Mein Kater raubt mir den Verstand

  • Hallo,


    ich habe 2 Katzen die mittlerweile so ca. 100g bzw.110g Fleisch am Tag fressen und, da sie normal gewichtig sind, pass das, da kann ich planen. Aber mein Kater der 8 Monate alt ist, darf ja soviel fressen wie er will, wegen dem Wachstum, zumindest wenn ich das richtig verstanden habe. Also an einem Tag frisst er knapp 500g und scheint den ganzen Tag kurz vor dem Platzen zu stehen und an einem anderen Tag frisst er nicht mal 20 g. Ich verstehe das nicht, wie soll ich denn da planen????


    Er soll ja ruhig viel fressen, da er mehr wie ein Spargeltarzan, denn wie ein Kater aussieht auch mein TA meint ich soll ihm mehr zu fressen geben, aber wie denn wenn er so komisch frisst. Hat jemand eine Idee wie ich das in den Griff bekommen könnte? Ich barfe ihn nun seit über 2 Monaten und weiß echt nicht, wieviel er täglich braucht. Bin leicht am verzweifeln, daher für jeden Rat offen.


    Mein Kater bekommt auch genügend Fett im Fressen, damit er nicht noch mehr abnimmt.


    Die Sorte des Futters ist auch egal, denn das ist nur Tagesform abhängig.

    :wink: Grüße von Aimée, Sheela und Baltasar. :wink:

  • upserle:
    Ich habe das Thema mal ins Kitten-Unterforum verschoben.
    Vllt. guckst du dich hier mal ein bissel um.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Was genau musst du denn so genau im Voraus planen?
    Futter wird eben neu bestellt und gemacht sobald sich der Vorrat dem Ende neigt (bei mir ist das sobald ich die letzte Gefrierschrank-Schublade anbreche).
    Und Auftauen tust du halt eine mittlere Menge. Wenn das zu viel ist, fütterst du den Rest eben am nächsten Tag. Und wenn es zu wenig ist, dann taust du eben schnell noch eine Portion in warmem Wasser auf.
    Wo ist das Problem?

  • Ich hab hier auch momentan 2 Fressmaschinen, zwei Kitten und mitten im Wachstum. Hier ist mit Planen auch nix! Statt einer Tagesportion fressen sie gerne mal 4 (!) Schälchen, damit muss ich wohl leben, solange sie noch klein und nicht zu dick sind. Und für meine Babys steh ich auch gerne in der Küche und mach neues Futter :)
    Bei mir steht eigentlich immer Futter parat - wenns leergefressen ist, wird nachgefüllt, oder wenn doch mal was übrigbleibt (ist meist immer nur ein Stückchen Herz oder so), kommts halt nach spätestens 8-9 Stunden weg. Vorgestern war auch so ein Tag, wo beide nicht viel futtern wollten - passiert halt. Wir Menschen essen ja auch nicht jeden Tag die gleiche Menge, sondern haben mal mehr, mal weniger Hunger. Aber die Futterrationen durchplanen kann ich weiß Gott nicht und ich sehe schon meine "ich hab mir so gewünscht, dass das Fleisch 2 Monate reicht" Ration schwinden...

    ***Eine Katze träumt nicht. Und wenn, dann stellt sie sich eine fette Maus vor.***

    (Joachim Panten, 1947-2007)



    Seit dem 26.04.2013 bereichern Mia und Felix unser Leben (*22.02.2013)


    Kleiner Tazolino, du wirst immer in meinem Herzen sein! Ich liebe dich! 1999 - 20.03.2013

  • Mein Problem ist nicht das neue machen oder das Auftauen, sondern eher wenn ich zuviel aufgetaut habe, dass ich es dann wegschmeißen muss. Er gibt einfach keine Signale, ob er Hunger hat oder nur am Fressen schnuppern möchte, das ist mein Problem eher.


    Naiv wie ich wohl war, dachte ich er bräuchte beim Barfen weniger, aber wie ich gesehen habe geht es ja anderen auch so, hatte mich nicht mit dem Thred für Welben beschäftigt um ehrlich zu sein. Naja bald wird sich das ja legen hoffe ich. Den Bereich für Welpen habe ich immer überlesehn irgendwie, waren für mich nur die trächtigen und säugenden Katzen, daheer Danke Kuhkatze.

    :wink: Grüße von Aimée, Sheela und Baltasar. :wink:

  • vermutlich braucht er ja auch weniger, also stell dir mal vor, was er an Dosenrationen fressen würde...

    :spkatze:

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.

    Paul Gray

  • er wird auch weniger brauchen.. sobald er ausgewachsen ist^^


    die*meisten*kitten futtern nun mal in sich rein ;) sie wollen wachsen und brauchen energie..


    meine fressen derzeit gute 700 gramm am tag*staun was die wohl geritten hat das sie auf einmal normal fressen,bin ganz glücklich darüber*..tendenz steigend...


    ich habe derzeit portionen zu je 125g und 250 g eingefroren..die kleineren lassen sich sehr schnell auftauen so das ich jederzeit"nachschaufeln" kann

  • Selbst meine erwachsenen reiferen bzw. älteren Herren fressen im Moment schlecht.
    Sogar Janek.
    Und mein Felix macht mir fast ein bissel Angst.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich muss nun auch mal meinen Senf dazu geben :bäääh:
    Meine Beiden fressen auch zur Zeit, also ob sie Wochen lang hungern mussten. Bin auch ziemlich verunsichert, ob ich ihnen jedes Mal geben soll, wenn die mich ;( anschauen.


    Wie alt sind denn eure Süßen? Hab ich es richtig in Erinnerung, dass Kitten bis ca. 1Jahr heißt?

  • Ohne eigene Minikatzen: Jupp, bis zum Alter von 12 Monaten sind's Kitten.


    Und wenn die Hunger haben, gibt's Futter in die Schüssel.
    Je nach Alter 6 (bis 4 Monate) bis 3 (12 Monate) Fütterungstermine, und soviel Futter geben, das die Schüssel/Teller nicht ganz leergefressen werden können. Bei Kitten funktioniert "Eat at will" in 99,99 % der Fälle, ohne das Du übergewichtige Katzen bekommst. Die verwachsen und vertoben, was sie an Futter in sich reinmampfen...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Bei unseren kleinen Bengalin habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie wirklich alles frisst, bis es wieder oben raus kommt :/ Als ich sie bekommen habe, war sie auch sehr mager, sodass man ihre Rippen sehen konnte. Hat ständig fressen wollen und war ganz hektisch wenn es wieder was gab. Mittlerweile hat sich das schon fast gelegt. Obwohl sie so viel frisst, sieht sie immernoch rank und schlank aus :thumbsup: wie eine Gazelle.
    Unsere Große dagegen (Main Coon Mix) scheint etwas fülliger zu sein. Aber ich bin mir da auch nicht wirklich sicher, ob es nur am Fell liegt 8|


    Also werde ich die beiden noch gründlicher in Augen behalten 8) und noch mehr Sport mit ihenen machen 8o dann kann ja eigentlich nix passieren

  • Lass sie futtern.
    Eingreifen wirst Du da so schnell - nach Deiner Beschreibung der Katzen - nicht müssen.


    (Btw. richtig schlanke MaineCoon sehen m.M.N. irgendwie schnell verhungert aus. Zu lang und zu schmal für ihre Größe...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Evtl. besorgst du dir mal eine waage und wiegst die beiden abwechselnd.


    Man kann sich da ganz schön täuschen wegen des Gewichtes:


    Preisfrage, wer ist schwerer?


    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Evtl. besorgst du dir mal eine waage und wiegst die beiden abwechselnd.

    Die ersten Monate habe ich sie fast wöchentloch gewogen. Mittlerweile 1 x im Monat. Da verfolge ich das Gewicht schon. Die Große ,Main Coon Mix 8 Monate, wiegt 3.2 kg :rolleyes: eigentlich im Rahmen des Main-Coon-Gewichtes, aber schon ordentlich schwer :D (Von oben die Füllmenge von deiner Scharz-Weißen)
    Die Kleine gerade mal 2,2 kg ^^
    Der Größenunterschied von meinen beiden ist einfach soooo groß und ich haben nun mal nur meine Minibengalin zum Vergleich.





    Preisfrage, wer ist schwerer?

    Die linke 8| ??? Untere meine ich (Schwarz-Weiß)



    Ich muss auch mal ein Foto von oben schießen.

  • Falsch.
    Zum Zeitpunkt der Aufnahme wog Janek (schwarz-weiß) 1 kg weniger als Felix (getigert).


    So kann man sich täuschen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)