Gekotze.....

  • Moin in die Runde...


    ich brauch mal Dosi-Beruhigung...


    Mia hat heut Nacht gekotzt... (kenn ich ja von ihr, nix Neues. Aber...)


    Im Gegensatz zu sonst hat sie gut doppelt so weit gespuckt wie beim bisherigen Rekord (2m waren das locker, wenn nicht bissl mehr). Fast nur flüssig, ganz wenig Fleisch (Pute) bei. Gestunken hats! Knatschgelb die Flüssigkeit!! DAS kannte ich bisher NICHT! Nach Fellwurst-Gekotze ist sie immer sofort wieder gut drauf, jetzt aber hatte ich das Gefühl sie hat Bauchweh. Schonhaltung, sie wirkte auch irgendwie "steif" vor Schmerz als sie so vor mir sass. Schnurrte. Aber man sah ihr an, dass sie sich nicht wohl fühlte. Suchte meine Nähe (mehr als sonst!). Inzwischen gehts ihr besser, würd ich sagen. Läuft rum, Schwanz hoch, entfernt sich wieder von mir.


    Was WAR das?? Muss ich zum TA?


    Ach ja... Ich hab Möhre (Babygläschen) im Futter... Kanns Gelb daher kommen?


    Ich bin echt unsicher.... Gerade weils ihr danach so schlecht ging.... Weil ich das nicht von ihr kenne... Aber was soll ein Doc machen?


    Hmmmmm.


    LG Kathi und Mia


    PS: Bei Bedarf hab ich Bilder und ein Video von ihr danach....

  • :tr:


    Gelb und mieft und Katz zeigt Schmerz... ich würde auf Nummer sicher gehen und zum TA mit ihr wackeln.:peinlich:

    (Im Zweifelsfall soll der Arzt Dich beruhigen, das da echt nix hintersteckt. Und im ungünstigeren Fall was für den magen bis zur Leber geben.)


    Ja, die Farbe könnte eventuell von den Möhrchen kommen. Aber das erklärt nicht die Nachkotzkörperhaltung.

    Schnurren hat auch auf Katz selbst eine beruhigende und Schmerz/Krampflindernde Wirkung - es kann also was ganz anderes als Wohlfühlen hinter so 'nem Schnurren stecken.


    Normalerweise... kenn ich's auch so: Katz kotzt, und geht dem Tagesgeschäft weiter nach, als wär nix gewesen.

    Darum gefällt mir Deine Mia-Beschreibung wahrscheinlich auch nicht.


    (Was meinst, wie oft ich schon mit Katz mit allgemeinem Unwohlsein beim Doc gestanden bin - meine Haus-TA kennt das inzwischen...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Schnurren hat auch auf Katz selbst eine beruhigende und Schmerz/Krampflindernde Wirkung - es kann also was ganz anderes als Wohlfühlen hinter so 'nem Schnurren stecken.

    genau so wars auch gemeint....


    Inzwischen ist sie wieder normal, möcht futtern. Hab ihr jetzt was hingestellt... Allerdings erstmal ne kleine Portion. (Ich warte nach gekötzel immer erst ein bissl mit Futter, angedautes Fleisch mag ich ungern wegmachen, da kotz ich immer fast neben...)


    Hmmm.

  • Huh, das sieht ja schon massiv aus. Hab ich bei meinen noch nie so erlebt. Und das sie nach fast ner Stunde immer noch so drauf war... ich schließe mich SiRu an, ich würd sie einpacken und ab zum TA.


    :knuddel: Ich hoffe für euch, das es nix schlimmes ist.

  • So, sind zurück. Es gab ne gründliche Untersuchung (Abtasten, Abhören, Fieber messen, Gewicht messen). Bauch abtasten zeigt keinerlei Schmerz, zu Abhören und Fieber messen wurd nix gesagt, und sie hab seit letztem Besuch (Anfang September oder noch länger her) 200g abgenommen. Ein bisserl dehydriert ist sie, aber noch nicht so dass man Wasser per Schlauch in die Katz lassen würde. Es gab ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen. Wenns ihr morgen nicht besser geht (incl Fressen/Trinken) sind wir wieder zu Gast, dann mit Blutuntersuchung. Ich bin aber guter Dinge, dass sie sich nur den Magen verstimmt hat o.ä. :)


    LG Kathi