Was Tierarzt untersuchen lassen?

  • Hallo ihr Lieben!
    Meine Katze macht mir im Moment große Sorgen.
    Ich würde gerne nochmal zum Tierarzt, sie untersuchen lassen, weis aber nicht auf was.
    Beim Tierarzt habe ich das Gefühl, der nimmt das nicht wirklich ernst. Deshalb hätte ich gerne Anhaltspunkte, auf was der Tierarzt untersuchen soll.
    Vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen.
    Ich hatte hier schon etwas dazu geschrieben.
    Minie hat vor einigen Monaten angefangen sehr viel zu kotzen (teilweise nur Magensaft, teilweise das komplette Futter), ihr Fell ist struppig geworden und sie hat stark abgenommen.
    Der Tierarzt sagte, das liegt an Haarballen und hat uns Malzpaste mitgegeben. Sie hat danach auch wirklich einen fetten Haarballen ausgekotzt und wieder etwas besser gefressen. Sie schien trotzdem weiter abzunehmen und sah nicht gut aus. Die Katzen waren zu der Zeit bei meinem Exfreund und das Futter auch nicht wirklich optimal. Ich habe sie dann wieder zu mir geholt und nochmal zum Tierarzt gebracht. Das große Blutbild ergab keine Auffälligkeiten. Der Tierarzt meinte, sie hat Flöhe und daher bestimmt auch Würmer.
    Die Flöhe versuche ich zu Bekämpfen, aber bisher halten die sich hartnäckig. Eine Wurmkur hatte sie vom Tierarzt bekommen.
    Trotz wieder ordentlichem Futter nimmt sie aber nicht wirklich zu, sondern eher ab.
    Früher hatte sie mal 6kg, als ich sie wieder zu mir geholt habe, hatte sie noch 3,5kg, nach ca. zwei Wochen war sie kurzzeitig auf 3,7kg und jetzt ist sie seit einigen Tagen sogar auf 3,2kg gefallen :(
    Gewogen wird ca. alle zwei Tage.
    Sie kotzt auch immer wieder mal, ich habe das Gefühl, vor allem, wenn sie Hunger hat.
    Deshalb gibt es seit einiger Zeit alle 4-5 Stunden etwas zu Fressen (ich nutze im Moment die Grundrezepte) und seit dem kotzt sie nicht mehr.
    Aber eine Lösung auf Dauer ist das nicht wirklich (Durchschlafen, was ist das?) und abgenommen hat sie ja auch trotzdem.


    Ich habe Angst, dass sie vielleicht irgendetwas Schlimmeres oder Verstecktes hat.
    Magengeschwüre oder was weis ich.


    Hat jemand von euch eine Idee, was das Problem sein könnte?
    Kennt jemand die Symptome?
    Auf was könnte ich den Tierarzt ansetzen?


    Ich bin grade ziemlich verzweifel und ratlos. ;(

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

  • Ich erinnere mich.
    Hast du das Blutbild in der Hand?
    Wurde der T4-Wert getestet?
    Der ist nicht in jedem BB drin.


    Gewichtsverlust trotz Fressen und behandelten Würmern kann eine ganze Menge sein.
    Würmer können wiederkommen oder man hat nicht alle erwischt.
    Sind deine Katzen Freigänger?
    Wie sieht der Kotabsatz aus.
    Fest oder matschig, wäre auch ein Anhaltspunkt.


    Hast du einen anderen TA in deiner Nähe?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Noch mal zum Blutbild:
    Da wäre ein geriatrisches Profil angebracht. Bei beiden Katzen.
    Da ist der T4-Wert mit drin.
    Gut wäre es, wenn die Katzen etwa 8 Stunden nichts gefressen hätten, weil dann die Nierenwerte klarer sind.


    Es könnte eine Schilddrüsenüberfunktion sein, aber das ist Spekulation.


