Frettchen barfen, Bericht :)

  • Liest sich doch gut... (jedenfalls ab da, wo ich wach war - davor hab ich mich erstmal gefragt:


    täglich zusätzlich Dosenfutter 1-2 Fütterungen und Trockenfutter sind sie ausreichend versorgt.

    8o Watt?!?


    Aber dann ist's mir wieder eingefallen :weia: : Du hast ja Frettchen. Etwas speziellere Tierchen... :knuddel:


    Was hat das unrund laufende Frett denn?
    Arthrose?
    Oder ist das nicht so ganz klar?
    Wenn es nicht ganz sicher ist: Es ist aber wirklich das bein, und kommt nicht vom Rückgrat?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • ALso, dass weiß der TA auch nicht und sie hatte es schon beim Vorbesitzer (nicht erkannt).
    Schritt ist normal. Trab läuft sie gar nicht, Galoppiert immer im gleichen Galoppmuster, springt ungern.
    geröngt wurde nicht.
    Schonhaltung ja, Schmerzen eher nein oder wenig, läuft auch z.b. 45 min. non stop gassi auch unebener Boden- ohne Gangbildverschlechterung.
    bisher nicht schlechter geworden, Frett wohnt seit Febr. bei mir und ist 3 Jahre alt.
    TA sagt soll Zeel geben, keine Verbesserung.
    Habe mal drei Tage Melosus gegeben, geringe Verbesserung.




    die sind zu klein, um da wirklich was machen zu können am Bein. Würde da schlechter werden dann ggf. Cortison und Schmerzmittelbehandlung.

  • Behandelt der XXL-Ostfriese eigentlich auch Frettchen? :whistling:
    Kaninchen hat er behandelt, habe ich im TV gesehen.


    Tierphysiotherapeut?
    Ich weiß nicht, ob das nicht evtl. zu viel Aufregung fürs Tierchen sein könnte.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Wenn es geht, gehen wir spazieren. Das ist gut für den Muskelaufbau. Sie hat früher auch öfter 2 Stunden geschafft am Stück ohne eine Verschlechterung.
    Jetzt ein Jahr später, je nach Untergrund sieht man nach 30-40 Minuten eine minimale Verschlechterung am Ende. Im Alltag sieht es immer gleich aus. Sie springt in letzter Zeit auch wieder öfter vom Sofa herunter, was sie eine Zeit lang gar nicht gemacht hat.


    Futter momentan
    viele Futtertiere, Mäuse und Küken, ca 2-3 Küken pro Woche (für alle drei) und bestimmt 4-6 Mahlzeiten Maus, es klappt besser, wenn ich die Futtertiere in ein paar Stücke teile und meistens geb ich drei bis vier Teile rein, dann wird nicht so viel verschleppt und der Rest wartet im Kühlschrank


    Fleisch, mehr Abwechslung
    Fleisch von: Huhn, Pute, Ente, Lamm, Wild
    gewolfte Karkassen: Kaninchen


    CarniZoo, TCPremix oder Felini mache ich aber nur noch 1-2 mal pro Woche mal an eine Mahlzeit dran und auch nur die Hälfte, dafür wechsel ich mit dem Fleisch mehr ab. Und gebe mehr Futtertiere und mal Nafu (alleinfuttermittel)


    Taurin gebe ich sehr viel zu.


    Öle: Avocadoöl, Leinsamenöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl, Lachsöl, Rapsöl, Maiskeimöl. Meistens vermische ich 2-3 Sorten in einer großen Spritze und mache immer ein paar Tropfen auf das Futter, dann fressen sie es viel lieber.
    Brühe oder wasserverdünnte laktosefreie Sahne gebe ich fast jden Tag, die Kleine kriegt sonst wieder Blasenentzündung.


    1.Ein Frettchen frisst fast ausschließlich Futtertiere und wenig Trockenfutter, gelegentlich Nafu
    2.EIn Frettchen frisst Fleisch und wenig Futtertiere und etwas Trockenfutter, wenig Nafu
    3.Ein Frettchen frisst selten Futtertiere, dafür viel Fleisch, etwas Nafu und gar kein Trockenfutter.


    Jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Frettchen drei geht es nicht gut. Hat Bauchschmerzen. Kneift die Augen, nach Schmerzmittel gefressen, aktiver, aber durch Schmerzmittel mehr würgen- übel, denke ich.
    Tierarzt hat nichts gefunden, Ultraschall alle Organe super, er denkt eher keine Gastritis, da kein Erbrechen und keien Gasansammlung im Magenbereich zu sehen war.
    Der Kot ist etwas breiiger, was am vermehrtem Brei-fressen liegt.
    Keine freie Flüssigkeit im Bauchraum.
    Geschwächt, teilweise leichte Hinterhandschwäche und rutscht etwas mit den Beinchen weg, kann aber noch gut stehen und schnell laufen.
    Kreislauf gut.
    Ich gebe drei Tage lang Cortison. Bisher keine schlagartige Verbesserung.
    Ich habe das Schmerzmittel Novalgin jetzt mal weg gelassen, da er danach mehr zu würgen scheint und nur MCP gegeben.
    Er frisst jetzt auch wieder.


    Da habe ich beobachtet, dass er rohes Fleisch , als Brei mit mini Stückchen, die Stückchen nicht kauen mag und den Brei auch frisst, dann aber ständig wieder würgen muss.
    Und bei selbst gekochtem Huhn (Brei) pur oder vermengt mit Nassfutter, hat er eine richtige Portion verdrückt, ohne dass ihm schlecht wurde.
    Ich lass jetzt erstmal das rohe Fleisch weg und fütter das Nafu mit dem Huhnbrei.


    Und Convaleszenz habe ich bestellt. Wenn sie richtig krank sind, ist das richtig gut. Sie benötigen da keine Energie, um Futter zu verwerten und sie kriegen extra Energie.
    Brühe hab ich gekocht und einiges eingefroren, ich achte darauf, dass er in ausreichenden Abständen frisst und fütter Brühe mit der Spritze zu, wenn er es aus dem Schälchen nicht mag.

  • Ich hab Heilerde in der Apotheke bestellt.
    Heilerde bindet, man muss ausreichend Abstand vor/nach Gabe zu Medikamenten einhalten. (mit medizinischer Kohle ist das genauso)


    Er hat jetzt noch paar Mal Huhnbrei mit Nafu vermengt gefressen. Auch ordentliche Mengen. Jetzt hoffe ich nur, dass die Analdrüse nicht verstopft. Normalerweise gebe ich deshalb ja die gewolften Knochen..


    Soweit ich weiß, dürfen Frettchen bei Durchfall Banane. Ob ich ihm was zum stopfen in den Brei geben soll?
    Klar Kohlenhydrate haben in der normalen Ernährung nichts verloren, es ist ja nicht dauerhaft.
    Oder lieber gekochte Kartoffel?
    Kartoffel ist ja gut für den Magen??


    Die Drüse könne ich notfalls selbst ausdrücken, möchte ich ihm aber ersparen. Sie ist schon deutlich gefüllt ohne Schmerzanzeichen. Es sollte aber in den nächsten Tagen mal entleert werden.. durch festeren Kot.

  • Schön, wieder was von dir zu hören.


    Durchfall braucht kein Frettchen.
    Und ich kenne mich mit denTierchen so gar nicht aus.
    Wenn er Banane darf, dann probiere es doch mal mit einer winzigen Menge.


    Oder Karottensuppe nach Moro?
    Wie würde die ankommen.
    Hier das Rezept:
    Karotten können Antibiotika ersetzen

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Karotten mögen sie gar nicht.


    Mir selbst war jetzt ein Tag übel und den zwei Weibern auch, sie haben aber nur 1-2x gewürgt nach dem Fressen.


    Von Kartoffel bin ich jetzt auf Heilerde umgestiegen.
    Conva frisst er, wenn ich ihn anfütter.
    Von Fleischbrei oder Nafu beginnt er jetzt auch zu würgen.


    Morgen nochmal TA.


