Mein Krümel hat einen Tumor :-(

  • Ich war heute mit einem meiner Kater beim Tierarzt, weil er seit dem wir ihn haben (etwas über ein Jahr) noch nie richtige Haufen gemacht hat.


    Er wurde schon mal untersucht, allerdings wurde damals nichts heraus gefunden.


    Heute waren wir dann nochmal beim Tierarzt, weil es mir keine Ruhe gelassen hat und es hat sich heraus gestellt, dass er in der Nähe des Darms einen Tumor hat. ;( Er ist erst 2 Jahre alt!!!!


    Die Tierärztin hat jetzt per Spritze eine Probe davon entnehmen können und es zu einem Tierpathologen geschickt. Nach Weihnachten bekommen wir dann die Ergebnisse. :S


    Ich meine es heißt jetzt noch nicht, dass er Krebs hat, aber hat jemand von euch Erfahrungen mit Krebs bei Tieren??


    Ich habe erst vor 1,5 Jahren meinen Hund verloren und habe im Moment einfach ein wenig Angst. :tra:

    Liebe Grüße Janine :hal:


    mit Kaspar
    :skatze:


    Krümel 29.08.2010 - 03.02.2013
    und Leika für immer in meinem Herzen 16.03.2001 - 15.09.2011 :herz:

  • Ach du Scheibenkleister.
    :tr::tr::tr:


    Nein, ich habe keine Erfahrungen mit Tumoren.
    Die müssen jedoch nicht immer bösartig sein.
    Ich habs gerade erlebt, wie das ist, wenn einem der GAU im Gehirn spukt.


    Die Ungewissheit ist fast das schlimmste.
    :knuddel:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ach, Du Arme... :tr: :knuddel: :tr:


    ... und dieses Warten auf den Befund ist immer das Schlimmste... eignet sich hervorragend für's schwärzer als schwarz malen...
    :tr: :tr: :tr:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich habe schon Erfahrungen mit Tumoren. Jedoch nicht vom Darm aus, sondern in der Haut/Muskelgewebe. Das Ergebnis war ein heftig rasierter Kater samt Bauch- und Schulterhautstraffung.


    Es gibt viele Arten von Tumoren und sehr, sehr viele können so entfernt werden, dass nichts nachkommt, gerade wenn sie frühzeitig entdeckt werden. Daher würde ich nie lange warten, wenn etwas komisch ist mit der Katze. Desto schneller erkannt, desto schneller ist die Gefahr auch gebannt.


    Dir persönlich kann ich nur den Tipp geben, so ruhig wie möglich zu bleiben. Es bringt nichts, wenn du dir und deiner Katze jetzt bis nach Weihnachten Stress machst.
    Füttere wie gewöhnlich, spiele und schmuse wie gewöhnlich.
    Du hast das beste getan und warst beim Arzt, die Untersuchung läuft. Mehr kann man aktuell nicht tun. Und versuche nicht an das schlimmste zu denken - ihr habt die richtigen Schritte unternommen und die Behandlung wurde somit in Gang gesetzt. :)


    Gib bitte Bescheid, sobald die Ergebnisse da sind.
    Ich drücke so lange die Daumen, dass alles wieder in den grünen Bereich kommt.

  • Ich habe schon Erfahrungen mit Tumoren. Jedoch nicht vom Darm aus, sondern in der Haut/Muskelgewebe. Das Ergebnis war ein heftig rasierter Kater samt Bauch- und Schulterhautstraffung.


    Es gibt viele Arten von Tumoren und sehr, sehr viele können so entfernt werden, dass nichts nachkommt, gerade wenn sie frühzeitig entdeckt werden. Daher würde ich nie lange warten, wenn etwas komisch ist mit der Katze. Desto schneller erkannt, desto schneller ist die Gefahr auch gebannt.


    Dir persönlich kann ich nur den Tipp geben, so ruhig wie möglich zu bleiben. Es bringt nichts, wenn du dir und deiner Katze jetzt bis nach Weihnachten Stress machst.
    Füttere wie gewöhnlich, spiele und schmuse wie gewöhnlich.
    Du hast das beste getan und warst beim Arzt, die Untersuchung läuft. Mehr kann man aktuell nicht tun. Und versuche nicht an das schlimmste zu denken - ihr habt die richtigen Schritte unternommen und die Behandlung wurde somit in Gang gesetzt. :)


    Gib bitte Bescheid, sobald die Ergebnisse da sind.
    Ich drücke so lange die Daumen, dass alles wieder in den grünen Bereich kommt.

    Hallo zusammen,


    ich habe euch ja bereits geschrieben, dass bei unserem Krümel ein Tumor festgestellt wurde.


    Er
    sollte eigentlich am 09. Januar operiert werden. Jetzt mussten wir ihn
    aber doch schon diesen Mittwoch operieren lassen, nachdem er Sylvester
    und Neujahr wieder Durchfall hatte. ;(


    Als
    sie ihn aufgemacht haben wurde eine entzündliche Veränderung (evt. auch
    Tumor, wir warten noch auf das Ergebnis) an einer Klappe/Verschluss
    zwischen dem Dünn,- und Dickdarm festgestellt. Laut Tierärztin handelt
    es sich dabei um eine doofe Stelle, da die Klappe sehr wichtig für eine
    Katze ist und ein Stück davon entefernt werden musste. Insgesamt mussten
    ihm jetzt 10 cm Darm und ein Lymphknoten entfernt werden. ;(


    Es
    kann sein, dass er trotz der OP sein Lebenlang Durchfall haben wird und
    er durch das Entfernen eines bestimmten Darmabschnittes das Vitamin B
    nicht mehr produzieren kann, was wichtig für die Bildung von roten
    Blutkörperchen ist. Dafür wird ihm, wenn er alles überlebt in drei
    Wochen nochmal Blut abgenommen um zu gucken wie es mit seinem Vitamin B
    aussieht. Wenn er es nicht mehr produieren kann muss er reglmäßig
    Spritzen bekommen. Es kann auch noch sein, dass es sich bei der
    Veränderung um einen bösartigen Tumor handelt.


    Seit Freitag ist
    er wieder Zuhause. Er bekommt jetzt von uns über den Tag verteilt ganz
    kleine Portionen Fressen, damit der Körper es besser verarbeiten kann.
    In der Klinik (er war von Mittwoch bis Freitag da hat er garnichts
    gefressen). So sieht er jetzt auch aus. Die Narbe sieht soweit ganz gut
    aus, aber er ist noch nicht über den Berg. Er setzt nur wenig Kot und
    Urin ab und ich hoffe, dass das alles so reicht. Ich habe noch nie ein
    Tier gehabt was so eine schwere OP durchmachen musste und wir haben im
    Moment Angst, dass er es nicht schafft.


    Die Ärztin hatte meinen
    Freund sogar während der OP versucht anzurufen um ihn zu fragen, ob sie
    den Teil des Tumors entfernen soll oder ob wir ihn einschläfern wollen.
    ;( :tra:
    Mein Freund hat den Anruf aber nicht mitbekommen weil er einen Kunden
    hatte und so hat die Ärztin entschieden den Teil des Darms zu entfernen.
    Wir hätten auch so entschieden.


    Jetzt läuft man ständig zur
    Toilette und guckt ob er auch Urin und Kot abgesetzt hat. Er schläft
    auch fast nur, wobei das wahrscheinlich nicht so ungewöhnlich ist nach
    so einem Eingriff. Fressen und trinken tut er auch relativ wenig. Habe
    heute mit der Tierklinik telefoniert. Die waren aber soweit mit allem
    zufrieden was ich ihnen erzählt habe. Mittwoch soll er noch eine
    Antibiotika Spritze bekommen und Freitag sollen die Fäden entfernt
    werden.


    Hat jemand von euch Erfahrungen mit so schweren OP´s?? Der mir ein bisschen Mut machen kann. :S


    Drückt mir die Daumen, dass er es schafft. Der kleine Mann ist doch erst 2 Jahre alt. :tra:


    Mache mir wirklich Sorgen um ihn. ;(

    Liebe Grüße Janine :hal:


    mit Kaspar
    :skatze:


    Krümel 29.08.2010 - 03.02.2013
    und Leika für immer in meinem Herzen 16.03.2001 - 15.09.2011 :herz:

  • :knuddel: :knuddel:


    oooha, das ist ja heftig.


    Ich habe bei einem Tier keine Erfahrung mit einer Darm-OP, aber bei einem Menschen.
    Ich schreib mal meine Gedanken.
    Gut ist, dass der Kot- und Urin-Absatz klappen.
    Wenn Krümel wenig frisst, kann er nicht viel Kot absetzen.
    Frisst er denn gern oder müsst ihr zureden?


    Schlafen: das war ne ganz heftige OP, der Körper muss sich erst auf die veränderte Situation einstellen und wieder Kraft sammeln.


    Kleine Schritte in der Genesung sollten euch freuen.
    Das Ergebnis der Gewebeuntersuchung ist noch spannend.
    Und wie es weitergeht, da hilft wohl erst mal abwarten.


    Wird nicht einfach, doch ich glaube, hier drücken alle die Daumen, dass es Krümel bald wieder viel besser geht und ihr einen Weg findet, der es für euch alle praktikabel macht. :knuddel:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Also Krümel frisst von ganz alleine, wenn ich ihm was rein gemacht habe. Als wir ihn Freitag aus der Klinik geholt haben und die Transportbox aufgemacht haben ist er sofort in die Küche gelaufen und hat nach Fressen geguckt :D

    Liebe Grüße Janine :hal:


    mit Kaspar
    :skatze:


    Krümel 29.08.2010 - 03.02.2013
    und Leika für immer in meinem Herzen 16.03.2001 - 15.09.2011 :herz:

  • Also er frisst freiwillig. ;)


    Als wir ihn Freitag aus der Klinik geholt haben ist er sofort in die Küche gelaufen und hat nach Fressen geguckt. :D

    Liebe Grüße Janine :hal:


    mit Kaspar
    :skatze:


    Krümel 29.08.2010 - 03.02.2013
    und Leika für immer in meinem Herzen 16.03.2001 - 15.09.2011 :herz:

  • Solltet ihr als gutes Omen nehmen. :cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Huhu,


    wir drücken auch alles Daumen und Pfoten!


    Zum B12: Bei Mensch kommt es gar nicht so selten vor, dass der Körper zu wenig oder kein B12 aufnehmen kann. Gründe gibt es vielerlei, aber die Abhilfe ist denkbar einfach. Ich hab das grade bei meiner Mutter erlebt. Als die Diagnose stand, gab es wöchentlich eine Spritze B12, inzwischen schon in grösseren Abständen. Wie das genau bei Katz funktioniert weis ich nicht, aber ich denk das wird ähnlich "harmlos" :)


    Liebe Grüsse,
    Kathi

  • :schleck: Drücken auch ganz feste was nur eben geht.
    Für Euch starke Nerven und für Krümelchen gute Besserung.
    Alles gute wünschen
    Bine mit Zinie und Lucy, die 3 Mäadels :mkatzen:

    :schleck: in meinem nächsten Leben, werde ich Katze, aber nur bei mir, miau.
    Mitglied der 1. Offiziellen B.A.R.F.-Sekte
    Minka 10.06.1982, ca. 14 Tage alt, gestr. 29.11.1999 :tra: , Mucki 16.11.1983, ca.12 Wochen, gestr. 17.06.1999 :tra: , Orpheus 21.06.1999, ca. 4 Jahre alt, gestr. 24.04.2012 :tra: , Zinie 02.12.1999, geb. 10.05.1999, gestr. 24.08.2013 :tra: , Lucy geb- 06.10.2005, geb. 10.2005 :hal: ,Ruby 25.08.2013, geb. 07.2015 :hal: , Asina 07.12.2015, geb. 03.07.2015 :hal:

  • Hallo,
    wie geht es Krümel ?
    Ich hoffe, er hat alles gut überstanden .

    meine Tiere sind meine Welt


    Puppy geb.11.1.11
    Mr.Spock geb.3.5.11


    Katzen :
    Else ist 15 Jahre alt ( ist über die Regenbrücke gegangen am 10.09.12)
    Alfred ist 11 Jahre alt

  • Hallo,
    wie geht es Krümel ?
    Ich hoffe, er hat alles gut überstanden .


