Werbung:

Schwarzkümmelöl im Hundefutter - Ja, nein, vielleicht? Welches?

  • Hi Leutz, mal ne kurze Frage im Bezug zum Thema - Inwiefern ist Schwarzkümmelöl wirklich gut für Hunde? Ich lese im Internet viele positive Berichte und wollte auch mal in die Runde fragen? Nutzt es Jemand, und wenn mischt ihr es ins Futter oder hat es gute Anwendungen auch wenn man es aufs Fell streicht. Soll gegen Zecken helfen oder so..? :/


    Muss man da dann auch bestimmtes Schwarzkümmelöl nutzen, oder kann man jegliches kaufen. Ich habe zB ne Flasche von Krauterland(Schwarzkümmelöl gefiltert)



    Will da nix falsch machen, freue mich auf eure antworten!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Helfstyna ()

  • Ich würde auf Bio-Qualität achten und das Schwarzkümmelöl seeeeehr sparsam dosieren, da es in größeren Mengen lebertoxisch sein kann. Ich gebe meinem 25kg Hund alle paar Tage mal so ca. 2 Tropfen ins Futter. Musst aber auch mal schauen, ob dein Hund das Öl mag....ich persönlich finde es geschmacklich vergleichbar mit Terpentin..... :S

    Liebe Grüße, Andrea und Majken (Behindertenbegleithündin)

  • ich persönlich finde es geschmacklich vergleichbar mit Terpentin.....

    ich wollte das auch mal nehmen und habe den ganzen Tag davon aufstoßen müssen.
    Ja, so recht geschmeckt hat es auch nicht.
    Wobei, die Frage nach dem Öl ist der erste Beitrag von @dinkica


    Höre ich da etwa die Nachtigall trapsen und denke richtig, wenn ich an Werbung denke?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Also ich lasse erst einmal die Finger davon. Ich habe vor ca. 3 Wochen Knobi-Öl angesetzt. Hatte mich mit einer Bekannten (studiert Tiermedizin) unterhalten und sie meinte, bei den 40 KG meiner Kleinen müsste ich schon mehrere Knollen verfüttern, bevor es schadet (dann würde es wohl auch nem Menschen schaden) Im Öl dürfte es wohl keine Probleme geben.
    Der Kleinen bekommt es problemlos und nun warten wir das Frühjahr ab, wie es sich mit Zecken etc. entwickelt. Bisher hatte sie gar nichts (Kann nat. immer noch an Frontex liegen, (die "Gabe" sollte ca. 7-8 Wochen zurück liegen) welches sie im Tierheim auf Malle bekommen hat. Wettertechnisch sind wir hier schon im Zeckenwohlfühlbereich und wir streifen ständig über Wiesen und Felder)
    Ich nehm Antibrumm, aber meiner Kleinen tu ich keine Chemie an. (Sie hat keine so lange Lebenserwartung wie ich LOL*)

    "Hört Ihr Hund?"
    "Sicher, er reagiert nur nicht!"


    Hunde werden unschuldig geboren.
    Sie werden das, was der Mensch aus ihnen macht.

  • jooo.. und trotzdem gibt es die Natur und vom Menschen erzwungene Molekülketten, welche es so sonst so nicht gäbe ;) Für mich ein Riesenunterschied^^

    "Hört Ihr Hund?"
    "Sicher, er reagiert nur nicht!"


    Hunde werden unschuldig geboren.
    Sie werden das, was der Mensch aus ihnen macht.

  • Schwarzkümmelöl ist ein Arzneimittelöl und sollte auch nur als solches Verwendung finden. Da es keine eindeutige Bewertung gibt, ab wann Schwarzkümmelöl lebertoxisch wirkt, also 1 Tropfen einen Chihuahua umbringen kann, aber auch eine dänische Dogge theoretisch negativ darauf reagieren könnte, lasse ich die Finger vom Schwarzkümmelöl.


    Zecken mögen auch nicht unbedingt Kokosöl oder Kokosraspel. Hätte man zwei Probleme mit einer Klappe gelöst. Denn zusätzlich sorgen sie für ein wurmwidriges Darmmillieu.

    ~~Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.~~

  • Beim Knoblauchöl bin ich insofern skeptisch, da Knoblauch in Mini-Dosis nicht wirklich Zecken fernhält. Um da ne Wirkung zu erzielen, müsste man größere Mengen füttern und dann kommt man ganz sicher in den auf lange Sicht toxischen Bereich. Ich halte das mit dem Knoblauch persönlich für ein Ammenmärchen, mit dem sich allerdings gut Geld verdienen läst.

    Warum ist Geduld so wichtig?
    Weil sie uns aufmerksam werden lässt.


    Paolo Coelho

  • Also: Toi, toi, toi.. bisher weder nen Floh, noch ne Zecke. Und wieso lässt sich damit gut Geld verdienen?
    Marmeladenglas, 1 x Knoblauchknolle nackich machen und die Zehen halbieren und das Glas mit Biorapsöl auffüllen. 4 Tage ziehen lassen und täglich zwei Esslöffel ins Futter (Bei meiner 40 KG-Lady). Das sind wirklich nur ein paar Cent am Tag. Jedes künstliche Suppi oder Ungezieferabwehr ist wesentlich teurer


    So lange es keine Flöhe oder Zecken gibt, setzte ich weiter auf diese Methode.


    Unsere Kleine ist ne Schnüfflerin, welche ihre Nase in jedes Mäuseloch etc. steckt. Wir sind ständig mit Freunden und deren drei Hunden zusammen unterwegs (Labby, Dalmatiner und Appenzeller) Keiner der drei hängt seinen Rüssel so inzensiv in die Mauselöcher, Hecken etc. wie unsere junge Dame. Mit dem Unterschied, das die drei ständig Zecken nach Hause schleppen.

    "Hört Ihr Hund?"
    "Sicher, er reagiert nur nicht!"


    Hunde werden unschuldig geboren.
    Sie werden das, was der Mensch aus ihnen macht.

  • noch ne Zecke

    die Zeckenzeit beginnt gerade erst.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • seit vier Wochen hängen die Hunde unserer Freunde voll Zecken.. Wenn das erst der Beginn ist: Prost Mahlzeit^^

    "Hört Ihr Hund?"
    "Sicher, er reagiert nur nicht!"


    Hunde werden unschuldig geboren.
    Sie werden das, was der Mensch aus ihnen macht.

  • Wenn du das selber machst, verdient natürlich keiner daran. Die Frage ist nur, welchen Knofigehalt du dann in deinem Öl hast... Also für mich wäre das zu unsicher, wenn ich weiß, dass das Zeug ab ner bestimmten Dosis toxisch wirkt und sich auch im Körper sammelt.


    Wir verwenden auch nicht die herkömmlichen Sachen mit den Nervengiften. Bei uns gibt's lange vor Beginn der Zeckensaison Bierhefe ins Futter, die Hunde bekommen einen Tic-Clip ans Halsband. Damit haben wir seit Jahren gute Erfahrung gemacht.


    Dennoch ist die Wirkung auch bei uns von Tier zu Tier unterschiedlich. Einige sind regelrechte Zeckensammler, wo ich froh bin, wenn ich "nur" 3 Zecken am Tag absammele (z.B. Othello), andere haben gar keine (z.B. Chico).


    Letztlich kann das nur jeder selbst entscheiden.

    Warum ist Geduld so wichtig?
    Weil sie uns aufmerksam werden lässt.


    Paolo Coelho

  • die Hunde bekommen einen Tic-Clip ans Halsband. Damit haben wir seit Jahren gute Erfahrung gemacht.

    Sorry.. Sei mir bitte nicht böse und sieh es auch nicht als Angriff auf deine Person, pers. Erfahrung oder Meinung: Aber glaubst du wirklich an den Hokus-Pokus? Das Ding ist nichts weiter als ein Stück Metall. (Evtl. schützt ja die "Tasso-Plakette" auch meinen Hund vor Zecken^^)


    Es könnte wohl helfen, wenn der Hund an Resonanzen etc. glauben würde, wie es viele Menschen tun (Placebo-Effekt). Nur tun Tiere dieses nicht. Also dieses Geld kann man sich nun wirklich sparen.


    Aber wie schon gesagt: Nimm es bitte nicht persönlich und wenn du überzeugt bist, das es sein Geld wert ist, solltest du auch weiterhin darauf setzen.


