Kalkulatorneurose!

  • Liebe BARFies,


    wem geht es noch so: Man hat gewissenhaft alle möglichen Werte im Kalkulator angepasst und die ersten Rezepte erstellt.


    Da beschleicht einen so langsam das ungute Gefühl: "Was, wenn ich doch irgendwo einen Zahlendreher drin habe/eine Null zu viel oder zu wenig, und alle Rezepte jetzt falsch werden und ich meine Katze langsam vergifte?! <X


    Vielleicht klingt das jetzt super verrückt, aber ich bin einfach überhaupt kein Zahlenmensch und hab da echt Schiss, etwas falsch gemacht zu haben.


    Deshalb meine Frage:


    Welche Werte sollten wirklich unbedingt angepasst werden?


    - Dicalciumphosphat
    - Seealgenmehl
    - Vitamin-E-Tropfen


    Und dann natürlich diverse Fleischsorten, die man so kauft.


    Gibt es irgendeine Möglichkeit, zu testen, ob man alles richtig eingegeben hat? Könnte man das am Rezept irgendwie sehen?


    ODER BIN ICH EINFACH NUR BESCHEUERT?! ?(


    Liebe Grüße von Lia und
    <3 Kater <3

  • Einsteiger panisch... :knuddel::tr:
    Das gibt sich.


    Rechne Dir doch mal ein paar Rezepte versuchsweise von Hand - ohne den Kalki. Muss auch nicht alles sein. Nur zur Übung und zum groben vergleichen...
    Ist anstrengend :knuddel: , gibt Dir aber ein Gefühl für die Zahlen.




    Welche Werte sollten wirklich unbedingt angepasst werden?


    - Dicalciumphosphat
    - Seealgenmehl
    - Vitamin-E-Tropfen


    Knochenmehl mindestens kontrollieren
    Dorschlebertran, so Du den verwendest


    ;):hgs: Auch die Futtermittelindustrie rechnet nur mit Durchschnittswerten und meist auch noch mit Pauschalmischungen bei den Zusätzen. Und bessere Kenntnisse was Katz in welcher Menge braucht haben die auch nicht.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Gibt es irgendeine Möglichkeit, zu testen, ob man alles richtig eingegeben hat? Könnte man das am Rezept irgendwie sehen?

    Schau dir am besten die Grundrezepte an und schau, ob die Menge der Supplemente in deinem Rezept ugefähr passt.
    Ich denke wenn mans ein paar mal gemacht hat sagt einem schon das Bauchgefühl, ob irgendwo gravierende Fehler drin sind. Wenn mir etwas komisch vorkommt suche ich mir Nährwertangaben aus Onlinedatenbanken und rechne händisch nach.