Sano Vitamin E 600


  • Bierhefe geht auch bei nachgewiesener CNI, ansonsten ... tut's ein B-Vitamin-Komplex (optimal ist da keiner zusammengesetzt. und manche schmecken... komisch. ggf. die Datenbank ein bißchen anpassen.)


    Dann bleibe ich bei Bierhefe. Danke


    Auch bei einem Senior, auch bei bestätigter CNI, würde ich immer noch sowohl mit Knochenmehl als auch Dicalciumphosphat arbeiten.

    Beides liefet fest bekannte Anteile an Ca und P, Knochenmehl bringt aber zusätzlich noch Spurenelemente, die wir ja zum überwiegenden Teil gar nicht explizit einzeln zugeben. Nichts desto trotz braucht Katz die. Und altes Katz mit sogar mehr, weil i.d.R. mit zunehmendem Alter die resorptionsleistung des Darms nachlässt. Dazu eine nicht mehr richtig Filterfunktion der Nieren - es wird also viel ausgeschwemmt, aber nicht mehr richtig sortiert ... gibt Mehrbedarf.

    (Das "üblichste" Knochenmehl ist derzeit das von Grau...)





    Dazu hab ich nochmal ne Frage.

    - für das erste Rezept habe ich nur Eierschale genommen für das Calcium. Ist es eventuell sinnvoll eine Kombination mit Calciumcarbonat oder Calciumzitrat zu benutzen, im Hinblick auf das Alter und Nieren?


    und was das Phosphor betrifft:

    - dann ist eine Kombination (altersbedingt / nierenschonend) aus Knochenmehl (Grau) und Dicalciumphosphat das Beste?





    Herz darf, wenn der Kater es mag.

    Keine Mägen wegen des Alters.

    Ohh danke, das hab ich dann wohl verwechselt, hab auch noch ne menge Herz in der TKT .Er liebt Herz, dachte nur wegen der Schonung der Nieren , aber heute also mit <3Herz

    Der Aufwand ist mir egal, er mag es so einfach lieber. Ich bekomme öfter mal die Woche frisches Fleisch, aber meisst nur kleine Mengen und er frisst das dann schon lieber, wenn es erst gar nicht eingefroren ist.


    Das mit dem neuen Thema hab ich nicht so ganz verstanden.


    Und die Rechnerei hat sich , dank SiRu auch erledigt, stand alles auf der Packung, aber ich hatte auch ziemlich richtig gerechnet;)


    Ja, das Herz ist ein kräftiger Muskel, der "nur" pumpen muss.

    Mägen sind noch kräftiger, da sie z. B. bei Geflügel die Körner mit Hilfe von Steinchen zermahlen.

    Mägen enthalten sehr viel Bindegewebe, sind daher nicht nierenschonenen und man sollte sie bei älteren und alten Katzen weglassen.

    Zugunsten von hochwertigerem Eiweiß.

    (Aus felinecrf.info bzw. dem dazu erschienenen Buch)


    Eigentlich frisst er Magen auch gerne, aber lieber Herz und daher lasse ich das einfach weg. Gibts mehr :essen2:Magen für mich


    Das einzige, was mich etwas stutzig macht, ist Fortain. Erstmal braucht man da ja wirklich ne Menge, im Gegensatz zu Leber und Lachs. Gibt es da, abgesehen von frischem Blut, was er gar nicht nimmt, wenn es nicht aus einem noch halb lebenden Beutetier kommt, noch etwas anderes Eisentropfen / Eisentablette? Was man empfehlen könnte? oder liefert Fortain noch andere Dinge, mal abgesehen von Eisen?

  • Das einzige, was mich etwas stutzig macht, ist Fortain. Erstmal braucht man da ja wirklich ne Menge, ...


    Ne, Fortain liefert wirklich nur Eisen - Hämeisen.

    Es gibt aber auch getrocknetes Vollblut als mehl. (Fortain ist nur der Hämoglobin-Anteil)

    Oder Du nimmst Eisentabletten:ka:


    Dazu hab ich nochmal ne Frage.

    - für das erste Rezept habe ich nur Eierschale genommen für das Calcium. Ist es eventuell sinnvoll eine Kombination mit Calciumcarbonat oder Calciumzitrat zu benutzen, im Hinblick auf das Alter und Nieren?

    Nö, Kannst bei Eierschale bleiben.

    Das bißchen P rechnet der Kalki eh mit, und es zerschlägt Dir nicht die Nieren.:tr:

    und was das Phosphor betrifft:

    - dann ist eine Kombination (altersbedingt / nierenschonend) aus Knochenmehl (Grau) und Dicalciumphosphat das Beste?

    Würde ich so behaupten mögen, ja.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Bierhefe geht auch bei nachgewiesener CNI, ansonsten .

    sagt wer?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Und warum zitierst du ganze Beiträge?


    ICH würde bei CNI Bierhefe zumindest einschränken.