    Für mich sind Bernsteinketten, Metallchips etc einfach Unfug und sie können nach meiner unmaßgeblichen Meinung gar nicht helfen, da alleine die Physik den Versprechen der Hersteller widersprechen. Wenn ich schon höre: Statische Aufladung, Resonanzgeladen etc. Wenn z.B. die "statische Aufladung" einer unbehandelten Bernsteinkette helfen sollte, müsstet ihr jedes Mal eine gewischt bekommen, wenn ihr Euren Hund anfasst, bzw. im Dunkeln würde Euer Hund ständig aufblitzen, wenn er sich nem Busch etc. nähert. Dann kann man besser mit nem Luftballon übers Fell reiben. Die statische Aufladung wäre wesentlich höher (und der Hund oder ihr würdet euch bedanken, wenn es zwitschert..)

    "Hört Ihr Hund?"
    "Sicher, er reagiert nur nicht!"


    Hunde werden unschuldig geboren.
    Sie werden das, was der Mensch aus ihnen macht.

  • ;) Ob man nun an die Heilwirkung von (Halb)Edelsteinen glaubt oder nicht... im Gegensatz zu oral aufgenommenen Zwiebelinhaltsstoffen - dazu gehört auch das Knofi-Öl - sind sie auf jeden Fall unschädlich für's Tier.
    (Wenn es was zuverlässiges gegen's Zeckenaufsammeln gäb, wär das ein Renner - und alles andere vom Markt verschwunden. Wie bei Erkältungsmitteln für uns zweibeinern... ;) )


    Bei Knofiöl seh ich auch mehr das Problem in der Akkumulation: Das wirksame Gift sammelt sich im Hundekörper an, weil dessen Leber es einfach nicht abbauen kann.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Danke, SiRu. Das wollte ich zum Ausdruck bringen.

    Sorry.. Sei mir bitte nicht böse und sieh es auch nicht als Angriff auf deine Person, pers. Erfahrung oder Meinung: Aber glaubst du wirklich an den Hokus-Pokus? Das Ding ist nichts weiter als ein Stück Metall. (Evtl. schützt ja die "Tasso-Plakette" auch meinen Hund vor Zecken^^)

    Persönlich nehme ich deine persönliche Meinung zum Tic-Clip auf keinen Fall. Alles gut.


    Jeder hat seine eigenen Erfahrungen mit unterschiedlichen Wegen. Wir haben eben gute Erfahrungen damit gemacht. Extrem groß ist der Unterschied bei Isis, die die Ober-Zeckensammlerin unter den Hunden bei uns ist. Seit wir das Teil am Halsband haben, ist es extrem weniger.


    Es könnte wohl helfen, wenn der Hund an Resonanzen etc. glauben würde, wie es viele Menschen tun (Placebo-Effekt). Nur tun Tiere dieses nicht. Also dieses Geld kann man sich nun wirklich sparen.

    Auch da vertrete ich eine andere Auffassung. Ich denke das Gegenteil ist der Fall. Weil ein Tier nicht über Hokuspokus oder nicht nachdenkt, wirken Naturheilkunde, [lexicon]Homöopathie[/lexicon], Bachblüten etc. bei Tieren wesentlich besser als bei vielen Menschen. Das selbe trifft nach meiner Erfahrung auch auf Kinder zu. Die sind auch noch nicht so verkopft wie wir oberschlauen Erwachsenen. ;)


    Für mich sind Bernsteinketten, Metallchips etc einfach Unfug und sie können nach meiner unmaßgeblichen Meinung gar nicht helfen, da alleine die Physik den Versprechen der Hersteller widersprechen.

    Es gibt so viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht wissenschaftlich erklären kann. Zum Glück werden wir da auch nie hinkommen für alles eine Erklärung zu haben. Eine einzige Wahrheit wird es nie geben. Es liegt in der Hand jedes Einzelnen für sich zu entscheiden und das ist auch gut so.

    Warum ist Geduld so wichtig?
    Weil sie uns aufmerksam werden lässt.


    Paolo Coelho

  • Danke allen für die tolle Diskussion zum Thread. Ich sehe auch das die Verlinkung geändert wurde,.. War mir nicht bewusst das dass verboten ist. Merke ich mir in der Zukunft. War ein Link zum Shop wo ich das Öl bestellt habe. Bisherige Erfahrungen mit dem Öl haben auch nur gering Erfolge gezeigt gegen Zecken. Insofern.. na ja..



    Danke nochmals für die ausführlichen Beiträge!

  • Es hilft meiner Erfahrung nach schon gegen Zecken, vor allem auch in Kombination mit anderen Maßnahmen, z.B: dem Hund beizubringen, nicht in jedes Gebüsch oder hohe Gras zu laufen