Futtermittelallergie - hilfe bei Ausschlussdiät

  • Hallo zusammen


    Ich bin zur Zeit mitten in einer Ausschlussdiät und brauche eure Hilfe.


    Nach mehreren symptomfreien Wochen mit Pferdefleisch war nach dem Provokationstest mit dem ursprünglichen BARF schnell klar, dass es sich bei meiner Katze tatsächlich um eine Futtermittelallergie/-unverträglichkeit handelt. Und deshalb geht es nun darum alle Fleischsorten und Supplemente einzeln durchzutesten um die "Schuldigen" zu finden und dazu hätte ich zwei Fragen an die Erfahrenen unter euch:


    1. Ist es richtig, dass wenn meine Katze nun auf das Rindermuskelfleisch allergisch reagieren würde, ich dann auch gleich ohne es zu testen z.B. Rinderblut, Rinderfett, Grau Knochenmehl, Rinderherz und Rinderleber von der Liste streichen muss, oder anders herum gefragt, wenn sie das Rindermuskelfleisch verträgt, verträgt sie dann auch garantiert die anderen oben genannten Teile vom Rind? Und bei einer Hühnerfleisch-Allergie würde sie auch z.B. kein Eierschalenmehl vertragen, oder ist das dann zu weit hergeholt? Gibt es auch Unverträglichkeiten bei denen die Katze nicht auf alle Teile von derselben Proteinquelle reagiert, sondern nur auf etwas ganz bestimmtes?


    2. möchte ich möglichst rasch wieder verträgliche Supplemente hinzufügen können um Mangelerscheinungen während der Ausschlussdiät vorzubeugen. Ich möchte deshalb möglichst mit den Supplementen beginnen, die selten eine Allergie auslösen. Gibt es dazu Erfahrungen?


    Ich muss folgendes Testen:
    Taurin
    Dicalciumphosphat
    Grau Knochenmehl
    Calciumcarbonat
    Calciumcitrat
    Eierschalenmehl
    Seealgenmehl
    Vit.B Komplex-Kapseln
    Bierhefe
    Vit. E Tropfen
    Meersalz
    Himalayasalz
    Lachs (Salmo salar)
    Lachsölkapseln
    Karotten


    Was denkt ihr? Welche Supplemente lösen selten oder nie allergische Symptome aus?

  • Alles Protein-freie kann keine Allergien auslösen. (Einige wenige metallische Ausnahmen - Nickel ;) z.B. - mal abgesehen...)


    Wenn Katz auf Rind reagiert, gilt: Finger weg von allem(!) was Rind ist. Egal welches Teil. Gilt für Blut, Knochen, Leber genauso wie für Fleisch und Fett.


    Bei Huhn: Dito.
    Eierschale - sauber ausgewaschen und enthäutet! - geht aber (meist): Das ist eigentlich nur Ca-Carbonat ohne eiweißliche Anhaftungen.
    Darum sehr sorgfältig alles an Eihaut entfernen. Wen Du nicht sicher bist, ob die Eihaut weg ist: lass es raus aus dem Futter.


    Unverträglichkeitsreaktion (dabei reagiert der Körper nicht zwingend auf ein Protein) möglich, Allergie-auslösend kann sein:
    Lachs
    Lachsöl (aber selten, und i.d.R. auch nicht Allergie, sondern "nur" Unverträglichkeit)
    Knochenmehl... da kann immer noch mal was Proteiniges drinstecken...
    Bierhefe (rein theoretisch. Hefe-Pilze sind nun mal Proteinlieferanten)
    Eierschale - s.o.
    Taurin - es gibt vereinzelt Katzen, die vertragen das synthetisch gewonnene Pulver nicht.
    Vit-E-Tropfen (ich hab zwar noch nix von Unverträglichkeit/Allergie da drauf gelesen, aber theoretisch möglich wär's)
    Vit-B-Komplex-Kapseln (eine Reaktion auf Trägerstoffe ist bei Kapseln/Tabletten immer möglich.)
    Seealgenmehl
    Karotten


    Ziemlich sicher reaktionsfrei im Sinne einer Allergie:
    Dicalciumphosphat
    Ca-Carbonat
    Ca-Citrat
    Salz



    Bei reiner Unverträglichkeit - das funktioniert im Körper etwas anders als Allergie - kann es sein, das Rind aus Massenhaltung zu Symptomen führt, Rind aus Bio-Haltung hingegen vertragen wird.
    Und bei Unverträglichkeit auf Rindfleisch könnte Rinderknochenmehl fütterbar sein...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Hallo SiRu


    Vielen Dank für deine Antwort.


    Dann fange ich auf jeden Fall mal mit Calcium / Phosphor und Salz an und dann über Taurin zu den anderen Supplementen.


    Aber ich sehe schon, ich werde nicht darum herumkommen, alles schön brav durchzutesten. Ob meine Katze nun eine Allergie oder eine Unverträglichkeit hat, werde ich ja wahrscheinlich nicht erkennen können.


    Eierschale mache ich jeweils nicht selber, sondern kaufe das Eierschalenmehl von Lilly's Bar, da weiss ich dann ja auch nicht wie penibel es verarbeitet wurde und werde es also auch separat testen. Ich sehe schon, in voraussichtlich einem Jahr werde ich damit fertig sein :D

  • Jain... Wenn z.B. Kalbfleisch geht, aber Rindfleisch nicht, dann ist's 'ne Unverträglichkeit. :saint:
    Wenn Kalb und Rind zu Reaktion führt... dann ist's wahrscheinlich Allergie.
    Und es gibt auch bei Katzen Kreuzallergien: Zu Rind (und Baby-Rind, also Kalb) wär's z.B. Schaf (und das dann incl. Lamm)


    Das geht i.d.R. dann doch schneller, das durchtesten.
    Weil wenn etwas nicht vertragen wird, dann erfolgt die Reaktion sehr prompt.
    Und die wenigsten Katzen sind auf alles und jedes algerisch ;):faxen: ...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...