Lasst Mikro-Chip kontrollieren!

Achtung! Gefälschte Rechnungsmails!


Liebe dubarfst-Mitglieder, sehr geehrte Besucher,


Derzeit sind gefälschte Rechnungsmails von dubarfst im Umlauf!!! Bitte die Hinweise hier beachten!

  • Keine Panik, doch mir ist es nun zum 2-ten Mal passiert, dass der Mikro-Chip bei meinen Katern nicht mehr funktioniert.


    Bei Janek war es nach knapp 6 Monaten, da dachte ich noch wegen seine Klopperein mit Charly


    Neuer "Hausschlüssel" für Janek


    Doch Felix kloppt sich nicht und musste trotzdem vor der Tür stehen.
    Zum "Glück" kann er Türen aufklinken.


    Also waren wir heute beim TA und haben den alten Chip kontrollieren lassen.
    2 Lesegeräte haben ihn nicht mehr gefunden.


    Meine Empfehlung: wenn euer Tier einen Chip hat und ihr aus einem anderen Grund zum TA geht, lasst den Chip kontrollieren.
    Ist kein Aufwand und ihr seid auf der sicheren Seite.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Mal ne doofe Frage dazu: Wenn man einen neuen Chip setzen muss - was passiert dann mit dem alten? Wird der herausgeholt? Rein theoretisch dürfte das ja kein Problem sein, zumindest bei Bessi kann ich ihn unter der Haut fühlen.

    Liebe Grüße,
    Melanie mit
    Rosi :skatze: Sally :lkatze: und Bessi:shund:


    und Bienchen im Herzen

  • Erfühlt konnten die beiden alten Chips auch nicht mehr.


    Wenn, dann könnte man sie sicher rausholen.
    Hab ich beim ersten Mal mit meiner TÄ besprochen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Mal ne doofe Frage dazu: Wenn man einen neuen Chip setzen muss - was passiert dann mit dem alten? Wird der herausgeholt?


    Bei Rupert konnte der "Alte" ertastet werden (der Chip saß im Unterkiefer) und wurde entfernt. Der "Neue" ist auch schon wieder auf Wanderschaft. Bei allen anderen Fellnasen sitzt er immer noch da wo er hingehört.


    Immer wieder mal schauen ob das gute Stück noch da ist.........

    Meine Meinung steht fest!
    Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

  • Bei Rupert konnte der "Alte" ertastet werden (der Chip saß im Unterkiefer) und wurde entfernt. Der "Neue" ist auch schon wieder auf Wanderschaft. Bei allen anderen Fellnasen sitzt er immer noch da wo er hingehört.


    Immer wieder mal schauen ob das gute Stück noch da ist.........


    Im Unterkiefer?!?!
    Das ist ja krass! Hab ja schon öfter gehört, dass die Dinger wandern (deswegen ist Mali tättowiert und nicht gechipt), aber dass das Teil bis ins Kiefer wandert ist ja schon hart... :watt:


    Liebe Grüße!

    Jeder braucht einen Hund, der einen bewundert,
    und eine Katze,
    die einen wieder zurück in die Wirklichkeit bringt.

    :bäääh:


  • Im Unterkiefer?!?!


    Ja, (ich denke Rupert ist die Ausnahme schlechthin) trotzdem bin ich von den Chip's völlig überzeugt. Angefangen vom Einlass an der Katzenklappe.... Buffy und Willow (Freigänger) sind noch tätowiert, aber das kann man kaum noch lesen

    Meine Meinung steht fest!
    Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

  • Ja, das mit der Katzenklappe ist natürlich schon extrem praktisch. Für uns aber nicht nützlich, da Katz ja nicht raus kann.
    Weiß schon, Tättowierungen sind auch nicht 100%ig das Wahre...eben wegen dem Verblassen... :wacko:
    Aber mir wars so erstmal lieber. Und die TA meinte, chipen lassen kann ich immer noch...und die Tättowierung geht ja nur in Narkose, so haben wirs beim Kastrieren gleich mitgemacht...


    Liebe Grüße!

    Jeder braucht einen Hund, der einen bewundert,
    und eine Katze,
    die einen wieder zurück in die Wirklichkeit bringt.

    :bäääh:

  • Bei meinem Gismo wurde der Chip bei der Kastration mit gesetzt. Als wir vom Tierarzt nach hause kamen und ich ihn aus dem Korb geholt habe, hatte ich dann plötzlich auch den Chip in der Hand 8| .
    Glück im Unglück, dass ich ihn gesehen habe. Sonst würde ich bis heute denken, er wäre gechippt.
    Er hat dann natürlich ein paar Tage später einen neuen bekommen.

    Alex
    mit Lilly, Brummi, Baby, Minka, Mailo, Gismo :mkatzen: , Lieschen, Elvis :hase: und Halina :reiter:
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Unvergessen: Kuschel, Omi, Mietz und Lulu
    :tra:

  • Bei dem einen Hund von mir ist er auch bis zum Kiefer gewandert. Er sitzt nun in der Hautfalte der Kehle... Da hat er sich festgesetzt. Bei dem anderen Hund sitzt er noch da wo er hingehört, tasten kann man ihn nicht, aber wir lassen es auch regelmäßig vom TA kontrollieren...

    Gott hat dir ein Gesicht gegeben, Lächeln musst du selbst!

  • wenn das Ding wieder rauskommt....so wie bei Cooni-Fan.... oder wenn der wandert oder auf einmal weg ist.... zahlt mir dann der Tierarzt seinen Fusch?? oder liegt das dann an meinem Tier?!


