Lasst Mikro-Chip kontrollieren!

Achtung! Gefälschte Rechnungsmails!


Liebe dubarfst-Mitglieder, sehr geehrte Besucher,


Derzeit sind gefälschte Rechnungsmails von dubarfst im Umlauf!!! Bitte die Hinweise hier beachten!

  • Der Thread ist zwar schon ein bisschen her, aber ich hätt auch ne Frage, die ähnlich ist. Kann man so einen Chip auch wieder deaktivieren lassen und einen neuen setzen lassen oder muss der für nen neuen Chip raus (extra Aufschneiden dafür fänd ich ziemlich unangenehm für das Tier, aber wahrscheinlich würden sich zwei Chips gegenseitig behindern, oder?)?


    Wir haben nämlich bei Fridolin das Problem, dass er im Tierheim schon gechippt wurde, der Chip aber schon ziemlich weit Richtung Schulter bzw. Vorderbein gewandert ist. Wir haben uns die Katzenklappe Sureflap XL zugelegt, damit sie ab Frühjahr wann immer unsere zwei wollen ungehindert Zugang zum Garten haben, beim Üben mit der Klappe ist uns aber aufgefallen, dass sie zwar bei Cookie immer gut auslöst (bei ihm sitzt der Chip aber auch bombenfest hinter dem Ohr), während Fridolin ziemlich oft Probleme hat und dann im Zweifel vllt. nicht reinkommt... bis Frühjahr ist ja GsD noch genug Zeit, um das Problem zu lösen.

    Liebe Grüße von Mina und den Chaoskatern!
    :spkatze:

  • Eigentlich sollte es bei der Sureflap egl sein wo der Chip sitzt, denn die Spule, die den Chip ausliest, läuft rundum. Ich hatte bei Tante Käthe das gleiche Problem. Aber bei uns war es genau andersherum. Ihr Chip sitzt schön weit oben und der vom Herrn Lehmann ist gewandert und war schon sehr weit unten. Bei ihm löste die Klappe aber problemlos aus. Deshalb kann es eigentlich nicht an der Position des Chips liegen. Später dann war sein Chip kaputt und inzwischen hat er einen neuen bekommen. Der alte ist drin geblieben, aber der ist ja auch nicht mehr lesbar.


    Weil Tante Käthe nicht jedesmal reinkam habe ich mich dann doch für die Petporte entschieden. Obwohl diese die Auslesefunktion nur oben hat kommt Tantchen immer rein und sie funktionierte auch bei Herrn Lehmanns gewandertem Chip.

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

  • Naja, also es kommt dabei wohl auch darauf an, aus welcher Richtung Fridolin die Klappe benutzen will. Wenn er von vorne durchgeht, ist es meistens kein Problem, aber von der anderen Seite, also aus Rictung des Tunnelstücks gehts nicht richtig, da muss er den Kopf irgendwie schief halten, damit die Schulter quasi mit in den Tunnel geht. Der Chip sitzt halt auch schon etwas seitwärts an der Schulter. Werd den Chip aber bei Gelegenheit mal kontrollieren lassen, wobei ich nicht glaube, dass der wirklich defekt ist, weil von einer Seite geht es ja immer.

    Liebe Grüße von Mina und den Chaoskatern!
    :spkatze:

  • Keine Ahnung.
    Ich habe relativ weniger Berichte darüber gelesen.


    Ganz unmöglich ist solches Wandern sicher nicht.



    Da hätte ich mir das zweimal überlegt.

    Warum?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)