Kleiner Kater will kein Rohfleisch mehr!

  • Hallo,
    nochmals zur Ausgangslage: 2 Norwegische Waldkater, geb. 10.7.05 und 11.9.05,
    Gewicht: 4.7 und 4.5kg, der Kleine ist praktisch so gross und so schwer wie der Grosse.
    Ich barfe wenn ich frei habe, also an 2 Tagen die Woche, sonst Trofu und Nafu (Premium, aber was heisst schon Premium!??)
    Arbeite 100%, verschiedene Schichten 6.30-16.30, 14.30-0.00, 22.30-8.00.
    Ueber Ostern habe ich jetzt 5!Tage frei und wollte eigentlich voll barfen, siehe da, der Jüngere schaut sein Rindfleisch nur an, probiert nicht mal, habe alles klein geschnitten, auch ohne Supplemente versucht, keine Chance, der will sein Nassfutter oder Trofu.
    Der Aeltere hat sich dann erbarmt und gleich dem anderen seine Portion mitgefressen. SO NICHT, NICHT MIT MIR!
    Konsequenz: jetzt wird endgültig das Trofu welches immer dasteht weggestellt.
    Rohfleisch kriegen beide heute abend wieder, wenn der Kleine dann nicht will, kriegt er ganz wenig Nassfutter, ich kann ihn ja nicht wirklich hungern lassen.
    Morgen kaufe ich dann Huhn, das geht besser zu kauen, mein Verdacht ist nämlich dass der Kleine zu faul zum Kauen ist.
    Dies ist dann die letzte Chance, ich kann ja wohl kaum das teure Fleisch in den Abfall werfen und diese Mäkelei habe ich auch bald über, ich habe noch elendteure biowürste im Gefrierfach, die rühren beide nicht an. Wenn das so weitergeht kaufe ich nur noch Aldi-Dosen, ich bin jetzt echt etwas wütend, die Zubereitung ist aufwändig, es ist recht teuer und dann wird noch gemäkelt, wobei es jetzt nur ein Kater ist der mäkelt, aber morgen könnte es durchaus der andere sein. Die sind saumässig verwöhnt, damit ist bald mal Schluss!
    Frohe Ostern an alle Barfer die mehr Glück haben als ich! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

  • Hai,


    pur gefüttert mochten meine Rind und Lamm auch nie. Seit ich jedoch immer alles quer Beet mische, ist das kein Problem. Wird auch nichts aussortiert. Beispiel für ne Mischung:


    1/3 Herz von Lamm oder Huhn
    1/3 Hühnerschenkel o. Knochen (halte nichts von Knochenfütterung)
    1/3 Rind


    Probier mal, ob das besser ankommt. Viele Katzen haben anfangs Probleme mit Rind und/oder Lamm und müssen sich erst dran gewöhnen. Meine haben es pur auch teilweise erbrochen. Bei den Mischungen hab ich nie Probleme.


    Gruß
    Ramona


    PS: Und klar, wenn er sich an irgendwas anderem satt futtern kann, dann lässt er das stehen. ;-)

  • Hallo,
    genau so ist es, kaum hab ich das Trofu hingestellt, fand der Herr dass dies seeehr lecker sei, aber bis vor kurzem hat der auch Rind gefressen, ohne Probleme! Das finde ich ist ja das ärgerliche! Natürlich hab ich mich erweichen lassen. Der Grosse lag vollgefressen da und der arme Kleine musste in die Röhre gucken, das konnte ich mal wieder nicht. Morgen versuche ich es nochmals mit Lamm oder Huhn, hoffentlich hab ich dann bessere Nerven als er.
    Liebe Grüsse,
    Antonia

  • Hallo :)


    Ich grüble schon die ganze Zeit, wieso mir das nicht gefällt. Der Kleine hat sonst sein Fleisch immer gefressen (also an 2 Tagen pro Woche)?
    Kann es sein, dass er im Zahnwechsel ist? Ich muss zugeben, ich hab vergessen, wann der ungefähr ist ?(
    Ist jetzt nur so eine Idee....


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Liebe Kirsten
    nein nein, der ist nicht im Zahnwechsel, der hat schon alle seine Beisserchen, der ist nur zu faul sie zu benutzen, hab heute morgen sofort Huhn gekauft, ein Stückchen hat er widerwillig genommen, Carlos der Grosse hat genüsslich beide Portionen verdrückt, Emilio der Gauner sass nebendran und hat ganz interessiert zugeschaut, der wartet nur drauf dasss ich das Trofu rausrücke. Aber heute ganz früh habe ich natürlich schon Trofu gegeben, vielleicht war er ja satt. Genau das ist das Problem, ich finde mit über 4kg sollte ich jetzt auf 2 Mahlzeiten umstellen, das wäre bei jedem Dienst machbar und dann hätten sie auch Hunger. Ich glaube fast dass das Trofu schuld ist, der hat nichts, rast herum, kloppt sich mit Carlos und schmust und ist wirklich ansonsten munter. Ich muss jetzt probieren wie es geht wenn ich das Trofu wegstelle und hart bleibe. Wobei ich sagen muss dass keiner der beiden jetzt extrem bettelt wenn ich in der Küche bin, nur morgens führen mich beide mit hocherhobenem Schwanz zum Fressnapf.
    Carlos freut sich sehr weil er dem Emilio seinen Teil auch noch bekommt, ich habe jetzt auch für jeden einen Napf, das ist auch nicht das Problem, sie fressen dennoch oft aus einem.
    Ich habe abgepacktes Fleisch gekauft, ob das das Problem ist? Sonst kaufe ich in der Metzgerei, aber das Zeugs ist doch wirklich auch frisch, vielleicht riecht es zu sehr nach Plastik, habe es aber gut gewaschen. Habe gestern noch etwas Hackfleisch gegeben, der Kleine hat mal probiert, ist aber dann abgezottelt, die machen mich echt fertig die beiden, das richtig gute Zeugs gibt es in der Schweiz nicht (Petnatur, Grau) und dann noch beim feinen Rohfleisch mäkeln. ;) ;) ;) LG