Reines Geflügel-Barfen zu einseitig?

  • Hallo miteinander, ich habe jetzt das Problem, dass mein Kater zu einseitig fressen will. Rind, Lamm, Kalb, Kaninchen, Ente, Lachs und Fisch lehnt er ab. Er hungert lieber. Da er mich dann regelrecht belagert und schreit, habe ich nicht die Nerven, ihn länger als 12 Stunden hungern zu lassen. Da er ja auch keinerlei Nass-/Trockenfutter/Leckerlis frisst und noch in der Entwicklung ist, will ich ihn auch nicht hungern lassen.


    Ich gebe ihm also alles vom Hähnchen (oder Huhn), Herzen, Magen, Flügel, und von der Pute frisst er Brust und Schenkel. Habe mich bisher an die "Grundrezepte" gehalten (Taurin,Eierschale, Knochenmehl, Salz, Karottenbrei oder passierte Tomaten, A-Z-Tabl., Gänsefett, mal etwas Bierhefe, mal Lachsölkapsel).


    Habt Ihr eine Idee, wie ich Abwechslung reinbringen kann? Kann man denn überhaupt nur mit Geflügel ordentlich barfen? ?(Fehlen ihm da nicht wichtige Stoffe? Bin sehr,sehr unsicher und würde mich über eine Antwort freuen.


    Habt Ihr auch so sture Miezen? Ein wenig Kooperation vom Toni würde mir die Sache doch sehr erleichtern :D


    Viele Grüße von Evi

    .
    Viele Grüße von Evi


    mit Kitty, Nelli, Toni und Benny


    ....das sind wir....

    Einmal editiert, zuletzt von KittyNelli ()

  • ich würds auf dauer zu einseitg finden (nur meine persönliche meinung). ich würde vielleicht versuchen ihm hin und wieder ein stücken anderes fleisch mit unter zu schieben, zb. wenn du dir selber fleisch machst ein fitzelchen unter sein huhn mischen. ansonsten gibts ja auch noch anderes geflügel welches du noch nicht getestet hast, z.b. fasan, gans, wachtel, taube, küken. vielleicht sind das noch möglichkeiten für euch.


    ich wünschte allerdings ist hätte alle meiner drei bereits so weit, dass wenigstens alle huhn fressen würden :rolleyes:

  • Also bei uns hat Leber wahre Wunder gewirkt.
    bei uns gibt es mittlerweile 3/2 - 3/4 des Fleisches in groben Stücken, den Rest gebe ich durch die Mulinex damit meine Supplemente schön vermischt werden, danach mansche ich alles zusammen.
    Wenn man jetzt etwas Leber (5%) mit püriert und alles gut mischt fressen meine auch alte Schuhsohlen :P...


    Liebe Grüße
    Yvonne

  • Eigentlich finde ich nur Geflügel ja auch zu einseitig, aber leider geht hier alles andere nicht.


    Also habe ich gelernt, unterschiedliches Geflügel zu füttern und davon unterschiedliche Teile. Suppenhuhn, Putenoberkeule, Hähnchenhälse und Hähnchenflügel, Putenmagen und Putenherzen. Damit hab ich trotz allem eine Mischung verschiedener Muskelarten.


    Ab und an kann ich noch Pferdeherz dazwischen mogeln. Ich mache das fast ein Jahr lang. Meine Versuche, ab und an mal Rind oder Lamm unter zu schieben, sind elendig im Erbrechen und in der Verweigerung gelandet.


    LG Tinker

  • Danke für Eure Antworten.
    Ich habe heute wiedermal Rinds-Portionen weggeworfen, gestern Lamm. Schade um die schönen (teuren) Portionen und die viele Arbeit, war jeweils ein Kilo von dem Fleisch X(.
    Habe auch schon Rind und Geflügel gemischt, dann hat er nur die Geflügelstückchen rausgeholt. Wolfen will ich nicht, er soll schön kauen. Werde nun das unterschiedlichste Geflügelfleisch geben und Abwechslung in die Supplimente bringen. Was soll, ist nicht ideal, aber immer noch besser als industrielles zerkochtes Futter.


    Schönen Sonntag noch! Viele Grüße von Evi

    .
    Viele Grüße von Evi


    mit Kitty, Nelli, Toni und Benny


    ....das sind wir....

  • Hallöchen :)


    Nur mal so als Beispiel:


    Bei uns gabs noch nie Wildfleisch. Deshalb haben wir zunächst in einem Rezept mit fast 4 Kilo Fleisch insgesamt 200g Wild in winzigen Häppchen versteckt, in der Hoffnung, dass es einfach unbemerkt mitgefressen wird.


    Da unsere hier keinerlei Allergien oder Unverträglichkeiten haben *auf Holz klopf* erwarte ich, dass grundsätzlich jedes Futter gefressen wird. Ich schleiche aber Unbekanntes erstmal langsam ein.


    Ist vielleicht erfolgversprechender, als gleich ganze Portionen mit dem Fleisch zu machen :)


    Lieben Gruß


    Kirsten