Unverträglichkeit oder Mischung "zu wild?"

Wir werden in der nächsten Woche (11. - 15.06.2018) das Forum immer mal wieder für kürzere oder längere Intervalle in den Wartungsmodus versetzen um ein paar servertechnische, bzw. seiteninterne Veränderungen vorzunehmen. Hintergrund sind neben ein paar technischen Spitzfindigkeiten auch die Zusammenlegung von dubarfst und Barfers-Selection, um den administrativen Aufwand für uns zu verringern. Wir bitten Euch darum, diese Unannehmlichkeiten zu verzeihen und werden uns natürlich bemühen diese so kurz wie möglich zu halten.
  • Hallo zusammen,

    Mir ist bekannt, dass meine Kira alles von Rind und Kalb wieder erbricht.

    Aufgrund der IBD meiner Luna gab es über ein halbes Jahr lang nur Monoprotein-Futter, seit Januar barf. Bisher meist nur Pute oder Huhn mit FC oder Easy Barf.

    Jetzt gab es das zweite mal "richtiges" Barf, ohne Zusätze, nur Fleisch (beim ersten Mal Lachs dazu), Innereien und Blut. Supplemente sind bestellt aber noch nicht auf dem Weg.

    Jetzt zum eigentlichen Thema: Seit gestern gibt es eine Kaninchen+Lammmischung, mit Hähnchenhälse, Kaninchenkarkassen, Kaninchenblut, Hühnerherzen und -Leber, Putenmägen und Pferdeniere. Dazu gab es Karotten, aber das bekommen Sie fast immer zum barf, daran liegt es vermutlich nicht. Gestern hat sie das Barf nicht angerührt, heute morgen habe ich es mit Bierhefetabletten verfeinert, jetzt hat sie es ausgekotzt. Woran kann das liegen? Verträgt sie eine Fleischsorte (vermutlich Lamm?) nicht oder waren es einfach zu viele verschiedene Tiere im Futter? Ich mag nicht immer alles vom selben Tier machen und insbesondere bei den Innereien und beim Blut wird das auch etwas schwierig =O

    Liebe Grüße

    Jessica

  • Kann alles möglich sein.

    Ich würd bei 'ner Rindallergie aber auf Lamm setzen: Das ist die "übliche" Kreuzallergie dazu.

    Genausogut kann es die Kombi aus Hüherzen und Putenmägen sein.

    Oder nur die Herzen. (Falls die auch neu waren.)


    Und warum nicht alles von einem Tier, von Blut mal abgesehen?

    Wenn es einmal Huhn, einmal Pute, einmal Kaninchen , einmal Pferd gibt, von mir aus alles mit Kaninchenblut (wobei Pferdeblut auch gut zu bekommen ist) und alles mit Hü-Leber... ist das durchaus in Ordnung.

    Huhn muss ja nicht jedes mal nur Hühnerbrustfilet sein. Und vom Kaninchen kriegt man ja auch so gut wie alle Teile. Gleiches gilt für Pferd und Pute.

    :ka: Ich halt das seit Jahren so - Mangelerscheinung deswegen hat's nicht.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Jetzt zum eigentlichen Thema: Seit gestern gibt es eine Kaninchen+Lammmischung, mit Hähnchenhälse, Kaninchenkarkassen, Kaninchenblut, Hühnerherzen und -Leber, Putenmägen und Pferdeniere.

    Meine Meinung?



    Zuuuuu wilde Mischung.

    Evtl. auch zuuu viele Knochen.

    Du hast hier 6 Tierarten drin.


    Und was ich ganz besonders weglassen würde, sind Nieren.

    Wozu sollen die gut sein?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Und was ich ganz besonders weglassen würde, sind Nieren.

    Wozu sollen die gut sein?

    Die Nieren haben mit der Fütterungsmethode zu tun und gehören daher dazu.


    Ich kann dir dazu auch nichts sicher sagen, aber SiRu s Tipps klingen erstmal gut. Und wenn du was hast, dann mal in eine kleine Menge was vom Verdachtfleisch dazu geben, um zu sehen, ob das sofort wieder was auslöst. :)

  • Vielen Dank erstmal für eure Antworten!

    Naja, wenn ich jetzt beispielsweise Huhn und Pute sortenrein machen möchte, fehlt mir beispielsweise Blut/Milz und Niere, das bekommt man vom Geflügel nicht.

    Das heißt, da sind es schon mindestens Tiere.

    Ich habe fast alles an Innereien bestellt, was ich finden konnte und nicht ausverkauft war. Was ausverkauft war: Milz von allen Tieren außer Rind und Innereien von Kaninchen.

    Mir wurde auch geraten, nicht nur eine Sorte RFK reinzumachen, sondern beispielsweise Hähnchenhälse und Kaninchenkarkassen zu mischen. Nichts desto trotz: was möglich wäre, ist eine Mischung aus Huhn und Kaninchen. Kaninchenblut ist leicht zu bekommen und wenn es nicht ausverkauft ist, gibt es Innereien von Kaninchen.

    Vom "Großtier" wie beispielsweise Pferd gibt es keine gewolften RFK, das müsste ich dann auch wieder mit etwas kleinem geflügel- oder kaninchenmäßigem mischen.

    Auch wegen dem Fettgehalt komme ich bei reinen Sorten nicht hin. Das Huhn und Kaninchen sind die zwei Fettärmeren Sorten mit 9% und 12% Fett, Pute, Pferd und Lamm sind zwischen 23% und 28% Fett :ka:

    Also egal wie, ich werde immer mindestens 2 Tiere mischen müssen.

    Das die fünf Sorten jetzt zu viel waren sehe ich ein, das werde ich in Zukunft vermeiden.

    Liebe Grüße

    Jessica

  • :weia: Ach stimmt, Du machst ja Frankenprey...


    Guck mal, ob Du Geflügelhöfe mit Selbstvermarktung in der erfahrbaren Umgebung hast - vielleicht wäre das eine Quelle für Geflügelblut und Innereien...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Solche Kleinstmengen sind vermutlich zu umständlich zu händeln.

    Und wer weiß, wie groß die Schlachterei ist.


    Werksverkauf haben die nicht?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallo zusammen,

    Nein, einen Werksverkauf haben sie, so wie es aussieht, nicht.

    In München gibt es beim Schlachthof einen Laden, der dann Innereien etc. für Tiere verkauft, allerdings vor allem Rind :ftft:

    Ich werde mich mal weiter umschauen müssen und nachdenken, wie ich das am besten machen soll.

    Einerseits ist ja Abwechslung gut und wichtig, andererseits kann ich keine "Innereiensammlung" von Kaninchen, Huhn, Pute, Pferd... in meinem Gefrierfach unterbringen. ich habe mich beim Mischen schon etwas gefreut, dass ich manche Sachen wie Blut und Leber leer machen konnte, dann sind es schon wieder weniger Dosen und dementsprechend etwas mehr Platz im Tiefkühlfach.

    Ich verzichte ja schon auf Pommes und TK-Pizza, damit ich genug Stauraum habe :rolleyes: