Werbung:

Arthrose vorbeugen - ist es möglich?

  • Hallo zusammen,

    es tut mir leid, dass ich mich überhaupt nicht einbringe und nur bei Fragen auftauche :peinlich: stehe aber sehr schwierige Zeit durch (Trauerfall in der Familie).


    Auch der Unfall mit meinem Kater Simba hat mich richtig nach unten gezogen. Simba ist fast vor 4 Wochen zu Hause von der Treppe runtergefallen und sich den Oberarm gebrochen. Am 11.07 wurde er operiert, am 08.08 haben wir einen Kontrolltermin mit Röntgen

    Die Ärztin hat aber gleich nach der OP gemeint, dass Simba mit der Zeit Arthrose bekommen wird.... könnte ich das mit der Ernährung vorbeugen? Habe über Grünlippmuschel gelesen. Soll ich dieses Mittel mitrein nehmen?


    Anamnese: Der Kater ist 16 Monate alt, bis auf Fraktur absolut gesund, kastriert, ist SEHR aktiv (muss zur Zeit im Käfig gehalten werden), hat einen genauso aktiven Spielkamerad


    Danke für Eure Antworten!

  • :tr::knuddel:


    Ähm... ich würd jetzt noch nicht mit Grünlippmuschel anfangen. Das macht eigentlich erst Sinn, wenn die ersten Schäden da sind. (:peinlich:und... ich find da dann standartisierte Glykoglukosamine-Produkte besser. Bei dem Muschelmehl weiß man nie, wieviel Wirkstoff man jetzt hat.)



    Arthrose in Folge einer Fehlstellung im Gelenk nach dem Bruch ist möglich, muß aber nicht zwingend kommen.

    Eventuell würde Simba Physiotherapie - also gezieltes Muskelaufbautraining - helfen, nicht in eine schädigende Schonhaltung zu verfallen.

    (Wobei sehr erstaunlich ist, was Katzen ausgleichen können, ohne gleich Schäden an anderer Stelle dafür aufzubauen.)

    "Renn nicht soviel und lass das Springen" wird er, als ordentlicher Kater, eh ignorieren. Aber oft kann man den Bewegungsdrang nutzen und lenken...

    Schmerztherapie: Soviel wie nötig - aber so wenig wie möglich.

    Weil Schmerz auch eine zu frühe/zu starke Belastung des ruhiggestellten(? ist's derzeit doch, oder?) Beinchens verhindert.

    Und den Kumpel auslasten, so das er nicht so wilde Spielaufforderungen loslässt.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Dankeschön :love:

    würdest Du jetzt noch keine Veränderungen/Anpassungen in der Ernährung unternehmen?

    standartisierte Glykoglukosamine-Produkte

    darüber muss ich dann informieren, hab keine Ahnung davon


    Simba hatte 10 Tage nach der OP Verband, nach Fäden ziehen nicht mehr. Wir haben eine große Hundebox gekauft, in der ein Klo, sein Bettchen und seine Näpfe stehen. Er kann dort paar Schritte machen, mehr nicht. Seit 2 Tagen lasse ich ihn im Garten laufen, da sein Bewegungsdrang schon enorm ist. Er bekommet auch seit 10 Tagen kein Schmerzmittel mehr. Im Garten muss ich ihn bremsen, weil er natürlich"Renn nicht soviel und lass das Springen" komplett ignoriert und machen möchte als nichts gewesen wäre X( soll ich ihn lieber nicht bremsen und mehr machen lassen?

    Ich bin gespannt was uns bei dem Termin am Dienstag gesagt wird. Wobei ich mich so gut beraten fühle in dieser Klinik :/

  • Gegen Abnutzung der Gelenke durch Fehlstellung (was nach 'nem Bruch halt passieren kann) kann man nicht anfüttern.

    Also nicht wirklich.

    Man kann für optimale Bedingungen sorgen, also erstmal kein zuviel an Katzenmasse.

    Wenn überhaupt, wäre vorbeugend was zur Pflege der Gelenkschmiere möglich.

    Und - wenn der Kater mitspielt: Auf(und Ab)-stiegshilfen, damit er nicht oder mindestens nicht soviel und auch nicht so hoch bzw. tief springt. Beim landen geht ja erstmal das gesamte Katzengewicht auf die Vorderbeine...


    Grab Dich vielleicht mal durch das Unterforum Katzen - Skeletterkrankungen. Und stell seitlich bei Darstellung auf "von Anfang an" um.

    Arthrosen sind ja nicht so selten...


    Begleitend behandeln, da geht bei Arthrose einiges - aber vorbeugend wirkt da eigentlich kaum was.

    Goldakupunktur (wenn Du jemanden in Deiner Gegend findest, der das macht, oder eben Bewegungstherapie/Physio... Akupunktur geht auf jeden Fall auch bei Katzen. Physio... bieten die meisten dann doch nur für Hunde an. Aber derjenige könnte Dir evtl. auch zeigen, wie Du massieren kannst, um sich möglicherweise bildenden Verspannungen vorzubeugen.)

    Hyaluronsäure, Gelatine, diverse Alterswehwehchen-Tabletten vom TA (ich bin da nicht mehr ganz auf dem laufenden, aktuell ist hier in der Hinsicht alles fit), die Firma Heel hat auch was im Angebot... Aber (ich wiederhol mich): Das greift alles erst bei geschädigtem Gelenk. Verhindert aber keine Schädigung.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Danke Dir, werde mir die Themen in diesem Unterforun anschauen.

    Auf(und Ab)-stiegshilfen, damit er nicht oder mindestens nicht soviel und auch nicht so hoch bzw. tief springt. Beim landen geht ja erstmal das gesamte Katzengewicht auf die Vorderbeine...

    meinst du, für jetzige Zeit nach der OP oder allgemein? Wir haben noch die Treppen von unserem alten Kater. Aber für die Zwei haben wir ein Kletterparadies gebaut mit Kratzbaum, Kratzsäule, Kratztonne und einer Kletterwand. Darf Simba das alles nie mehr benutzen?

  • Anbieten kannst Du ihm die dauerhaft - ob er sie annimmt, steht auf einem anderen Blatt.

    Und natürlich soll er weiterhin toben, klettern, raufen... das trainiert die Muskulatur. Und trainierte Muskulatur trägt wesentlich zu entlasteten Gelenken bei.

    Außerdem: nur benutzte Gelenke bilden auch ausreichend Gelenkschmiere.


    ;)Wer rastet, der rostet - das gilt auch für Katzen.


    Die wahrscheinlich kommende Arthrose wird ihn weder morgen noch nächstes Jahr ereilen - das fällt auch bei Katzen wie Simba unter Alterserscheinung. Die trifft es nur eventuell etwas früher: Könnte eben schon mit 10 oder 11 auftreten, statt erst mit 13, 14, 15...


    Also wenn er irgendwann nicht mehr so viel klettern will, sich sein Tobeverhalten ändert: halt im Hinterkopf fest, das Simba nicht nur älter wird, sondern eben auch dieses Problem im Vorderbein hat.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo zusammen :-) wir haben gute Nachrichten :sp:am Dienstag waren wir zur Kontrolle und zum Röntgen wieder, es ist alles gut, wir müssen nicht mehr hin :love: sind alle erleichtern und Simba hat seine Freiheit und ist wieder sehr glücklich :thumbsup:

    Danke Euch für die Unterstützung! <3