Grundrezept

  • Hallöchen


    Ich habe vor einiger Zeit mit Hilfe von Savannah Cats HP ein Rezept erstellt.
    Allerdings weiß ich nu nicht (ich hab mich zwar schon eingelesen, aber obs stimmt ist eine andere Frage :rolleyes: ), ob das, was ich so ausgerechnet habe, auch richtig ist.


    Hier mal das Rezept:
    1050gr Futter pro Woche
    525gr Muskelfleisch pro Woche
    105gr Innereien pro Woche
    50gr Leber pro Woche
    105gr Fett pro Woche
    50gr Gemüse pro Woche
    210gr Knochen
    2 Kapseln Lachsöl (im Wechsel mit Weizenkeimöl)
    0,5 TL Salz


    Das lässt sich für meine 3 Monster ja noch hochrechnen.
    Allerdings bin ich mir eben nicht schlüssig, ob es so von der Grundidee stimmt oder aber nicht.
    Wollte ein Rezept mal mit dem Rechner von Purrfect Paws erstellen, allerdings sind da keine Knochen in den Datenbanken und das nützt mir dann nicht wirklich was, denn ich würde gerne nur natürlich Calcium zusetzen (gibt die ja auch gewolft).


    Tja, Leute, was denkt ihr?
    Ich muss endlich was tun, damit meine Kira nie mehr zum TA muss und auch die andren Zwei nicht unbedingt.


    Gruß, Eva *deren Kopf raucht*

  • Hallo:)


    Als erstes wundere ich mich über die 100g Fett ?( Willste nur Hühnerbrust nehmen? Selbst dann kämen mit 100g Fett seltsam vor, habs aber jetzt nicht nachgerechnet. Ich versuche mit dem Gesamtfettgehalt so auf 5-5,5% zu kommen. Wie kommst du auf diese Fettmenge? Wenn du viel Abwechslung im Fleisch hast, mittelt sich der Fettgehalt ganz gut aus.


    So...dann die Knochen... Du meinst fleischige Knochen oder Knochenteile. Nicht schiere Knochen, oder? Also Hühnerflügel, Hühnerhälse, sowas? Dann kommt ungefähr hin.


    Bei katzen ist es - im Gegensatz zu Hunden- eher umstritten, Calcium nur durch Knochen zu supplementieren. Man erhält damit sehr hohe Ca und P Gesamtwerte, die die Nieren sehr belasten. Das ist zwar bei Wildkatzen nicht anders, aber die scheinen auch in freier Wildbahn an Nierenproblemen einzugehen...sie werden halt auch nicht so alt wie Hauskatzen. Daher wechsle ich z.B. zwischen Knochen und Eierschalen. Bedenken solltest du auch, dass gerade gewolfte Knochen viel Fett enthalten, dass durch das wolfen mit viel Sauerstoff in Berührung kommt und daher leicht oxidiert. Auch eingefroren versuche ich sowas möglichst schnell zu verbrauchen. *Tip* :)


    Lachsöl würde ich nicht "für immer" geben, sondern eher "kurweise" 2-3 mal im Jahr für ein paar Wochen.


    0,5TL Salz... öhm... wieviel ist denn das in Gramm? 1,5-2,5g salz müssten ungefähr hinhauen.


    Hast du ein Vitaminpräparat vergessen oder willst du keins geben? Im zweiteren Fall würde ich dazu raten unbedingt noch ein bisschen mehr zu rechnen, das ist nicht so easy. In den Rezepten steht ein Versuch ein Rezept ohne Vit-Präp zu basteln, das ist aber keineswegs fertig oder perfekt! Ich benutze es nur als Abwechslung.


    Ich vermute, taurin hast du auch einfach nur "vergessen" aufzuschreiben?


    Insgesamt: Guter Versuch! Weiter so! :)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Hallo


    Okay, beim Fett habe ich mich vertan :P
    Logisch muss ich vom Fettgehalt vom Fleisch ausgehen.
    Da ich mich da aber absolut nicht auskenne, hörts da grad bei mir auf.
    Hab absolut keine Ahnung von den einzelnen Nährwerten der Fleischsorten.


    Bei den Knochen meine ich Flügel, Hälse und dergleichen.
    Schiere Knochen bekommt man recht schlecht gewolft (und wenn wäre das ja eigentlich Knochenmehl).
    Da ein Teil der Katzen (nämlich zwei) ungewolft Knochen fressen und das ja ungemein gut für die Zähne ist, würde ich halt die Knochen schon gerne bei behalten.


