Verwirrung wegen Phosphat-Kalkulation bei Kitten bis 40 Wochen

  • Hallo :hal:,


    ich bin völlig verunsichert, weil ich gerade ein Rezept erstellen wollte und meine Beiden nun ja in die Kategorie:' bis 40 Wochen' passen.


    Ich habe jetzt mehrere Varianten durchgespielt...anscheinend muss ich nun plötzlich gar kein Phosphat mehr zusetzen, bzw. ich habe sogar einen Phosphat-Überschuss (also ein Minus im Vorschlagswert)!???


    Ich bin völlig irritiert, weil ich ja bislang (in der Kategorie 'bis 30 Wochen') immer ziemlich viel Knochenmehl zusetzen musste - und jetzt plötzlich gar so nix mehr? Und wie kriege ich denn das Phosphat nun "raus"? Oder muss ich tatsächlich einfach nur noch Calcium supplemetieren, um das Verhältnis auf 1,15 zu setzen und fertig? Dann läge die Deckung aber jeweils auf über 100 %.


    Oder mache ich etwas falsch? :computer2:

  • Oder muss ich tatsächlich einfach nur noch Calcium supplemetieren, um das Verhältnis auf 1,15 zu setzen und fertig? Dann läge die Deckung aber jeweils auf über 100 %.

    Genau so.


    Das liegt an der eingebauten 10-köpfigen Raupe in den Formeln...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hatten wir erst kürzlich:



    Ich hab da auch nicht viel erwartet.

    (Bei adult/Erhaltungssatz Standart sind das so ungefähr 10% Differenz. Das ist nicht viel...)


    (Das viele Vit E scheint korrekt zu sein - ich fütter seit Jahren nur adulte Tiere. Ich hab grad mal spaßeshalber auf Kitten 20 Wochen eingestellt. Holla die Waldfee... die scheinen da mit reichlich mehrbedarf hinterlegt zu sein.)

    etwa doppelt soviel Ca und P wie adulte Katzen.

    Bei A, D und E und den B-Vitaminen auch.

    Ich habe mir vor einiger Zeit mal eine Bedarfstabelle gegönnt.

    Da kann ich nachgucken.:cool:


    Kannst du dir selber erstellen, indem du zu jeder Altersstufe als Gewicht 1 kg im Kalkulator eingibst und dann die Seite "Auswertung" ohne Eingabe ausdruckst.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ja, das hatte ich gelesen. Aber ich hatte nicht gedacht, dass ich jetzt überhaupt kein Phosphor mehr zusetzen muss, nachdem ich vorher gefühlt kübelweise Knochenmehl rein geschaufelt hatte :watt:.


    Hatte Sorge ich mach was falsch. Aber dann ist es ja gut. Danke! :hal:

  • Ähm...sorry...ich nochmal. Eine Frage geht mir immer noch durch den Kopf.


    Ganz zu Anfang hatte ich mal nachgefragt ob es nicht einen bestimmten Tagesbedarf in Relation zur Fressmenge gibt...jedenfalls wurde mir erklärt, dass ja das Fleisch supplementiert wird und nicht die Katze. Und dass quasi immer eine Maus "nachgebaut" wird - und es ja auch keine extra Mäuse für Kitten gibt, sondern die Kitten den Mehrbedarf über die Menge regeln.


    Ist das jetzt nicht ein Widerspruch dazu, dass für Kitten dann aber im Kalki doch so andere Bedarfe hinterlegt sind?

    Und wenn es doppelt so viel Calcium, Phosphor, auch Vitamin A, D, E, B sind und die Kitten dann ja außerdem noch so viel mehr fressen, wird das dann nicht doch zu viel?


    Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt? Irgendwie hab ich da jetzt einen Knoten im Kopf. 


    Jetzt aber erst mal: Gute Nacht! :sleeping:

  • :peinlich:Ähm ... ja.:whistling::saint:

    Es gibt die optimierte Kittenmaus für optimale Wachstumsversorgung.


    Früher sagte man z.B. das Herbstkätzchen nicht über'n Winter kämen - lag schlicht dadran, das im Winter wenig Futter zu fangen war, und die Kleinteile einfach verhungerten.

    Und nur wenige katzen erreichten ihre volle Größe (als die Größe, die genetisch möglich wäre) - einfach weil schlechte Nährstoffversorgung im Wachstum das Wachstum begrenzt. (Das kennt man auch vom Menschen, darum werden die Kinder heute größer, und schneller groß, als früher. Und die durchschnittlichen Körpergrößen sind heut auch länger...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Meine ganz Kleine sollte laut Züchterin wie ihre Mama und ihre Oma nicht über 3 - 3,5 Kilo kommen.

    Sie wiegt 4,3 Kg und ist schmal...


    Da ich Mama und Oma ja nicht hier mitlaufen habe denke ich, das sie auch einiges mehr an Körpergröße hat.

    Als ich sie holte war sie nämlich nicht sooo viel kleiner - hier ist sie dagegen noch ordentlich gewachsen.

  • Und nur wenige katzen erreichten ihre volle Größe (als die Größe, die genetisch möglich wäre) - einfach weil schlechte Nährstoffversorgung im Wachstum das Wachstum begrenzt.

    und Kätzinnen zuuu zeitig trächtig werden.