    Was meinen Polaris und Kuro dazu?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • um es nichgt aus dem Zusaenhang zu reißen.

    Wenn hier nix steht, dann haben sie auch nix gesagt?


    Ich hab mir gerade im Script die Nieren Tipps durchgelesen und auch hier im forum ne menge gelesen...Ich möchte ja vorerst auch keine "Nierendiät" zusammen stellen, aber eben ein nierenschonendes Rezept / Rezepte für alte Katzen.


    Es steht hier unmengen über Nieren - Sachen drin, aber ne simple Aufstellung finde ich gerade nicht.

  • Es ist Ansichtssache und muss jeder für sich entscheiden. Und da es sich hier bislang nicht sicher um CNI handelt, habe ich das bislang auch nicht weiter ausgeführt.


    Ich habe mich für einen Komplex entschieden. Ein Grund dabei ist allerdings, dass weder Shiyuu noch ich Bierhefe mögen (dieser Brauereigeruch, sobald die Hefe mit Feuchtigkeit in Berührung kommt, ist widerlich).

    Darüber hinaus strebe ich eine Bedarfsdeckung aller B-Vitamine an. Die erreiche ich aber nur mit extrem enormen Mengen Bierhefe, die auch außerhalb der üblichen pauschalen Empfehlungen liegen.

    Mit dem Komplex erreiche bei fast allen B-Vitaminen einen kräftigen Überschuss, nur B1 und Folsäure decke ich damit gerade so bzw. nicht so massiv drüber.

    Aber es ist eben die Entscheidung eines jeden selbst, wie man an diesem Punkt verfahren möchte, wenn die CNI feststeht.

  • sagt wer?

    *soifz*
    Ich.

    Bierhefe geht auch bei nachgewiesener CNI, ansonsten ... tut's ein B-Vitamin-Komplex (optimal ist da keiner zusammengesetzt. und manche schmecken... komisch. ggf. die Datenbank ein bißchen anpassen.)

    Und ich hab nur gesagt, das Bierhefe auch bei bestätiger CNI machbar ist.

    Ob man das dann, nach individueller Abwägung aller Vor- und Nachteile geben will, ausschließlich oder in Kombination mit einem B-Komplex -Präparat, oder eben nur das Komplex-Präparat: Das kann und will ich nur für meine eigenen Tiere entscheiden.

    Nur die absolute "das geht bei CNI gar nicht"-Haltung, die kann ich so nicht nachvollziehen.

    Von daher: Bierhefe ist auch bei CNI möglich.


    So wie Shiyuu keine Bierhefe mag, gibt's ja auch Katzen, die diese Komplex-Präparate verweigern.

    Oder eben ihre Bierhefetablette als Leckerchen gaaanz toll finden. (Und das fällt dann ja doch mal eher in die Abteilung "gesunde Leckerei")



    Was hilft das beste Futter, wenn katz es verweigert.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ob man das dann, nach individueller Abwägung aller Vor- und Nachteile geben will

    Da gehe ich mit.

    Was hilft das beste Futter, wenn katz es verweigert

    Stimmt.

    Aber es ist eben die Entscheidung eines jeden selbst, wie man an diesem Punkt verfahren möchte, wenn die CNI feststeht.

    Zustimmung. Hier steht sie noch nicht fest., doch trotzdem nierenschonend wegen des hohen Alters des Katers.

    um es nichgt aus dem Zusaenhang zu reißen

    macht man nicht, auch wenn man nur einen Teil zitiert, denn wer den ganzen Beitrag lesen will, klickt auf die rötliche Schrift und wird direkt zu den Beitrag geführt.

    Immer alles zitieren braucht sehr viel Speicherplatz und belastet den Traffic.:cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Zustimmung. Hier steht sie noch nicht fest., doch trotzdem nierenschonend wegen des hohen Alters des Katers.

    Auch da bin ich der Ansicht, muss jeder selbst entscheiden. Ich werde auch im hohen Alter (okay, ich gehe dank der Krankheiten bei Shiyuu nicht davon aus), auch weiterhin mit Knochenmehl und Eierschale arbeiten. Unter anderem auch, weil bislang zumindest davon ausgegangen wird, dass die Bioverfügbarkeit bei Supplementen natürlichen Ursprungs einfach höher liegt (bei Taurin ist es wohl nachgewiesen anders, weswegen ich da auch auf künstlich hergestelltes Taurin gehe anstatt welches aus natürlichen Quellen). Ob dem so ist, weiß ich nicht mit Sicherheit, aber das ist der Stand der Dinge, auf dem ich mich befinde. Ansonsten bevorzuge ich halt auch einfach die natürliche Variante, aber das ist eben meine persönliche Entscheidung.

  • Ich wechsel hier ab, nehme aber öfter (eigentlich meistens) die "unnatürlichen" Supplemente.

    Bierhefe nehme ich ein-zweimal im Jahr, weil einfach die B-Vitamine besser über den Komplex mitgenommen werden und es auch anstandslos gefuttert wird.


    Was mich wirklich freut ist, daß der Kater es wohl sehr lecker findet und scheinbar sehr gut auf das Barf reagiert.


    Das das Fell nach ein paar Tagen besser wird, das ganze Katzentier irgendwie besser aus der Wäsche schaut und die Figur straffer wird ist ja oft...kennen wir

  • Hallo Barfer !

    Ich wollte hier mal einen kurzen Zwischenstand meines Katers geben, weil es dermaßen Positives zu berichten gibt, dass ich vor lauter Freude überschäume.

    Vor ein par Tagen war der TA Termin Blut abnehmen, da ja nageblich Nieren Probleme erwartet wurden. Also.... Er hat gar nix. Alle Blutwerte sind dermaßen gesund, dass man es kaum fassen kann, bei dem Alter!!! Ich füttere jetzt ausnahmslos Barf seit ca. 3 Wochen . Die Veränderungen, bzw. Rückveränderungen, sind dermaßen groß, dass es fast wie ein Märchen klingt. Das Kratzen und Jucken, Lecken, wunde Stellen und das vorsichtige Bewegen, nicht mehr Springen, Treppen schwer gehen und immer nur drinnen sein....Alles weg! Er springt 2-3 Stufen die Treppe hoch, ist fast nur noch draußen, bringt auch wieder Geschenke, frisst wie ein Scheunendrescher, sprintet durch den

    Garten und legt sich mit allen Katzen an, die dachten hier wohnt wohl keiner. Ein völlig ausgewechselter Kater, alles wie früher. Unglaublich!


    Komme auch gut mit dem Kalki zurecht, finde nur die Taurin Gabe etwas komisch. Habe das Taurin von Lili`s Bar 99,5 % konnte aber keinen Wert anpassen, weil ich Taurin im Kalki Datenbank nicht gefunden habe? Und bin auch etwas verwundert, weil doch Taurin in Fleisch vorhanden ist, aber in der Datenbank die Taurin Werte bei keiner Fleischsorte hinterlegt sind?Oder stimmt bei mir iwas nicht im Kalki???

  • Das Kratzen und Jucken, Lecken, wunde Stellen und das vorsichtige Bewegen, nicht mehr Springen, Treppen schwer gehen und immer nur drinnen sein....Alles weg! Er springt 2-3 Stufen die Treppe hoch, ist fast nur noch draußen, bringt auch wieder Geschenke, frisst wie ein Scheunendrescher, sprintet durch den

    Na dann hat sich die Umstellung gelohnt.


    Das Blutbild wurde sicher vom Barf noch nicht beeinflusst.

    Mach jedoch nichts.

    Wenn die Werte in Ordnung sind, um so besser.


    Dann steht euch ja für noch einige gute gemeinsame Jahre nicht viel im Wege.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Vielen Dank. ja das hoffe ich auch!!! Bin so froh !


    Ich würde aber trotzdem nochmal gerne das Thema Taurin ansprechen .


    Komme auch gut mit dem Kalki zurecht, finde nur die Taurin Gabe etwas komisch. Habe das Taurin von Lili`s Bar 99,5 % konnte aber keinen Wert anpassen, weil ich Taurin im Kalki Datenbank nicht gefunden habe? Und bin auch etwas verwundert, weil doch Taurin in Fleisch vorhanden ist, aber in der Datenbank die Taurin Werte bei keiner Fleischsorte hinterlegt sind?Oder stimmt bei mir iwas nicht im Kalki???


    Kann mir da eventuell jemand bitte helfen ?

  • Die Nährwerte in der Kalki-Datenbank sind ja Analysewerte von uns Menschen. Und Tauringehalte werden einfach nicht analysiert, dementsprechend finden sich keine Angaben (mal abgesehen davon, dass die Konsistenz des Fleisches beim Verarbeiten schon zu zusätzlichen Schwankungen führen kann).

    Der Kalki gibt zwei Werte aus, wenn du Taurin im Bereich dazwischen gibst, kannst du nichts falsch machen.

  • Ich hab ja das von Lili´s Bar mit 99,5 % und habe bis jetzt genau so auch berechnet. Den Wert dazwischen in Gramm. Bin aber eben etwas verunsichert, weil im Kalki bei der Auswertung ganz oben ja Taurin angegeben ist. Und da steht tägliche Bedarfswerte xxx und Werte im Rezept xxx Bei dieser Angabe bin ich immer drüber , was nimmt der Kalki denn da? Den Mindestwert?

  • Du hast im Rezept immer zwei Werte ausgegeben. Der Mindestwert (der auch in der Auswertung ist) und der alternative Wert, der auf Basis des Wertes unter 11.1 im Rezept hinterlegt ist. Zwischen dem Mindest- und dem Alternativwert bist du nicht falsch.