Gastritis & Magengeschwür - Hilfe

  • Hallo ihr Lieben.
    ich brauche dringend eure Hilfe.
    Mein Kater (13 Jahre) hatte gestern ne Gastroskopie, da er ständig sein Futter erbrochen hat.
    Diagnose: chronische Gastritis & Magengeschwür


    Das Schonkost-Futter von RC hab ich dankend abgelehnt - der überteuerte Mist kommt mir nicht ins Haus.
    Nun brauch ich aber ganz dringend Schonkostrezepte zum Selberkochen.


    Heute gabs Putenfilet gekocht mit im Fleischsud gekochtem Reis + Felini Complete.
    Leider ist mein Katerlein so mäkelig, dass er das morgen bestimmt nicht mehr fressen wird.


    Habt ihr noch andere Rezepte auf Lager?

  • Das ganze mit Hühnchenbrust, Hühnerbein, Putenoberschenkel (evtl. mal abwechselnd nach männlichen und weiblichen Tieren bzw. deren Beinen gucken - das Fleisch soll wohl unterschiedlich schmecken?!?), Kaninchen, Kalb...
    Und statt Reis Möhren oder Pastinaken, notfalls auch Pseudogetreide wie Amaranth.


    Was bekommt der Kater denn an Medikamenten? Weil nur mit Schonkost... wird das kaum verschwinden. Schon gar nicht, wenn schon ein Magengeschwür da ist. (Wurde 'ne Probe zur Untersuchung auf Helicobacter entnommen?)


    Und für Dich: Große Kanne Baldriantee und jede Menge Schoki - Du wirst Nervenstärke brauchen. :knuddel:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Super. Da hat er schon etwas mehr Abwechslung.
    Gehen Fisch & mageres Wildfleisch auch?
    Gekocht/gedünstet ist in dem Fall besser als roh, oder?


    Bei der Gastroskopie wurden Gewebsproben entnommen, die nun erstmal histologisch untersucht werden. in ca 10 Tagen kommt der Befund.


    Zurzeit bekommt er Pantoloc als Magensäurehemmer & Metacam gegen Schmerzen & als Entzündungshemmer.


    Wenn der Helicobacter festgestellt wird, wird natürlich auch gleich ne Antibiotikatherapie begonnen.


    Na da werde ich morgen gleich mal ne Großpackung Schoki & Tee holen.


    Danke für die Infos.

  • Fisch geht - bitte nach Jod- und Vitamin D-armen-Sorten schauen. Thiaminase kannst Du diesmal ignorieren: Den Fisch gibt's gedünstet. Den garprozess überlebt die Thiaminase nicht... :P
    (Kabeljau, Seelachs, Pangasius... müssten fütterbar sein. Bei Forelle kommt's auf die Art an. Karpfen, Wels, Äsche: dürften ebenfalls gehen.)


    Genau wie alles Fleisch erstmal gegart wird. Je weiter das Futter schon denaturiert - zum Verdauen vorbereitet ist - desto weniger muß der Magen arbeiten.


    Bei Wild... wär ich jetzt vorsichtig. Das zählt grundsätzlich zu den "roten" Fleischsorten.
    Ich würde jetzt erstmal nur "weißes" Fleisch geben. Schwein müsste auch noch gut gehen.


    Okay.
    Ich drück Euch die Daumen, das es irgendwas gut behandelbares ist!

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Kalb wird irgendwann zu Rind, zählt aber in der Form Kalbfleisch zum hellen Fleisch.


    Schwein gegart ist ohne Restrisiko.
    In Deutschland sind die Hausschweine seit 2004 aujeszky-frei.


    Wildschwein nicht roh füttern.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Die Schonkost ist ja relativ fettarm - müss ich Fett zusetzen?
    Zu fettig schadet aber auch wieder dem Magen.. ?(


    Wenn ich Öl zusetzen soll - welches?
    Ich habe Rapsöl & kaltgepresstes Wallnussöl daheim - das passt eher weniger oder?

  • Nee, ehe du Öl zusetzt, dann besser tierisches Fett.


    Tierisches Fett ist für die Katze was anderes als für dem Menschen.
    Katz ist ein fettliebender strenger Carnivore.


    Stell doch einfach etwas Fett (Schmalz, Butter, Geflügelhaut) auf einem Extra-Teller neben das Futter.
    Dann kann sich der Kater selbst bedienen, wenn er meint, er könnte noch etwas Fett brauchen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Macht das seine Gastritis dann e nicht schlimmer?


    Ich hab ihn jetzt mal die letzten Tage beobachtet & habe bemerkt, dass er viel weniger frisst als vorher.
    Metacam wirkt ja appetithemmend - kann man dem Ganzen irgendwie entgegenwirken?


    Trinken tut er ja zum Glück genug - ich geb ihm neben dem normalen Wasser noch die Fleischbrühe. ;)

  • Mal so allgemein:
    Viel trinken ist nur bedingt ein gutes Zeichen.
    Katzen bräuchten eigentlich gar nicht trinken, wenn ihre Nahrung genug Flüssigkeit enthält.
    In speziellen Fällen ist Trinken jedoch nötig.


    Ich kenne mich mit Gastritis nicht aus, doch ich denke, es ist wichtig, dass er erst mal überhaupt was frisst.


    Und das hier sollte doch verständlich sein, oder?

    Zitat

    Dann kann sich der Kater selbst bedienen, wenn er meint, er könnte noch etwas Fett brauchen.

    Es meint, wenn er nicht mag, dann frisst er wenigstens von dem etwas fettärmeren Futter etwas und lässt das Fett weg.
    Und wenn er doch mag, dann frisst er Fett in kleiner Menge.


    Nein, ich würde im Moment nicht darauf drängen, dass er mehr frisst.
    Evtl. wäre es gut, ihm öfter eine Kleinigkeit anzubieten, doch da fehlen mir Erfahrungen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Vielleicht mal Ulmenrinde versuchen, das beruhigt den Magen. Vielleicht frißt er automatisch mehr, wenn der Magen beruhigt ist. Aber bitte aufpassen - Ulmenrinde kann die Aufnahme der Medikamente verhindern, daher ca. 1 Stunde Abstand zwischen beidem einhalten

    Viele Grüsse


    Beate :hi: mit Arielle, Mücke und Frodo :mkatzen:
    und Sternenkatze Minka *1996 - 29.08.2012