    Hab ich selber erlebt.

    Vor vielen Jahren und dann noch mal bei Nachbars Katze.

    Da waren die Kitten mit 1 Jahr mind 1/2 mal größer als ihre Mutter, die bei der ersten Rolligkeit trächtig geworden ist.

    Dann stellt nämlich der Körper zugunsten der Kitten sein Wachstum fast ganz ein.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich kann mich selber denken hören wenn ich das hier lese. Schön das es noch jemand so geht/ging.


    Ich kann aber noch Ph ins Rezept mit rein packen. Das hängt auch stark vom Fleisch ab. Und ganz lustig wird das ganze wenn man noch vor hat Knochen mit rein zu nehmen. Das ist dann die Ph-Sprengung im Rezept.

    Das Zauberwort bei mir hieß dann ... Weniger ist einfach mehr.

  • Weniger von was?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Okay.

    Ja, bei Kitten bzw. der einkalkulierten Verfressenheit im Alter von ungefähr 7 Monaten sind Grund/Pauschalrezepte und dann noch mit Knochen nicht unbedingt erste Wahl.:tr:

    Die wachsen aus der Phase raus. Danach gehn dann auch knochige Rezepte mit pauschalen Zugaben...


    (Hätte ja sein können, oder so gelesen werden können, das Du die futtermenge insgesamt begrenzt hättest. Und dann hätt ich :nudelholz: mit Dir machen müssen.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich muss mal ein bisschen OT werden, Wenn du schreibt, mit 7 Monaten darf ein Kitten noch so viel fressen, wie es mag und auch einfach nur rollen, sollte ein Kitten mit 5 Monaten das auch dürfen, schließe ich mal.

    Ist auch meine Meinung und Erfahrung mit meinem ersten Kater.


    Der TA meiner Kollegin hat ihr gesagt, sie müsste ihren 5 Monate alten Kater auf Diät setzen, der wäre viel zu mollig. Ich war fassungslos. =O

    Gut, 5 kg, Größe des Tierchen weiß ich nicht,aber der braucht ja nur einen Wachstumsschub zu machen und ratzfatz ist er schlank. Es ging nicht um gesundheitliche Probleme für's Abnehmen, sondern rein wegen des Gewichts.

  • Tja, Tiermediziner und Katzen und Staturbeurteilungen ... gehen oft so was von gar nicht zusammen... *soifz*


    Wobei ich 5 kg für 5 Monate rein von der Zahl her auch gewaltig finde. Andererseits, wenn der Kater genetisch "Groß" mitbekommen hat...

    Da wäre die Frage was wird gefüttert eventuell viel weiter- und zielführender, als einfach nur: Begrenzen!

    (Die meisten Moppel kriegen zuviel Süßkram. Gilt für Katzen genauso wie für Zweibeiners.

    Ebenso hat Fastfood in aller Regel keinen durchtrainiert-straffen Muskelaufbau im Gepäck, sondern eher matschweiches geschwabbels...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hätte ich auch sinnvoller gefunden. Nur Diät macht garantiert einen unzufriedenen Kater, da wäre eine gezielte Beratung sinnvoller. Ob er Süßkram kriegt, kann ich gar nicht sagen, ich weiß nur dass seine Schwester normaler Statur ist. Kein Moppelchen.

    Bin ich nur froh über meine TA.

  • Das mit dem so viel fressen, wie sie wollen, gilt eigentlich für alle Katzen. Auch für die adulten. Wer es als Kitten lernt, weil er unbegrenzt fressen darf, wird als adultes Tier nicht mehr so ausgiebig futtern. Das tun diejenigen, die begrenzt wurden oder draußen gelebt haben und dort nicht genug Futter gefunden haben. Deswegen ist es auch so wichtig, dass die Kitten dürfen, damit sie ihr Sättingsgefühl finden können. Dann werden sie auch nicht übergewichtig. Das aus einem adulten Tier mit Problemen rauszukriegen, ist viel schwieriger bis unmöglich (bei den meisten aber wohl durchaus machbar).

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • (Hätte ja sein können, oder so gelesen werden können, das Du die futtermenge insgesamt begrenzt hättest. Und dann hätt ich :nudelholz: mit Dir machen müssen.)

    Bei dem Nudelholz mußt ich bisl grinsen.


    Wir füttern gut. Jeder bekommt 4 Mahlzeiten a 50g. Mal wird gefressen bis man nachlegen darf und mal bleibt was über. Ich denke das passt soweit dann.

  • :ot:

    Soll ich mal nach 'nem Smiley mit Schlachtermesser suchen?!

    :faxen:


    On Topic:

    Ich frag lieber einmal mehr, und dann steht's für den nächsten stillen Mitleser auch da, als das ich mir denke, die macht das schon richtig, und hab dann eventuell falsch gedacht. oder der stille Mitleser versteht's falsch...


    Ich denke, wenn immer ein kleines Anstandshäppchen bleibt, dann passt's.

    (Das kann dann trotzdem heißen - selbst bei Senioren wie meiner Bande - das herzerweichend verhungert geguckt wird: manchmal schmeckt das da in der Schüssel einfach nicht so richtig...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: