als Anfänger Barfen bei Pankreasinsuffizienz

  • Also:
    Ich bin wirklich der absolute Anfänger, sowohl was dieses Forum angeht, als auch beim Barfen. Nun kommt auch noch dazu, dass meine Paula eine Pankreasschwäche hat. Ich weiß vom TA, dass es durchaus einen Unterschied zwischen -entzündung und -schwäche gibt. Das verunsichert mich im Herangehen noch zusätzlich. Ihr seht, ich benötige dringendst eure Unterstützung- in Rat und Tat (na ja, is wohl nicht so einfach- das mit der Tat.)
    Paula ist 11 Jahre alt, sterilisiert und reine Wohnungskatze. Letztes Jahr wurde bei ihr eine Pankreasentzündung festgestellt. Inzwischen sprechen die Blutwerte für eine -schwäche. Sie isst so gut wie gar nichts mehr, wiegt nur noch 3,5 kg,trinkt aber gut und schläft überwiegend. Wie letztes Jahr bekommt sie jetzt wieder Antibiotika, zumindest versuche ich es, weil ohne Nahrungsaufnahme.... Das gleiche gilt für die verordneten Tropfen gegen Schmerzen und Entzündung. Ab morgen soll es die Antibiotika in Tablettenform geben. Ich hab jetzt schon Bammel. Letztes Jahr funktionierte das in rohem Hühnchenfleisch, aber jetzt rührt sie das auch fast nicht mehr an. Dafür kotzt sie mehrfach am Tag Flüssigkeit, und wenn sie mal was zu sich genommen hatte, dann finde ich das auch darin wieder.
    Ich habe echt die größten Befürchtungen.
    Nun denke ich mir, dass Barfen ein guter Versuch wäre! Allerdings bin ich der absolute Anfänger, habe bisher noch keine entsprechenden Tags, geschweige denn Rezepte gefunden. Außerdem möchte ich Fehler bei einer kranken Katze natürlich erst recht vermeiden.
    Ich brauche also ganz ganz viel Unterstützung. Könnt ihr mir bitte bitte helfen? :pe: Irene

  • Hallo und willkommen. :hal:
    :tr: Da habt ihr 2 ja eine ordentliche Baustelle...
    Also stürzen wir uns in die Vollen:


    Bekommt Paula
    A) Was gegen Übelkeit - wenn sie nicht frisst, das kann man auch spritzen (lassen). (Subkutan/s.c. spritzen ist ziemlich einfach zu lernen...)
    B) Was appetitanregendes?
    C) Pankreasenzyme zugefüttert?
    D) Ist der Bauchraum mal durchleuchtet worden - Röntgen und Ultraschall? (Die Symptome, so wie Du sie schilderst passen auch auf andere Erkrankungen...)
    E) Wie sieht ihr Kot aus? Ist der mal auf Nahrungsausnutzung untersucht worden?
    F) Was soll das AB bei einer Pankreas-Insuffizienz bitte bewirken?
    G) Hast Du mal Blutbilder - die vom letzten Jahr und die aktuellen?



    Füttern... würd ich erstmal nach Grundrezept, oder Felini Complete - aber: mit gegartem Fleisch. (Die Suppies werden auf's Rohgewicht vom Fleisch berechnet. Die Garflüssigkeit wird mitgefüttert.)
    Ob und wieviel Fett sie verträgt, müsst ihr beide leider ausprobieren.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Das klingt aber schon nach etwas Akutem.


    Hoffentlich bekommt sie wenigstens Infusionen mit Flüssigkeit.


    Wenn sie so wenig frisst würde ich auch noch Päppelfutter vom Tierarzt probieren.


    Barf ist bei Pankreatitis super, weil man genau auf die Ansprüche der Katzen eingehen kann. Dafür ist für den Anfang auch Schonkost und Kochbarf sehr gut geeignet.


    Mag Paula vielleicht Hühnersuppe?


    Alles Gute für dich und Paula.

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Danke für die Antworten erst mal.
    Paula bekommt Amox 2x1 Tbl. und Metacam Trpf. Ob das gegen Übelkeit oder appetitanregend ist weiß ich nicht. Mir wurde gesagt schmerzlindernd und gegen Entzündung. Heute sprach die TA (telefonisch)von einer starken Pankreatitis, die letzten Blutwerte seien jetzt eingetroffen würden das bestätigen. Der besagte Wert sei normal bei 50, und sie habe nur 3,5. Ich habe die Blutwerte nicht vorliegen, kann ich aber heute noch besorgen.
    Keine Enzyme bisher, Bauch wurde nur abgetastet. Kot gibt es keinen, denn sie frisst ja nichts, und wenn, kommt es am falschen Ende wieder raus. Infusion scheint nicht notwendig, denn trinken tut sie gut (die Niere ist auch in Mitleidenschaft gezogen laut Blutwerten).
    Habe Diätfutter mitbekommen (RoyalCanin),sowohl trocken wie nass, aber da ist sie nur am Anfang dran gegangen. Ich gebe ihr (auch vorher schon) tägl. Omeprazol über ein wenig Malzpaste. Das geht meistens und bleibt auch drin. Das Metacam hab ich auch so versucht, hat aber nur einmal geklappt. Gestern fiel mir dann nix mehr ein, dann hat sie es mir vom Finger geleckt... Das AB hab ich in ein Stückchen von diesen Stangen gesteckt,hat sie dann gefuttert. Das sind die letzten beiden Sachen, die sie meistens noch annimmt.
    Das Thema spritzen lernen finde ich sehr interessant, sieht auch beim TA nicht so schwer aus. Für Paula ist es zusätzlich totaler Stress, sie in die Box zu bekommen. Sie mag auch sonst nicht auf den Arm genommen werden, ist dann flutschig wie nasse Seife. Beim TA hat sie dann erhöhte Temperatur vor lauter Stress. Ich bin schon von 2x TA total zerkratzt.


    Was das Barfen angeht bin ich absoluter Anfänger, hab hier und da darüber gelesen, das war's. Gelegentlich hab ich mal rohes oder gekochtes Fleisch gefüttert, ansonsten eher auf hochwertiges Fertigfutter gesetzt. Aber auch nicht immer, denn die beiden (hab auch noch Kater Leo) sind sehr wählerisch. FeliniComplete, wo bekommt man das? Ihr benutzt Fachausdrücke und Kürzel hier so selbstverständlich, dass ich noch mehr graue Haare bekomme. Wo finde ich das Grundrezept? Spezifizierung wegen Pankreas ( weniger Fett? welche Fleischsorten sind angeraten?)? Fragen über Fragen tun sich auf.
    Soweit erst mal. irene

  • Besorg die Blutwerte! Hier sind Menschen mit viel Wissen, die dir dazu was sagen können!


    tägl. Omeprazol über ein wenig Malzpaste

    Öhm. Malzpaste ist da Kontraproduktiv: Malzpaste legt sich im Magen um z.B. Haare, schliesst diese ein und sorgt so für einen reibungslosen Abtransport. Ob das Omeprazol so überhaupt aufgenommen wird ist zweifelhaft.


    Wofür überhaupt Omeprazol?


    FeliniComplete, wo bekommt man das?

    Bei Zooplus! (Online, bestellen.)


    Was Fachausdrücke und weitere Details zur Pankreatitis angeht wirst du nicht drumherum kommen, das Forum nach Pankreatitis zu durchsuchen. Wenn dann immer noch etwas unklar ist, frag einfach :)


    Die Suche findest du oben rechts auf jeder Seite, in dem dunkelorangen Balken :)



    Gute Besserung :)

  • Für Dein Post Nr. 5:
    Aktuell gilt: Hauptsache, sie frisst überhaupt mal was!


    Und zum Rest...



    Ihr benutzt Fachausdrücke und Kürzel hier so selbstverständlich, dass ich noch mehr graue Haare bekomme

    :peinlich: 'tschulligung.
    Frag nach, wenn's unklar ist.


    Amox 2x1 Tbl. und Metacam Trpf.

    Amoxillin ist ein AB - das macht eher appetitlos, als das es den Hunger anregt.
    Metacam ist ein Schmerzmedi mit bedingt entzündungshemmender Wirkung (es kann sogar das Wachstum bestimmter Tumor-Arten hemmen) - es steht nur leider im Verdacht, chronische Pankreatitis auszulösen.

    Der besagte Wert sei normal bei 50, und sie habe nur 3,5. Ich habe die Blutwerte nicht vorliegen, kann ich aber heute noch besorgen.

    Lass Dir alle Blutbilder, die die in der Praxis von Deiner Paula haben, in Kopie mitgeben.
    Einscannen oder abtippen (inclusive der Referenzwerte)... zumindest das aktuellste.
    Und dann sehen wir weiter...


    (Meine TA schickt mir alle BB jeweils per mail - ich hab also immer eine Kopie für meine Unterlagen. Zum erschrecken ;) der Notdienst-TA - ich rück da immer mit Patientenakte an, wenn denn Not-Ta sein muss.)


    Keine Enzyme bisher, Bauch wurde nur abgetastet.

    Also fehlt noch etliches an Diagnostik.
    Die Enzyme würden auch erst bei (halbwegs) gesicherter Diagnose zum Einsatz kommen - die bringen nur was bei exogener Pankreas-Insuffizienz ( <= so heißt das, wenn die Bauchspeicheldrüse keine oder nicht mehr genug Verdauungsenzyme nach draussen in den Darm abgibt. :hgs: )

    Kot gibt es keinen, denn sie frisst ja nichts, und wenn, kommt es am falschen Ende wieder raus.

    Hmmm... gefällt mir gar nicht, und passt auch eigentlich nicht so ganz zur Pankreatitis...

    Infusion scheint nicht notwendig, denn trinken tut sie gut (die Niere ist auch in Mitleidenschaft gezogen laut Blutwerten).

    Doch, Infusionen mit NaCl-Lösung wären m.M.n. notwendig - das zusätzliche Wasser würde die Entzündung "ausspülen".
    Außerdem: Wenn Katze kotzt und nicht frisst - soviel kann sie nicht trinken, das man von sicher ausreichender Wasseraufnahme sprechen kann...

    Ich gebe ihr (auch vorher schon) tägl. Omeprazol über ein wenig Malzpaste.

    okay... dann fällt zumindest Magen wegen Schleimhaut/Übersäuerung ziemlich sicher raus. (Guck mal in den Beipackzettel, Nebenwirkungen... eventuell braucht Paula auch einen anderen Protonenpumpenhemmer)

    FeliniComplete, wo bekommt man das?

    Bei Zooplus z.B.
    Also hier: Klick mich an! Ich bin ein Link...

    Wo finde ich das Grundrezept?

    Hatte ich Dir oben schon verlinkt - klick das orange Wort Grundrezept oben in meinem Post Nr. 2 mal an...
    oder nimm das hier: Grundrezepte Natürliche Supplemente, easyB.A.R.F basic und Instinct TC (geändert)

    Spezifizierung wegen Pankreas ( weniger Fett? welche Fleischsorten sind angeraten?)?

    Das ist leider eine sehr individuelle Sache - manche Katzen vertragen alles und jedes, andere nix.
    Manche nur helle Fleische, andere nur dunkle.
    Manche haben bei fettarmer Ernährung mehr Probleme, als wenn sie normal-fettes Futter bekommen.
    Ich würde es mit gedünsteter Hühnchen- oder Putenbrust erstmal versuchen.
    Und einen Klecks Gänse- oder Schweineschmalz zur Selbstbedienung daneben stellen - Katzen "wissen", ob und wieviel Fett sie brauchen zum Wohlfühlen.
    Wenn Du Pech hast, ist die Malzpaste der Schlüssel bei Paula... :ka:
    :ka:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • @beagle2 CNI auch, das ist schon lange bekannt. Und ziemlich gesichert...
    Aber es steht auch als Auslöser für chronische Pankreatitis eben im Verdacht.
    Das Zeug ist gut, hat aber 'ne unschön lange Liste möglicher Nebenwirkungen.


