Portionierung der Nahrung

  • Hallo Leute,


    ich hab da mal ne Frage zur Portionierung. Ich hab per Kalki die Menge für 14 Tage berechnet a 115 g Tagesportionen. Sind ca. 1.6 kg Fleisch. Nach dem die Supplemente, Wasser und Fett hinzugekommen ist wiegt die ganze Pampe natürlich mehr, werden aus diesem Gemisch die Portionen eingepackt sind es aber weit mehr als diese 14 Päckchen Nahrung für 14 Tage habe nämlich fast 24 Päckchen (ca. 115 g) herausbekommen bis die riesen Schüssel leer war. Hab ich einen Denkfehler?? Auf der ersten Seite des Kalkis steht ja für wieviele Tage die Fleischmenge reicht (14 Tage). Habe aber sozusagen für 24 Tage portioniert.



    Ps. Dickes Lob an dieses kompetente Forum hier, hab schon viele nützliche Tips von euch bekommen! Danke sehr!

  • Die 115g wären nur das Fleisch. Wenn du dann Tagesportionen abpackst, sind das vermutlich an die 200g ^^ Aber wenn du umstellst, lass die Katze sowieso erstmal so viel fressen, wie sie will, am Anfang braucht sie mehr.

  • Ich ignoriere inzwischen die Angabe wieviele Portionen die Matschepampe ergeben soll. Theoretisch muß man das Gematschte incl Suppis, Ballast und Wasser durch die Anzahl der errechneten Portionen teilen. Dann hat man das Gewicht einer einzelnen Portion.
    Ich mache die Portionen ganz pi mal Daumen, denn es kommt ja immer auch darauf an was gerne gefressen wird und was eher so lala geht.
    Meine beiden fressen ca 2x150g Komplettbarf zusammen. Mal taue ich nochmal einen Beutel auf und mal bleibt was für den nächsten Tag übrig.


    Huhn gibts im 150-170g Päckchen, Kaninchen im 140-150g Päckchen und bei Pute und Rind reichen 130g pro Mahlzeit zu zweit.


    Laut Kalki sollen sie zusammen 247g/Tag an Fleisch futtern. Da ich den größten Teil an Wasser erst nachträglich dazu gebe, kommt das mit ca 300g/Tag hin.

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

  • Ja, du hast einen Denkfehler.


    Wenn du das angemischte Futter mit Hilfe einer Waage portionieren willst, musst du die Gesamtmenge ermitteln und dann durch 14 teilen.
    (Leere Schüssel wiegen. Nach dem Anmischen Schüssel mit Inhalt wiegen, Gewicht der Schüssel abziehen.)


    Oder eben einfach per Augenmaß 14 Portionen aufteilen.
    Wenn man gleich große Dosen hat, geht das ganz gut.
    (Ich mache halbe Tagesportionen, weil meine Kater morgens gern was anderes fressen als abends.)
    Und halt wie Heike schreibt, nicht sklavisch dran festhalten.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich wiege das geschnittene Fleisch immer grob ab - plus minus 10 Gramm - und gebe dann mit einer Suppenkelle die Suppi-Soße über die Fleischportionen. So habe ich alles einigermaßen gleichmäßig verteilt.

    Viele Grüsse


    Beate :hi: mit Arielle, Mücke und Frodo :mkatzen:
    und Sternenkatze Minka *1996 - 29.08.2012

  • Ich wiege das geschnittene Fleisch immer grob ab - plus minus 10 Gramm - und gebe dann mit einer Suppenkelle die Suppi-Soße über die Fleischportionen. So habe ich alles einigermaßen gleichmäßig verteilt.


    Das geht bei uns nicht, da ich die Suppis mit Gewolftem mische. Den Brei vermenge ich dann mit den Fleischstückchen. Da ist also keine Soße....

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

  • Ich benutz natürlich die Programmiererlösung ... mein Programm rechnet mir bei jedem Rezept aus, wieviel eine Tagesportion Fleisch mit Suppis & Co. ohne zusätzliches Wasser wiegt, da addier ich ein bisschen für den Schwapp Wasser, den ich zur Zubereitung in die Schüssel kippe, und frier dann diese Portionen ein ;)
    Aber Heike hat auch Recht, derzeit müsste ich z.B. von Rindrezepten deutlich größere Portionen machen als von Pute.


    Liebe Grüße, Nadine


  • die Geamtmenge durch die ... mir angegebene Tagesportion oder die der Kalki zum Schluss ausgerechnet hat??


    Grüße und danke :D

    Durch die vom Kalki angegebenen Tagesportionen.
    Deine Angaben ob dienen eigentlich nur zur ersten Orientierung.
    Die Tagesportionen auf der Seite "Druck" ganz oben errechnet der Kalki aus dem, was du dann tatsächlich eingegeben hast.
    Wenn das keine ganzen Portionen sind, musst du entscheiden, wie du damit umgehst.
    4,3 Port. wären z. B. bei mir 4 Port., 4,8 dann 5.
    Wobei ich halbe Tagesportioen einfrieren, da gehe ich ein bissel anders mit "krummen" Zahlen um. :whistling:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich friere auch halbe Tagesportionen ein, denn die kann man immer mal gebrauchen. Entweder bi doch mehr Hunger als geplant oder zu mischen von unbeliebteren Sorten.

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe