Junge CNI Katze Anton

  • Hallo zusammen,



    wir haben zwei Katzen die jetzt 2 Jahre alt sind. Anton und Paula, beides "Hauskatzenmischungen". Bis jetzt haben die zwei von uns nur Nassfutter mit 100% Fleischanteil (Animonda etc) bekommen. Warum also jetzt BARF? Tja seit ein paar Monaten hat man bei Anton festgestellt das er vermutlich Nierenprobleme hat .


    Wir haben bis jetzt über einen Phosphatbinder versucht das Nierenfutter zu vermeiden, aber die Blutwerte zeigen ein anderes Bild (siehe Anhang).
    Spezielles Nierenfutter finden wir nicht soo toll da dort aus unserer Sicht auch viel mist drin ist.


    Von daher wollen wir nun versuchen über das BARFen die Niere von Anton zu entlasten und Paula kann dann größtenteils mitfressen und bekommt zur Ergänzung halt Hünerhälse (mag sie eh). Ach ja, beide Katzen sind Freigänger und suchen sich schon jetzt ihre Nahrungsergänzungsmittel(Mäuse) selbst... Leider auch auf Vorrat in der Wohnung.


    Was uns zur Zeit helfen würde sind Tips oder gleich ganze Rezepte für CNI Katzen Ernährung (basis EASY BARF damits nicht gleich zu komplex wird). Ein extra Thema hab ich bei Rezepten stehen. Und es gab da auch schon Hilfe, danke an Kuhkatze. Natürlich haben wir uns den Kalkulator + die Skripte besorgt,danke an die Ersteller super gemacht Hut ab!!!


    Erfahrungen von euch, gerne auch Kommentare zu den Blutwerten und Tips wie man die Diagnose besser stellen können oder ob das noch andere Ursachen haben kann, da Anton ja echt jung ist sind ebenso wilkommen. Ach ja leider säuft er wie eine Bergzieg was ja auch dafür spricht. Morgen haben wir ein Gespräch mit der TA. Wir wollen gern noch Urinwerte (pH/Dichte/Kreatinin - Protein Verhältnis) und Blutdruck machen lassen. Und Ihr die idee BARFEN erklären. Bin gespannt.


    So das vorab. Und wir freuen uns über eure Unterstützung bei dem schwierigen Thema auf dass Anton noch lange gesund und munter durch die Katzenklappe purzelt.


    Anton.pdf


    Grüße



    Ralf & Maike

  • nur Nassfutter mit 100% Fleischanteil (Animonda etc)

    ich schreibe es auch hier noch mal, so ein Nafu gibt es nicht.
    Hoher Fleischanteil kommt vor, aber nicht 100 %, das wären Reinfleischdosen.


    Hinweis für Mitleser, hier gibt es schon Tipps.
    CNI - Rezepte. Easy barf und weitere Fragen

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich vermute, die Werte sind nur die von dir zusammen gestellten Parameter aus den Blutbildern? Wie sehen denn die restlichen Werte aus?
    Ebenfalls, war Anton zu den Entnahmen nüchtern (mindestens 8, besser 10 - 12 Stunden)? Wenn nein, könnte das bereits den erhöhten Harnstoffwert erklären.
    Allerdings sind natürlich SDMA und auch Krea auffällig. Dennoch bleibe ich skeptisch. SDMA ist erst ein halbes Jahr auf dem Markt und Krea kann auch andere Ursachen haben (weswegen ich auch wegen der restlichen Blutwerte frage, ganz klassisch dafür sind Entzündungen und ebenfalls Zahnproblematiken, Stichwort FORL, das von außen lange nicht erkennbar ist).


    Abgesehen vom Nierenschall stimme ich mit deinem Vorhaben der Urinuntersuchung überein. Zum einen zeigt sich dann, ob Semintra wirklich sinnvoll ist (gibt es das überhaupt noch, es steht ja nur einmal auf der Übersicht, danach nur noch Ipakitine, wobei die beiden ja nicht dasselbe tun) und außerdem auch mehr Ausschluss über die Nieren überhaupt.
    Ich habe mein CNIchen jetzt auch zweimal schallen lassen, im Abstand von ungefähr einem Jahr und in diesem Zeitraum zeigen sich mittlerweile Verkalkungen in den Nieren und auch, dass eine der beiden mittlerweile etwas kleiner geworden ist.


    Ob es reichen wird, Paulas Futter mit Hühnerhälsen aufzustocken, wird sich zeigen, ich bin da noch skeptisch. Aber du kannst ja die Rezepte, die du für Anton erstellst, ergänzen und sehen, was bei rauskommt.
    Zu Easy Barf kann ich nichts sagen, aber dafür, dass es mit Felini Renal noch ein zweites Präparat auf dem Markt gibt, das für CNIchen geeignet ist. Dort ist keine weitere Nährstoffzugabe mehr nötig, man arbeitet deswegen auch stur nach Packungsanleitung, zuzüglich Lachsöl bei Mastfleisch, Wasser und bei Bedarf Fett- und Ballaststoffzugabe.


    Das Barfen würde ich vielleicht noch nicht erwähnen (außer du weißt, die Ärztin ist dafür). Ich lese öfter davon, dass Besitzer das tun, die am Barf-Anfang stehen, ein bisschen Gegenwind vom Tierarzt bekommen und dann total verunsichert sind. Mit einer gewissen Erfahrung und dem entsprechenden Hintergrundwissen argumentiert es sich beim Arzt besser.

  • Hallo Kuro,


    Ja du hast recht, wir haben mal die "wichtigsten" Parameter zusammengefasst. Aber ich mach mal von den Originalen morgen einen Scan und stell die dann mit rein. Dann kann ich auch mehr zum Gespräch mit dem TA sagen.


    Semintra wurde wieder abgesetzt da KREA nicht zurück ging (?). Deshalb haben wir dan mit Ipaktin weitergemacht um wenigstens die Phosphatzufuhr zu minimieren. Leider hat sich der KREA Wert doch sehr verschlechtert. Deshalb wurde uns jetzt zu Nierenfutter und weiterer Medikamenten geraten (details folgen nach dem Gespräch). Wir haben da aber bedenken. Mindestens zum Thema Futter... das Zeug auf der Zutatenliste klingt schon seltsam und ist aus meiner Sicht eher Futter fürs Futter (Maus) denn für die Katz. Deshalb nun hier.


    Ich denke wenn die Urinwerte auch in die Richtung deuten muss der Kater halt mal geschallt werden... Damit scheint ja die Diagnose "Wasserdicht" zu werden, oder?


    Ich hab kein Problem mit der Ärztin zu diskutieren. Bin da durchaus aufgeweckt :boxen: Auserdem sehen wir dann ja wo Sie steht und warum (muss ja per see nicht alles schlecht sein was unser TA so denkt).


    Und ja, für Paula müssen wir uns was einfallen lassen. Aber das Thema hätten wir noch mehr wenn es um "normales" Nierenspezialfutter geht. Im ersten Schritt muß Anton jetzt mal auf verträgliches Nierenschonendes Futter und dann sehen wir mal weiter. Paula soll halt mehr Lebendfutter essen wenn Ihr was fehlt, rennt ja drausen genug rum :lach: (Neee natürlich schaun wir zu was wir tun aber eins nach langsam).


    Eine Frage zum Kalkulator an der Stelle: das Ca / P Verhältnis ist das bezogen auf die Trockensubstanz oder Nass ? Denn bei Tanyas CNI Handbuc steht ja ausdrücklich:


    Ideal ist ein Futter mit einem Wert unter 0,5 Prozent Phosphat in der Trockensubstanzanalyse.


    Daher die Frage was der Kalkulator ausspuckt.


    Danke

  • Eine Frage zum Kalkulator an der Stelle: das Ca / P Verhältnis ist das bezogen auf die Trockensubstanz oder Nass ? Denn bei Tanyas CNI Handbuc steht ja ausdrücklich:

    Steht für die gesamt Mischung nass.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallo Kuhkatze,


    danke für den Hinweis. Hab daraus folgenden Schluss gezogen:


    da bei Katze-auswertung tägliche Bedarfsmengen ermittelt werden muss ich erstmal die Mengen im Rezept CNI 1-1 (Rezept ist hier: CNI - Rezepte. Easy barf und weitere Fragen) auf eine Tagesdosis runtergebrochen (natürlich ausgehend von der Gesamtmenge). Dann weiß ich ja wieviel % Ca & P im Nassanteil drin sind. Und da der Gesamtnassanteil 75% beträgt läßt sich der Trockenanteil gut berechnen. Siehe Anhang. Damit gerade so an den 0,5%


    Ich hoffe das ich mit meinen dreisätzen richtig liege... Kann das mal jemand nachrechnen der Ahnung hat von welcher Basis aus der Kalkulator rechnet? Danke erstmal. Ihr seid echt super!


    Trockenverhältnis.pdf

  • Ich bin grad rechenfaul...


    Guck mal:
    Daten, Fakten, Links?


    Katzen?


    (Deckblatt vom Kalki gelesen?)


    Und das hier hätt ich noch:



    Nur den Thread, wo das drin steht, der ist mir verloren gegangen...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ich helfe mal mit dem Link und speichere mir den gleich noch ab.
    Frage an begabtere Mathematiker als ich oder Trockensubstanzanalyse

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hi SiRu,


    ich glaube unser Rechenweg ist der gleiche und ich scheine den Kalki bei "Auswertun-Katze" richtig interpretiert zu haben:


    1) Errechnen Tagesportion NASS (2.1 + 2.2 + 2.3 ergibt Gesamtfuttermnege NASS)
    2) Umrechnen g Ca & P in % Ca & P bezogen auf NASS


    3) Ermitteln Trockenmenge (hier ca. 25% von NASS da Feuchte 75%)
    4) Umrechnen % Ca & P NASS in % Ca & P TROCKEN (damit: x / 0,25 = Trockengehalt in %)


    somit rechnest du in deinem Eingefügten treat genauso wie ich in meiner angehängten PDF. Ich weiß nur nicht ob deine 148 g aus der Gesamtmenge kommen (also Fleisch+Ballast+Supplemente inkl. Wasser) oder ob du nur die benötigte Fleischmenge genommen hast (Punkt 1.5 im kalki). Ich denke die Gesamtmenge sollte für Berechnung des Nassanteils genommen werden.


    Ja Deckblatt und Skript(e) hab ich gelesen aber die Beschreibung war mir an der Stelle nicht eindeutig genug. Deshalb das Beispiel + jetzt mein Rechenweg.

  • Hi Kuhkatze,


    Hab den Link gelesen. Wenn man sieht wieviel Fragen für den Rechenweg aufkommen wäre es da nicht sinnvoller das gleich im Kalki zu hinterlegen? Denke es sind ja einige mit CNI hier unterwegs. Dann wäre es sauber gerechnet mit den richtigen Bezugsfeldern und Einheiten. Oder angepinnt als geprüfte "saubere" Anleitung in diesem Unterforum da es ja alle CNI Katzen betrifft?


    Aber das nur mal als Anregung

  • wäre es da nicht sinnvoller das gleich im Kalki zu hinterlegen

    nein, bzw. nur bedingt.
    Der Kalkulator lässt sich nicht mehr ändern.
    Und so oft kommt das nicht vor.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • ch weiß nur nicht ob deine 148 g aus der Gesamtmenge kommen (also Fleisch+Ballast+Supplemente inkl. Wasser) oder ob du nu


    Ich hab jetzt selber noch mal nachgeguckt... das ist schon so eeewig her (Danke für den Link, @Kuhkatze.)
    Das war die Komplettmenge mit allem drin und dran.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Semintra wurde wieder abgesetzt da KREA nicht zurück ging (?). Deshalb haben wir dan mit Ipaktin weitergemacht um wenigstens die Phosphatzufuhr zu minimieren. Leider hat sich der KREA Wert doch sehr verschlechtert. Deshalb wurde uns jetzt zu Nierenfutter und weiterer Medikamenten geraten (details folgen nach dem Gespräch). Wir haben da aber bedenken. Mindestens zum Thema Futter... das Zeug auf der Zutatenliste klingt schon seltsam und ist aus meiner Sicht eher Futter fürs Futter (Maus) denn für die Katz. Deshalb nun hier.

    Darüber muss ich echt schmunzeln.
    Semintra soll halt die Proteinurie senken und die wird über den Protein-Kreatinin-Quotienten angezeigt. Zusätzlich wirkt sich das Zeug halt blutdrucksenkend aus. Deswegen ist die pauschale Gabe ohne Untersuchung auch zum Haareraufen, wird aber durchaus nicht selten gemacht. Dasselbe gilt auch für die Verordnung von ACE-Hemmern, gern mit der Begründung, fast alle Nierenkatzen hätten zu hohen Blutdruck. Mag sein, trifft dann aber immer noch nicht auf jede zu. Und zu geringer Blutdruck ist eben auch nicht gut für die Nieren.
    Ein P-Binder (wobei Eierschale da denselben Effekt hat, selbst wenn man Nassfutter gibt, nur genau dosieren kann man dabei eben nicht, weil man keine exakten Werte hat, aber das ist bei jedem handelsüblichen Binder auch nicht anders) sollte bei erwiesener CNI immer gegeben werden. Wichtig ist von vornherein P zu drücken. Wie stark, das kann schwanken (ich befürworte eine auffällige Senkung von Anfang an, aber selbstverständlich nur bei eindeutiger CNI, nicht bei Diagnosestellung aufgrund von Blutwerten, weil das eben noch keine CNI sein muss).


    Und ja, Nierendiätfutter ist absoluter Schrott, ich nenne es auch gern Gift. Als ich das erste Mal eine Zusammensetzung davon gesehen habe, dachte ich, mir kommt alles wieder hoch, um es vorsichtig zu formulieren.


    Und wie gesagt, Krea kann noch andere Ursachen haben. Wenn es nicht an den Nieren liegt, dann kann man die behandeln und der Krea wird trotzdem nicht besser werden. Andere Ursachen können sich aber unbehandelt auf die Nieren auswirken und sie dann tatsächlich chronisch schädigen. Deswegen ist es auch wichtig einem zu hohen Krea auf den Grund zu gehen, aber was Ärzte gern vergessen, die Ursachen können vielfältig sein.

  • Hallo zusammen,


    so nun mal die Zusammenfassung des Gesprächs mit der Tieräztin:


    - Sie sieht Klinische & pahtologische Anzeichen einer CNI da Werte von großem Blutbild & Folgebultbilder dahin zeigen und sich mit viel Trinken + Pinkeln deckt
    - Da Anton jetzt sehr schnell (Dez bis Mai) im Krea von 2,2 auf 2,9 gestiegen ist und sehr jung ist macht Sie sich ernsthaft sorgen
    - Sie hat uns einen TA empfohlen der sich auf Katzen und da auch auf l Nierenkrankheiten speziallisiert hat. Sie meint der hat im Umkreis die meiste Erfahrung und macht oft und gut Ultraschall sowie Urin (punktieret damit Bakterien etc ausgeschlossen werden können) da machen wir jetzt möglichst fix einen Termin.
    - Bis dahin sollen wir weitermachen wie bisher. Wenn Befund wirklich CNI dann empfiehlt Sie uns mit SUC und ACE-Hemmer oder Blutdrucksenker je befund weiterzumachen (Durchblutung Niere Anregen) damit der KREA unter 3 bleibt da es ab dann schwierig wird.
    - Zähne schließt Sie aus da aus Ihrer Erfahrung her das gut aussieht. Ebenso Blutzucker etc. da großes Blutbild hier negativ.


    Bezüglich Futter:


    - Nierendiät empfiehlt Sie natürlich auch einfach weil aus Ihrer sicht sehr gut machbar und man nichts falsch machen kann. Sie empfiehlt hier nichts bestimmtes und meint eher Testen.


    - BARF ist für Sie kein problem, sofern wir uns mit dem Thema beschäftigen da unser Kater aus Ihrer sicht zwingen eine abgestimmte Diät mit entsprechnd hochwertigem Eiweis benötigt so das die Nieren schnell enlastet werden.
    Abgesehen davon meinte Sie das Sie sich mit BARF wenig auskennt und wir da halt vorsichtig sein müssen damit der Schuss nicht nach hinten losgeht (abwiegen etc).


    ALSO: wir sind beruhight beunruhigt. Sie hat sich viel Zeit genommen, unterstützt uns gut und ist recht offen. ABER: jetzt muss aus Ihrer sicht dringend was passieren.


    So ich versuch mal die Original Befunde mit ALLEN werten als Foto reinzustellen. Wenn das nicht leserlich ist: morgen kann ich Scannen... dann kommen die noch.


    ANTON Blutbilder komplett.pdf


    PS: heut haben wir mal Rinderhack gemacht und jeder Katze einen Teelöffel voll gegeben... Seither suchen beide die quelle und quängeln/schnurren uns an wenn man sich dem Kühlschrank näher.
     :sp:

  • sicht zwingen eine abgestimmte Diät mit entsprechnd hochwertigem Eiweis benötigt

    Das ist eine sehr vernünftige Aussage.
    Hochwertiges Eiweiß.
    Und das ist in den meisten Nierendiätfuttern nicht drin, sondern Eiweiß aus Pflanzen für einen strengen Carnivoren.
    Also nix mit hochwertig.


    Insgesamt finde ich deine TÄ gut.
    Dem Nierenspezialisten solltet ihr den Kater vorstellen.


    SUC kann eine sehr gute Therapie sein. Gerade bei einem so jungen Tier. Meiner Meinung nach ist es jedoch besser, diese Therapie wenigstens anfangs mit tä-licher Begleitung zu machen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Zähne schließt Sie aus da aus Ihrer Erfahrung her das gut aussieht.

    Und genau DAS ist das Problem bei FORL.... Von aussen sieht alles gut aus, aber weiter unten lösen sich die Zähne auf.... Muss dein Kater nicht haben, ohne Röntgen KANN man es aber nicht ausschliessen. -> Wenn Katerle für weitere Untersuchungen in Narkose gelegt wird, lasst die Zähne mitröntgen (Wurzeln müssen komplett drauf sein!). So habt ihr einmal nen Stand ob sich da was tut, und falls ja könnt ihr eingreifen. (auch unabhängig der Nierengeschichte).

  • Hallo Kuhkatze,


    ja so war auch mein eindruck. Stellt sich nur die Frage was hochwertiges Eiweis ist ?


    Zum Thema SUC: was meinst du mit täglicher Begleitung?


    Und die andere Frage: wie läuft denn so eine Ultraschall & Urinabnahme ab und was kostet denn der Spass so in etwa?


    @ beagle2: ich mach mich mal über FORL schlau. Danke für den Hinweis.

  • SUC kann eine sehr gute Therapie sein. Gerade bei einem so jungen Tier. Meiner Meinung nach ist es jedoch besser, diese Therapie wenigstens anfangs mit tä-licher Begleitung zu machen.


    Zum Thema SUC: was meinst du mit täglicher Begleitung

    :whistling: 
    tä-licher = Tierärztlicher
    Also mit Doc im Boot.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...