher hoffe ich ganz doll auf Eure Hilfe, mir zu helfen, zwei, drei Rezepte Barf für sie zu "entwickeln" , und wir es damit versuchen können.


    Ich sag schon mal DANKESCHÖÖÖÖN!


    lg Beate


    (ohgott, ein Roman :peinlich: )

    liebe Grüße

    Beate

    mit Miez :kstreicheln: , Wilma :spkatze: und Rocky :khund:

    und mit Bonni und Blacky im Herzen:herz:

  • :hal:Willkommen hier!


    Och, das man vor lauter lesen dann nicht zum vorstellen kommt... noooormaaaal.

    Gibt auch keinen Zwang zur Vorstellung - :blumen1:, das Du's gemacht hast und dann so ausführlich.


    Okay.

    Ohne das Gesaufe und das veränderte Verhalten und Aussehen das Du sonst so geschildert hast, hätt ich jetzt gesagt: Urinprobe zu Hause einsammeln (muß dafür nicht steril sein), und auf Dichte und - das gehört dafür dann weggeschickt - auf Proteinurie und den Protein-Kreatinin-Quotienten testen lassen.

    (Die Diagnosesicherung für CNI...)


    Das Miez das Trofu nicht frisst, ist sehr gut.

    Für's CNI-angepasste Barf wäre es schon gut, die Nierenwerte zu kennen.

    Und... ich glaub, Miez muß noch mal tapfer sein, und nochmal Blutspenden. Nüchtern diesmal. Damit wir alle dann auch aussagefähige Werte* haben.

    (Falls Miez von Barf nicht zu überzeugen sein sollte: Es gibt noch ein paar Firmen, die leidlich brauchbares CNIchen-Dosenfutter herstellen.)


    (Crea kann, muß aber nicht durch die Nieren erhöht sein. FORL, eine fiese Zahnwurzelauflösung, macht das z.B. auch.

    Harnstoff/BUN ist immer nur bei nüchternen Tieren wirklich brauchbar.

    Und SDMA... kann einen zusätzlichen Hinweis geben, ist aber längst nicht so zuverlässig, wie gerne von demn anbietenden Laboren und der Ärzteschaft behauptet.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ok, dann müssen wir wohl nochmal ran. Ich versteh es nur immer nicht, dass die TÄ dann trotzdem Blut abnehmen, statt zu sagen, kommt morgen nüchtern :ka: Sie ist sonst ok, bin schon lang dort und bisher zufrieden.


    Danke erstmal!


    lg Beate

    liebe Grüße

    Beate

    mit Miez :kstreicheln: , Wilma :spkatze: und Rocky :khund:

    und mit Bonni und Blacky im Herzen:herz:

  • Wenn man den Patienten länger kennt - also sowohl den mit als auch den ohne Fell - kann man beides gut machen.

    Aber ... viele Halter schaffen das mit den 12 Stunden nüchtern lassen nicht, und/oder würden morgen eh nicht wieder kommen.

    (Und Du sagst ja selbst, das Miez Autofahren nicht grad als Hobby hat.)

    Da sind unsaubere Werte das kleinere Übel.


    :peinlich:Und manchmal... müssen TA auch erst wieder lernen, das es Katzen gibt, deren Personal auf 1-A-mit-Sternchen-Behandlung wertlegt, und daher im Zweifelsfall auch Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Katz zu helfen. Und :hb:Fragen stellen... und dann auch Antworten der fundierten Sorte wollen.

    Nein, das ist leider nicht die Regel.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Hallo und herzlich willkommen hier!



    Es gibt bis zum 31.3 über diesen LInk ein Nierenprofil, bei dem nur die tierärztliche Leistung (also das Blutabnehmen/Probenvorbereitung) bezahlt werden muss.

    Bin gerade dabei meine Truppe nach und nach hinzukarren.



    Zu allem anderen schreibe ich, wenn ich wieder mehr Zeit habe.

    Liebe Grüße tiere_0066.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Polaris ()