Werbung:

Allergie Supplemente

  • ich hab es mehrmals probiert, mein Mann hat es auch probiert. Geht nicht. Er ist immer noch schreibgeschützt

    Der Kalki an sich ist definitiv nicht schreibgeschützt. Habe es gerade noch einmal getestet. Aber es gibt jetzt zwei Möglichkeiten:


    1. Du nutzt Office 365 / 2016 --- diese Version öffnet Dateien aus dem Internet standardmäßig immer in einer geschützten Ansicht. Hier musst Du dann die Möglichkeit der Bearbeitung explizit erlauben.
      .
      oder/ und
      .
    2. Die Sicherheitseinstellungen in Deinem Office sind so restriktiv gesetzt, dass Makros deaktiviert sind. Dann bitte Makros aktivieren.

    In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders.

  • 3. Möglichkeit:


    Kann es sein, dass Du versuchst die grau hinterlegten Zellen zu bearbeiten? Die sind tatsächlich geschützt. Aus gutem Grund, da Du Dir sonst ganz schnell den Kalki zerschießt. Du kannst/ musst nur die orange bzw. grün hinterlegten Zellen bearbeiten.

    In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders.