Rezept: Pute mit Putenspeck

  • Hallo,


    könnt Ihr bitte über mein erstes Rezept mit dem Kalki mal drüberschauen? Da ich ihn etwas an Numbers (Apple) anpassen musste, hoffe ich, dass ich keine falschen Berechnungen eingepflegt habe.


    Ich habe wie Hoelenbaerin folgendes in der Datenbank angepasst:

    "In der Datenbank hab ich den Jodgehalt des Seealgenmehls auf 76000 myg gesetzt und den Vitamin-E-Gehalt der Tropfen angepasst (36 I.E.). Den Calciumgehalt des Eierschalenmehls hab ich auf 37100 mg erhöht (Angabe auf der Verpackung und bei Lilly's Bar)."


    Zusätzlich habe ich als Fett Putenspeck vom Tierhotel verwendet, hier aber kein Vit. E etc. gefunden/eingetragen.


    :sp: *hibbel*

  • Wenn Deine Suppies diese Gehalte haben (beim Seealgenmehl schwankt das wirklich häufig)....

    dann sollten diese Änderungen völlig okay.


    Dicalciumphosphat auch angepasst? man kriegt normalerweise nur noch welches mit 24,0/18,2...



    Ca/P-Verhältnis: 1,14 ist... da muss ein bißchen Ca noch zu. Da muß in der Auswertung 1,15 stehen.

    Nimm beim berechnen mal alle 3 Nachkommastellen mit (abwiegen reicht dann auf 2 Stellen genau) - das macht perfekte Punktlandungen einfacher.


    Meersalz: Entweder was raus, oder noch ein bißchen zu. Also ein K/Na-Verhältnis von 2,1 (das ist die Voreinstellung vom Kalki, entspricht dem in Beutetieren gefundenem, und ist die salzärmere Variante.) oder von 1,2 - das ist die salzreiche Variante, die im Reagenzglas optimal funktioniert.

    Irgendwas dazwischen funzt nicht - genauer: das wird immer auf das höhere Verhältnis umgebaut - weil nur dafür genug Na da ist.


    Den allermeisten Katzen reicht auch zum Umstieg eine Energiedeckung von 80%, und ca. 6 bis 9 % Fett lt. Auswertung.

    (Der Fettgehalt sieht okay aus - aber der Energiegehalt ist schon recht hoch...)

    biet mind. die Hälfte vom Fett aussortierbar, oder gleich separat an.

    Wenn Fritz das Fett braucht, wird er's mitfressen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Die Werte des Seealgemehls etc. waren identisch mit den Angaben von Hoehlenbaerin. Das Dicalciumphosphat hatte ich auch angepasst und auch so bereits in der Datenbank umbenannt.

    Mir ist zusätzlich noch aufgefallen, dass mein Salz Himalaya-Salz ist und das mit den gefundenen Werten aktualisiert.


    Ich habe jetzt noch etwas rumgeschraubt und folgendes Ergebnis bekommen:


    Muss ich mir wegen dem niedrigen Jodanteil Sorgen machen? Vitamin E bekomme ich nicht besser angepasst. 1 Tropfen mehr und der Anteil explodiert.

  • Was hindert Dich, mehr Seealgenmehl zuzusetzen?

    Bis die 95 % Deckung erreicht ist.

    (Ja, zuwenig Jod im Futter kann auch Probleme machen. An/in der Schilddrüse, aber z.B. auch bei den verdauungssäften. Für die wird's nämlich auch gebraucht.)


    Und nimm mal zum rechnen alle Nachkommastellen mit - abwiegen dann auf 2 nachkommastellen kaufmännisch gerundet.


    Wie hoch wird Vit E bei 1 Tropfen mehr?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Danke für die Geduld. Ich habe irgendwie komplett verdrängt, dass Jod durchs Seealgemehl und bei mir nicht durchs Salz kommt.:wacko:


    Ich habe die Rezeptmenge jetzt verdreifacht und einen Tropfen Allcura Vitamin E mehr dazugegeben.

    Jetzt müsste es glaub passen, oder?



  • dass Jod durchs Seealgemehl und bei mir nicht durchs Salz kommt.

    Nicht nur bei dir kommt es nicht durchs Salz.

    Im Moment ist etwas viel davon drin. Unsere Empfehlung lautet: 95 % Bedarfsdeckung

    Weil sehr viele Lebens- und Futtermittel aufjodiert werden.


    Das Verhältnis K/Na könnte noch etwas genauer sein (2,10) .

    Ein Körnchen Salz mehr.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • So sind die Werte perfekt.


    Viel Spaß beim Mischen und guten Appetit den Katzen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)