Futtermittelunverträglichkeit

  • Hallo Ihr Lieben,




    ich war heute mit meinem Kater Figo bei einem
    Futtermittel-Unverträglichkeits-Screening. Wir haben uns dazu
    entschieden, da er nur noch das Köpfchen schüttelte, der ganze Körper
    zuckte in den Ohren dunkler Schorf war.


    Heraus kam, dass er gegen so viele Sachen allergisch ist.


    Nun zu meiner Frage: FAlls es einige von euch gibt, deren Katzen auch eine Unverträglichkeit haben. Was füttert ihr?


    Der TA meinte, dass ich die nächsten 4 Wochen nur roh oder selbst
    gekocht füttern soll. Danach kommt ein Nachtest und dann sehen wir
    weiter. Da ich so geschockt war bin ich mir nicht sicher ob er nicht
    erwähnte, dass sich dann das Krankheitsbild ändert (kann das sein?).



    Figo ist gegen sämtliche Farb- u. Konservierungsstoffe allergisch, sowie
    sämtliche Fischsorten u. Meeresfrüchte, Gerste, Milch, Pferdefleisch, Eiklar, Soja, Roggen, Karotte, Reis u. Weizen.
    Bin total überfordert, da ich bis jetzt immer nur hochwertiges Dosenfutter gefüttert habe.


    Ich mache mir wahnsinnige Sorgen, dass er und natürlich seine Schwester,
    die ja gezwungenermaßen auch mitmachen muss, das nicht fressen. Sie sind
    sehr mäkelig (er GsD weniger als sie), und ich brauche normalerweise
    sehr lange, sie an ein neues Futter zu gewöhnen. Rohes wollten sie noch
    nie fressen. Nun habe ich vom TA eine "Calo-Pet" Paste bekommen, die ich
    unter das Rohfleisch (oder gekochtes Fleisch) mischen soll, das ist
    dann wie ne Art Lockstoff.
    Könnt ihr mir evtl. weiterhelfen?




    Liebe Grüße Anja mit Lolle & Figo

  • Guck mal Eliminationsdiät.
    Klick auf das braune Wort.


    Du kannst auch einfach anfangen zu barfen, indem du mit Fleisch von der Tierart anfängst, auf die er laut Sceening nicht allergisch ist.


    Wie wurde das Screening durchgeführt?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich musste ihm das Hinterpfötchen in so ne Art Röhre stecken und dann wurde das ausgewertet. Danke schonmal für den Tipp. Da sie ja gerne Almo Nature mögen, sollte ich dann angänglich evtl. selbst Hühnerschenkel oder ähnliches kochen?

  • Ach du Schande, was ist denn das für ein Test. :weia:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • :kw: :wuetend: :kw: :tb: :oh:


    Ich geh mich jetzt erstmal beruhigen... sinnvolle Antwort kommt. Spätestens morgen. Versprochen!

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Wie äußert sich denn die sogenannte Allergie?
    Von Kopfschütteln und schwarzem Schorf habe ich im Zusammenhang damit nämlich noch nie etwas gehört....ich würde mal eher auf Ohrmilben tippen.


    Von so einem Screening habe ich auch noch nie gehört und für mich ist das Hokuspokus.


    Bevor du nun anfängst eine Ausschlußdiät zu füttern rate ich dir erst mal zu einem neuen Tierarzt....seriös hört sich das alles nicht an, sorry wenn ich das sagen muß.

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

  • :lach:
    geh zu nem richtigen TA. Sorry, aber wie geil ist das denn?
    Jetzt entspannst du dich erst mal. Dann schaust du mal nach den Inhaltsstoffen dieser Creme. Da sind bestimmt Zucker und Konservierungsstoffe drin. Wenn das Zeug noch zu ist, würde ich sogar überlegen, es zurück zu bringen (wenn da was drin ist, worauf Figo angeblich allergisch ist).
    SiRu: verteil doch mal wieder deine Entspannungsschoki, du machst das immer so charmant :)


    Ich war mal bei nem Allgemeinmediziner, der hat Blut aus dem Ohrläppchen abgenommen auf einen Kaffeefilter (von Farbe und Struktur) und man durfte das nicht mit nackten Fingern anfassen. Dann ist das in ein "Labor" geschickt worden, wo die Schadstoffbelastung des Patienten ausgependelt wurde und danach gab es eine sauteure Behandlung wie "Leberchelattherapie", was von der Kasse natürlich nicht übernommen wurde und pro Infusion hat das 70 -120 € gekostet und man musste i.d.R. 10 Behandlungen machen...


    Also: studiert heißt nicht immer klug... na ja, oder klug im Geldmachen... darf ich fragen wie viel du für Pfote in Röhre zahlen musstest?

    :spkatze:

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.

    Paul Gray

  • Lolle&Figo: bitte nimm es uns nicht übel, doch es hilft deiner Katze besser, und schont unter Umständen deine Nerven, wenn wir nicht drumrumreden, sondern Unsinn auch als Unsinn bezeichnen.


    Ich habe schon von vielen Allergietests gelesen, doch den kannte ich nicht.
    Und der wird wohl noch weniger aussagekräftig sein, als die Bluttest und evtl. noch Haaranalysen.


    Kopf schütteln und im Ohr kratzen, da sollte wirklich mal ein TA ganz tief ins Ohr reingucken.
    Der hat dazu Geräte. Und klären, ob es nicht Milben oder eine Entzündung oder Verletzung ist.


    Und wenn das ausgeschlossen ist, sollte der Schorf entfernt werden.


    Da du jetzt trotzdem die Allergien im Auge hast (was verständlich ist), schreib ich mal was dazu:


    Figo ist gegen sämtliche Farb- u. Konservierungsstoffe allergisch,.


    Da ist er nicht der einzige und dagegen hilft Barfen am besten, weil man da diese Stoffe vermeiden kann.


    sowie
    sämtliche Fischsorten u. Meeresfrüchte, Gerste, Milch, Pferdefleisch, Eiklar, Soja, Roggen, Karotte, Reis u. Weizen.
    Bin total überfordert, da ich bis jetzt immer nur hochwertiges Dosenfutter gefüttert habe.


    Die rot gekennzeichneten Lebensmittel gehören nicht ins Futter der Katze, beim Barfen kein Problem.


    Fisch: müsste man testen, denn Lachs oder Lachsforelle ist ein guter Lieferant von Vitamin D.
    Karotten nimmt man gern als Ballaststoff, müssen aber nicht sein.


    Welches rohe Fleisch haben denn die beiden bisher am ehesten gefressen?
    Dann wäre nämlich mein Vorschlag, füttere ihnen dieses Fleisch mal ein paar Tage.
    Roh, oooder leicht in eine unbeschichteten Pfanne angebraten oooder mit heißem Wasser überbrüht.


    Rohes Fleisch riecht weniger intensiv als Nassfutter.
    Da muss katz manchmal erst begreifen, dass rohes Fleisch fressbar ist.


    Wie alt sind deine Katzen?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Noch was zu der Calo-Pet Paste.
    Das ist ein hochkalorisches Ergänzungsfuttermittel:
    http://www.premiumtierfutter.d…ung-futter-p-19851-1.html


    Da könnte es dir passieren, dass die Katze das Fressen ganz einstellen.
    Den Hinweis habe ich von beloff:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • und da haben wir es schon: in der Paste sind Getreide und Zucker enthalten! Und so gut wie überhaupt kein Protein... Ich würd ernsthaft zurück gehen und es dem TA wieder geben wenn du es nicht angebrochen hast und ihn fragen, warum er dir etwas mit Getreide gibt, wenn deine Katze allergisch darauf sei. Sollte man natürlich lieb und nett machen, aber Geld ist Geld, oder?

    :spkatze:

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.

    Paul Gray

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin wirklich dankbar, dass ihr mich unterstützt. Heute habe ich das Ganze schon etwas sacken lassen und bin nicht mehr so gefrustet.


    Rohfleisch habe ich bisher noch nicht gefüttert. Ich hatte mal Rindergulasch kleingeschnitten und in den Napf gegeben, da haben mir meine Fellpopos den Vogel gezeigt ;).