    Zur Malzpaste: Ähnliches wie Du - entweder wirkt das Omep dank der Paste nicht.
    Oder die Paste selbst schlägt durch - und da entweder schon vorn im magen, oder aber eben weiter hinten im Darm und den drumliegenden organen.
    Malzpaste hat ja Zutaten, da wird einem (mir *hüstel*) bei genauem hinsehen ja schon flau von...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ok, wieder was gelernt.... (bezüglich des Metacam)


    Naja, Malzpaste ist schon gerechtfertigt, aber eben nicht als Leckerli oder Versteck für Medis. (Und es gibt bessere und schlechtere, aber das ist ein anderes Thema....)



    da wird einem (mir *hüstel*) bei genauem hinsehen ja schon flau von...

    DU sollst sie ja auch nicht zu dir nehmen. Oder kotzt du Haarballen aus? :lach:

  • Als Medi-Verpackung?
    Leckerlie-Kaustangen?
    Leberwurst - notfalls auch die für Zweibeiner?


    Als Durchflutschhilfe für's Fell: Butter.


    (Hier braucht keiner Malzpaste. Und auch keine sonstigen Felldurchrutschhilfsmittel. Das bißchen, was hier retour kommt, lohnt solche Mittel nicht.)



    @beagle2 Scherzkeks... :boxen:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Scherzkeks...

    ;)



    Als Durchflutschhilfe für's Fell: Butter.

    Oha. Wieder was gelernt. Hmmmm. Mal im Hinterkopf behalten.
    Mia braucht ab und an leider etwas Hilfe. Sie hat immer mal wieder "harten Bauch", da weiss ich dann schon es kommt was - oder eben nicht wenn ich Malzpaste geb. Ist für sie ja auch nicht schön, ich beobachte sie ja ab und an beim Kötzeln :(



    Was kann ich denn stattdessen nehmen???

    Hier funktionieren die Leckerlikaustangen ausm Rewe (Rewes Beste Wahl) - ist für mich ein guter Kompromiss aus Inhaltstoffen und Nutzen. (Die gibts bei uns aber NUR für Medis - Mia ist total scharf auf die Dinger, und nimmt ihr Medi teilweise freiwillig, wenn sie erstmal drauf konditioniert ist, dass es danach die Stande gibt. Ich reiss die Packung dann immer auf, und sie darf sich die Stange daraus fischen und zieht damit ab :love: )


    Wenn die Katzenstangen zu klein sind: Es gibt ähnliche, grössere Stangen noch in der Hundeabteilung, da aber bitte unbedingt vorher die Inhaltsstoffe checken (und gern hier nachfragen), ob Katz das futtern darf!

  • Ja, mit den Stangen hab ich schon die AB reinbekommen. Könnte man darüber nicht auch wenigstens etwas FeliniComplete....


    Und die Butter: einfach so lecken lassen? Und ist das nicht contra bei fettarmer Diät? Geht Margarine auch?
    Gibt es so einen Tipp nicht auch für "appetitanregend"?

  • @irene Ob Paula fettarm fressen muß, ist noch gar nicht raus.
    Und wenn - dann ist Malzpaste auch nichts, das unter einer fettarmen Diät zuträglich fällt.
    (Margarine ... geht genauso wenig wie Butter, wenn es um fettarm geht.
    Und wenn es um die Inhaltsstoffe geht, die mich an der Malzpaste stören, dann ist Margarine nicht so wirklich viel besser.)



    Bei manchen Katzen hat Bierhefe appetitanregende Wirkung... für manche riecht das Zeugs unwiderstehlich lecker. Andere (meine Damen, z.B.) gucken's mit'm Arsch nicht an. :ka:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Also, ich hab jetzt die aktuellen Blutwerte:
    auffällig sind:
    - Leukozyten 5,9 (6,0-11,0)
    Niere
    -Kreatinin 178,6 (0-168)
    Pankreas
    - Lipase 409 (<26)
    - Spez. Pankreas- Lipase >50 (< 3,5)
    "Das Vorliegen einer Pankreatitis ist sehr wahrscheinlich."


    Alles andere ist im Normbereich!


    Letztes Jahr war die Lipase "nur" 49,
    Cholesterin zu hoch und Neutrophile.


    Sagt euch das was?

  • Jepp, sagt mir was.


    Wobei fPli - das ist die spezielle Pankreas-Lipase - leider auch auf eine massive Darmentzündung deuten könnte.
    Da beides aber zumeist auf die selbe Behandlung anspricht... bleiben wir jetzt bei der Pankreatitis.


    Krea ist wegen der Entzündung erhöht. *jede Wette halt*
    Leukos sind wegen Entzündung unten - da wird was bekämpft und die weißen Blutkörperchen werden aufgebraucht. Ist halt die Frage, ob das wirklich eine bakterielle Infektion ist, oder ob's nicht doch auto-immun ist.
    (Auto-immune Erkrankung: Der Körper greift sich aus sich selbst heraus an. Es gibt keinen behandelbaren äußeren Auslöser.)


    Cholesterin ist bei Katzen ein sinnfreier Wert - das sind Fleischfresser, der passt scho...


    Nein, Katz muß nicht zwingend fettarm fressen - das wäre nur bei gestörter Gallensekretion sicher sinnvoll. Und dann wär das Organ von schräg gegenüber etwas weiter vorn , nämlich die Leber, krank... (und die Blutwerte würden anders aussehen.)


    Ich weiß von Katzen, denen es mit normal-fettem Futter besser ging, als mit fettarmen. :ka:
    Mein eigener Patient hier, der Taps, bekommt mäßig fettes Futter. Im Barf verträgt er - mit zugefütterten Pankreas-Enzymen dabei! - bis 7 % rohes tierisches Fett problemlos. Etwas mehr geht auch mal - mit angepasster Enzymgabe. (Damit fallen tatsächlich ein paar Fleischsorten raus - Kaninchenbauch pur geht grade noch so.)
    Bei Nafu sind auch die ganz normalen Sorten verträglich - die haben dann so 4,5 bis 6 % je nach Marke.
    Also fettreduziert ist da nix...
    ;) Er kotzt übrigens ohne Enzyme auf jedes Futter. Und das auch gerne nach Stunden noch so gut wie unverdaut.


    Da Dein TA nicht sehr fit zu sein scheint... (Okay, das sind die wenigsten. Es ist nicht die häufigste Krankheit bei Katzen.)
    Besorg Dir in der Apotheke Kreon für Kinder oder ein entsprechendes Vet-Präparat.
    Und dann gibst Du Paula davon zu jeder Mahlzeit - halbe Baby-Dosierung, bzw. Du rechnest die kleinste Hundedosierung nochmal um mind. die Hälfte runter.
    Und dann tastet ihr zwei Euch an die notwendige Enzyme-Menge ran.
    Wichtiger Hinweis hier: Das nimmt nicht die Entzündung weg! Es mindert nur die Symptome. Wenn ihr Glück habt, sogar bis zur Symptom-Freiheit.


    Eventuell versuch mal ein anderes Schmerzmedi für Paula zu bekommen. Metacam gäbe es auch zum s.c. spritzen, Onsior sind Tabletten, schlagen aber nicht so auf den Magen, wie Metacam oral verabreicht.
    Und es gibt auch deutlich stärkere Schmerzmedis für Tiere - bis hin zu Morphinderivaten/Opiaten. Pankreatitis ist im akuten Schub sehr schmerzhaft.


    *neugier-Modus*
    Was ist das für Diät-Futter?
    Marke und genauer Name - der Rest lässt sich googeln.


    Soll sie weiter Amoxi nehmen und wenn ja, wie lange noch? (Und: Wieso eigentlich? Pankreatitis ist bei Katzen i.a.R. ohne bakterielle Beteiligung.)


    Hat sie was gegen Übelkeit bekommen (Ranitidin o.ä.)?
    (Hier geht's nicht um Übelkeit, weil der Magen Aua macht, da ist das Omep nicht schlecht. Aber gegen andere Übelkeit hilft das nun gar nicht. Da muß der Schalter im Kopf auf "Aus" gestellt werden...)


    Infusion?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • und sie sollte dringend zum Ultraschall, meine ich.


    Da kann der Tierarzt mal schauen, was alles nicht in Ordnung ist. :jaha:

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________