    Ich fütter alle 2-4 Stunden Conva in kleinen Mengen 1,5-2 TL zu.
    Er würde gern mehr fressen, wenn er mehr frisst, geht es ihm anschließend noch schlechter, er rennt hektisch rum, kratzt überall untypischerweise, würgt gelegentlich und es dauert, bis er zur Ruhe kommt und dann kneift er die Augen zusammen und zittert.
    MCP bringt wenig Besserung. Auch nicht wenn ich mehrmals am Tag, dafür geringe Menge gebe.
    Hab es jetzt mal weg gelassen und keine Veränderung festgestellt.


    Kann das mit den gewolften Knochen zusammenhängen?
    Werden die verdaut? Könnte da ein Stück irgendwo stecken?


    Ich hab das Babyreisebett mit einem Wachstuch innen ausgekleidet, dann kommt noch eine Wärmelampe dran oder der Babystrahler und dann wird er am We bei mir neben am Bett schlafen müssen, damit ich ihn nachts füttern kann und gleich merke, wenn was los ist.
    Frettchen unterzuckern recht schnell, deshalb müssen sie so oft fressen.


    Mit dem Tierarzt hab ich in der Zwischenzeit nochmal telefoniert, er denkt auch Virus/ Magen. Vielleicht ist auch eine Schleimhautentzündng dazu gekommen, evtl. behandeln wir auf Verdacht, sehen wir dann morgen beim Termin.
    Frisst er kleine Mengen, würgt er auch nicht. Insgesamt ist sein Allgemeinzustand aber noch schlecht. Hat hundert gramm abgenommen (er war eh zu dick).


    Das Conva rühre ich mit Kamillentee an 1:1 mit abgekochtem Wasser. Manchmal gebe ich Brühe noch dazu oder lasse ihn zusätzlich Brühe geben. Den Brei gebe ich handwarm.

  • Gewolfte (und prinzipiell auch Knochen am Stück vom Beutetier) werden im Magen aufgelöst - die Säure macht's möglich. Das sollte also keine Probleme machen.


    So'n fieser und hartnäckiger Magen-Darm-Virus scheint echt im Umflug zu sein. (Nein, den Katzingern geht's gut - hier hat's meinen Göga erwischt.)


    Alles Gute für Deinen Kleinen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Sie sind alle wieder fit, das kranke Frettchen hatte Antibiotika bekommen und was für den Magen, danach ging es steil berg auf.
    Und wegen dem Übergewicht von dem Frettchen habe ich umgestellt und er hat jetzt 200gr abgenommen.


    Es steht ständig Trofu da, Natural Cat Fee, Proteingehalt 52%, KH 3 %
    sie fressen sehr wenig davon, max 1 EL/Tag fehlt


    Dann gebe ich entweder täglich oder alle 2 Tage Nassfutter, meistens Natural Cat Huhn, Alleinfuttermittel, aber ich wechsel auch ein bisschen ab, immer Alleinfuttermittel


    restliche Mahlzeiten bestehen statt Fleisch mit Futtertier jetzt:
    Futtertier mit Fleisch
    Ich gebe für 3 Frettchen 7 Küken pro Woche und 10-16 Mäuse je nach Größe/Woche


    Es klappt am besten, wenn ich alles mit der Schere in kleine und größere Stückchen schneide und mit Karkasse (Kaninchen-Huhn gemischt- gewolft) oder Huhn oder Pute oder Herz mische.
    Pute nur geringe Mengen, wird nicht so gut vertragen


    Lachs meistens einmal/Woche, roh


    Öl habe ich reduziert, nur noch sporadisch (unterschiedliche Mischung immer aus Lachsöl, Sonnenblumenöl, Leinöl, Olivenöl, Rapsöl, Maiskeimöl)


    Taurin gebe ich 2x täglich dazu


    Felini complete sporadisch 1x im Monat


    Eigelb gibt es gar nicht mehr zusätzlich


    ab und zu gebe ich 0,5 gr/100gr Calcium dazu (normale Dosierung), weil Küken wenig Calcium enthält


    Kein Durchfall- keine Analdrüsenprobleme- weniger Zahnfleischentzündung- zufriedene Fretts
    Und auch das ehemals übergewichtige Frett wird ausreichend satt, vorher immer alles hinein geschlungen


    sonst keine Supplemente, die Frettchen haben sie nicht so sehr gern gefressen, aber die jetzige Grundlage sind die Mäuse und auch das Nafu , weil Alleinfuttermittel. Dazu dann Küken und Fleisch/Herz/ Lachs

  • Schon, mal wieder was von euch zu lesen. :hal:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ja es geht ihnen prächtig. Man ernährt sie am einfachsten naturnah ;) mit ausreichend Futtertieren.
    Habe jetzt schon öfter gelesen, dass Frettchen durchaus viel zu dick werden können und teilweise dann auch angestrengt atmen. Das muss ja nun wirklich nicht sein.
    Mein Rüde mit 200gr weniger ist viel fitter und bewegt sich auch viel mehr.

  • hi
    ja das kommt nicht so oft vor.
    Und jeder hat da so seine eigene Fütterungsmethode :D


    Die meisten Frettchenhalter sagen, sie sind durch das Trockenfutter abgedeckt (hochwertiges Frettchentrockenfutter), mischen auch unterschiedliche Sorten zusammen, damit sie ja von allem was haben oder falls es das eine nicht mehr gibt, damit sie dann ja noch eins haben zum fressen oder damit sie bestimmte Sorten nicht so aussortieren.
    Ich möchte davon aber weg kommen, denn es ist nur ein bisschen "Beifutter", da reicht mir eine Sorte, die enthält 3%KH und 52% Protein.


    Die meisten Frittenhalter geben ein bis zwei mal am Tag Fleisch oder Futtertiere, aber hauptsächlich eben Trockenfutter. Meistens gar keine Supplemente, das soll das Trofu ausgleichen.


    Bei mir ist es einfach nur Beifutter, denn sie unterzuckern schnell und so haben sie immer was da. Hauptsächlich fressen sie aber Futtertiere und Fleisch, denn ich fütter auch 3-4mal am Tag.


    Dann habe ich auch einen Futterautomat, wo ich am WE dann für morgens programmiere und gefrorenes Futter rein mache am Abend. Ich nutze ihn auch, wenn wir einen Tagesausflug machen.
    Würde ich einfach eine größere Menge rein stellen, würde es vermutlich einer ganz weg futtern oder es wäre nicht mehr so frisch.


    Habe sehr viel ausprobiert und bin jetzt zu dem Stand gekommen, je natürlicher, desto besser. Viel Futtertiere vor allem.
    So komplett 100% kann man Futtertiere einfach nicht nachbauen.
    Sie reagieren da nicht so gut darauf, wie Katzen.


    Frettchen haben auch keinen Blinddarm und sie können dann auch keinerlei pflanzliches aufspalten und dann weiß man auch nicht, wenn man Supplemente gibt, wie gut sie diese auch verwerten oder aufnehmen können.


    Es gibt auch nur 1 Nafu wo alle drei dran gehen. Sie mögen es und es ist ein Alleinfuttermittel, Natural Cat Huhn, die Zusammensetzung ist gut und dann gibts das halt mal dazu. Das ist ganz fein und man könnte es auch geben, wenn sie mal krank sind mit der Spritze.


    Küken enthalten nicht so viel Calcium, das weiß ich, gebe deshalb auch mal gewolfte Knochen dazu. Oder Calciumcarbonat. Mäuse kriegen sie durch die Bank unterschiedliche Größen. Taurin gebe ich trotzdem dazu, Küken enthält kaum Taurin und Frettchen haben einen höheren Bedarf als Katzen.
    Manche geben jede Frettchen ein Küken am Tag, da hat jeder eine andere Meinung dazu. Dann gebe ich lieber einmal mehr Maus.

  • Beitrag von Paulchen ()

    Dieser Beitrag wurde von SiRu gelöscht ().
  • Beitrag von Paulchen ()

    Dieser Beitrag wurde von SiRu gelöscht ().