    Flöhe: Bitte unbedingt beide Katzen behandeln.
    Gegen Würmer, wenn nötig auch.
    Wenn die beiden Wohnungskatzen sind, kannst du über 3 Tage Kotproben sammeln (von beiden zusammen, denn sie müssten beide behandelt werden, wenn was gefunden wird. Die Kotprobe auf Wurmreste und Wurmeier untersuchen lassen.
    Wenn da nichts gefunden wird, könnte man die Wurmkur verschieben.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Die beiden sind reine Wohnungskatzen, aber da die Flöhe nicht endgültig besiegt sind, gehe ich trotzdem davon aus, dass beide auch noch Würmer haben.
    Aber der Befall dürfte nach der Wurmkur ja nicht mehr so stark sein...
    Und natürlich werden beide gegen Flöhe behandelt.


    Mini hat öfter mal Probleme mit Durchfall, seit sie mal Giardien hatte. Damals war es ganz schlimm und sie hat auch kaum Futter vertragen. Das war der Grund, wie ich aufs Barfen gekommen bin. Momentan ist ihr Kot auch eher weich. Direkt nach der letzten Futterumstellung hatte sie wieder etwas Durchfall, aber sie ist da eben auch empfindlich.


    Über einen anderen Tierarzt denke ich auch nach, aber ich war schon bei 8-10 Verschiedenen aus der Umgebung. Manche wollten einfach nur möglichst viel Geld machen, manche haben mir gesagt, ich bringe die Katzen mit Barf um, andere widerum meinten, ich bringe mich damit um...
    Der Tierarzt bei dem ich jetzt bin, hat bei meinem Dickerchen als Einziger die entsprechenden Untersuchungen angeleiert, um das Asthma diagnostizieren zu können. Alle anderen wollten mich von möglichst viel Antibiotika überzeugen. Außerdem wohnt der über seiner Praxis und ist für Notfälle immer zu erreichen, deshalb bin ich bei dem geblieben... aber vielleicht wird der auch langsam einfach Alt?
    Kennt jemand einen guten TA in Bergheim und Umgebung?


    Kuhkatze, was ist der T4 Wert?
    In dem Blutbild stehen jede Menge Abkürzungen, von RBC bis AMYL, aber T4 finde ich nicht...
    Die Tests nennen sich "LaserCyte" und "Vet Test" falls das etwas sagt.
    Vier Werte sind bei Mini leicht erhöht, aber der Tierarzt meinte ( :rolleyes: ), das wäre normal...
    Das wären Lym, Baso, Urea (ist wohl bei gebarften Katzen meist höher) und Glob.
    Die sind auch jeweils laut Tabelle nur leicht erhöht.


    Auf Schilddrüsenüberfunktion werde ich auf jeden Fall testen lassen, was ich da so im Internet auf die schnelle gefunden habe, könnte passen :/


    Danke auf jeden Fall schon mal, wer weitere Anregungen hat, immer her damit! :)

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

  • Dann hast du nur ein großes Blutbild.
    Der T4-Wert ist der Hauptwert der Schilddrüse.
    Es gibt dann noch das freieT4, was getestet werden kann, doch meist nur, wenn der T4 nicht innerhalb der Norm liegt.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hm, ich habe mal ein wenig über die Schilddrüsenüberfunktion gegoogelt und das würde passen...
    In den letzten Tagen sind mir immer wieder mal Kleinigkeiten aufgefallen, die ich aber nicht für wichtig gehalten habe.
    Mini hat viel getrunken, ich hatte mir überlegt mal ihre Krallen zu schneiden, ich hatte mir beim KaKlo sauber machen überlegt, dass die Beiden früher mal weniger Kot produziert haben, dass grade Mini nach so kurzer Zeit wieder Hunger hat, ihre Kotzprobleme...
    Hyperaktiv ist sie allerdings schon immer gewesen.
    Ich schätze, ich bin Donnerstag beim Tierarzt und lasse das durchchecken.

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

  • Bergheim in NRW, 50129


    Fahren würde ich nicht sooo weit.
    Vielleicht so um die 20-30km.
    Beide Katzen hassen Autofahren und haben da immer viel Stress.
    Und da ich öfters mal mit dem Dicken Notfallmäßig zum TA muss, wäre das sonst auch unpraktisch.

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

  • Den Tierarzt in Frechen könnte ich mir mal ansehen, der andere ist zu weit weg.


    Im Internet steht, dass man gleichzeitig mit den Schilddrüsenwerten auch Leberwerte ect. überprüfen soll.
    Ist das im geriatrischen Profil mit drin, oder muss ich da noch irgendeine extra Untersuchung veranlassen?

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

  • Leber ist mit drin. guckst du hier, Janeks BB vom Januar:

    Janek_Kuhkatze_20140123_02

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Danke Kuhkatze, das hilft mir schonmal weiter! :)
    Morgen um 11:30Uhr habe ich den Termin beim Tierarzt, weist du, wie lange die Ergebnisse zu so einem Blutbild dauern?

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

  • Also, wenn nur der T4-Wert getestet wird in der Praxis, dann dauert das ca. 1 Stunde.
    So kenne ich das bei meiner TÄ.


    Eigentlich sollte der TA aber das Blut für das geriatrische Profil an ein externes Labor geben.
    Das dauert dann 1 bis 2 Tage (ungünstig, weil der 3. Okt. Feiertag ist)
    Wenn er es selbst in seinem Labor machen lässt, sollte das Ergebnis am Abend da sein.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Schade - ich habe das Ganze zu spät gelesen.
    In solchen Fällen empfehle ich immer die Praxis Hörauf und Münster in Köln Dellbrück - die sind auf Inneres spezialisiert.
    In welcher Zeit hat Minnie denn so viel abgenommen - mal abgesehen davon, dass 6 Kilo sicher zu viel waren. Ich habe Minnie eher mit einer zarten Statur in Erinnerung

    Viele Grüsse


    Beate :hi: mit Arielle, Mücke und Frodo :mkatzen:
    und Sternenkatze Minka *1996 - 29.08.2012

  • So, die Ergebnisse sind da...




    Kann damit jemand etwas anfangen?
    Der Tierarzt war am Telefon relativ kurz angebunden und meinte nur, dass Niere und Schilddrüse in Ordnung wäre, aber die Leberwerte bedenklich.
    Dann sagte er, ich soll vorbeikommen und die Medikamente abholen... o.O
    Ach ja und erwähnte auch am Rande Hepatitis, was ich natürlich auch noch googeln werde...


    Naja, natürlich werde ich vorbeifahren und da nochmal nachhaken, aber es wäre eben schon mal gut, wenn ich mich vorher ein wenig informieren könnte, damit ich die richtigen Fragen stellen kann. Bin also wieder für jede Anregung dankbar! :)

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!

    Einmal editiert, zuletzt von rudieei ()

  • Also, die zwei Werte GPT und GOT sind Leberwerte und deuten auf eine Leberentzündung hin (Hepatitis) erhöhte Leukozyten sind normalerweise ein Anzeichen für irgendeine Entzündung im Körper.


    Bei Katzen kommt es auch zu einer Leberentzündung, wenn sie über längere Zeit nicht fressen! Der Körper vergiftet sich in diesem Fall selbst und diese Gifte müssen über die Leber abgebaut werden. Das heißt, die Leberentzündung kann eine Folge des schlechten Ernährungszustandes sein und nicht unbedingt die Ursache!


    Ich würde hier den Tierarzt auf jeden Fall dazu drängen das weiter abzuklären...

  • Also gefressen hat sie ja.
    Sie hat vorher der Umquartierung quasi Fleisch pur bekommen, aber gefressen hat sie.
    Und obwohl sie reichlich frisst, auch hier bei mir, nimmt sie weiter ab :-/

    Kleingeister brauchen Ordnung.
    Ein Genie beherrscht das Chaos!