    Zum Öl:
    Ich plante das Lachsöl als Fischersatz.
    Da nur zwei Katzen Fisch essen und den auch nicht immer gerne, wäre das halt schon gut. Bei Hunden soll man ja statt Fisch Lachsöl dann geben, wenn Fisch nicht gegessen wird.


    Salz war 2,5gr, da ich aber noch keine Feinwaage habe (wird noch dauern) muss ich mit TL rechnen. Wenns mal ein wenig mehr sein sollte oder mal eine Woche weniger, denke ich nicht, das es die Katze umbringt, zumal es sich ja auf längeren Zeitraum ausgleichen soll, oder nicht?
    (Außerdem leben die Katzen immerhin besser als mit FeFu)


    Taurin erwähne ich nicht, ist ja selbstverständlich.
    Da würde ich aber gerne ein wenig mehr als normal geben (soll ja nicht schädlich sein), da Mini irgendwie kein so schönes Fell hat (sieht immer stumpf aus und verrupft).


    Vitaminpräparat muss ich noch ausrechnen, das timmt.
    Hatte ich ganz vergessen.


    Wos bei mir nun hakt ist die Sache mit dem Fett.
    Ich weiß nicht, wie ich das ausrechnen müsste, aber ich schaue mal.


    Gruß, Eva


    Edit: Wenn ich wüsste, wie ich das mit dem Ca: P Verhältnis rechnen muss, würde ich das gerne mal machen.


    Edit2: Irgendwie wirds mir grad zu viel... mach mich da später nomma ran, mein Sohn ist ein wenig genervt :rolleyes:

    2 Mal editiert, zuletzt von Tigerei ()

  • Okay:)


    Wenn du magere und fettere Fleischsorten abwechselst (mager z.B. Geflügel ohne Haut, Pferd, feines Rindfleisch, Fett: Durchwachsenes Rind, Schaf) dann kommt das ungefähr hin mit dem Fett. Ausrechen ist da ziemlich schwer. Ich hab vom Fleisch-shop verschiedene Schätzwerte des Metzgers, ansonsten ist im Calculator ja Fett angegeben. Für ne Schätzung reicht das :) Bei den Hühnerflügeln kann man 1/3 des Gewichts abziehen (wegen der Knochen) und das dann als Huhn mit Haut mitrechnen.


    Das Ca/P-Verhältnis kann man nur schätzen (auch ein Nachteil von reiner Knochensupplementierung) Gib mal Hühnerflügel und -hälse in die Suche ein, ich meine ich hab da mal irgendwo Werte aufgeschrieben. Der Rat etwa (knapp) 1/3 Knochenteile auf 2/3 schieres Fleisch zu geben ist aber ganz gut. Damit kommste grob überschlagen auf 10% schiere Knochen.


    Der Vorteil der Knochenfütterung für die Zähne bleibt ja auch erhalten, wenn du Ca nur zur Hälfte damit gibst. Aber ich will dir das garnicht ausreden, nicht falsch verstehen. Ich finde Knochenfütterung auch sehr natürlich. Allerdings hat sie eben auch Nachteile, da muss jeder selbst abwiegen und entscheiden.


    Ja, dann die Sache mit dem Lachsöl.... mit 1-2 Kapseln pro Woche ist das ganz okay. Ich meine nur, in der Natur findet ne Katze auch kein Lachsöl.... die Geschichte mit den tollen Omega-Fettsäuren bröckelt wissenschaftlich auch immer mehr... Ich finds nicht verkehrt, aber auf Dauer ist es mir irgendwie zu unnatürlich. Deshalb bin ich da eher für "kurmäßige" Anwendung. Und vielleicht kriegste sie ja doch mal an Lachs oder so. Das muss garnicht viel sein. Ich versuch immer auf 125g im Monat pro Katze zu kommen. (Wobei Kenzo hier immer noch keinen Lachs anrührt)


    Es ist kein Drama, wenn du mit dem Grundwissen jetzt einfach mal was anfängst. Kleine Fehler schleichen sich immer mal ein, die bügelt man dann mit der nächsten Futter-mach-Aktion eben aus. :)


    Die genaue Rechnerei kannste dann auch noch in Ruhe lernen. Lass Dich da nicht aus der Ruhe bringen ;)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Hallo


    Ich bin die Ruhe selbst :rolleyes: 8)


    Wollte mich vorhin nochmal an ein neues Rezept wagen, aber das ist ja dermaßen kompliziert.
    Aber ich rechne mal und erstelle mir zwei drei Rezepte, die ich dann abwechsel.


    Ich danke dir für deine Hilfe.
    Melde mich, wenn ich verzweifelt bin :P


    Gruß, Eva