Leukosekatze mit Tumor

  • Hallo liebe Barfer!


    Mein ältester (16 jahre) Kater hat einen Tumor (laut TA Leukose-Tumor).
    Er frisst schon die lezten 2 Jahre schlechter (wählerisch und wechselhaft). Seit der Diagnose hat er nun noch mehr an Gewicht verloren.
    Mittlerweile sind wir bei 2,9kg angelangt.
    Jetzt hab ich mal BARF probiert (keine Ahnung warum mir das nicht schon früher eingefallen ist, er hat roh immer gern gegessen).
    Er hat die letzten 3 Tage BARF brav gegessen, heute ist er mal wieder nicht mehr so begeistert davon, also werd ich mal eine andere Fleischsorte probieren.


    Meine Frage: gibts irgendwelche Supplemente die ich ihm geben sollte, grad um das Gewicht wieder in die Höhe zu bekommen... bzw. eher um ihm Kraft zu geben, denn er hat kaum mehr Muskeln und kein Gramm Fett am Leib.


    Vielen Dank schon mal im Vorraus.


    gromo

    meine 4 Buben:
    Serafin aka Bonzi aka Hasibua (geb.1998) eingewilliger (Leukose?)kater der sogar unseren TA schon mal überrascht
    Berti aka Bärli (geb. 2006) Faultier, Zitat TA: "Er ist nicht dick, die schwarzen Streifen tragen auf"
    Sirius aka Siri aka Puppi aka Bussibär (geb. 2006) schmusiger, entmannter Struvitkater
    Sammy aka Wuschel (geb. ~2011) einäugiger, tollpatschiger Maincoon-Mischling der alle aufmischt

  • Spezielle Supplemente gibt es da nicht.
    Doch gut verdauliches Fleisch, also Geflügelmägen und Knorpel weglassen, dafür etwas mehr Fett und wenn er mag, auch mal einfach einen Klecks (haselnusskerngroß) Butter als Leckerli.
    Fleisch bietet sich wohl eher Huhn und Pute an. Kaninchen wäre noch eine Möglichkeit.
    Flüssigkeit, bei Krankheiten trocknen die Tiere auch leichter aus.


    Ich hoffe, ihr habe noch eine gute Zeit miteinander.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallo Kuhkatze!


    Danke für die rasche Antwort. Hab mich gleich mal mit Hühnerbrust mit Haut, Pute und Rinderfaschiertes eingedeckt.
    Kaninchen muß ich wohl aus dem Ausland besorgen. Ist Lachs auch eine Möglichkeit?
    Hühnerherzen und Leber sind ok denk ich? Beim Hühnermagen wirds wahrscheinlich etwas zäh sein, deshalb soll ich da drauf verzichten richtig?
    An Supplementen hab ich easy BARF, Taurin, Eierschalen, Lachsöl & Nachtkerzenöl zu Hause.
    Beim Fett muß ich mir noch was überlegen, das mit dem Schmalz scheint ja nicht ganz so einfach zu sein.


    Wasser zum Futter dazugeben kann ich mir bei dem Herrn abschminken, dann wird es verweigert. Er trinkt aber genug (ohne Nierenprobleme zu haben).
    Man muß halt einfach ein Aug drauf haben.


    Wir hoffen auch, dass er noch ein Weilchen bleibt, zumal wir erst vor 1 Monat die Diagnose bekommen haben.


    LG
    gromo

    meine 4 Buben:
    Serafin aka Bonzi aka Hasibua (geb.1998) eingewilliger (Leukose?)kater der sogar unseren TA schon mal überrascht
    Berti aka Bärli (geb. 2006) Faultier, Zitat TA: "Er ist nicht dick, die schwarzen Streifen tragen auf"
    Sirius aka Siri aka Puppi aka Bussibär (geb. 2006) schmusiger, entmannter Struvitkater
    Sammy aka Wuschel (geb. ~2011) einäugiger, tollpatschiger Maincoon-Mischling der alle aufmischt