    Leider mussten wir unseren Krümel am Sonntag doch einschläfern lassen, weil er voll Flüssigkeit war. :tra:


    Der kleine Mann hat den Kampf leider doch verloren.


    Wir haben Samstag noch Blut abnehmen lassen, dabei wurde schon festgestellt, dass sich von dem Blut eine gelbe Flüssigkeit abgesetzt hat, die normal Fall klar gewesen wäre. Gelb ist sie lau Aussage der Tierärztin bei FIP Katzen. Das fiel uns auch schon am Donnerstag auf. Aber bei der
    Blutuntersuchung am Samstag fand die Ärztin nichts weiter ungewöhnlich als wir da
    waren.


    Sonntag hat er sich dann nur noch zurück gezogen und hatte einen ganz dicken Bauch. Mittags wollte er mir dann in die Küche hinterher und ist fast umgefallen. Wir sind daraufin sofort in die Tierklinik. Die haben dann ein Röntgenbild gemacht und festgestellt, dass der ganze Körper voll Flüssigkeit war. Krümel war ganz schwach und wir haben nach Rücksprache mit zwei Ärztinnen beschlossen ihn gehen zu lassen. :tra:


    Er wollte noch als ich angefangen habe zu weinen und Taschentücher aus meiner Tasche geholt habe, in meine Tasche krabbeln. Ich habe gedacht, dass ich gleich umfalle. Das war so schlimm. Mir kommen schon wieder die Tränen, wenn ich das schreibe. Wir haben so um ihn gekämpft und alles gemacht, aber der kleine Mann hat den Kampf leider schon mit 2,5 Jahren verloren.


    Sein Bruder fühlt sich total einsam und wir gucken gerade nach einer anderen Katze als Spielkamerad. Das fällt mir so schwer, weil ich den Tod von Krümel noch gar nicht verarbeitet habe. Aber wir gehen beide den ganzen Tag arbeiten und er ist dann alleine.


    Habe mir das alles irgendwie anders vorgestellt... ;(

    Liebe Grüße Janine :hal:


    mit Kaspar
    :skatze:


    Krümel 29.08.2010 - 03.02.2013
    und Leika für immer in meinem Herzen 16.03.2001 - 15.09.2011 :herz:

  • :schleck: Ihr habt den kleinen Krümmel aufrichtig geliebt, das hat er gemerkt und hat Ihm auch gut getan.
    Ihr habt alles getan um Ihm zuhelfen.
    Ihr wart bis zum Schluß bei Ihm.
    Weine ruhig, das hilft.
    Holt einen neuen Spielkamerad, das hätte Krümmel auch so gewollt.
    Er hatte es so gut bei Euch, und nun gibt er seinen Platz für ein anderes armes Seelchen.
    Das neue Seelchen wird Dich ablenken, aber Du wirst Krümmel nie vergessen.
    Sprich mit Krümmel.
    Aber weine nicht zu lange, das möchte er nicht, aber Trauern darfst Du.
    Bei uns ist es jetzt fast 10 Mon. her mit Orpheus, er ist nicht vergessen, aber langsam, ganzslangsam kann ich Ihn gehen lassen.
    Es ist Gut so.
    Wir drücken Euch ganz fest und sind bei Euch.
    Ihr habt das richtige getan.
    Mit lieben und aufrichtigen Grüßen
    Bine mit Zinie und Lucy, die 3 Mädels :mkatzen:

    :schleck: in meinem nächsten Leben, werde ich Katze, aber nur bei mir, miau.
    Mitglied der 1. Offiziellen B.A.R.F.-Sekte
    Minka 10.06.1982, ca. 14 Tage alt, gestr. 29.11.1999 :tra: , Mucki 16.11.1983, ca.12 Wochen, gestr. 17.06.1999 :tra: , Orpheus 21.06.1999, ca. 4 Jahre alt, gestr. 24.04.2012 :tra: , Zinie 02.12.1999, geb. 10.05.1999, gestr. 24.08.2013 :tra: , Lucy geb- 06.10.2005, geb. 10.2005 :hal: ,Ruby 25.08.2013, geb. 07.2015 :hal: , Asina 07.12.2015, geb. 03.07.2015 :hal: