Fertigsupplemente

  • und das gleicht dann ein wenig die fehlenden werte aus? dann muss ich das kaufen...???:ftft:

    Nein, musst Du nicht kaufen. kannst Du, darfst Du. Wenn Du möchtest.


    Das ist halt 1 x mehr Abwechslung, und manchmal... darf's auch mal schnell und einfach sein.

    Oder wenn's mal ein nicht im Kalki befindliches Fleisch gibt, zu dem sich auch keine brauchbaren Nährwertdaten finden lassen...

    Oder für die wilde Restemischung...

    Macht das Leben ab und zu ein bißchen einfacher.;):peinlich:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • ihr seid ja gut....wenn ich mir das jetzt nicht zulege, dann kommen schlaflose Nächte auf mich zu :schl:

    ich hab dann immer ein so schlechtes Gewissen meinem Schmunzel gegenüber....Hab schon Rentier und Huhn raus genommen, Morgen noch schnell sowas gekauft und dann kommen zwei Rezepte mit dem Fertig Zeug in den Gefrierschrank.:faxen:

    Liebe Grüße
    Saphira und der Schmunzel:skatze:

  • Ja, ja...das kenn' ich :schl: !!!

    Und dann überleg' ich z.B.: hab ich die Datenbank auch WIRKLICH richtig angepasst? Hab' ich mich nicht vielleicht doch mit einer Kommastelle vertan? Oder bin ich am Ende in eine falsche Zeile gehüpft? oder oder oder....

    :watt:       

  • na du bist ja ein wandelndes Lexikon, du hast leicht reden....:nudelholz:

    wärst du u. U. auch, wenn du bei deinen Katzen den Bedarf dazu hättest.

    Und nicht umsonst ist SiRu (Super-)Moderator.

    Vergleich mal die Anzahl eurer Beiträge.:cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Leute, ich kann euch nur sagen, entspannt euch. Und nein, vergleicht mich nicht mit SiRu oder so. Ich bin erst knapp drei Jahre dabei. Aber ich muss sagen, die Panik hatte ich in der Lernphase nicht (sie ist eigentlich auch gar nicht beendet, denn man lernt immer dazu). Ich habe gelesen, viel gelesen, hier, in anderen Foren, in FB-Gruppen. Ich habe mich ausgetauscht. Ich habe meinen Rechner gekauft, Testrezepte erstellt, prüfen lassen. Ich habe mir die Datenbank angeschaut, einfach nur durchgeschaut, ohne schon etwas zu ändern. Ich habe mir angeschaut, wie das aufgebaut ist. Was passiert, wenn ich hier etwas tue oder dort. Und erst dann ging es an das Erstellen tatsächlicher Rezepte, die ich auch verfüttert habe. Wichtig ist, sorgfältig bei der Sache zu sein. Und ich habe mir immer die vorher eingetragenen Zahlen als Grundlage genommen. Wenn mein Wert, den ich für die Änderung berechnet hatte (durch Umrechnung von Einheiten und die Hinterlegung bezogen auf 100 g oder Stück), stark davon abwich (in der Datenbank steht 40.000 beim Jodgehalt von Seealgenmehl und ich komme bei meinem nur auf 4.900, dann ist bei mir wahrscheinlich ein Fehler, der müsste eigentlich auch in dem Bereich sein), dann habe ich noch mal nachgerechnet (Einheiten umrechnen ist nämlich überhaupt nicht meine Stärke).


    Alles Weitere kommt mit der Routine. Aber so schnell macht man da nichts falsch, wenn man sich die Grundlagen angeeignet hat. Je panischer, desto schneller schleichen sich auch Fehler ein. Und im schlimmsten Fall macht man die Katzen wuschig, weil man völlig kopflos ist.

    Noch eine Sache, die ich oft bei anderen beobachtet habe, sie haben berechnet, festgestellt, es fehlt etwas und sie stürzten auf FB in die Gruppe, wie sie das ersetzen könnten, sie wollen gleich matschen. Und dann fehlte der Ersatz natürlich auch im Haushalt. Berechnet die Rezepte immer einige Tage vorher und passt sie im Detail an, wenn ihr bei den Mengen vielleicht nicht exakt die bekommt (gerade bei den Supermarktkäufern trifft das zu, weil die Mengen in der Packung schwanken). Damit kann man immer entspannt rangehen. Nehmt euch das fertige Rezept zur Hand, wenn ihr Fleisch zum Auftauen raus legt und hakt ab, was draußen ist, dann vergisst man auch nicht, irgendwas Wichtiges. Und geht auch ruhig schon mal vorher durch, ob wirklich noch Leber im TK liegt (das mache ich auch ein paar Tage vorher, habe ich es falsch in Erinnerung, kann ich noch welche besorgen und stehe nicht plötzlich vor angetautem Fleisch und die Leber fehlt).


    Geht es strukturiert, aber ruhig an, dann passt das alles. :)

  • Also ich kann beide Lager gut verstehen.

    Ich barfe Merlin und Maze (Geschwister 4 Monate alt) seit ihrem Einzug bei uns (Anfang November).

    Ich hatte für mich selbst den Anspruch von Anfang an "richtig" (Roh) zu füttern.... Hab mir dann auch viele Gedanken gemacht und obwohl ich mich auch schon vor dem Einzug eingelesen habe sind genau aus den Gründen (Unsicherheit, bloß nix falsch machen) Fehler aufgetaucht, die ich dann beim "nochmal in Ruhe" lesen gefunden habe.

    Ich hab dann auch meine Rezepte hier überprüfen lassen. Und mittlerweile (naja immerhin ein Monate :hgs:) Versuche ich das ganze auch entspannter zu sehen.

    Natürlich wollen wir die perfekte Entwicklung und die bestmöglichen Vorraussetzungen, aber von einem Monat Mal einen Fehler passiert nichts. In der Natur ist das Futter ja auch Nie perfekt so vorhanden und es gibt genug Kitten die mit billig/schlechtem Futter gefüttert werden und auch diese Katzen werden meistens erwachsen ohne Probleme.


    Also lese ich hier immer weiter mit und lernen dazu aber mach mir keine Gedanken wenn die beiden Mal ihre Portion Mal nicht auffressen (meist Flüssigkeit wo ja die Suppis drin sind....). Oder wenn einer von beiden Mal deutlich mehr frisst als der andere (sie teilen sich einen Napf und Merlin (~3kg) ist schon jetzt deutlich größer als seine Schwester (~2,3kg)).


    Ich hoffe ich konnte euch damit jetzt auch ein bisschen beruhigen und ich zähle nun wirklich nicht zu den "Profis".:schü::sp:

  • kurze fragen an die Profis...

    habe irgendwas im Kopf, dass man beim Kalki Datenbank ändern vorne oder hinten nichts schreiben darf, weil das Verwirrung stiftet....wie war das nochmal?

    und in der Datenbank gibt es bei mir schwarze Schrift, also die Werte ...., rote Schrift und blaue Schrift??? Was hat denn das blau im speziellen zu bedeuten?

    Bei der suche nach den Nährwerten für Rentier, hab ich eigentlich alles gefunden, nur wird da unter anderem von gesättigten Fettsäuren gesprochen....Muss ich da etwas beachten?

    Liebe Grüße
    Saphira und der Schmunzel:skatze:

  • Hi saphira22 ,


    von den unterschiedlichen Farben in der Datenbank lass dich nicht irritieren. Nur auf der Seite Auswertung sollte nix in roter Schrift auftauchen, ist nämlich ein Warnhinweis für zu viel oder zu wenig von einem Stoff.


    Es wird empfohlen, in der Datenbank vorne die Namen nicht zu ändern, weil das sonst zu Problemen führen kann (wenn man einfach nur den Namen überschreibt. Ändern geht schon, aber nur mit der richtigen Funktion und auch dann sollte man sich nur daran wagen, wenn man sich sicher ist was man tut).

    Liebe Grüße von Alexiel und Ihren Flauschingern:mkatzen:

  • :ot:

    wärst du u. U. auch, wenn du bei deinen Katzen den Bedarf dazu hättest.

    Und nicht umsonst ist SiRu (Super-)Moderator.

    Vergleich mal die Anzahl eurer Beiträge.:cool:

    (Auf den Bedarf hätte ich auch gerne verzichtet... auf die Bedürftigen hingegen aber nicht.

    Gesunde Katzen sind zwar nicht so Wissenansammlungfördernd, aber eigentlich viel schöner.)


    :faxen::bäääh:Und ich dacht, meine Quasselstrippigkeit wär der Grund gewesen...:oh:




    ;)Ich bin bei fremden Katzen btw. deutlich entspannter als bei meinen eigenen. Aber da hab ich GsD Leute hier vor Ort, die mich dann erden...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hi, Fragen über Fragen :peinlich:.

    Ich wollte heute bei ElbeElster bestellen und das Fleisch ist ja auch super mit Rohfettangaben verzeichnet.

    Bei der Katze sollte man doch nach Möglichkeit einen Fettgehalt von ca. 10% erreichen, richtig:st:?

    Wenn ich jetzt mal Fleisch füttere wo der Gehalt etwas niedriger ist, sagen wir 7 %, wäre das noch OK?

    Ich habe mal gelesen Fettgehalt zwischen 6 und 15 %.


    Ich möchte gerne verschiedene Fleischsorten füttern, damit die Süßen<3 etwas Abwechslung haben.

    Danke für Eure Antwort:thumbsup:

  • 7% Fett im Fleisch könnte letztlich etwas zu wenig sein - zwischen 6 und 10 % Fettanteil im Barf, also dem fertig angerührtem Futter, sollten es hinterher sein.

    Wieviel Fett es dann für Deine Katzen sein darf und soll: Frag Deine Katzen. Niemand sonst kennt deren Bedarf wirklich.


    :whistling:Elbe Elster hat tatsächlich ein ziemlich fettarmes Fleischsortiment (also im Vergleich mit anderen Futterfleischversendern, derart mageres Lammfleisch (z.B.) am Stück findet man sonst selten)... da würde ich dann fettigeres/durchwachsenes Fleisch dazu nehmen. (Mufflon/Wildschaf mit Lammfleisch grob gewolft, z.B.) oder eben unter Fett mal gleich Tierartpassend mitkaufen.

    (Bei Pute lohnt auf jeden Fall auch das abgrasen der heimischen Lebensmittelläden - Putenoberkeule ist ausreichend fettig und günstig...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hi Leute :hal: da mein Mann die Katzen auch barfen muss, wenn ich mal nicht da bin, habe ich mir EasyBarf, Rinderleberpulver (da die beiden keine frische mögen) und Dicalciumphosphat 24/18,2 sowie CalciumCarbonat 37% besorgt. Die Tabelle wurde von mir entsprechend angepasst. In der Anlage ist mein erstes Rezept:schü:.

    Jetzt meine Frage, ist das Rezept soweit OK? und was mir unter den Nägeln brennt8|... In der Kalkulation steht oberhalb von Ballaststoffen und Wasser noch ein Taurinwert (Weitere Zutaten). Muss ich da noch zusätzlich Taurin zufügen?


    Danke und lieben Gruß:*<3

    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von ebander ()

  • Hi ebander ,


    Easy Barf sieht in der Auswertung immer relativ schief aus (ist aber normal, da die Hersteller von anderen Bedarfswerten ausgehen). Da hilft auch im Zweifel das Grundrezept Easy Barf hier.

    Ob du das so lassen kannst:id:? Theoretisch ja, mit Kalki berechnet würde ICH aber alles auffüllen, wo noch was fehlt. Oder eben die einfache Variante nach Grundrezept, die ich dir verlinkt habe;).


    Taurin musst du bei Verwendung von Easy Barf trotzdem noch hinzufügen:jaha:.


    LG Alexiel

    Liebe Grüße von Alexiel und Ihren Flauschingern:mkatzen:

  • Hi mal eine Frage zur Fleischmenge! Der Kalkulator spukt eine Fleischmenge von 165 g Katze / Tag aus.

    Einem Kater ist das viel zu wenig (aber der ist auch eine Fressmaschine ^^) und der andere schafft gerade mal ca. 150 g (oder weniger). Reichen 150 g Fleisch je Katze oder ist das zu wenig? Lg:kaffee2: