Geflügel?

  • Hallo
    ich mach einfach noch mal ein Thema wegen der Vogelgrippe auf, es wurde hier denke ich zwar auch schon oft genug besprochen, aber ich habe nun schon länger nichts mehr in den Nachrichten darüber gehört. Ich habe auch die letzte Zeit auf Geflügel verzichtet, außer das was ich noch in meinem TK hatte. Doch ich finde das barfen ohne Geflügel schon etwas schwierig und es schränkt mich doch sehr ein. Da man so lang jetzt nichts mehr gehört hat von der Vogelgrippe, wollte ich mal fragen, wie ihr das macht? Füttert ihr das wieder? Oder sollte man noch etwas warten? Meine Kücken bekomm ich immer vom Barfershop und mein Geflügel hol ich eigentlich im Supermarkt (da hol ich aber auch unser Fleisch und es ist gut da). Oder gefrohrenes von Aldi. Ab und an kauf ich auch Putenherzen vom Wochenmarkt. Besonders Angst hab ich auch weil ich eigentlich ständig Kitten oder trächtige Katzen habe. Oder mach ich mir einfach zuviel Sorgen? Wie macht ihr das?

  • Ich esse und füttere nach wie vor Geflügel. Hab ein sehr informatives Gespräch mit dem Geflügelschlachter meines Vertrauens gehabt. Er sagt, daß die Vogelgrippe und die Hühnerpest innerhalb weniger Std ganze Bestände befällt und auslöscht...Daher gibt es keine Verzögerung in Sachen Vermarktung. Geflügel kommt nicht am Tag der Schlachtung zum Verbraucher- es dauert immer mind. 1- bei Supermärkten sogar mehrere Tage, bis es im Verkauf landet. Wird nun also ein Betrieb befallen, wird diese Kette sofort gestoppt- infiziertes Fleisch ist beim Auftreten der ersten Krankheits- oder Todesfälle noch nicht im Handel und wird sofort konfisziert. Auch sind die Betriebe selbst bedacht, owas schnellstens zu melden, weil sie so ihre Verluste aus der Tierseuchenkasse ersetzt bekommen. Ein Verschleppen wäre somit ausgeschlossen.