Der Wolf im Hundepelz - Hundeerziehung aus unterschiedlichen Perspektiven

  • [align=center] [b] [size=16]Der Wolf im Hundepelz - Hundeerziehung aus unterschiedlichen Perspektiven[/size] [/b] [/align]

    Autor: Günther Bloch

    Verlag: Kosmos

    ISBN-Nummer: 3440101452



    [align=center]amazon.de bol.de buch.de buch24.de buecher.de Libri.de lion.cc thalia.de [/align]

    Beschreibung:

    Umschlagstext

    Was darf der Haushund und was nicht? Verliere ich meine "Ranghoheit", wenn sich mein Hund genüsslich auf dem Sofa räkelt? Muss ein Hund ständiger Kontrolle unterliegen oder darf er auch gewisse Freiheiten genießen?

    Haushunde sind als "Familienmitglieder" zu betrachten und jeder möchte einen gut erzogenen Begleiter. Doch die unterschiedlichsten Erziehungskonzepte und die Diskussionen über Alpha-Position und Dominanz machen es dem Hundehalter nicht leicht, für sich und seinen Hund den "richtigen" Weg zu finden.

    Günther Bloch, geboren 1953 in Köln, arbeitet seit fast dreißig Jahren mit Menschen und ihren Hunden und ist Leiter des Caniden-Verhaltenszentrums Hundefarm "Eifel". Seit dreizehn Jahren verbringt er als einziger Hundetrainer Europas jedes Jahr mehrere Monate in Kanada, um die Verhaltensweisen von frei lebenden Wölfen zu studieren.

    Der Wolfs- und Hundeexperte schildert in seinem hier vorliegenden Standartwerk seine Beobachtungen an Wölfen und Haushunden mit viel Humor und zeigt auf, dass das Leben mit Hunden sowohlstabile Rangbeziehungen benötigt, als auch viel Freiraum für Individualität lassen muss.

  • Hi,
    finde das ist ein super Buch. Enthält viele wertvolle Tips zur Erziehung.
    lg Gaby

  • Hallo,


    ich finde es auch sehr gut.
    besonders gut gefällt mir, dass er sehr ehrlich ist und im grunde gegenüber keiner erziehungsmethode von vorn herein strikt abgeneigt ist.
    und ebenso keine pauschal-tips gibt und auch zugibt, wie viel seine hunde dürfen (sich im bett räkeln und so). er ist ehrlich.


    nur seine witze habe ich manchmal nicht verstanden :schü:


    julia

  • So, habe den "Wolf im Hundepelz" jetzt auch im Bücherregal und muss sagen, ich finde das Buch sehr gut.


    Bseonders gefällt mir, dass Bloch - im gegensatz zu vielen anderen - in der Lage ist einen früheren Irrtum einzugestehen. denn Selbstkritik und Lernfähigkeit habe ich bei Hundetrainern und Autoren von Hundebüchern bis jetzt eher selten erlebt ;)


    Schön ist auch zusehen, dass keine Erziehungsmethode oder Denkungsweise von vornherein abgeurteilt wird, sondern er alles recht sachlich - wenn auch bisweilen mit einem Augenzwinkern - darstellt und dann auf die Schwachstellen und Missverständisse in den Argumentationen und dem Trainingsaufbau hinweist. Allerdings kann ich auch nachvollziehen, dass die Anhänger gewisser Traingsmethoden nicht besonders gut auf dieses Buch zu sprechen sind, denn die beiden Extreme Absolute Kuschelerziehung und Starkzwang-Methode kommen gleich sclhecht weg.


    Am Besten ist jedoch das Plädoyer für die Persönlichkeit und Individualität des Hundes am Ende des Buches. Denn egal, welches Buch man zum Thema Hundeerziehung aufschlägt, immer geht es ausschließlich darum wie man den Hund dazu bringt nach der Vorstellung des Menschen zu funktionieren. Bloch weist endlich auch mal darauf hin, dass Hund auch Hund bleiben soll und sich gewisse Eiegnehiten und Macken auch bewahren soll und darf! :wave:

    Liebe Grüße Raphaela - 2. offizielles Mitglied der BARF-Sekte
    Envy the Country that has Heroes? I say, pity the Country that needs them..”
    Denton Van Zan

    :boehsemodz:

  • Besser als Raphaela hätte ich es nicht ausdrücken können! Bloch ist mir besonders deshalb angenehm, weil er aufrichtig ist, sein Wissen auf Fakten beruht und er Hund Hund sein lässt.


    Marty

  • Zitat

    Original von Helfstyna
    Bloch weist endlich auch mal darauf hin, dass Hund auch Hund bleiben soll und sich gewisse Eiegnehiten und Macken auch bewahren soll und darf!


    Ja! Das stimmt.
    Meine Hunde haben es Herrn Bloch zu verdanken, dass sie sich, seit ich das Buch gelesen habe, in ekligen Dingen wälzen dürfen. Er schrieb, dass seine Hunde das auch dürfen, da sie es numal gerne tun und eigentlich nichts dagegen spricht.
    Wozu gibt es schließlich Wasser und Seife!?



    Julia

  • Das Buch habe ich auch und kann es ebenfalls nur weiterempfehlen. Es ist eines der wenigen Büchern, die ihr Geld wert sind.


    LG,
    Marina