    @Eagle Eye: Zuerst hatte ich bei Figo zunehmendens Kopftschütteln und Ohren anlegen entdeckt. Dann dieses Fellzucken und wie von der Tarantel gestochen hin und her und wech. Dann den Schorf in den OHren entdeckt und beim Ohren kraulen hörte es sich an, als wäre Wasser in seinen Ohren. Der TA untersuchte ihn dann und meinte im Innenohr ist Flüssigkeit. Die habe ich dann bei einer Ohrenreinigung entfernen lassen. Da stellte er auch fest, dass Figo ne Ohrenentzündung hat. Er hat Medis reingegeben und er meinte, das wäre dann auch wieder ok. TA meinte, wenn das Ganze jetzt wieder kommt, wäre es wahrscheinlich eine Futtermittelallergie und müsste ausgetestet werden. Es war auch ne ganze Zeit lang wirklich besser, aber jetzt ist es umso schlimmer. Somit habe ich das Screening machen lassen.


    Bifröst: Leider habe ich die Paste heute morgen geöffnet und getestet, ob sie das mögen... tun sie nicht.


    Kuhkatze: Meine Beiden sind 8 Jahre alt. Figo kratzt sich auch ständig in den Ohren und schüttelt wie verrückt. :(


    Da die Beiden ja bis jetzt noch nie Rohes gefressen haben, habe ich heute morgen Putengeschnetzeltes, Rinderhackfleisch u. Hähnchenschenkel gekauft und ein Schenkel köchelt jetzt vor sich hin. Ich bete und hoffe, dass die Beiden das essen.


    Wie könnte ich ihnen denn Rohes schmackhaft machen?


    Liebe Grüße Anja mit Lolle & Figo

  • Die versprochene Antwort...


    Bifröst: Beruhigungs-Schoki ist grad aus... Alles selbstgefuttert :peinlich: :whistling:

    ...
    Wir haben uns dazu entschieden, da er nur noch das Köpfchen schüttelte, der ganze Körper zuckte in den Ohren dunkler Schorf war.

    Klingt nicht wirklich unbedingt nach Allergie... Ohrmilben? Ohrentzündung/Mittelohrenzündung? Sonstige Parasiten? Pilz?

    Zitat

    Heraus kam, dass er gegen so viele Sachen allergisch ist.

    :cool: Tja, nur das Allergietest bei Katzen - einfach weil deren Organismus sehr schnell und sehr speziell reagiert - alles andere als Aussagekräftig sind...

    Zitat

    Nun zu meiner Frage: FAlls es einige von euch gibt, deren Katzen auch eine Unverträglichkeit haben. Was füttert ihr?

    Barf. :ka: Ohne die allergenen Proteine. :whistling:

    Zitat

    Der TA meinte, dass ich die nächsten 4 Wochen nur roh oder selbst gekocht füttern soll. Danach kommt ein Nachtest und dann sehen wir weiter. Da ich so geschockt war bin ich mir nicht sicher ob er nicht erwähnte, dass sich dann das Krankheitsbild ändert (kann das sein?).

    Wenn Die Allergene nicht mehr zugeführt werden - so Katz den allergisch ist - werden die Symptome verschwinden. (Milbenbefall und dessen Symptome werden bleiben.)



    Zitat

    Figo ist gegen sämtliche Farb- u. Konservierungsstoffe allergisch, sowie sämtliche Fischsorten u. Meeresfrüchte, Gerste, Milch, Pferdefleisch, Eiklar, Soja, Roggen, Karotte, Reis u. Weizen.

    Hat Kuhkatze: ja schon alles zu gesagt...

    Zitat

    Bin total überfordert, da ich bis jetzt immer nur hochwertiges Dosenfutter gefüttert habe.

    Werd mal präziser: Welche Marken waren das denn?


    Btw. Wirklich hochwertige Dosen sind i.a.R. frei von Farb- und Konservierungsstoffen, und enthalten weder Milch, noch Soja.


    Pferdefleisch - kann er im normalen Futter eigentlich noch nie gehabt haben. Und auf etwas, was der Körper nicht kennt, kann er auch nicht allergisch sein. :whistling:


    Eiklar hat im Katzenfutter eh nix verloren. Wegen dem Avidin, das ist für Katzen giftig.
    ( :rolleyes: Und wieso nur allergisch auf Eiklar? Die Eiweiße da drin sind die selben, wie im Gelb. Und wie im Huhn itself...)

    Mäkeligkeit kann man Katzen auch abgewöhnen - dafür muß Frauchen aber erstmal konsequent sich selbst gegenüber sein...


    :peinlich: Ich red ja mit meinen Katzen, und erklär ihnen, was, warum und das anderes nicht möglich ist... bislang haben es hier alle dann auch eingesehen. Nicht unbedingt begeistert, und man versucht auch ab und zu nochmal drüber zu diskutieren, aber so grundsätzlich...
    Ich bin aber auch bekennend leicht irre... :faxen:


    Calo-Pet ist was für schwerstkranke. Und nichts für Getreideallergiker.
    Konzentrierte Energie + Vitamine, Mineralstoffe und co. 2 Teelöffel versorgen die Durchschnittskatze mit allem, was sie am Tag so braucht...
    da braucht es dann kein normales Futter mehr.


    Wenn die Katze sonst leidlich fit ist, geht - grad bei Allergieverdacht! - erstmal unsupplementiertes Fleisch für 4 bis 6 Wochen. Vorzugsweise eines, das noch nie im Futter war.
    Und ansonsten gibt's andere Pulver, die man zugibt...



    Ich musste ihm das Hinterpfötchen in so ne Art Röhre stecken und dann wurde das ausgewertet.

    :lach:
    'schulligung.

    Zitat

    Da sie ja gerne Almo Nature mögen, sollte
    ich dann angänglich evtl. selbst Hühnerschenkel oder ähnliches kochen?

    Jo, gekochtes Hühnchen ist Schonkost. Kochbrühe mitfüttern. Hühnerhaut auch.
    Nur keine gekochten Knochen geben!
    Besser wär bei Allergieverdacht 'nen noch nie gefressenes Tier. Aber irgendwie... glaub ich nicht so recht an die Allergie.



    Ganz dringender Rat von mir:


    Bevor Du jetzt nervös am Futter Deiner Katzen rumexperementierst, geh erstmal zu 'nem TA, der sein Handwerk* versteht! Und lass den Kater gründlich untersuchen!


    Grundsätzlich und auf Dauer ist Barf auch bei gesunden Katzen die bessere Futteralternative. Von daher würde ich mich sehr freuen, wenn Du Deine Katzen demnächst roh fütterst.


    Aber erst, nachdem Dein Kater ordentlich diagnostiziert und behandelt wurde... dann hast Du auch Zeit, das mit Ruhe und Gelassenheit anzugehen.


    * und nicht nur Ahnung vom kaufmännischen hat

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • von außen kommt man nicht ans Innenohr (außer operativ mit Knochen aufbohren natürlich)... der äußere Gehörgang wird durch das Trommelfell vom Mittelohr getrennt und dann kommt das Innenohr und das sollte auch Flüssigkeitsgefüllt sein für das Hören...
    was erzählt denn dein TA da?


    Rind wird von vielen nicht gemocht. Mein Kleiner steht total drauf, der würde wahrscheinlich sogar eine Kuh überfallen nur um an das Fleisch zu kommen.
    Manche Katzen mögen lieber gewolftes Fleisch, andere lieber Stücke, einie lieber roh, andere wieder gekocht. Für Belenos muss ich immer noch sein Trockenfutter über das BARF streuen, sonst rührt er es nicht an.
    Du wirst einfach ein wenig ausprobieren müssen.

    :spkatze:

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.

    Paul Gray

  • Ohrentzündung kann man - Katz auch ;) - mehrfach haben. Oder sogar chronisch...
    Ohrentzündungen sind aber nicht allergiebedingt ( :D entzündetes Ohrläppchen bei Ohrringträgern lässt allerdings an 'ne Nickel-Allergie denken...), sondern werden nun mal von Parasiten (Pilzen, Milben, Bakterien...) ausgelöst
    Welche Medis wurden gegeben? Wurde eine Erfolgskontrolle, z.B. durch 'nen Abstrich, durchgeführt?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • @ Bifröst: Naja der TA meinte, dass er eine Ohrenentzündung hat und hat nach der Ohrenreinigung Medis reingeträufelt... er sagt, dass das damit erledigt ist.


    Gefüttert wird hier: Almo Nature, Ziwi Peak, Grau getreidefrei, Macs getreidefrei, Auenland, Pfotenliebe, Petnatur.

  • Dann meinte der TA evtl. das Außenohr bis zum Trommelfell.


    Da hatte mein Janek auch mal ne Entzündung.
    Ich habe Tropfen mitbekommen, die ich 2mal täglich einmassieren sollte.
    Hat knapp 2 Wochen bis zur vollständigen Heilung gedauert, doch erste Erfolge waren schon nach 2 Tage.


    Mit Fertigfutter kenne ich mich nicht mehr aus.
    Da füttere ich einfach mal ne Dose, wenns Felix-Kater genehm ist.
    :lach: vor 2 Wochen gabs sogar einfach mal 2 Dosen Felix-Nafu, weil ich übers WE weg war und meine Katzensitterin Felix-Kater das Futter nicht hinterherträgt. Er musste aber was fressen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Nun habe ich ein wenig gegooglt zwecks Ohrenentzündung. Da ist mir aufgefallen, dass mein Figo tatsächlich genau diese Anzeichen hat wie Ohren einklappen, Kopf schütteln und Kratzen.


    Ich werde doch nochmal eine Zweitmeinung einholen.

  • Hast Du denn von Deinem Tierarzt eine schriftliche Auswertung des Ergebnisses mitbekommen?
    Frag doch bitte mal, wie diese Methode benannt wird - das würde mich wirklich mal interessieren.


    Ich weiß gar nicht, ob man Unverträglichkeiten überhaupt testen kann - bei Allergien kann man zwar testen, aber über die Aussagekraft dieser Tests wurde ja bereits geschrieben. Wenn es ein Allergietest gewesen sein soll, müssten die Ergebnisse nach IgE und IgG aufgeschlüsselt sein - glaube aber kaum, dass es reicht dafür die Hinterpfoten in eine Röhre zu stecken...


    Ich würde es auch nochmal bei einem anderen Arzt kontrollieren lassen. Eine Ohrenentzündung mit einer einmaligen Behandlung auszuheilen hört sich für mich nicht sehr realistisch an.


    Versuch doch einfach mal rohes Hühnchen und mach das Ganze interessant. Es könnte ja zufällig runterfallen und dann mal schauen, was passiert :whistling:


    Und wenn es nicht sofort klappt - wenn Du genügend Nerven mitbringst bekommst Du jede Katze futtermäßig umgestellt :jaha:

    Viele Grüsse


    Beate :hi: mit Arielle, Mücke und Frodo :mkatzen:
    und Sternenkatze Minka *1996 - 29.08.2012

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich komme soeben von einem anderen Tierarzt. Als er hörte, wie die Unverträglichkeit getestet wurde, sagte er: "A so a Scheiß. Die Firma, die die Dinger vertreibt kenn ich.... davon will ich nix wissen.


    Er hat Figo erst mal auf Milbenbefall untersucht, wobei nix raus kam. Dann hat er die ganze Haut untersucht, ob er allergisch reagiert...alles wunderbar und ok.


    Fazit: Er hat Eiter in den Ohren. Von diesen braunen Ablagerungen und dem Eiter hat er Abstriche genommen, die er dann in ein Labor schickt um da irgendwas anzuzüchten. Da kann man gucken ob Bakterien oder ähnliches drin sind. Er sagte, er muss erst mal die Ursache herausfinden, bevor er irgendwas macht. Da es Figo ja nur noch schüttelt und juckt hat er die Ohren gereinigt und mir Ohrenreiniger u. Ohrentropfen mitgegeben.


    Sobald das Ergebnis vom Labor da ist, sehen wir weiter.

  • :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Milben sind ausgeschlossen. Gut.
    Dafür Eiter im Ohr, also vermutlich die Reaktion auf eine Entzündung.
    Reinigen, Ohrenreiniger und Ohrentropfen bringen Erleichterung.


    Die Abstriche sind Grundlage für ein Antibiogramm.
    Da werden die Bakterien angezüchtet, die den Eiter verursachen.
    Mit diesem Ergebnis kann der TA gezielt ein Anti-Biotika (AB) auswählen, was besser auf diese speziellen Bakterien wirkt. Dann braucht er kein übliches Breitband-Antibiotika nehmen.


    Den TA solltest du zu deinem Heim- und-Hof-Tierarzt machen. :jaha:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)