    Weil dann brauch man ja einen neuen Chip... das Einsetzen kostet auch wieder Geld ... und eine erneute Regestrierung bei TASSO????


    boah.. wenn das mehrmals passiert bin ich arm!


    hmm eig müsst ich nicht zum Tierarzt... mal sehen.. der ist ja bei uns direkt um die Ecke... vll spaziere ich einfach mal hin....


    ich kann den Chip bei ihr ertasten.. gabs das auch schon, dass er noch da war, aber kaputt?

  • Änderund der Chip-Nummer geht bei Tasso unkompliziert und kostenlos.
    Hab ich ja schon einmal durch.
    Über eine Spende freut sich Tasso trotzdem.


    Ich habe vorgestern bei meiner TÄ 20,74 Euro für neuen Chip mit Einsetzen bezahlt.
    Bei Janek vor knapp 2 Jahren waren es noch 23,98, der Transponder ist billiger geworden.
    Solls ja gelegentlich auch geben. :D


    Die ersten beiden Chips haben je 35 Euro gekostet.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Als ich meine Großen damals gechipt habe kam der Chip auch wieder raus.. TA hat ihn dann wieder rein "geschoben".. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass bei einer Katze der Chip zwischen die Schulterblätter gerutscht ist..


    Ist es bei euren Katzen auch so, dass da, wo der Chip sitzt, sie unglaublich gerne gekrault werden?

    Simone mit July, Roxy, Chinese und Medi :D

  • Unser Tierarzt hat den Chip natürlich auch kostenlos ersetzt...das wäre ja auch noch schöner. Mich hat`s nur geärgert, Gismo gleich wieder zum Tierarzt schleppen zu müssen; bei seiner Auto- und (fremde) Menschen-Phobie :rolleyes:
    Trienomis : Ja, kann ich bestätigen. Beide Kater lieben es, an der Chip-Stelle gekrault zu werden. Bei den Miezen?? Wer weiß, wo die Chips schon hingewandert sind, wenn ich das hier so höre. Ist ja schon einige Jährchen her...

    Alex
    mit Lilly, Brummi, Baby, Minka, Mailo, Gismo :mkatzen: , Lieschen, Elvis :hase: und Halina :reiter:
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Unvergessen: Kuschel, Omi, Mietz und Lulu
    :tra:

  • Coonie-Fan : manchmal habe ich das Gefühl als störe der Chip meine Katzen.. Da wird der Kopf so dermaßen verrenkt beim Kraulen. Da könnte man fast meinen, dass er gleich Abfällt oder die Katz sich was verrenkt (doch Natur sei Dank für unsere gelenkigen Katzen) ^^

    Simone mit July, Roxy, Chinese und Medi :D

  • Da wird der Kopf so dermaßen verrenkt beim Kraulen.


    :jaha: Das kenne ich gut! Hab auch schon mal überlegt, ob das störend ist für die Tiger...ob sie wohl die ganze Zeit einen Fremdkörper spüren? Wäre ja auch nicht so schön?! Andererseits ist der Chip ja wirklich winzig...

    Alex
    mit Lilly, Brummi, Baby, Minka, Mailo, Gismo :mkatzen: , Lieschen, Elvis :hase: und Halina :reiter:
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']Unvergessen: Kuschel, Omi, Mietz und Lulu
    :tra:

  • meine hatte das am Anfang auch ganz doll... hat sich auch so verrenkt, dass ich sie immer am Chip gekrault habe,.. ich dachte mir, dass das so frisch doch noch wehtun muss und habs dann immer versucht zu vermeiden... aber anscheinend findet sie es toll
    ich darf da auch anfassen und rumdrücken und so und sie hält still

  • Tja wir waren heute beim Tierarzt und da wollten die den Chip auslesen...
    Pustekuchen... er war noch erfühlbar aber das Gerät hat ihn nicht gefunden!
    Tja da musste dann ein neuer her... den ich auch bezahlen muss... bei uns kostet der aber nur knapp 15€ mit einsetzen...


    Bin ich froh, dass die den gecheckt haben!

  • Ich werde es spätestens dann merken wenn einer (oder beide) nicht mehr rein können oder (wenn es denn endlich mal soweit wäre) sie nicht in ihren Futterschrank kommen. Aber das ist ja ein Ding, daß die nicht mehr lesbar sind. Auf die Idee wäre ich nie gekommen.


    Herrn Lehmanns Chip ist definitiv schon etwas gewandert, denn früher war er oben an der Schulter, nun ist er ein Stück weiter unten. Ich wundere mich immer, daß die Petporte den noch so problemlos "findet".

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

  • Hier ist es nun auch passiert! Herr Lehmann mußte neu gechipt werden, denn seiner war nicht mehr lesbar.
    Ich hatte mich schon gewundert, daß er gar nicht mehr reinkommen "wollte".
    Nun will er seine Klappe im Futterschrank nicht mehr benutzen, denn er hat ja gelernt "geht nicht". Er macht ein Riesentheater wenn einer von uns zu Hause ist bis wir ihm die normale Schranktür öffnen.


    ...aber wenn keiner da ist ist seltsamerweise der Napf trotzdem alle....wie das wohl passieren kann?
    Die Klappe im Keller wird aber ohne zu Zicken benutzt, rein und raus.

    Es heißt Supplemente!


    Gruß Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

  • Er macht ein Riesentheater wenn einer von uns zu Hause ist bis wir ihm die normale Schranktür öffnen.


    Warum soll er den "Lieferanteneingang" benutzen, wenn genug "Personal" im Hause ist um ihm den Haupteingang zu öffnen :D

    Meine Meinung steht fest!
    Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.