Erste Rezepte von Goldkind

  • Bei uns machen die Fliegen eher keinen Unterschied und legen ihre Eier auf alles, wenn die Fliegentür auf ist.


    Dafür haben wir seit neuestem eine Klappe in der Fliegentür. Und alle drei können sie benutzen. Auch wenn Mogli anfangs noch trotzdem die Tür aufgemacht hat, was die bisherige Methode war. Er macht sie aber nicht mehr zu, darum sind wir umgestiegen. :thumbsup:

    Und die kleinen dürfen jetzt erst mit einem Jahr raus und kennen es nicht anders.

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Vor 14 Jahren als ich noch als Schulhausmeister in einer Grundschule tätig war,

    ( Dienstwohnung )hatte ich um das Katzenfutter vor Fliegen zu schützen,

    eine Boxe im Rahmenbau 100 cm x 120 cm angefertigt,

    die mit Fliegendraht versehen war, ( ist für ein gelernter Schreiner kein Problem )

    der Zugang für die Mieze,wurde durch eine Katzenklappe geregelt,

    dies war ein guter Fliegenschutz für das Futter unserer Katzen,

    auch ist es gut zu wissen, in welcher Himmelsrichtung, die Boxe aufstellt wird,

    ( wegen den Sonnenstrahlen )Nord – Osten war für mich der günstigste Platz


    Jetzt wo ich Rentner bin,

    läuft bei mir die Fütterung, wie folgt ab

    Von dem Tiefkühlschrank stelle ich 3 Container von 130 Gramm Barf,

    zu Beispiel: Pute, Huhn, Rind, in den Froster von unseren Kühlschrank

    diese Container werden leicht angetaut, da mit ich 6 x 30 Gr. Futter portionieren kann,

    verschiedene Sorten jetzt wandert eine Portion nach der andere in den Kühlschrank,

    in der Regel frisst Lea täglich ca` 4 x 30 Gr.

    Vor der Fütterung wird das Futter mausewarm auf Temperatur gebracht und verfüttert

    Abends stelle ich die erste Portion, vom Gefrierfach in den Kühlschrank,

    kann über Nacht langsam auftauen und wird morgens verfüttert,

    dann kommt das nächste Futter vom Gefrierfach in den Kühlschrank u.s.w.

    da haben die Fliegen keine chancen,


    liebe Grüße,

    Gernot und Lea die 1.:hal::skatze:

  • ...ich decke übriggebliebene Futter mit einem größeren Plastikdeckel ab. Eigentlich könnte eine Katze diesen auch mit der Nase wegschubsen (er liegt nur lose drauf), aber das habe ich so richtig hier noch nicht erlebt.


    Die Vorgängerin von Frieda hat es schon mal zur Seite geschoben und hat vorsichtig gefuttert. Frieda will ja immer Aufmerksamkeit haben. Aber der Deckel ist auch interessant. Wenn ich draufklopfe kommt man schon gucken.


    Ich werde immer "abgebrühter" mit "altem" Futter. Frieda ist ja auch eher eine Mäklerin. Aber ich bemühe mich sehr ihr nicht nachzugeben. Mich ärgert es tierisch wenn ich Barf wegschmeissen muss. Macht Arbeit, kostet Zeit die bei mir immer knapp ist....und dann will Madam heute die Portion nicht?


    Bis zum Abend ist immer alles weg. Sie bekommt dadurch dann eben weniger. Meine hat nicht immer den gleich Hunger. Ich schreibe mir alles auf und wiege die Katze regelmäßig. Wird auch notiert. Dadurch kann ich immer schauen was wann war. Dazu Notizen über Arztbesuche, Wurm- Floh- Zecken-Kur. Damit lebe ich ruhiger.


    Petra mit Katzendame Frieda