Werbung:

Mein erstes Rezept

  • Hallo ihr Lieben :)


    ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mein erstes Rezept anschauen und analysíeren könntet.


    Ich habe die verschiedenen Werte in der Datenbank an meine Suppies angepasst :)



    Liebe Grüße und Dankeschön :)

  • Sieht rein von den Zahlen gut aus.


    Aber:

    Mach mindestens 2, besser 3 bis 4 Rezepte draus.

    Und die möglichst sortenrein.

    Also 1 mal nur Huhn, 1 x nur Kalb, 1 x nur Magen dabei, 1 x nur Herz dabei.

    (Optimal, auch für's Füttern, wären zum Einstieg 2 Geflügel, also z.B. Huhn und Pute, und 2 Fellträger - also z.B. Kalb und Lamm. Jedes Tierchen für sich in 1 Rezept.)


    Gut 6 kg Fleisch in einem Rezept und 2 Katzen ist ... sehr reichlich. Nicht insgesamt, sondern für 1 Mischung.


    2 bis 3 kg Fleischiges je Rezept heißt immer noch Futter für 10 bis 15 Tage... mit 2 Rezepten in der Größe hast Du wenigstens ein klein bißchen Abwechslung.

    Und bei sortenreinen Rezepten kannst Du auch leichter feststellen, was an Fleisch nicht gemocht wird, und was ausgesprochen beliebt ist.

    Und in wie weit einzelne Zutaten - ich denke hier speziell an Herz & Magen - gemocht und vertragen werden.


    (Ich glaub Dir ja, das der Chihuahua sich über die Reste freut - aber auch der wird brauchen, bis er 6 kg + Katzenfutter auf hat. Der is(s)t ja wahrscheinlich höchsten so viel wie 1 Katze... außerdem hat Katzenbarf zuwenig Obst und Gemüse dabei für so'n Wuffel - das muß dann also auch nochmal etwas gestreckt werden.)


    Fleischknochenmehl: Du hast das richtige ausgewählt? (Ich frag nur, das ist ein ziemlich unübliches Mehl für's Katzenfutter)

    Und warum überhaupt Fleischknochenmehl - Knochenmehl ohne Fleisch ist handlicher...


    Aus reiner Neugier: Was für eine Leber hast Du verwendet? 930 g Innereien... Hinter den Innereien steckt üblicherweise die Leber, ich find die Menge irritierend.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo,


    ja das mit der Menge hab ich mir in Nachhinein auch gedacht. :D


    Hähnchenherzen mögen udn vertragen sie, die bekommen sie jetzt schon zwischendurch.


    Ich bin im Moment ja am Testen was sie mögen und was nicht (mit Felini Complete), deswegen dachte ich ich könnte gleich ein gemischtes Rezept erstellen.


    Ich hab das Fleischknochenmehl von PerNaturam deswegen hab ich das verwendet.


    Eine Frage hätt ich noch... ich wollte Hühnerflügel miteinbauen aber da hab ich das Ca-P Verhältnis nicht hinbekommen :(


    Kalbsmilz und Kalbsleber hab ich verwendet :)


    Ich setz mich gleich nochmal dran :kaf:


    Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :)


    EDIT: Neues Rezept im Anhang :sp:

    Dateien

    • Coona-Huhn.pdf

      (97,68 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tiinche ()

  • Kalzium- (und Phosphor) werte in Knochen


    Versteckt sich bei den Wuffels... im Kalki als Eigenes anlegen. (Ich würd's als Eigenes Suppie eintragen...)



    Zu quasi allem anderen: Ah! Okay!


    Zum neuen Rezept:

    Sehr schön.:yes:

    1 Körnchen Salz noch dazu - damit das K/Na-Verhältnis auf 2,10 kommt.

    (Herrje, MCH Calcium hab ich auch ewig nirgends mehr gesehen. Wo holst Du sowas her?!?)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: