struppiges Fell durch's Barfen?

  • Hallo,


    ich brauch unbedingt Hilfe und Rat!


    ich barfe meine Katzen seit ca. einem halben Jahr. Sie haben es von Anfang an super angenommen und alles war gut. Nach ein paar Wochen/Monaten habe ich bei meiner Elsa bemerkt das ihr Fell nach dem Fellwechsel sehr struppig ist. Habe es noch ein bisschen beobachtet aber es wurde einfach nicht besser.


    Habe Sie jetzt vor 2 Wochen zum Tierarzt gebracht: Urintest (hatte Verdacht auf CNI), Bluttest inkl. Schilddrüse und Kotprobe. Alles ohne Befund. Meine Tierärztin hatte dann den Verdacht das es an Stress liegt. Die Katze hat tatsächlich etwas Stress mit dem Kater.


    Wir haben daraufhin eine Katzenklappe in die Schlafzimmertür eingebaut, da sie gechipt ist. Jetzt hat sie einen Rückzugsort und fühlt sich auch wohl damit . Zusätzlich hat mir die Tierärztin Zylkene empfohlen. Die habe ich jetzt schon 2 Wochen verabreicht. Keine Verbesserung :(


    Heute habe ich nun den Verdacht dass das Fell der anderen beiden zwar glänzt aber auch etwas struppig ist. Kann es am barfen liegen? Vielleicht habe ich irgendeinen groben Fehler gemacht in den Rezepten. Ich würde euch bitten meine Rezepte nochmal auf Richtigkeit zu untersuchen.


    Vielleicht stelle ich nochmal ein paar Wochen auf Dose um ?


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke




    Rezept 1 Pute und Ente .pdf      Rezept 2 Pute und Kaninchen.pdf     Rezept 3 Känguru (=Hirsch).pdf      Rezept 4 Pferd.pdf


    Rezept 5 Schaf und Lamm.pdf

  • Hat es einen Grund, warum du in jedem Rezept Rinderniere drin hast?


    Mir gefällt das gar nicht so recht.

    Ich weiß keinen konkreten Grund, doch da Niere (neben der Leber) ein Entgiftungsorgan ist, würde ich sie nicht in solcher Menge füttern.

    Leber brauchen wir fürs Vitamin A, doch was bringt Niere gutes mit?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • PS: wie bereitest du die Nieren zum Verbrauch vor?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • So seh ich nix, was das struppige direkt erklären würde.


    Was mir aufgefallen ist:

    a) Du hast überall Niere drin. Das könnte eventuell mitspielen - ist aber weit hergeholt.

    b) über die Rezepte hast Du einen Zink-und Vit-B1-Mangel ... wenn Elsa da empfindlich ist, könnte es was bringen, diese beiden Sachen separat aufzufüllen. (Das kann der Kalki nicht - aber er liefert Dir die Zahlen, die Du für's selber rechnen brauchst. Beim Zink bitte auf ein Vit-C-freies Präparat achten.)


    Du gibst Lachsöl zu?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Was fütterst du denn als Vitamin A Quelle?

    Ich füttere Leber.

    Rinderleber hat 20 mal mehr Vitamin A als Rinderniere

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • @ Kuhkatze: also könnte ich die Putenleber durch Rinderleber ersetzen ? ist das dann nicht sehr einseitig ? Also als Innereien.

    Ich hatte bisher die Niere immer oben bei Innereien stehen und Putenleber als Vitamin A Quelle,


    SiRu : kann man die beiden überdosieren ? da schau ich mal :)

    Lachsöl habe ich bis jetzt noch nie gegeben, hab ich aber da.

  • Du kannst auch Putenleber und Rinderleber und Hühnerleber im Wechsel verwenden, wenn sie gemocht werden.


    Ich habe gerade geguckt, es wird empfohlen, nicht mehr als 10 % Innereien zu füttern.

    Da Leber etwa 5 % ausmacht, (bei 4kg Putenfleisch bräuchte ich grob nachgerechnet 100 g Putenleber BEDARF) und Niere auch nicht mehr als 5 % gegeben werden sollten, käme ich, wenn ich Niere füttern würde, auf 300 g Niere.

    Du hast jedoch in JEDEM Rezept 400 g.

    Wo ist da die Abwechslung?


    kann man die beiden überdosieren ?

    welche Beiden?

    Zink und B1?

    Ja kann man aber nur, wenn man gesondert zuführt, nich über normales Fleisch.


    Lachsöl? 1 Gramm Lachsöl (Kapsel) auf 1 kg Fleisch.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Du kannst alle möglichen Lebern verfüttern.


    Lamm, Pute, Huhn, Rind, Ente, Gans....die haben alle Leber (und kann man auch kaufen).

    Die bringen auch unterschiedliche Zink und Kupferwerte mit.

    Dazu kannst du noch ab und an Vitamin D3 und einen Teil der Leber mit Dorschlebertran supplementieren.



    Ich frage mich aber auch warum du soviel Niere nutzt?

    Ich hab hier in den ganzen Jahren bei ci. 3 Rezepten mal Niere gehabt...



    Abwechslung schaffst du auch, wenn du die Lebern wechselst, die Teile von den Futtertieren (also mal Keule mal Brust usw.),

    wenn du mal mit mal ohne Herz Rezepte machst und dabei auch Herz von Rind, Kalb, Lamm, Pute, Ente und Hähnchen nimmst.

  • Bei struppigem Fell hilft manchmal auch einfach an den betroffenen Stellen mal gründlich auskämmen.


    Meine Rote hatte das letztens auch an der hinteren Rückenpartie. Da war so viel alte Unterwolle drin, das die oberen Deckhaare so büschelig abgestanden sind. Ich hab mit dem feinen Kamm gehörig Wolle raus gekämmt (soweit Madam mich gelassen hat) seit dem ist es weg.

  • b) über die Rezepte hast Du einen Zink-und Vit-B1-Mangel ...

    Und Biotin ist doch auch ganz schön runter. Die Werbung für uns Menschen sagt doch auch immer, dass das gut für Haare und Nägel ist.


    Ich habe Zink im Haus (von ganz vom Anfang, nutze es schon ewig nicht mehr), diese hier müssten es sein. Wenn ich das richtig verstehe, ist da kein Vit. C drin?).


    Und ja, ich würde auch mal auf die Niere verzichten, einfach um zu beobachten. Ich kenne deren "Notwendigkeit" aus dem Frankenprey, aber selbst da verwendet man 2,5 % des Futters Niere (80 - 83 % sind die Fleischmenge). Du hast gute 10 % Niere im Futter, das ist also weit mehr.

  • Ja, man kann Zink auf jeden Fall überdosieren. Wenn man es als "Pülverken" gibt.

    Mit Fleisch und (Enten)Leber kriegt man "nur" bedarfsdeckend hin.


    B1 ... ist, wie (fast) alle B-Vitamine für den Körper nicht speicherbar - ein zuviel belastet da "nur" die Niere, weil's ausgespült werden muss. Da die kätzische Niere aber eh der Schwachpunkt im Katz schlechthin ist... ist mehr als Bedarfsdeckung da auch nicht gut.


    Niere kenn ich wenn, dann nur als Suppie für B-Vitamine... und hier steckt die höchstens mal im Kaninchen - wenn ich mal wieder den Kaninchen-Mix von HTK verwende.


    Da alle Deine Katzen auffällig sind, Elsa ist ja nur am deutlichsten: Ich würde erstmal Rezepte ohne Niere anbieten - und denen eben 1 g Lachsöl je kg Fleisch zugeben. Ohne auf extra Zink zu gehen.

    Bürsten ist bestimmt nicht die schlechteste Idee. Der nächste Fellwechsel naht eh...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • ich habe jetzt ein neues Rezept erstellt:


    - der Wert vom Meersalz kommt mir ziemlich hoch vor, ist das richtig?


    - habe mich für Entenleber entschieden, habe mich an den Vorschlag vom Kalki gehalten, komme aber dann nur auf 4,225 % Innereien in dem Rezept. soll ich einfach auf 10% hoch gehen?


    - muss ich das Lachsöl im Rezept mit angeben?

  • Für Kaninchenfleisch sieht der Salzzugabewert völlig normal aus. (Das kann je nach Fleisch und beteiligten sonstigen Suppies stark schwanken. U.a. dafür haben wir ja den Rechenknecht...)


    Nein, die 4,225 % Entenleber bringen genug Vit A - da kommt nix mehr bei. Ist ja kein Pauschalrezept, wo wir mehr oder minder hoffen, nicht allzu weit vom kätzischen Bedarf weg zu landen...


    Kannst Du , macht den Kohl aber auch nicht fetter.

    Als Merkhilfe nicht schlecht, ansonsten: Die hier 2 g Öl fallen nirgends in's Gewicht. Weder beim Fettgeghalt, noch an der Energieversorgung tun die merklich was.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...